Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Desktop Publishing. 2 Was ist DTP? Entwerfen und Realisieren von Drucksachen vom Schreibtisch aus, auf dem sich ein Computer mit der entsprechenden.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Desktop Publishing. 2 Was ist DTP? Entwerfen und Realisieren von Drucksachen vom Schreibtisch aus, auf dem sich ein Computer mit der entsprechenden."—  Präsentation transkript:

1 1 Desktop Publishing

2 2 Was ist DTP? Entwerfen und Realisieren von Drucksachen vom Schreibtisch aus, auf dem sich ein Computer mit der entsprechenden Software befindet.

3 3 Frühere Lehrberufe Grafiker Illustrator Fotograf Retuscheur Typograf Reprofotograf

4 4 Software TextverarbeitungMS Word Bildbearbeitung PhotoShop Grafikbearbeitung CorelDraw Desktop Publishing PageMaker

5 5 Arbeitsschritte Layout erstellen Text erfassen Fotos scannen Illustrationen erstellen Elemente verbinden

6 6 Layout Größe und Format des Dokuments Randeinstellungen Schriftarten und -größen Größe und Position der Grafiken

7 7 Layout-Kriterien Einheitlich für alle Seiten Klar und übersichtlich Zielgruppenorientiert

8 8 Papierformate Deutsche Industrie Norm DIN A0:841 mm 1189 mm (= mm 2 m 2 ) Halbieren der Länge dieses Bogens ergibt das nächste Format DIN A1

9 9 Papierformate

10 10 Seitenränder (Stege) Kopf Bund Fuß Außen Falz Bund

11 11 Ideale Seitenränder Seitenaufteilung nach dem Goldenen Schnitt Kopfbreite Fußbreite = Fußbreite Fuß- +Kopfbreite

12 12 Ein bisschen Mathe = Goldene Schnittzahl

13 13 Ein bisschen Kunst Quellen: links: rechts: Freiburger Münster Mensch und Goldener Schnitt

14 14 Mehrere Spalten Kürzere Zeilen sind lesefreundlich Spaltenbreite wird von der Schriftgröße und dem Zeilenabstand bestimmt Standardzeilenabstand: 120 % der Schriftgröße

15 15 Mehrere Spalten

16 16 Tipps und Hinweise Spalten optisch klar trennen Zeilen horizontal ausrichten (Registerhaltigkeit) Überschriften nicht nebeneinander Hurenkinder und Schusterjungen vermeiden

17 17 Musterseiten Alle Einstellungen auf einer Musterseite vornehmen, die dann automatisch den anderen Seiten zugewiesen werden Nachträgliche Änderungen auf den Musterseiten wirken sich dann auf alle Seiten aus

18 18 Literatur Gulbins, Jürgen; Kahrmann, Christine: Mut zur Typographie - Ein Kurs für DTP, zweite, überarbeitete und erweiterte Auflage. Berlin u. a. (Springer-Verlag) Regionales Rechenzentrum für Niedersachsen, Universität Hannover: Desktop Publishing Grundlagen. Nackenheim (HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH) 2001.


Herunterladen ppt "1 Desktop Publishing. 2 Was ist DTP? Entwerfen und Realisieren von Drucksachen vom Schreibtisch aus, auf dem sich ein Computer mit der entsprechenden."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen