Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik...lich willkommen im Lehrstuhl Lernbehindertenpädagogik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik...lich willkommen im Lehrstuhl Lernbehindertenpädagogik."—  Präsentation transkript:

1

2 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik...lich willkommen im Lehrstuhl Lernbehindertenpädagogik

3 Moderne Lernbehindertenpädagogik Sonderschulbedürftigkeit – sonderpädagogischer Förderbedarf Lernen im Gleichschritt – Öffnung des Unterrichts Förderschule – sonderpädagogisches Fördersystem Löwendompteure/ -innen – Lernberater- und -begleiter/ -innen Lernschwierigkeiten in allen Lebensabschnitten Leitziele: Vorbeugen ist besser als Bohren! So viel Begegnung wie möglich, soviel spezifische Förderung wie nötig! Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik

4 Konkrete Umsetzung Einrichtung einer sonderpädagogischen Förderwerkstatt (Nashornwerkstatt) Handreichung zur Förderdiagnostik Modell Projektschulen/ Intensivpraktikum Erschließung der außerschulischen Arbeitsfelder transparente und verlässliche Studienorganisation Internet: Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik

5 Studienaufbau Lehramt für Sonderpädagogik (9 Semester, 270 ects) Sonderpädagogische Fachrichtung Lernbehindertenpädagogik/ FS Lernen (120 ects) Praktika (9 ects) Schriftliche Hausarbeit (18 ects) Erziehungswiss. Studium (EWS)/ Päd.-Did. Schulpraktikum (36+6 ects) Didaktik der Grundschule/ Didaktiken einer Fächergruppe der Hauptschule (72 ects) Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Gesellschaftswiss. Studium (9 ects) Ects = European Credt Transfer System (1 ects-Punkt = ca. 30 Arbeitsstd.n)

6 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Übersicht Module Lernbehindertenpädagogik/ FS Lernen ModulBezeichnung im Förderschwerpunkt Lernen (FSL)ects P 1Heil- und sonderpädagogische Arbeitsfelder im FSL15 P 2Psychologische Grundlagen im FSL15 P 3Grundlagen der Didaktik des Unterrichts im FSL15 P 4Individuelle Diagnose und Förderung im FSL12 P 5Planung und Evaluation des Unterrichts im FSL6 P 6Praxis des Unterrichts im FSL12 P 7Allgemeine Heil- und Sonderpädagogik9 P 8Grundlagen Sprachheilpäd./ Verhaltensgestörtenpäd.15 P 9Pädagogische Grundlagen im FSL15 P 10Professionalität im FSL6

7 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Studienangebot im 1. Studiensemester (WS 2010/ 2011): Studienverlaufsplan Lernbehindertenpädagogik/ FS Lernen ModulBezeichnungLehrveranstaltung 1.1Kasuistik im FSLSchmid (Di 16-18, R ) 1.2Grundlagen der integrativen und inklusiven Pädagogik Heimlich (Mi 8-10, R. 2U01) 1.3Sonderpädagogische FördersystemeSchor (Mo 8-10, R ) 1.4Einführung in die Heil- und Sonderpädagogik Ringvorlesung (Mo 16-18, R. 2U01)

8 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Praktika im Studium Lernbehindertenpädagogik Orientierungspraktikum - vor dem Studium Betriebspraktikum - vor dem (Haupt-)Studium Schulpädagogisches Blockpraktikum – nach 1. Sem. Fachdidaktisches Blockpraktikum – nach 2. (oder 3.) Sem. Zusätzliches studienbegleitendes Praktikum – im 4. Sem. Sonderpädagogisches Blockpraktikum Studienbegleitendes sonderpäd. Praktikum (2-semestrig) alternativ: Intensivpraktikum

9 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Orientierungspraktikum Dauer: 4 Wochen (2-mal 2 Wochen) Zeitpunkt: vor Beginn des Studiums spätestens vor Beginn des schulpädagogischen Blockpraktikums Ort: 2 unterschiedliche Förderschulformen (z. B. Förderschwerpunkt Lernen, Sprache, Hören... aber auch Mobiler Sonderpädagogischer Dienst (MSD), Schulvorbereitende Einrichtung (SVE), Kooperationsklasse, Sonderberufsschule...) Ziel: Kennen lernen der Schulart Förderschule aus der Sicht des Lehrers, Überprüfung der Berufseignung

10 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Betriebspraktikum Dauer: 8 Wochen kann in einzelne Praktika à 2 Wochen aufgeteilt werden Zeitpunkt: vor Beginn des (Haupt-)Studiums Ort: Betrieb des (sozialen) Bereichs im In- oder Ausland (z. B. Kinder-, Altenheim, Klinik, therapeutische Praxis...) Zivildienst und FSJ werden i. d. R. anerkannt Ziel: Einblick in die Berufswelt außerhalb der Schule

11 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Kontaktadresse für weitere Praktika Dr. Schlegel Ludwigstraße 27 Zimmer G 205 Öffnungszeiten: Mo-Do Uhr Telefon: oder

12 Die Nashornwerkstatt – eine sonderpädagogische Förderwerkstatt Leopoldstr. 13, Raum 1308 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Herzlich Willkommen!

13 Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Warum Nashornwerkstatt? Es war einmal... eine Bremer Schulklasse, die wollte, dass Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam unterrichtet werden. Zum Sprachrohr machten sie ihre Schülerzeitung Das Nashorn. Sie erreichten damit die Fortsetzung des gemeinsamen Unterrichts. So wurde das Nashorn zum Symbol für die Integration von Kindern mit Förder- bedarf in die allgemeine Schule!

14 Ziele und Aufgaben Praxisorientierung sonderpädagogischer Studiengänge Unterrichts- und Fördermaterialien Förderdiagnostische Materialien Unterrichtsvorbereitung Förderplanung Gutachtenerstellung Erprobung und Evaluation neuer Materialien Kooperation in der Lehrerbildung Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik

15 Das Angebot Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Entwicklungsbereiche Lernbereiche Förder diagnostik Praxisnahe Workshops Literatur zur Unterrichts- methodik und -didaktik

16 Die Praxis Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik Öffnungszeiten im WS 2010/ 2011 Mo:10-12 Uhr Mo: Uhr Di:12-16 Uhr Fr:08-10 Uhr R

17 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Einführung in das Studium der Lernbehindertenpädagogik...lich willkommen im Lehrstuhl Lernbehindertenpädagogik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen