Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

QUITZ in der Chromosomenbandenanalyse. Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "QUITZ in der Chromosomenbandenanalyse. Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm."—  Präsentation transkript:

1 QUITZ in der Chromosomenbandenanalyse

2 Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm

3 Voraussetzung Einrichtung einer Koodinierungsstelle zur zentralen Karyotypbegutachtung in Marburg (Leitung HD Dr. Rieder, Ausführung Dipl.-Biol. J. Bradtke)

4 1. externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm Zeitrahmen:Beginn Sommer 2003 Aufgabe:zytogenet. Befund + 3 Karyogramme/ Mitosen pro aberranten Klon soll extern begutachtet werden, online-Versand Untersuchungsorte:bis dato 11 Studiengruppen:4 Gutachter:3 (von AML Studienleitung festgelegt) Patientenkohorte:bis dato 77 Patienten fehlende Befunde:3

5 1. externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm Ergebnisse: Befunde von 74 Patienten eingeholt und versendet bis dato 56 zytogenetische Befunde komplett begutachtet 45 Befunde von allen Gutachtern akzeptiert 11 Befunde zweifelhaft bzw. kein Bewertungskonsens => online Konferenz Kritik der Gutachter an Karyogrammen und Befunden

6 1. externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm Probleme: Ermittlung der Patienten aus anonymiserten Listen teilweise sehr zeitaufwändig Karyogramme und Befunde z.T. nur im Printformat erhalten => Qualitätsverlust und erhöhter Zeitaufwand durch Einscannen z.T. nur 2 Karyogramme eingereicht von Studienleitung festgelegte Gutachter nicht gleichzeitig G- und R-Banden Spezialisten zeitliche Kapazität der 3 Gutachter stark limitiert => Begutachtungsdauer von 5 Tagen nie erreicht (i.d.R. eher 5 Wochen)

7 Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm 2.erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung

8 Zeitrahmen:Anforderung von Befunden/ Karyogrammen am (Deadline erw ) Aufgabe:zytogenet. Befund + 3 Karyogramme/Mitosen pro aberranten Klon des 1. CML-Falles d. II. Quartals 2003 Nachzügler:3 (Schweizer erst nach Deadline in RV aufgenommen, spätere Begutachtungsrunde) Gutachter:pro Fall 3 unabhängige, frei wählbar (rekrutiert auf der 16.TZA), Spezialisten für G- oder R- Bänderung

9 2. erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung Verfahren: Anpassung des bei AML-Studie erprobten Begutachtungverfahrens Erstellung von Datenbank und Protokollen Einholen von Karyogrammen und Befunden ev. Anonymisierung der Befunde und Umwandlung in einheitliches versandfähiges Format Erstellung v. Protokollbögen und Versand an 8 verschiedene Gutachter per Auswertung der Begutachtungsergebnisse

10 2. erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung Ergebnisse: 14/23 angeschriebenen Instituten (61%) haben Befunde geschickt (CML ED und VL), die zur Begutachtung weitergeleitet wurden erste Rückmeldungen nach 8 Tagen alle 14 zytogenetischen Befunde komplett begutachtet Begutachtung überwiegend innerhalb 5 Werktagen 93% (13) der Befunde akzeptiert (5 uneinheitlich bewertet), 7% (1) ohne Konsens => online Konferenz

11 Auswahl Karyogramme 1. Pilot Ringversuch

12 2. erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung Kritik der Gutachter: teilweise zu wenige Metaphasen ausgewertet (Goldstandard 25) Chromosomen im Karyogramm falsch positioniert Anzahl der Metaphasen in ISCN-Formel fehlt Bandenauflösung fehlt oder zu hoch angegeben unscharfe Formulierungen im Befund, formale Fehler

13 2. erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung Probleme: hohe Rate an Rücksendungen in Printform => Qualitätsverlust durch Einscannen manchen RV-Teilnehmern ist die Übermittlung der Karyogramme und Befunde nur in Printform möglich nur 1 Institut hat lediglich 2 Karyogramme eingereicht zögerliche Einsendung der Befunde (Verlängerung der Deadline vom auf ) 3 Nachzügler nicht mit in 1. Begutachtungsrunde sollte eine online-Konferenz durchgeführt werden, wenn von 1 gefordert und Befund von 2 akzeptiert?

14 2. erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung Fazit: externe Begutachtung zur Bewertung der Qualität von Metaphasechromosomen und Befunden in der Leukämiezytogenetik ist prinzipiell durchführbar Qualität der digitalisierten Karyogramme zur Begutachtung ausreichend Veröffentlichung der Karyogramme auf TP5 Homepage zum Vergleich und Selbsteinschätzung (PW geschützt) Schaffung von Bewertungskriterien z.B. für bphs (Punktesystem) nötig, da es für Befunde i. d. Leukämiediagnostik noch keine gibt

15 Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm 2.erster Pilot-Ringversuch zur Karyotypbegutachtung 3.erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung

16 Zeitrahmen:Planung ab 02/04, Anzucht geeigneter Zelllinien, Proben-Aussendung , Deadline Probe:1ml PB, männlicher Spender + kultivierte Zellen (LCL, w, normale Hämatopoese; RS 4;11, w, aberrant mit -X, t(4;11) und i(7)(q10)) in Li-Hep. Monovette Aufgabe:-Kultivierung, Bänderung, CBA und Befunderstellung wie in der Routinediagnostik -Rücksendung der Befunde und Karyogramme möglichst als Dateien Teilnehmer:19 Begutachtung:noch nicht eingeleitet

17 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Verfahren: Rekrutierung von Teilnehmern, Erstellung von DB Erstellung vorläufiger Bewertungskriterien Herstellung von geeignetem Probenmaterial Versand der Proben per Express ÜN Erstellung und Versand eines Fragebogens zum RV und zur Erhebung von Diagnostik-Daten Erfassung der Rücksendungen in DB Begutachtung der Karyogramme und Befunde wie bei 1. RV

18 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse: Teilnahme von 19/25 angeschriebenen Laboren (76%) Rücksendung von allen Befunden bis zum erste Rücksendung am (n. 2 Tagen) 68% (13 Teilnehmer) haben die Fragebögen ausgefüllt

19 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung 46,XX,t(4;11)(q21;q23),i(7)(q10): 95% 45,X,-X,t(4;11)(q21;q23),i(7)(q10):70% 46,XX:95% ,XY (FISH):10% 46,XY (CBA):10% weitere nicht klonale Aberrationen:20%

20 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung 46,XX,del(16q)[2]/46,XX,i(7)(q10),t(4;11)(q21;q23)[8]/ 45,X,- X,i(7)(q10),t(4;11)(q21;q23)[7] 46,XX[9]/46,XX,t(4;11)(q21;q23)i(7)(q)[12]/45,X,t(4;11)(q21; q23)i(7)(q10)[4] 46,XX(48)/46,XX,i(7)(q10),t(4;11)(q21;q23)(4)/ 92,XXXX(2)=?Artefakt/...47,XX,i(7)(q10),t(4;11)(q21;q23)+15 (1)=Artefakt

21 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung 46,XX,?+4,t(4;11)(q21;q23).ish t(4;11)(q21;q23)(MLL+;MLL+),tas(7;20)(p22;q13.3)[cp2]/ 46,X,tas(X;22)(p22;p13)[1] 46,XX,tas(2;21)(q37;q22)[1]/46,XX,tas(5;15)(p15;p13)[1]/ 46,XX,tas(17;21)(q25;q22)[1]45,XX,der(13;15)(q10;q10[1] ,XX,t(4;11)(q21;q23),i(7)(q10)[24]/45,idem,-X[6]/46- 92,XX,tas(2;17)(q37.3;q25.3)[cp2]/46,XX,tas (2;21)(q37.3;q22.3)[2]/..../46,XX,add(21)(q22)[2]

22 Auswahl Karyogramme Ringversuch 1

23 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse: FISH auf MLL (25%), ATM (5%) teilweise FISH bei ev. klonalen Zusatzaberrationen (-X, +4, TEL/AML) Anzahl ausgewerteter Metaphasen: (Median 33) keine Angabe v. Entnahmedatum:70% keine bphs angegeben: 20% Bandenauflösung: bphs Färbemethode nicht angegeben:15%

24 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse Fragebogen: Versanddauer: 15 x 1 Tag, 4 x 2 Tage Probe brauchbar?100% ja Probe geronnen?8% ja / 92% nein Menge ausreichend?69% ja / 31% nein mit Versand zufrieden?100% ja Klin. Ang. ausreichend?92% ja / 8% nein

25 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse Fragebogen: 4h unstim.8% ja92% nein 4h stim.0% ja100% nein 24h unstim.54% ja46% nein 24h. stim.15% ja85% nein 48h unstim.54% ja46% nein 48h stim.31% ja69% nein 72h unstim.0% ja100% nein 72h stim.8% ja92% nein Andere Kulturen*31% ja69% nein * Langzeit-Colcemid; Direktpräparation

26 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse Fragebogen: verwendete Zytokine:IL1,2,3,6,7, Erythropetin, G-CSF, GM-CSF, SCF, GCT Medium, TPA, 5637 CM und PT-LCM, (PHA) verwendetes Medium:85% RPMI bzw. RPMI/FCS; 23% kommerzielles Medium PHA-Stimulation:15% Colcemidzeit: 2h 46% (5 - 24h) Colcemid-Temperatur:37°C

27 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Ergebnisse Fragebogen: Metaphasen- ausbeute Chromosomen- spreitung* Chromosomen- bänderung* sehr gut69%54%38% gut31%54%62% weniger gut--15% schlecht-8%- * Doppelnennung, nach Kultur unterschieden

28 3. erster Pilot-Ringversuch zur Kultivierung, Bänderung und Befunderstellung Probleme: Versanddauer per Express-Versand nicht einheitlich Materialmenge teilweise nicht ausreichend für Routinediagnostik, bzw. war < 1ml hoher Anteil an nicht-digitalen Befunden zurückgesendet:25% nicht nur Karyogramme v. aberranten Klon, sondern auch von der Normal-Zelllinie eingesendet Blut v. männlichem Probanden bei weiblichen Zielzellen führte zu Irritationen bei Befundbeurteilung bei routinemäßiger XY-FISH o. PHA-Stimulation

29 Zusammenfassung Ringversuche sowohl zur Karyotypbegutachtung als auch zur CBA sind prinzipiell durchführbar hohe Resonanz, Motivation und Zufriedenheit der Teilnehmer 2. RV zur Kultivierung, Bänderung und Befunderhebung geplant in ca. 6 Monaten


Herunterladen ppt "QUITZ in der Chromosomenbandenanalyse. Übersicht 1.externes Karyotyp-Review zur Studie AML Intergroup Standardarm."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen