Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vom Urknall zur Vulkanexplosion Auf Spurensuche in der Umgebung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vom Urknall zur Vulkanexplosion Auf Spurensuche in der Umgebung."—  Präsentation transkript:

1 Vom Urknall zur Vulkanexplosion Auf Spurensuche in der Umgebung

2 Woher kommen wir?

3 Blick in den Abgrund der Zeit Uns schwindelte beim Blick in den Abyssus der Zeit. Die Zeit, die... für unsere Pläne oft nicht ausreicht, ist für die Natur endlos und wie nichts. Blick in eine unvorstellbar lange erdgeschichtliche Vergangenheit

4 Ziele des Projekts: 1.Den Abgrund der Zeitin unserer unmittelbaren Schulumgebung erfahren. 2.Die Unermesslichkeit der vergangenen Zeit anschaulich machen

5 Das Projekt: Projektverlauf: Vorbereitungsphase: Vorexkursionen, Fotos und Steine als Zeitzeugen Bereitstellung von Informationen aus Spezialliteratur Projekttage: Informationsbeschaffung Exkursion mit Geologin Vorbereitung der Ausstellung Ausstellung der Ergebnisse beim Sommerfest

6 mussten Sterne explodieren riesige Asteroiden auf die Erde stürzen Kontinente wandern ein tropisches Meer die Eifel überfluten ein hohes Gebirge entstehen und wieder verschwinden und dann auch noch ein Vulkan steckenbleiben Woher wir das wissen?? Wir waren auf Spurensuche in der Umgebung Damit wir heute hier stehen können:

7 Der tiefste Abgrund der Zeit Eine kleine Zeitreise vom Urknall zur Vulkanexplosion

8 Wanderung durch die Zeit Urknall Ziel Start heute 13,7 km Urgalaxien: 400 – 700 Mio. Jahre begegnen uns nach 400 m auf unserer Zeitwanderung Erst nach ca. 9 km taucht die Erde auf!

9 In 6 Schulstunden vom Urknall bis heute Uhr: Urknall Uhr: Das Ahrtal ist entstanden Uhr: Die ersten Zeitzeugen (gesammelte Steine und Fossilien) tauchen auf Uhr: Urgalaxien

10 Eine Spur aus Stein Fundort: Katzley, eine Felswand in Walporzheim Und was ist das? ein versteinerter Wattboden; die Rippel auf der Felswand sind durch die Bewegung des Wassers an einem Sandstrand entstanden

11 Spuren von Leben... Fundort: ein Steinbruch in der Nähe von Blankenheim Und was ist das? Das sind die Reste eines Korallenriffs.

12 Ich kombiniere... Wattenmeer und sogar Korallenriffe, das ist nur möglich, wenn die Ahreifel einmal vom Meer bedeckt war. Das Meer war ziemlich flach. Korallen wachsen in tropischen Flachmeeren.

13 Auf zum Strandspaziergang nach Walporzheim! Hier kann man im Uferbereich eines 380 Mio. Jahre alten tropischen Flachmeeres spazierengehen!

14 Und weshalb hätte man vor ca. 380 Mio. Jahren in Walporzheim einen Strandspaziergang machen können? In dieser Zeit waren zwei große Kontinente auf Kollisionskurs: Der riesige Südkontinent Gondwana nimmt Kurs auf den Großkontinent Laurussia am Äquator, der wegen seiner roten Farbe auch Old-Red- Kontinent genannt wird. Und wo ist Walporzheim?

15 Walporzheim und das heutige Ahrtal gab es vor 380 Mio. Jahren noch nicht... Vor 380 Mio. Jahren sah es hier etwa so aus: Ahr Die Eifel lag am Südrand des Old Red Kontinents, auf der Südhalbkugel und in der Nähe des Äquators. Sie war von einem flachen Meer bedeckt.

16 Geschichtete Spuren der Zeit Fundort: Altenahr Viele Millionen Jahre transportierten die Flüsse des Old-Red-Kontinents Gesteinsschutt in das flache Meer. Diese z. T. über 3000 m dicken Ablagerungen wurden durch den Druck verfestigt.

17 Eine kurze Wanderung durch die Zeit Ahrtalzeitwanderweg: Nur noch 400 m von fast 14 km Nur noch Jahre km Mio. J Devon

18 8.00 Uhr: Urknall 8.08 Uhr – 8.15 Uhr: Urgalaxien Uhr: Die Erde entsteht Uhr: tropische Flachmeere Uhr: Was kommt jetzt?

19 Stein auf Stein... Da sich die Sedimente bei verschiedenen Umweltbedingungen unterschiedlich ausbilden, sind sie deutlich geschichtet. Blick auf eine Schichtfläche Die Schichtflächen zeigen an, wo sich der Meeresboden befand, als sich die Umweltbedingungen ein wenig änderten. Warum stehen die Schichtflächen senkrecht??? Oh, Rippelmarken!

20 Falten - Spuren der Zeit Fundort: an einer Bushaltestelle in Altenburg Manchmal haben auch Gesteinsschichten Falten, aber warum???

21 Falten - Spuren der Zeit Vor ca. 350 Mio. Jahren war es soweit: Durch den Crash der Kontinente Laurussia und Gondwana wurden die mächtigen Gesteinschichten zusammengepresst, in Falten gelegt und langsam gehoben.

22 Ein Gebirge entsteht Langsam wuchs auf diese Weise ein Gebirge, das sog. Variskische Gebirge. Wo sich einige Millionen Jahre vorher noch ein Meer befand, war nun ein hohes Gebirge.

23 Aber wo ist das Gebirge heute? Wasser, Eis und Wind haben das Gebirge in 100 Mio. Jahren wieder abgetragen. Vor 220 Mio. Jahren war von ihm nur noch eine leicht gewellte Ebene übrig. Diese lag nur mehrere Meter über dem Meeresspiegel Verschwunden!!

24 Spuren aus dem Erdinnern Was wir heute sehen können, lag damals unter der Erdoberfläche

25 In 6 Schulstunden vom Urknall bis heute Uhr: Urknall 8.08 Uhr – 8.15 Uhr: Urgalaxien Uhr: Die Erde entsteht Uhr: tropische Flachmeere Uhr: Crash der Kontinente, Gebirgsbildung, Abtragung des Gebirges bis Uhr und 45s

26 Eine kurze Rast nach 13,5 km Ahrtalzeitwanderweg Nur noch 220 m von fast 14 km km Mio. J Nur noch Jahre

27 Spuren aus dem Erdmittelalter Die gesamte Landmasse war in einem Großkontinent vereint.. Die Verteilung von Land und Meer führte dazu, dass die Pole eisfrei waren und bis in hohe Breiten tropisches Klima herrschte. Und was war in der Ahreifel?

28 Ein Zeitzeuge aus dem Erdmittelalter: Der Buntsandstein Während des Erdmittelalters lag die Ahreifel meist über dem Meeresspiegel. Die Ablagerungen aus dieser Zeit sind daher heute fast alle abgetragen. In der Umgebung von Blankenheim gibt es aber noch Buntsandsteinvorkommen, die unter wüstenähnlichen Bedingungen entstanden sind. Ahrtal

29 65 m vor dem Ziel! Ahrtalzeitwanderweg Ein neuer Streckenabschnitt min km Mio. J

30 Spuren aus einer heißen Zeit: Das Tertiär Im Tertiär ging hier die Post ab Warum begann vor 65 Mio. Jahren eine ganz heiße Phase der Erdgeschichte??? ? Diplom-Geologin Frau Brüning-Schmitz hilft uns bei der Spurensuche.

31 Spuren des Vulkanismus in der Ahreifel Landskrone Calvarienberg Alte Mauer, Ramersbacher Wald

32 Spuren des Vulkanismus Wir lernen auf einem Vulkan !!! Vor ca. 36 Mio. Jahren begann sich in der Umgebung von Ahrweiler die Auffaltung der Alpen bemerkbar zu machen. Die erneute Hebung des eingeebneten Rheinischen Schiefergebirges war von einem lebhaften Vulkanismus begleitet. Die Landskrone, der Neuenahrer Berg und der Calvarienberg lieferten jedoch keine Lavaströme. Sie sind als Kuppen ausgebildet.

33 In 6 Schulstunden vom Urknall bis heute Uhr: Urknall Uhr: tropische Flachmeere Uhr: Crash der Kontinente, Gebirgsbildung, Abtragung des Gebirges bis Uhr und 45s 47,3 s vor dem Klingeln: Vulkanismus im Ahrtal

34 Eine kurze Wanderung durch die Zeit Ahrtalzeitwanderweg Nur noch 36 Mio. Jahre oder 35 m min km Mio. J Noch Jahre oder 1 m bis zum Ziel

35 Spuren aus einer kalten Zeit: Das Quartär Im Quartär verstärkte sich die Hebung des Rheinischen Schiefergebirges. Seit ca. 1 Million Jahren fräst sich die Ahr in die Jahrmillionen abgelagerten Schichten ein. Das Ahrtal, wie wir es heute kennen, ist in dieser kurzen Zeit mit ihrem Wechsel von Kalt- und Warmzeiten entstanden. Das Ahrtal: 13,7 Milliarden Jahre nach dem Urknall

36 Ende unserer Zeitreise vom Urknall zur Vulkanexplosion


Herunterladen ppt "Vom Urknall zur Vulkanexplosion Auf Spurensuche in der Umgebung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen