Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ungleichheit im Unternehmen: Wie beeinflussen betriebliche Merkmale, Unternehmenspolitik und institutionelle Rahmenbedingungen das geschlechtsspezifische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ungleichheit im Unternehmen: Wie beeinflussen betriebliche Merkmale, Unternehmenspolitik und institutionelle Rahmenbedingungen das geschlechtsspezifische."—  Präsentation transkript:

1 Ungleichheit im Unternehmen: Wie beeinflussen betriebliche Merkmale, Unternehmenspolitik und institutionelle Rahmenbedingungen das geschlechtsspezifische Lohndifferenzial? Projektleiterin: Dr. Elke Wolf (ZEW, Mannheim) Projektmitarbeiterin: Anja Heinze (ZEW, Mannheim) Laufzeit: Oktober September 2006

2 Motivation Viele empirische Studien zum gender wage gap Alternative Erklärungsansätze: –mikroökonomische Theorie (Mincer) –Lohndiskriminierung (Becker) –statistische Diskriminierung –Segregation –Makrosoziologie Neue Ansätze: Der Betrieb und sein Umfeld schafft wichtige Voraussetzungen zur Entstehung und Aufrechterhaltung von Lohndiskriminierung (Baron 1984)

3 Ungleichheit in Unternehmen - betriebsspezifische Bestimmungsfaktoren Organisationssoziologische Ansätze –Lohnstruktur hängt von der Organisationsstruktur, der Einstellungspraktiken und der Art und Weise wie Job definiert werden ab. Industrial Relations –Institutionen, welche die Interessen der AN vertreten (Gewerkschaften, Betriebsräte) reduzieren das gender wage gap Industrieökonomische Ansätze –oligopolistische Marktstellung oder hoher Wettbewerbsdruck ?

4 Neue europäische Studien Meng / Meurs (2004): The gender earnings gap: effects of institutions and firms - a comparison study of French and Australian private firms. Datta Gupta / Eriksson (2004): New workplace practices and the gender wage gap. Datta Gupta / Rothstein (2001): The Impact of Worker and Establishment-level Characteristics on Male- Female Wage Differentials: Evidence from Danish Matched Employer-Employee Data. Gartner / Stephan (2004): How Collective Contracts and Work Councils Reduce the Gender Wage Gap.

5 Arbeitsprogramm Untersuchung Zusammenhang zwischen Unternehmensmerkmalen, -politik, Institutionen und geschlechtsspezifischen Lohnunterschieden auf Firmenebene 2. Lohndifferenzial zwischen Geschlechtern über Lohnverteilung innerhalb von Unternehmen Daten: Linked Employer-Employee-Datensatz

6 Konzept der empirischen Analyse des gender wage gaps in von Unternehmen 2 alternative Maße, die den Grad der Lohnungleich- heit innerhalb von Unternehmen widerspiegeln beobachteter Lohngap bereinigter Lohngap

7 Berechnung des bereinigten Lohndifferenzials Gap2 1. Stufe: Lohngleichung für Mann i aus Firma j: 2. Stufe: Individualeffekt für Mann i aus Firma j:

8 Einfluss betrieblicher Merkmale auf das gender wage gap in Unternehmen 1. Bestimmung zeitvariierender Determinanten 2. Bestimmung zeitinvarianter Determinanten

9 Erste Auswertungen der Stichprobe Liab-Panel von , nur Westdeutschland. alle Unternehmen die in diesem Zeitraum im Panel auftauchen sowie deren Beschäftigte # Beschäftigte im Panel: 5,6 Mio # Betriebe im Panel: # Betriebe mit > 100 männl. Beschäftigten: 2589 # Betrieb mit > 200 männl. Beschäftigten: 1496 gesamtwirtschaftl. gender gap: 17,39 Euro innerbetriebliches gender gap: 16,38 Euro

10 Korrelation zwischen Gap1 und einigen Unternehmensmerkmalen

11 Teil 2: Betriebliche Lohnunterschiede bei heterogene Arbeitnehmergruppen Lohnungleichheit in verschiedenen Quantilen Einfluss von Unternehmensmerkmalen auf das gender wage gap in Abhängigkeit von der Position der Männer und Frauen in Lohnverteilung Gap1 und Gap2 wird an verschiedenen Quantilen ausgerechnet Quantilsregressionen


Herunterladen ppt "Ungleichheit im Unternehmen: Wie beeinflussen betriebliche Merkmale, Unternehmenspolitik und institutionelle Rahmenbedingungen das geschlechtsspezifische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen