Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Francisco Padilla Borallo 5. Darmstädter Informationsrechtstag Internationaler Datentransfer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Francisco Padilla Borallo 5. Darmstädter Informationsrechtstag Internationaler Datentransfer."—  Präsentation transkript:

1 Francisco Padilla Borallo 5. Darmstädter Informationsrechtstag Internationaler Datentransfer

2 Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer Übersicht: - Entwicklung - Gesetzeslage - Europa / Drittland - Probleme - Lösungen - Fazit

3 Entwicklung - Globalisierung - weltweite Vernetzung - Zentralisierung von Aufgaben - Outsourcing Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer ABER Datentransfer untersteht Einschränkungen

4 Gesetzliche Grundlage - Deutschland - BDSG - bereichsspezifische Normen - Europa - Datenschutzrichtlinie 95/46/EG - Harmonisierung der vorhandenen Gesetze - International - grundverschiedene Ansätze - z.B. USA – bereichsspezifisch bzw. selbstregulierend - z.B. China – kein Datenschutzrecht vorhanden Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer

5 Europa und der Rest der Welt Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer BRD EU Drittland Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

6 Lösungen Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer - Einwilligung des Betroffenen - ABER: bei Personaldaten kaum anwendbar - vertragliche Lösung - individuell zu gestalten - genehmigungspflichtig durch Aufsichtsbehörden - Standardvertragsklauseln - von Europäischer Kommission angenommen - festes Vertragswerk - genehmigungsfrei

7 Lösungen Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer - Safe Harbor - Sonderrolle USA - kein angemessenes Datenschutzniveau in den USA - Abkommen zwischen den USA und der EU - Grund: unterschiedlichste Datenschutzlandschaften - teilnahmeberechtigt nur US-Unternehmen - Federal Trade Commission - Department of Transportation

8 Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer - Safe Harbor - Selbstzertifizierung - Einhaltung von 7 Prinzipien - Safe Harbor List Online - ca Unternehmen - Kosten variieren, aber Zertifizierung günstig Lösungen

9 Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer - Verbindliche Unternehmensregelungen - Konzernregelungen - kein Konzernprivileg - weltweite (konzernweite) Gültigkeit - muss also ALLE Mindestdatenschutz- anforderungen erfüllen - Europa kann als Standard dienen - muss aber ggf. Öffnungsklausel beinhalten Lösungen

10 Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer - Verbindliche Unternehmensregelungen - komplexes Gebilde - langwieriger Prozess (mehrere Jahre) - Erstellung aufwendig und teuer - Genehmigung 2-3 Jahre nach Antragseinreichung - bisher lediglich 7 BCRs in Deutschland vorgelegt Lösungen

11 Fazit - keine pauschale Lösung - abhängig von der aktuellen Situation - Analyse von Datenfluss und Unternehmen erforderlich - theoretisch alle Möglichkeiten denkbar - ABER: internationale Lösungen fehlen Francisco Padilla Borallo Nr Informationsrechtstag 10. Juli 2009 Internationaler Datentransfer

12 Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Fragen?


Herunterladen ppt "Francisco Padilla Borallo 5. Darmstädter Informationsrechtstag Internationaler Datentransfer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen