Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

07. Juli 2015 Rathaus Braunschweig Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Umsetzung in Niedersachsen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "07. Juli 2015 Rathaus Braunschweig Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Umsetzung in Niedersachsen."—  Präsentation transkript:

1 07. Juli 2015 Rathaus Braunschweig Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Umsetzung in Niedersachsen

2 Programmschema „DL“ Salafismus- prävention ca. 10 Mio €

3 Mobile Beratung Unterschiedliche Organisationsstruktur in verschiedenen BL Projektförderung durch Bundesprogramm (z.T. Landesprogramm) Auftrag: Unterstützung bei Problemlagen in den Themenfeldern Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus  vertraulich, klientenorientiert, interdisziplinär und mobil  proaktiv 3

4  Landes-Demokratiezentren (Landeskoordinierungsstellen)  Partnerschaften für Demokratie (Lokale Aktionspläne)  Bundeszentrale Träger  Modellprojekte  Modellprojekte zu ausgewählten Phänomenen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und zur Demokratiestärkung im ländlichen Raum  Modellprojekte zur Radikalisierungsprävention

5  Demokratie leben! – Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit (2015 – 2019 LKS Nds.)  PARC - Prävention durch Aufklärung gegen Rechtsextremismus und für Courage (2012 – 2015)  AussteigerhilfeRechts (seit August 2014 beim LPR)

6 Beratungsnetzwerk Niedersachsen ARUG – Arbeitsstelle Rechtsextremismus und Gewalt Aussteigerhilfe Rechts Hannoversche Landeskirche Landeskriminalamt LidiceHaus Bremen Ministerien NDR Sportjugend im LandesSportBund VAJA e.V. (Verein Förderung akzeptierender Jugendarbeit), Bremen Verfassungsschutz, Abteilung 5 des Nds. MI VertreterInnen von Bürgerbündnissen …

7 REX - Szene in Nds. 2015

8 Aktuelle Entwicklung Nds. NPD verliert (weiter) an Einfluss DR lokal/regional aktiv IB hat sich stabilisiert Aktionsgruppen/-bündnisse lokal aktiv, regional vernetzt (vermeintliche) Sektierergruppen

9 Mobile Beratung Beratungsnehmer/-innen Kindergärten und Schulen Vereine und Verbände Kommunen Institutionen auf Landesebene Bürgerbündnisse und kommunale Präventionsräte Familien und Einzelpersonen … Prävention, Intervention und Mischbereiche

10 Partnerschaften für Demokratie in Niedersachsen (LAP) Landkreis Goslar Landkreis Verden und Landkreis Nienburg/Weser Stadt Celle Stadt Northeim Stadt Laatzen Stadt Braunschweig Landkreis Osterode am Harz Stadt Delmenhorst Landeshauptstadt Hannover Stadt Cuxhaven Hansestadt Lüneburg Landkreis Aurich Ausgewählte Gemeinden des Landkreises Göttingen Landkreis Northeim Stadt Vechta Stadt Wolfenbüttel

11 Modellprojekte in Niedersachsen Seitenwahl (ARUG Braunschweig / ZDB Wolfsburg) Roma Antidiscrimination Network (RAN) (Roma Center Göttingen e.V.) Junge Muslime als Partner. FÜR Dialog und Kooperation! GEGEN Diskriminierung! (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V.) Akzeptanz für Vielfalt - gegen Homo-, Trans- und Interfeindlichkeit (Stiftung Akademie Waldschlösschen) DelOS - Demokratie leben in Osnabrück (DETO - Verein zur Förderung von Demokratie, Toleranz und interkulturelle Verständigung Osnabrück e. V.)

12 Bundeszentrale Träger(NDS/HB) Fachstelle Rechtsextremismus und Familie: (LidiceHaus Bremen) Distanzierungsprozesse in der rechtsextremen Szene: (ARUG/ZDB + BAG „Ausstieg zum Einstieg“)

13 „Jeder ist mitverantwortlich für das, was geschieht und das, was nicht geschieht.“ (Erich Kästner)


Herunterladen ppt "07. Juli 2015 Rathaus Braunschweig Bundesprogramm „Demokratie leben!“ Umsetzung in Niedersachsen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen