Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© www.zlw-ima. com 2007 Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning Leitung des Zentrums für Lern- und Wissensmanagement.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© www.zlw-ima. com 2007 Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning Leitung des Zentrums für Lern- und Wissensmanagement."—  Präsentation transkript:

1 © com 2007 Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning Leitung des Zentrums für Lern- und Wissensmanagement (ZLW) und Lehrstuhl Informatik im Maschinenbau (IMA), RWTH Aachen Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Unternehmenskybernetik e.V. Dekan der Fakultät für Maschinenwesen der RWTH Aachen Aixcore Group Aachen Consulting and Research

2 © com Aixcore Senior Experts Dipl. Päd. Renate Henning Strategie, Struktur, Führung, Organisationsentwicklung Dr. Frank Hees Organisationsentwicklung, Personalentwicklung Dr.-Ing. Giuseppe Strina Organisationsentwicklung, Personalentwicklung Dr. Christiane Michulitz, MBA Organisationsentwicklung, Personalentwicklung Dr.-Ing. Tobias Valtinat. IT Architektur, Agile Methoden Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning IT, Strategie, Führung Dr. Ingrid Isenhardt Organisationsentwicklung, Change Management Dr. rer.nat. Andrea Heide Embedded Systems Dr.-Ing. Tom Tiltmann Fahrerassistenzsysteme, Agile Methoden Dr. Leonie Petry Prozessbegleitung, Matrixorganisationen Change Management Wolfgang Backhaus M.A. Wissensmanagement, Netzwerkmanagement

3 © com Benefits Wirtschaftlichkeit Implementation Realisierung FacilitatingBegleitung Change Beratung Information Management Knowledge Management Excellence in... Aixcore Group IfU e.V:

4 © com Aixcore Group Der Aixcore Prozess Your Future

5 © com Inhaltliche Gliederung 1Zukunft in der Gegenwart - Gegenwart in der Zukunft 2Mit dem Komplexitätszuwachs müssen wir leben 3Bewältigungsstrategien 4Resümee: Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020

6 © com Es sind noch etwa Minuten bis zum Jahr 2020 Gegenwart in der Zukunft

7 © com Die Welt 2007 … und wie sieht die Welt 2020 aus?

8 © com Wirtschaftsräume der Zukunft Amerika Nord/Süd Russland Japan Indien China Europa Quelle: in Anlehnung an Henning et al. (1999); Horizons 2020

9 © com Die Welt 2020 – Zukunft der Arbeit Eckpunkte des Möglichkeitsraumes nach den Szenarien 2020 Urbanisierung steigt Öffnung der Arbeit und Gesellschaft Beschränkung des Wachstums Potenzial für soziale Reibung wächst Bedrohung durch Terrorismus wächst Beschränktheit natürlicher Ressourcen Arbeitsmigration nimmt zu Flexible Karrierewege und Arbeitsumfelder Diversity Aspekte gewinnen an Bedeutung Entlokalisierung von Arbeit Quelle: Horizons 2020 / Deutsche Bank Research (2005)

10 © com Globale Vernetzung von Wirtschaft und Politik Wissensintensive Dienstleistungen gewinnen an Bedeutung Grenzüberschreitende Dienstleistungen Bedeutung transnationaler Unternehmen wächst Einfluss globaler Institutionen wächst Märkte werden national dereguliert Beschleunigung des technischen Wissens und der Produktzyklen Ausdehnung des Lebens Steigendes Lebensalter, weniger Kinder Gesundheitssektor wächst Die Welt 2020 – Zukunft der Arbeit Quelle: Horizons 2020 / Deutsche Bank Research (2005)

11 © com Quelle: Horizons 2020 / Deutsche Bank Research (2005) Prozessvirtuali- sierung in Netzwerken Annäherung von Mensch und Maschine Breite elektronische Vernetzung Virtualisierte Organisations- und Marktprozesse Steigende Bedeutung von (virtuellen) Netzwerken Eroberung kleinster Strukturen Nano-, Bio- und Mikrotechnologie werden zentrale Innovationsfelder Regionale Kooperationen werden stärker Mehr Handel mit geistigem Eigentum und Nutzungsrechten Die Welt 2020 – Zukunft der Arbeit

12 © com Inhaltliche Gliederung 1Zukunft in der Gegenwart - Gegenwart in der Zukunft 2Mit dem Komplexitätszuwachs müssen wir leben 3Bewältigungsstrategien 4Resümee: Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Fluchtmuster nehmen zu Bemerkung zur Trendanalyse Entwicklungstrends zur Arbeit Entwicklungstrends der Arbeit

13 © com ? Ziel Weg Konsequenz Problem Das Nebelviereck: Folge von Komplexitätsturbulenzen Quelle: Henning et al. (1999) Wie Handlungsfähigkeit in der Komplexität erreichen? Vielfältige Fluchtmuster verstärken sich Fluchtmuster nehmen zu Klare Regelungen Verdrängen Mit theoretischen Konzepten dem Alltag entfliehen Demokratisieren Autoritäre Maßnahmen Outsourcing Ordnung schaffen Nicht entscheiden Ignorieren Draufschlagen Costcutting

14 © com Eine Bemerkung zu Trendanalyse Quelle: Deutsche Bank Research (2005) Trends beschreiben langfristige, gerichtete Umfeld- veränderungen. Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen

15 © com Entwicklungstrends zur Arbeit Die Aufnahme von Faktenwissen stößt an ihre Grenzen Enge Vernetzung von Informations-, Wissens- und Lernmanagement zur Beherrschung von Komplexität Komplexe Themen erfordern Teamarbeit Quelle: Horizons 2020 Wissen 2020 Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen

16 © com Entwicklungstrends zur Arbeit Ablösung des Ausbildungs-Taylorismus in Schule und Hochschule Interdisziplinäres Lernen hat sich etabliert: Komplexität des Wissens bewältigen Häufige Arbeitswechsel erleichtern Interaktives Lernen bestimmt den Lernalltag Paradigmenwechsel in der Ausbildung: Vom Faktenwissen zur Reflexions-, Sozial- und Medienkompetenz Quelle: Horizons 2020 Lernen 2020 Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen

17 © com Wissen ist die entscheidende Ressource für Deutschland im globalen Wettbewerb. Deutschland bietet knowledge based industries: Ausstatter der Welt mit Fabriken. Leitsatz: Produkte können oft weltweit günstiger produziert werden, Deutschland versetzt andere Länder dazu in die Lage (Enabler). Nur einzigartige Unternehmen sind in Deutschland exportfähig. Nicht mehr die optimale Wirtschaftspolitik, sondern die Standortqualität entscheidet über die Überlebensfähigkeit einer Region. Quelle: Rempp, H. (2007): Produktion und Integration (Vortrag zum 7. EU RP) Produktion 2020 Entwicklungstrends zur Arbeit Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen

18 © com Von der Produkt- zur Servicequalität: Service zu Produkten wird zum eigentlichen Wettbewerbsfaktor. Gekaufte Zuwendungen als Produkte: Computing, Caring, Catering, Consulting, Coaching Entwicklung einer ökonomischen Welt, in der sich die Wertschöpfungen immer mehr um das Individuum ranken. Dienstleister 2020 Entwicklungstrends der Arbeit Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen Quelle: Horx, M. (2005): Wie wir leben werden. / Opaschowski, H. W. (2004): Deutschland 2020.

19 © com Do-it-yourself-Gesundheit: Partizipation des Patienten an Prävention und Therapie Patient ist der Akteur: Kunden-Lieferanten-Verhältnis Quelle: Horizons 2020 Gesundheit und Prävention 2020 Entwicklungstrends der Arbeit Wissen Gesundheit Prävention Dienstleister Produktion Lernen

20 © com Inhaltliche Gliederung 1Zukunft in der Gegenwart - Gegenwart in der Zukunft 2Mit dem Komplexitätszuwachs müssen wir leben 3Bewältigungsstrategien 4Resümee: Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Partizipation und Führung 2020 Überbetriebliche Allianzen – Netzwerke 2020 Betriebliches Innovationsmanagement 2020 Demografischer Wandel 2020 Wettbewerbsfaktoren 2020

21 © com ? Quelle: Henning et al. (1999) Bewältigungsstrategien Entwurzelung Der Kunde hat immer Recht. Wissen ist Macht! Spezialisierung der Beschäftigung Verdrängen Autoritäre Maßnahmen Costcutting Outsourcing Standardisierung Differenziertes Controlling Partizipation und Führung Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Wettbewerbs- faktoren Überbetriebliche Allianzen Präventiver Arbeits- und Gesundheitsschutz ist ein Werkzeug zur Bewältigung des Komplexitätszuwachses Moderne Präventionskonzepte leisten einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung der Zukunftsfähigkeit von Unternehmen

22 © com Partizipation und Führung 2020 Führungskräfte Der Kunde hat immer recht Zwischen Globalisierung und Regionalisierung hin und her gerissen Das Netz ersetzt die Netze nicht Mitarbeiter denken und handeln selbständig Mitarbeiter Unternehmer im Unternehmen: Wer ist mein Kunde/ Arbeitgeber? Mobilität: Jederzeit und überall arbeiten? Lernen: lebenslanges Ver- und Umlernen Multijobs: Wechseln macht Spaß?! Entwurzelung: Familie und Arbeit neu verknüpfen Nachhaltigkeit oder Shareholder Value? Konsequenzen? Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

23 © com Betriebliche Steuerungsmodelle führen zu psychischer Belastung Verantwortlicher Umgang mit der eigenen und der Gesundheit der Mitarbeiter World Cafe Arbeits- und Gesundheitsschutz als Führungsaufgabe (Thema 2.1, 14:30-16:30 Foyer 1.OG) Workshop Partizipation, Führung und präventive Arbeitsgestaltung (16.11., 10:30-16:45, Saal 2) Partizipation und Führung 2020 Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

24 © com Verkürzung der Produktentwicklungszeiten und Innovationszyklen durch direkte Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft (Matrixorganisation) Zusammenführung von Komplementärkompetenzen und Wissensbeständen Abbau von Kooperations-, Lern- und Innovationsbarrieren Moderierte Netzwerktreffen Marktbeobachtung/Trendszenarien Interne und externe Öffentlichkeitsarbeit Evaluation/Steuerung durch systemische Score-Card Überbetriebliche Allianzen – Netzwerke 2020 Erfolgsfaktoren für Netzwerke Zentrales Netzwerkmanagement Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Über- betriebliche Allianzen Partizipation und Führung

25 © com Präventionsdienstleistern im betrieblichen Arbeitsschutz fehlt Wissen zur Umsetzung einer gesundheitsförderlichen Arbeitsgestaltung Neue Modelle und Formen überbetrieblicher Allianzen sind erforderlich Überbetriebliche Allianzen – Netzwerke 2020 Workshop Überbetriebliche Allianzen für präventive Arbeitsgestaltung ( :30-16:45, Raum K2) World Cafe Unternehmensübergreifende Kooperation (Thema :30-16:30, Raum K2) Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Über- betriebliche Allianzen Partizipation und Führung

26 © com Kreativitätstechnik im Büro 1% In Meetings wo ich gefordert bin 5% Am Arbeitsplatz 4% In der Pause in der Firma 3% Zu Hause beim Essen 5% Auf Geschäftsreise / Fahrt ins Büro 10% Zu Hause beim Fernsehen 8% Zu Hause in der Badewanne 1% Andere Orte außerhalb der Firma 1% Ferien, Reisen 12% Verein, Club 5% Freizeitsport 7% Spiel und Hobby 4% In der Natur 25% Summe Außerhalb der Firma 76 % Summe Innerhalb der Firma 24 % Quelle: Quelle: in Anlehnung an W. Walter, Universität Karlsruhe (TH), 1997 Betriebliches Innovationsmanagement 2020 Wo entstehen neue Ideen? Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Über- betriebliche Allianzen Partizipation und Führung In Meetings, wo ich mich langweile 9%

27 © com Betriebliches Innovationsmanagement 2020 Unterstützung der Präventionsprozesse durch Interaktionsgestaltung bei Entwicklern, Betreibern und Anwendern von Maschinen Belastungsmessung betrieblicher Innovationsprozesse ist erforderlich World Cafe Neue Forschungsansätze zur Prävention im Arbeits- und Gesundheitsschutz (Thema 1.3, 14:30-16:30, Saal 1/Saal 2) Workshop Prävention als Bestandteil des betrieblichen Innovations- managements (16.11., 10:30-16:45, Raum K1) Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

28 © com Rückgang der Kinderzahl pro Frau Weiterer Anstieg der Lebenserwartung Demografischer Wandel 2020 Quelle: Auer 2003 Unternehmen mit wissensbasierten Marktleistungen tun gut daran, die Transparenz über ihre relevanten Wissensträger und die Altersstruktur des Personalstamms herzustellen. Fortsetzung bzw. Beschleunigung zweier großer Trends Wettbewerbs- faktoren Demo- grafischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

29 © com Arbeitsprozessgestaltung: Erhaltung physischer und psychischer Gesundheit über alle Erwerbsphasen Kompetenzmanagement im demografischen Wandel World Cafe Arbeits- und Gesundheitsschutz im demografischen Wandel (Oberthema 2.2, 14:30-16:30, Raum K1) Workshop Umgang mit den Konsequenzen des demografischen Wandels (16.11., 10:30-16:45, Saal 1) Demografischer Wandel 2020 Wettbewerbs- faktoren Demo- grafischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

30 © com Die Bedeutung inhabergeführter Unternehmen Betriebsgröße MA-Zahl Anteil der Betriebe Anteil der Beschäftigten Anteil der inhabergeführten Unternehmen Arbeitsplätze durch inhabergeführte Unternehmen bis 1989,9%27,9%92,0%25,6% 20 bis 998,2%25,5%84,3%21,5% 100 bis 2491,1%10,4%66,2%6,9% 250 bis 4990,6%14,5%68,9%10,0% 500 und mehr0,2%21,7%49,1%10,6% Summe 74,6% Quelle: IfM Bonn, Statistisches Bundesamt Stand 2004 Die Zukunft der deutschen Wirtschaft sind inhabergeführte Unternehmen. Wettbewerbsfaktoren 2020 Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

31 © com Merkmale inhabergeführter Unternehmen Sie denken und planen in globalen Strukturen und kennen die Stärken regionaler Innovationsmilieus. Sie wissen, dass die Zukunft durch dynamische Berufsprofile geprägt ist und ständiges Umlernen Normalfall wird. Arbeiten und Lernen greifen immer mehr in einander: Multijobs werden dabei die Regel Hidden Champions in Deutschland. Inhabergeführte Unternehmen sind das Alleinstellungsmerkmal der deutschen Wirtschaft. Wettbewerbsfaktoren 2020 Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

32 © com Messbarmachung von Effektivität und Effizienz von Managementsystemen und Präventionsmaßnahmen Sicherstellung der Nachhaltigkeit von Präventionsmaßnahmen Einbindung der Mitarbeiter bei der Planung und Gestaltung von Präventionsmaßnahmen Wettbewerbsfaktoren 2020 World Cafe Neue Ansätze von Präventionsdienstleistungen (Oberthema 1.2, 14:30-16:30, Saal 1/ Saal 2) Workshop Prävention als Wettbewerbsfaktor ( :30-16:45, Raum K4) Wettbewerbs- faktoren Demografischer Wandel Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung

33 © com Inhaltliche Gliederung 1Zukunft in der Gegenwart - Gegenwart in der Zukunft 2Mit dem Komplexitätszuwachs müssen wir leben 3Bewältigungsstrategien 4Resümee: Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020

34 © com NetzwerkeNetzwerke Innovationsfähigkeit - steigender Kostendruck Arbeitsverdichtung - Personalreduktion Wettbewerb - Kooperation Kundenorientierung - Innovation soziale Stabilität - ökonomische Flexibilität langfristige Strategien - kurzfristige Ertragserwartung wachsende Veränderungsdynamik - Unsicherheit Zielgruppe Betrieb - Zielgruppe Individuum (Verwertungsinteresse) Nachhaltigkeit - Gewinnmaximierung Globalisierung - Regionalisierung verantwortlicher Umgang mit Humanressourcen - Kostendruck Zeit für Lernprozesse - Zeitdruck d. hohe Arbeitsbelastung …den Spagat beherrschen

35 © com Lust auf Zukunft Inhabergeführte Unternehmen zeigen als Hidden Champions wie Arbeit in Deutschland zukunftsfähig wird. Nur durch die ganzheitliche Gestaltung der Rekursions- ebenen Mensch, Organisation und Technik kann dem Komplexitätszuwachs begegnet werden. Die Felder Arbeiten, Lernen und Kompetenzentwicklung verschmelzen und eröffnen Möglichkeiten zur innovativen Arbeits- und Prozessgestaltung. Durch die globale Arbeitsteilung müssen zukunftsfähige Lösungen und Strategien auf lokaler Ebene gefunden werden, um über die regionale Standortqualität wettbewerbs- fähig zu bleiben bzw. zu werden.

36 © com Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning 0241 – Aixcore Group Aachen Consulting and Research

37 © com Zusatzfolien

38 © com Betriebliches Innovationsmanagement 2020 Innovationsmanagement Projektmanagement KonzeptionImplement.EvaluationTransferAnalyse Ideenmanagement Ideen- generierung Ideen- bewertung Erst-Fixierte Ideen 1919 Rohprojekte 524 Boardprojekte 369 Lancierte Produkte 176 Produkte am Markt 124 Flops 24 Verlust- bringer 17 mittel- mäßig 11 Erfolgs- produkte Quelle: Quelle: in Anlehnung an R. Berth (1993) Demografischer Wandel Wettbewerbs- faktoren Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung Der Innovationswolf

39 © com Mittelstand – die Zukunft für Arbeit ?! UnternehmensgrößeMA-ZahlUmsatz / JahrBilanzsumme / Jahr kleinstbis 9bis 2 Mio. kleinbis 49bis 10 Mio. mittelbis 249bis 50 Mio.bis 43 Mio. groß250 und mehr50 Mio. und mehr43 Mio. und mehr Einheit von Risiko und Leitung, Einheit von Selbstständigkeit der Entscheidung und dem Tragen von Verantwortung, Einheit von wirtschaftlicher Existenz des Inhabers und der Existenz des Betriebes, Wahrnehmung von sozialer Verantwortung für die Mitarbeiter, Verbundenheit mit dem Standort Deutschland. Qualitative Merkmale Wettbewerbsfaktoren 2020 Demografischer Wandel Wettbewerbs- faktoren Betriebliches Innovations- management Überbetriebliche Allianzen Partizipation und Führung


Herunterladen ppt "© www.zlw-ima. com 2007 Lernen und Arbeiten für Innovation – Perspektive 2020 Prof. Dr.-Ing. Klaus Henning Leitung des Zentrums für Lern- und Wissensmanagement."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen