Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

01. Oktober 2010 Ing. Alfred Scharl Dipl.-Ing. Werner Erhart-Schippek, MSc 1 Integriertes Energie- Contracting.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "01. Oktober 2010 Ing. Alfred Scharl Dipl.-Ing. Werner Erhart-Schippek, MSc 1 Integriertes Energie- Contracting."—  Präsentation transkript:

1 01. Oktober 2010 Ing. Alfred Scharl Dipl.-Ing. Werner Erhart-Schippek, MSc 1 Integriertes Energie- Contracting

2 Contracting 2 LIG – Steiermark – Landesimmobilien GmbH gegründet im Jahre 2001 als 100%-Tochter des Landes Steiermark Aufgaben der LIG Burggarten

3 Contracting 3 LPZ Bad Radkersburg Aufgaben der LIG  Ökologisierung und energieeffiziente Bewirtschaftung  Immobilienmanagement orientiert sich an übergeortneten und gesamtheitlichen Konzepten

4 Contracting 4  Seit 07. Mai 2009 GreenBuilding Partner mit dem Projekt Bezirkshauptmannschaft Fürstenfeld Bezirkshauptmannschaft Fürstenfeld Aufgaben der LIG

5 Contracting 5 Energieverschwendung? BH Murau

6 Contracting 6 z. B. KAGES – Stromverbrauch hat sich zwischen 1990 und 2004 verdoppelt! Quelle: Klimaschutzplan Steiermark

7 Contracting 7  Energieverbrauch steigt um 2% pro Jahr  Verkehr und private Haushalte stehen „Auf dem Gaspedal“  Steirische Autofahrer fahren „täglich“ 37 Mio. km mit dem Auto und blasen so jährlich 2 Mio. Tonnen CO 2 in die Luft (Quelle: VCÖ)

8 Contracting 8 Quelle: G. Kirchengast, Wegener Center 2009

9 Contracting 9

10 10 Energieliefercontracting Substitution Heizöl § 15a B-VG, Landtag Landtagsbeschluss (Weiß-Grüner-Weg) Energieausweis Impuls Styria Klimaschutzplan Forderungen für Energieeffizienz: Vision LIG:

11 Contracting 11 Gebäudebestand – Heizmedium (PE Gröbming u. ABB Stainach) Umsetzung (LH Mühleck – Umsetzung 2011) Gebäudebestand Heizmedium 1996: 40 Landesanstalten auf Heizöl Extraleicht 29 Landesanstalten auf Fernwärme (hievon 4 auf Erdgas Holzbasis) 10 Landesanstalten auf Erdgas 2 Landesanstalten auf Holzschnitzelheizungen

12 Contracting 12 Konzept: Energieliefercontracting Verbrauchsreduktion Anlagenoptimierung Integriertes Energie- Contracting mit Energieeffizienzmaßnahmen

13 Contracting 13 Bad Radkersburg – Pool 2 BH Bad Radkersburg Heizwerk LBS u. LH Bad Radkersburg LPZ Bad Radkersburg Umsetzung: Energieliefercontracting mit integrierten Einsparmaßnahmen zur energetischen Modernisierung von 5 Liegenschaften (2008) und 4 Liegenschaften (2009)

14 Contracting 14 Feinanalyse – Prognose und Nachweis der Energieeinsparung der Effizienzmaßnahmen

15 Contracting 15 IEC LIG Pool 2: Ergebnisse Einsparung Wärmearbeit: 16,8 – 30,8 % Einsparung Wärmeleistung: 0 – 27,6 % Einsparung Stromarbeit: 4,8 – 11,8 % Einsprung Wasser: 0 – 20 % CO 2 - Einsparung: 92 % (vorrangig wegen Energie- trägerumstellung) Qualitätssicherungsinstrument (Auswahl): Überprüfung der Ausführungsplanung, „Abnahme“, rechnerische Nachweise, Einstellprotokolle, thermographische Aufnahmen, Messung von Solarerträgen, ……. … und nicht zuletzt: Wettbewerbsfähige Wärmepreise

16 Contracting 16 Landespflegezentrum Bad Radkersburg Anlage vor dem Umbau Anlagedaten vor dem Umbau: Kesselleistung: 2x 930 kW, BJ 1979 Raumbedarf: 200 m² (für Heizzentrale und Öltank)

17 Contracting 17 Landespflegezentrum Bad Radkersburg Anlage nach dem Umbau Anlagedaten nach dem Umbau: Wärmetauscherleistung: eingestellt 500 kW nach Energieeffizienzmaßnahmen von 180 kW= 320 kW Raumbedarf Heizzentrale: 50 m² (inkl lt. Pufferspeichervolumen) Kollektorenfläche für WWB: 150 m² CO 2 -Einsparung : 381 to/Jahr  Entspricht ca. 3 Mio. km mit einem Diesel-PKW, das sind 80 Erdumrundungen

18 Contracting 18 Überprüfung der Ausführung

19 Contracting 19 Fernüberwachungsmöglichkeit

20 Contracting 20

21 Contracting 21 Zukunft: Thermische Sanierung/Kyoto II - Ziel § 15a B-Vereinbarung: Vereinbarung zwischen Bund und Ländern gemäß Art. 15a B-VG über Maßnahmen im Gebäudesektor zum Zweck der Reduktion des Ausstoßes an Treibhausgasen. Kyoto II – Ziel: Strategie Österreichs zur Erreichung des Kyoto -Ziels (Klimastrategie 2008/2012) Fazit: Thermische Sanierung mit Anpassung/Adaptierung der HT-Anlagen und optimierter Betriebsführung zur Zielerreichung. Klimaschutzplan Steiermark: Juni 2010 Maßnahmenbündel für den Bereich Gebäude: - Umfassende Sanierung des Gebäudebestandes - Umstellung auf effiziente und klimaschonende Heizung - Verstärkte Nutzung von Solaranlagen, usw. Reduktion der THG-Emmissionen von 50 – 60% bis 2020

22 Contracting 22 Jetzt hängt alles an der Politik ! Ein Jahr lang feilten Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft am steirischen Klimaschutzplan. Jetzt steht das Grundgerüst. Was noch fehlt, ist die politische Entscheidung über die Maßnahmen. (Zitat Kleine Zeitung vom ) Dies gilt im gleichen Sinne auch für die am 11. März 2010 von den Ministern Mitterlehner und Berlakovich vorgestellte „Energiestrategie Österreich“.

23 Contracting 23 Errichtungsjahr LBS Graz St. Peter LBS Knittelfeld Photovoltaik

24 Contracting 24 Diese Präsentation ist ab 4. Oktober 2010 auf unserer Homepage zum Downloaden!


Herunterladen ppt "01. Oktober 2010 Ing. Alfred Scharl Dipl.-Ing. Werner Erhart-Schippek, MSc 1 Integriertes Energie- Contracting."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen