Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jean-Paul SARTRE FREIHEIT EXISTENZIALISMUS. 1905 als Sohn eines Marineoffiziers in Paris geboren Familie des Großvaters – Fremdheit, Nur-Gedultet-Sein.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jean-Paul SARTRE FREIHEIT EXISTENZIALISMUS. 1905 als Sohn eines Marineoffiziers in Paris geboren Familie des Großvaters – Fremdheit, Nur-Gedultet-Sein."—  Präsentation transkript:

1 Jean-Paul SARTRE FREIHEIT EXISTENZIALISMUS

2 1905 als Sohn eines Marineoffiziers in Paris geboren Familie des Großvaters – Fremdheit, Nur-Gedultet-Sein Studium an der Pariser Sorbonne – einer der besten Studenten Simone de Beauvoir tritt in sein Leben Danach Lehrer für Philosophie und Studium bei Husserl und Heidegger Nach 1945 Schriftsteller – wollte linke, nicht-kommunistische Partei gründen

3 1964 Nobelpreis für Literatur – lehnt ihn ab Beziehung zu Beauvoir war offen, nicht legitimiert – offene Skandale, Schreckfiguren des konservativen Bürgertums Für Studentenbewegung der 68-er Jahre sind beide zentrale Leitfiguren – im Hinblick auf Lebensweise und Denken 1980 Tod in Paris

4 WERKE… „Das Sein und das Nichts“ Essays Romane: „Die Wege der Freiheit“ „Zeit der Reife“ „Der Aufschub Dramen: „Die Fliegen“ „Bei geschlossenen Türen“ etc.

5 „Der Mensch ist verurteilt, frei zu sein“. FREIHEIT? HANDLUNGSFREIHEIT? WILLENSFREIHEIT? VERANTWORTUNG?


Herunterladen ppt "Jean-Paul SARTRE FREIHEIT EXISTENZIALISMUS. 1905 als Sohn eines Marineoffiziers in Paris geboren Familie des Großvaters – Fremdheit, Nur-Gedultet-Sein."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen