Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Litauen Ramona und Sarah. Republik Litauen HHauptstadt: Vilnius (Wilna) SStaatsform: Republik SStaatsoberhaupt: Präsident Valadas Adamkus FFläche:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Litauen Ramona und Sarah. Republik Litauen HHauptstadt: Vilnius (Wilna) SStaatsform: Republik SStaatsoberhaupt: Präsident Valadas Adamkus FFläche:"—  Präsentation transkript:

1 Litauen Ramona und Sarah

2 Republik Litauen HHauptstadt: Vilnius (Wilna) SStaatsform: Republik SStaatsoberhaupt: Präsident Valadas Adamkus FFläche: km² EEinwohner: WWährung: Litas

3 Politische geografische Lage  Grenzen: Norden > Lettland Osten und Südosten > Weißrussland Süden > Polen Westen > Russland  Polen: wichtigste Verbindung nach Westeuropa  Teile des Kurischen Haffs und der Kurischen Nehrung

4 Geografische Lage und Landschaftsformen  Sehr flache Gegend; teilweise hügelig; höchste Erhebung 294m  Nordosten: Seenplatte, zahlreiche Seen auch im Süden gesamt: 1.5% des Landes  Größte Fläche: Landwirtschaft, 30% Wälder, 3% Moore und Sümpfe  Größten Flüsse: Memel und Neris

5 Klima  Gemäßigtes Klima  Durchschnittstemperatur 5-6º  Wärmster Monat Juli mit 17º  Kältester Monat Januar mit -5º  An der Küste: Westwind, warmes, feuchtes Wetter von der Ostsee

6 Regionen  Einteilung in vier verschiedene Regionen: 1.Oberlitauen im Nordosten 2.Niederlitauen 3.Suvalkija; traditionell wohlhabend im Südwesten 4.Dzūkija; traditionell ärmlich im Süden  Teilweise groβe Unterschiede in Tradition, Dialekt und Landschaftsbild unter den Regionen

7 Karte: Regionen Oberlitauen Suvalkija Dzūkija Niederlitauen

8 Bevölkerung  Staatsangehörigkeiten: Litauer (83.5%), Polen (6.75%),Russen (6.3%), Weißrussen (1,2 %), Ukrainer (0,65 %)  Sprachen: Litauisch – Russisch – Polnisch – Weißrussisch – Ukrainisch – Tatarisch – Karamisch  Religionen: Großteil der Litauer römisch-katholisch, etwa 4,1% russisch-orthodox, Protestanten etwa 1,9%, Moslems mehr als

9 Gründe der verschieden Volksgruppen  Während und nach 2. Weltkrieg > Einwanderung der Russen  Im Osten besonders in ländlichen Regionen viele Polen  In Klaipeda und auf der Kurischen Nehrung > viele Deutschsprechende  Jüdische Bevölkerungsanteil vor dem 2. Weltkrieg 9% > während Krieg: Ermordung von ca. 90% der Juden

10 Wirtschaft  Sehr arm an Rohstoffen  54% landwirtschaftliche Nutzung  Verarbeitung von russischem Öl  Nach EU-Beitritt: Gewinn der groβen Höfe und Lebensmittelindustrie durch Subventionen und Wegfall der Zölle  Durch starken Wachstum der Wirtschaft, niedrige Arbeitslosenzahl→ teilweise Arbeitskräftemangel  Wichtigste Exportwaren: Elektroartikel, Maschinen, Textilien und Milchprodukte  Wichtigste Handelspartner: Lettland, Deutschland und Frankreich

11 Historischer Überblick  Vereinigung einiger Stämme im 13. Jhd. > Litauische Reich  16. Jhd. Blütezeit in Gesellschaft und Kultur  17. Jhd. Konflikte mit den Zaren  18. Jhd. Weitere Konflikte, nun auch mit Österreich und Preuβen >1795 Verlust der Eigenstaatlichkeit > Herrschaft unter den Zaren  Unabhängigkeitsbewegung nach Oktoberrevolution 1917 > Lossagung von Russland (1918)  1922 Gründung der Republik Litauen  Später Eingliederung in der Sowjetunion UdSSR bis 90er Jahre, danach erneute Erlangung der Unabhängigkeit  Ab 2003 Mitglied der Europäischen Union

12 Andenken an Revolutionsopfer und Symbol der Freiheit

13 Tourismus/Sehenswürdigkeiten  Leben in Litauen sehr billig  Sehr viele Museen und Galerien; in gröβeren Städten und auch auf abgelegenen Höfen:  Nationalmuseum (Vilnius)  Teufelsmuseum (Kaunas)  Bernsteinmuseum (Palanga an der Ostsee)

14 Vielen Dank fürs Zuhören!


Herunterladen ppt "Litauen Ramona und Sarah. Republik Litauen HHauptstadt: Vilnius (Wilna) SStaatsform: Republik SStaatsoberhaupt: Präsident Valadas Adamkus FFläche:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen