Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Neue Konzepte – alte Hüte? Das Energie- und Teilchenkonzept im NuT- Unterricht im neuen G8 Helmut Schauer, MPG München

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Neue Konzepte – alte Hüte? Das Energie- und Teilchenkonzept im NuT- Unterricht im neuen G8 Helmut Schauer, MPG München"—  Präsentation transkript:

1 Neue Konzepte – alte Hüte? Das Energie- und Teilchenkonzept im NuT- Unterricht im neuen G8 Helmut Schauer, MPG München

2 Bio-alt

3 Bio-neu

4 Vorwissen zu folgenden Themen sollte am Beginn der 8. Klasse Chemie vorhanden sein: Materieeigenschaften Stoffeigenschaften Atome, Moleküle, Ionen Stoffgemische und ihre Trennung Stoffumwandlungen als Umgruppierung von Teilchen Teilchenmodell der Materie Energieumwandlungen

5 Überblick propädeutische Chemie

6 5 12 Konzepte Phänomene Konzepte statt Detailwissen

7 Verwendete Energiearten

8 Umwandlung in Tieren

9 Umwandlung in Pflanzen

10 Umwandlung bei Zustandsänderungen

11 Umwandlung bei chemischen Reaktionen

12 Umwandlung bei mechanischen Vorgängen

13 Energieverbrauch Energiegewinn Energieverbrauch Energiegewinn

14 Energie im Lehrplan Natur und Technik Energie im Lehrplan Natur und Technik BeispielLehrplanbezugBemerkung Lichtwirkung, Sonnenkollektor, Solarzelle, Sonnenbrand, Bleichen NT LichtDer Begriff Lichtenergie ist akzeptabel, statt Wärmeenergie soll von thermischer Energie gesprochen werden. WasserkraftwerkNT WasserLageenergie, Bewegungsenergie, elektrische Energie Stoffumwandlung, VerbrennungNT Stoffe und MaterialienEnergie wird zugeführt oder frei. Atmung, NährstoffeNT Umwelt und LebenDie Nährstoffe enthalten chemische Energie. Stoffaufnahme für Wachstum und Energieversorgung des Körpers NT Der Körper des Menschen... Die Nährstoffe enthalten chemische Energie. Wachstum und EnergiebindungNT Bau und Lebenserscheinungen der Blütenpflanzen Bei der Photosynthese wird Sonnenenergie in chemische Energie umgewandelt und somit gebunden.

15 E=mc 2 Masse = Teilchen Teilchen..??!!

16 Das Teilchenkonzept Modellvorstellung (möglicher) Inhalt im Unterricht Lehrplanbezug allgemeines Teilchenmodell Aggregatzustände, Zustandsänderungen, Diffusion, Lösungsvorgänge (damit auch Chromatographie) innere Energie, Zusammenhang mit Temperatur NT 5.1.2, Ph 8.2 Ph 8.2 Atom und Molekül chemische, biochemische Reaktionen als Teilchenumgruppierung, Lebensmittel, Verdauung, Zellatmung Photosysnthese NT NT NT Kern-Hülle-ModellAtomkern, Atomhülle mit Elektronen, Ion, elektrische Leitfähigkeit, Modell von Leitungsvorgängen, Elektrolyse, Atommasse, Atomgröße, Proton, Neutron, Hinweis auf Quarks, Auf- und Abgabe diskreter Energiemengen und Zusammenhang mit entsprechender Strahlung, Kernumwandlungen, Radioaktivität NT C NTG 8.2, 8.3; Ph 9.2 Ph 9.2 Schalenmodell der Energiestufen (valence shell) grundlegende Bindungsmöglichkeiten (ionisch, metallisch, kovalent) C NTG 8.2, 8.3 ElektronenpaarabstoßungsmodellMolekülbauC 9.2 Quantenphysikalisches Modell Teilchencharakter und Wellencharakter des Lichts, Photonen und Masseteilchen als Quantenobjekte, statistische Deutung, Orbitalmodell, σ- und π-Bindungen, Stereoisomerie Ph voraussichtlich C 11

17 Enzyme als Teilchenmacher

18 Katzenmilch Garfield wachte eines Morgens auf und hatte furchtbare Bauchschmerzen. Er beschloss eine große Schüssel warme Milch mit Honig zu trinken. Daraufhin wurden die Schmerzen so schlimm, dass er zum Arzt gehen musste.Garfield: Herr Doktor, Herr Docktor! Ich habe solche Bachschmerzen, dass mir nicht einmal meine Milch heute Morgen geschmeckt hat!Der Docktor tastete kurz seinen Bauch ab und erwiderte dann: Lieber Garfield, Deine Bauchschmerzen kommen gerade von Deiner Milch. Du hast höchstwahrscheinlich eine Lactose-Unverträglichkeit. Diese Krankheit haben sehr viele Katzen! Garfield sah ihn ungläubig an und wiederholte langsam: Lactose-Unverträglichkeit? Der Doktor erklärte ihm: Lactose ist der Zucker, der in Milch enthalten ist. Viele Tiere und Menschen vertragen ihn nicht und bekommen Durchfall und Bauchschmerzen. Man bräuchte eine Milch mit wenig Milchzucker, damit Du Deine Milch wieder trinken kannst!Garfield trottet gesenkten Kopfes nachhause. Plötzlich kam ihm eine Idee: Man müsste einen Lactose-Zerstörer- Automaten bauen! Kannst Du Garfield helfen…?

19 Formeln oder nicht, das ist die Frage!

20 Modelle der Materie

21 Beispiele aus Ikarus

22 !!Merk- kästen!! Mit Hand und Verstand

23 Wieder H olen – Üben und Vertiefen

24 Ausflug in Nachbarreviere

25 Bio-neu


Herunterladen ppt "Neue Konzepte – alte Hüte? Das Energie- und Teilchenkonzept im NuT- Unterricht im neuen G8 Helmut Schauer, MPG München"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen