Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Autor Jan Siebrecht Präsentiert für AKG Bensheim Datum

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Autor Jan Siebrecht Präsentiert für AKG Bensheim Datum"—  Präsentation transkript:

1 Autor Jan Siebrecht Präsentiert für AKG Bensheim Datum 31.1.2005
Career Nights 2005 Autor Jan Siebrecht Präsentiert für AKG Bensheim Datum

2 Agenda Über was sprechen wir heute: Kleine Vorstellrunde
Was macht man als Berater? Wie wird man Berater? Was soll ich studieren? Fragen und Antworten

3 Kleine Vorstellrunde Jan Siebrecht
Abi ’93 (LK: Mathe (Hr. Schulze), Englisch (Fr. Sitte Einhäuser) Betreuer der AKG-Abilisten (www.akg-bensheim.de/abilisten) Grundwehrdienst bei der Luftwaffe (Radareinheit) Bauingenieurwesen in DA (Stahlbau, Massivbau, Bauinformatik) Berater bei BearingPoint (ehem. KPMG Consulting) seit Jan. 2002

4 Was macht man als Berater?
Berufsbild des Beraters Vorurteile, und was Berater wirklich machen „Können nichts, wissen alles besser und kosten einen Haufen Geld” „Die kosten mich meinen Job” Knowhow Unterstützung bei hochspeziellen Aufgaben Analysearbeiten Projektsteuerung / Projektabwicklung Strategie- vs. Integrationsberater Fachliche- vs. Technische Laufbahn Welche Bereiche gibt es? Financial Services, Consumer & Industrial Markets, Public Services, Technology and Infrastructure Projektbeispiele Eurohypo/Deutsche Hyp Migration, Französisches Finanzamt, Rodale (Content Management)

5 Wie wird man Berater? Qualifikation und Voraussetzungen
Wann ist Berater was für mich? Projektarbeit Direkter Kundenkontakt Junge, dynamische Teams Immer wieder neue Herausforderungen Welchen Abschluss braucht man? Analytischen Hochschulabschluss (Uni, FH, BA) (Wirtschaftlich, technisch, naturwissenschaftlich, geisteswissenschaftlich) Bewerbung: Wann, Wie und Wo? Am besten bereits während des Studiums 1 – 2 Tage jobben Einstieg und Karriere Analyst oder Consultant: Analysen, Projektaufgaben Senior Consultant: Teilprojektleitung, Projektleitung Manager: Projektleitung, Arquise

6 Was soll ich studieren? Studium: Was und Wo? Wie läuft ein Studium ab?
Grundstudium, Grundfachstudium, Vertiefungsstudium Selbststudium Komillitonen, Lernen, Wohnen Die Wahl des Studienfachs Interessen, mögliche Berufsbilder Ausreichende finanzielle Gestaltungsmöglichkeiten Kontakt mit Studenten (Abilisten !) Die Wahl der Hochschulform Uni, FH, BA Die Wahl des Studienorts Wo kann man das Fach studieren Stadt / Uni schön, was spricht dafür bzw. dagegen, hinfahren Was tun bei der Sinnkrise Alternativen ausloten Schaden begrenzen Point of no Return

7 Fragen und Antworten Eure Fragen, meine Antworten

8 Mehr Infos Gehaltsspannen Jahresgehalt *) Karrierestufe Berufsjahre
Von Bis Managing Director / Partner 10 – ... Senior Manager 8 – … Manager 4 – 10 Senior Consultant 2 – 5 Consultant 0 – 2 Analyst 0 – 1 *) Fixgehalt (ohne Bonus), 80% Quantil

9 Mehr Infos 20 Beratungsunternehmen Accenture McKinsey & Company
BearingPoint Boston Consulting Group Deloitte Consulting Roland Berger - Strategy Consultants Cap Gemini Ernst & Young IBM Business Consulting Services Bain & Company Mummert Consulting Charles River Associates Brattle Group UNISYS SAP SI Atos Origin CSC Ploenzke Acrys Consulting Advanced Marketing Consulting (AMC) Ocadis Droege & Company

10 Autor Diese Präsentation wurde erstellt von:
Jan Siebrecht, Senior Consultant BearingPoint, Frankfurt Privat: Karpfenweg 4 60327 Frankfurt Tel: (069) Mobil:

11


Herunterladen ppt "Autor Jan Siebrecht Präsentiert für AKG Bensheim Datum"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen