Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich Willkommen zum Didaktikworkshop E-Learning und Blended Learning.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich Willkommen zum Didaktikworkshop E-Learning und Blended Learning."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich Willkommen zum Didaktikworkshop E-Learning und Blended Learning

2 Kommunikationswerkzeuge

3 Methodenname Ziel Werkzeug(e) Wann einsetzen Dauer Kurzbeschreibung

4 Hundert-und-eins Fragen Die SchülerInnen setzen sich mit dem Unterrichtsstoff auseinander. Sie können sich besser auf die Interessen der SchülerInnen vorbereiten Vor Beginn eines neuen Themas Zwei – drei Durchgänge Insgesamt ca. 10 Tage

5 Hundert-und-eins Fragen Mindestens eine und höchstens fünf Fragen, auf die SchülerInnen gerne eine Antwort hätten. Liste aller Antworten an SchülerInnen retour  Auswahl der drei wichtigsten Fragen Präsentation der fünf wichtigsten Fragen zu Beginn der Unterrichtseinheit.

6 Let‘s play Bingo Kennen lernen. Eisbrecher Eine Art „Schnitzeljagd“ durchs Thema. Diskussionsforum Zu Schulbeginn Vor Beginn eines neuen Themas Als „Wettrennen“ so schnell wie möglich

7 Let‘s play Bingo

8 Visitenkarte erstellen Kennen lernen. Umgang mit dem Werkzeug erlernen. Wiki-Web Zu Beginn der Arbeit mit dem Wiki-Web Einige Tage

9 Visitenkarte erstellen

10 Zwei Wahrheiten und eine Lüge Kennen lernen. Umgang mit dem Werkzeug erlernen. Diskussionsforum Zum Einstieg in die Online-Arbeit Zwei Durchgänge à 3 – 4 Tage plus ein Tag für die „Auflösung“

11 Zwei Wahrheiten und eine Lüge Schreibe drei Dinge über dich: Deine Vorlieben, was du gerne isst, welche Filme du magst, etc... Zwei der Dinge müssen wahr sein, eine Äußerung ist eine Lüge! :-> Eröffne dazu in der Cafeteria einen "Neuen Beitrag" mit deinem Namen. Bitte erledige die Aufgabe jetzt gleich!

12 Zwei Wahrheiten und eine Lüge Im Anschluss daran hast du dann Zeit, die Wahrheiten und Lügen der anderen TeilnehmerInnen zu lesen. Gib bei jedem Beitrag eine Vermutung darüber ab, welches denn die Lüge ist. Und – ganz wichtig: Begründe Deine Vermutung !

13 Betriebserkundung Praxisbezug Diskussionsforum, , evt. Chat Wann immer ein Praxisbezug angebracht ist. Mehrere Wochen

14 Betriebserkundung Grundsätzlich abklären: Soll die Erkundung ausschließlich aufgrund des Internetauftritts von Unternehmen stattfinden oder sollen die SchülerInnen zusätzlich virtuellen Kontakt zu Verantwortlichen verschiedener Bereiche eines / mehrerer Unternehmen aufnehmen?

15 Betriebserkundung Ziele: Einfach wissen, wie sich Unternehmen im Zusammenhang mit dem Unterrichtsthema präsentieren Vorbereitung für zukünftige Berufswahl Erhalten praktischer Beispiele für die Arbeit im Seminar

16 Betriebserkundung Aspekte: Technologischer Aspekt Wirtschaftlicher Aspekt Sozialer Aspekt Berufsorientierender Aspekt Konsumentenaspekt Ökologischer Aspekt

17 ExpertInnenchat Praxisbezug Vertiefen eines Themas Einholen neuer Meinungen Chat, Zum Abschluss eines Themas. Vor- und Nachbereitung: Eine Woche Durchführung: 90 Minuten

18 ExpertInnenchat Einladung an ExpertIn Thema und Ziel des Chats TeilnehmerInnengruppe Wo befindet sich der Chat (www-Adresse) Von wann bis wann dauert der Chat Was passiert mit dem Chatprotokoll ModeratorIn Was passiert, wenn der Chat nicht funktioniert?

19 Expertenthemen – Jigsaw Methode Vertiefte Auseinandersetzung mit einem Thema SchülerInnen übernehmen Verantwortung für ein Thema Einholen neuer Meinungen Diskussionsforum, evt. synchrone Tools zur Abstimmung der ExpertInnen untereinander Zur Erarbeitung von Inhalten Fünf Schritte – insgesamt etwa 4 Wochen

20 1.Suche eines Themas und Gruppenbildung 2.Literaturrechere und –studium, Formulieren des eigenen „Forschungs“interesses 3.Fragen an ExpertInnen 4.Beantworten der und Diskussion über die Fragen 5.Erstellen einer Präsentation, in der Fragen, Antworten, neue Erkenntnisse, Diskussion etc. eingearbeitet werden Expertenthemen – Jigsaw Methode

21 Kollaboratives Erstellen von Lerninhalten Gemeinsames Erarbeiten von Inhalten Vertiefen von Themenbereichen Wiki-Web Zu Beginn eines neuen Themas Zur Vertiefung eines Themas Anstatt einer Prüfung 4 Schritte – insgesamt etwa 2,5 Wochen

22 1.Gruppenbildung 2.Literaturrechere und –studium, Erstellen einer Kurzzusammenfassung, Formulieren des eigenen „Forschungs“interesses 3.Lesen der Zusammenfassungen, Formulieren von Fragen 4.Inhalte erstellen 5.Präsentation im Wiki-Web Kollaboratives Erstellen von Lerninhalten

23 Erstellen von Lexika und Glossaren Aktive Auseinandersetzung mit U-Gegenstand Erweiterung des fachlichen Wortschatzes Diskussionsforum oder Wiki-Web Während des gesamten Schuljahres oder für ein besonders wichtiges Thema Pro Eintrag sehr wenig Zeit

24 Erstellen von Lexika und Glossaren

25 Fragen generieren Wiederholung des Lehr- und Lernstoffes Zusammenstellen von Tests, Quizzes, etc. , Wiki-Web oder Diskussionsforum Für die inhaltliche Arbeit Zur Reflexion Zur Prüfungsvorbereitung Für die Erstellung der Fragen: Eine Woche Zur Beantwortung der Fragen: Zwei Wochen

26 1.Erstellen und Sammeln der Fragen per 2.Zu bearbeitende Fragen werden im Wiki-Web veröffentlicht 3.Beantworten der Fragen Fragen generieren


Herunterladen ppt "Herzlich Willkommen zum Didaktikworkshop E-Learning und Blended Learning."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen