Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hannes Hörmann Studienrichtung: ABWL Schwerpunkt: Betriebsinformatik Studienkennzahl: L 158.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hannes Hörmann Studienrichtung: ABWL Schwerpunkt: Betriebsinformatik Studienkennzahl: L 158."—  Präsentation transkript:

1 Hannes Hörmann Studienrichtung: ABWL Schwerpunkt: Betriebsinformatik Studienkennzahl: L 158

2 Praxissemesterpräsentation Projekttitel: Neugestaltung der Domain canyoning.at Anlass für Projekt Bessere Nutzung der Domain canyoning.at Trennung des Bereichs Canyoning vom übrigen Bereich des Unternehmens Aufbau einer Webplattform im Bereich Canyioning für Österreich

3 Firmenbeschreibung 1/2 Arbeitgeber: Absolute Outdoors Firmeninhaber: Hartwig Stobl Tätigkeitsbereich der Firma: Rafting, Canyoning, Radtouren, Klettern, usw.

4 Firmenbeschreibung 2/3 Absolute Outdoors besteht seit 20 Jahre Outdoorcamp im Gesäuse (Johnsbach) seit Firmenbestehen Outdoorcamp in Golling seit 2005 Derzeit ca. 45 Guides für Outdooraktivitäten

5 Meine ursprünglichen Aufgaben im Unternehmen 2003Eintritt ins Unternehmen als Raftguide 2006Zusätzliche Tätigkeiten wie Canyoning, Klettern, Klettersteige, usw. 2006Mithilfe bei der Neugestaltung der Domain rafting.at 2008Aufnahme im Ausbildungsteam für Raftguides im Unternehmen

6 Aufgaben während des Praxis- semesters im Unternehmen Durchführung des Projekts: Neugestaltung der Domain canyoning.at Weiterführung der ursprünglichen Aufgaben an den Wochenenden und in Stoßzeiten unter der Woche

7 Aufgabestellung 1/3 Komplettes Projektmanagement für die Homepage Projektplanung Projektausführung (teilweise selbst, da ich auch selber an der Homepage operativ arbeitete) Projektüberwachung Projektabschluss Grafische Gestaltung der Homepage Auswahl eines geeigneten Unternehmens für die Erstellung des Grundgerüst der Homepage

8 Aufgabestellung 2/3 Inhaltsbezogene Daten der Homepage sind selbst zu erstellen Eingliederung der derzeitig im Unternehmen geführten Canyoningtouren Eingliederung des gewerblichen Bereiches des Unternehmens Auswahl einer geeigneten Oberfläche zur Veranschaulichung einer Canyoningtour

9

10 Aufgabestellung 2/3 Inhaltsbezogene Daten der Homepage sind selbst zu erstellen Eingliederung der derzeitig im Unternehmen geführten Canyoningtouren Eingliederung des gewerblichen Bereiches des Unternehmens Auswahl einer geeigneten Oberfläche zur Veranschaulichung einer Canyoningtour Auswahl einer geeigneten Oberfläche zur Auffindung der Canyoningtouren und Outdoorcamps

11

12 Aufgabestellung 2/3 Inhaltsbezogene Daten der Homepage sind selbst zu erstellen Eingliederung der derzeitig im Unternehmen geführten Canyoningtouren Eingliederung des gewerblichen Bereiches des Unternehmens Auswahl einer geeigneten Oberfläche zur Veranschaulichung einer Canyoningtour Auswahl einer geeigneten Oberfläche zur Auffindung der Canyoningtouren und Outdoorcamps Eigenständige Erweiterung der Inhaltsbezogenen Daten, sofern sie sinnvoll für die Homepage sind

13 Aufgabestellung 3/3 Ständige Wartung der Daten bis Ende des Projekts Wöchentliche Berichterstattung über den Stand der Dinge Fertigstellung des Projektes bis Ende des Praxissemesters

14 Ziele des Projekts 1/2 Sofort messbare Ziele Auslagerung des Bereichs Canyoning auf die neue Domain Entwicklung einer Informationsplattform für canyoninginteressierte Privatpersonen Bessere Informationsmöglichkeiten für den Kunden über das Angebot der Agentur im Canyoiningbereich Erleichterung des Bearbeitens und Einfügens neuer Canyoningtouren im vorhandenen System

15 Ziele des Projekts 2/2 Zukünftig messbare Ziele Steigerung der verkauften Canyoningtouren pro Saison durch die neue Domain Erreichung eines Google-Rankings zwischen den Plätzen 1 bis 5 innerhalb der nächsten zwei Saisonen Verkauf von Canyoningtouren außerhalb des Einzugsbereiches der beiden Outdoorcamps in der Steiermark und Salzburg und Abgabe dieser Touren auf Provisionsbasis an Mitbewerber in anderen Bundesländer

16 Projektablauf Reibungslose Zusammenarbeit mit Firmenbesitzer und anderen beteiligten Unternehmen Soll- vs. Ist-Ablauf Keine großen Abweichungen Abweichungen nur bei den Terminen mit der Firma EPCOM da sie selbst unter großem Zeitdruck standen

17 Eingesetzte Methoden und Werkzeuge Methoden Projektmanagement Werkzeuge CMS System des Unternehmens EPCOM Java-Script HTML Div. Editoren

18 Ergebnisse

19 Schlussfolgerung Programmierkenntnisse waren anfangs nicht ausreichend HTML-Kenntnisse waren anfangs nicht ausreichend Timemanagement bei Projekten ist sehr wichtig Gute Basis zwischen Projektmitglieder und Vorgesetzten ist unabdinglich Projekt war eine gute Vorbereitung für meine zukünftige Selbständigkeit

20 Danke für Ihre Aufmerksamkeit.


Herunterladen ppt "Hannes Hörmann Studienrichtung: ABWL Schwerpunkt: Betriebsinformatik Studienkennzahl: L 158."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen