Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Erwachsenenbildung für und mit Menschen mit Behinderung WiSe 2008/09.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Erwachsenenbildung für und mit Menschen mit Behinderung WiSe 2008/09."—  Präsentation transkript:

1 Erwachsenenbildung für und mit Menschen mit Behinderung WiSe 2008/09

2 Organisationsformen Seperationsmodell Kooperationsmodell Zielgruppenmodell Integrationsmodell Die Organisationsform entscheidet über die Finanzierungsmöglichkeiten.

3 1. Seperationsmodell Einrichtungen, die primär keinen Bildungsauftrag haben z. B. Wohnheime Übernehmen alle Aufgaben der Kurse (Planung, Administration, Durchführung) Kursteilnehmer meist hausintern angeworben, bleiben unter sich

4 2. Kooperationsmodell Einrichtungen der Behindertenhilfe (BH) und der allgemeinen Erwachsenenbildung (EB) kooperieren Verschiedene Formen der Zusammenarbeit z. B. eigenen Fachbereich/Referate/Abteilungen für Behinderte-Nichtbehinderte Kurse VHS stellt Räumlichkeiten zur Verfügung, erledigt Administration, eventuell Teilnehmerwerbung … BH übernimmt inhaltliche Planung (Themenwahl, Gewinnung von Kursleiterinnen …)

5 3. Zielgruppenmodell = Angebote für eine bestimmte Zielgruppe (Frauen, Kinder, Menschen mit Behinderung) a)Allgemeine Einrichtungen oder b)eigenständige Einrichtungen für MmB bieten selbständig Kurse für MmB an Merkmal: Fachkompetenz in Bezug auf EB + in Bezug auf Behinderung = in der anbietenden Institution angesiedelt z. B. Bildungsklub Martinsclub e.V. in Bremen Heimvolkshochschule Bethel

6 4. Integrationsmodell Einrichtungen der allgemeinen EB bietet Menschen mit geistiger Behinderung umfassende Dienstleistungen an, von separaten bis zu integrativen Angeboten haben u.a. seperate Kurse und öffnen andere Kurse für Menschen mit Behinderung koordinieren oder helfen bei Bedarf durch persönliche Assistenz oder Begleitung für Menschen m. Behinderung in Deutschland ? International z. B. Irland = ja

7 Exkurs: Assistenzmodelle und Formen Welche Assistenzmodelle und Formen kennen Sie ? Persönliche Assistenz: Selbstbestimmt Leben Pflegeassistenz: z. T. gleich § 3 SGB XI und § 2 I SGB XI Arbeitsassistenz: SGB IX und SGB III Budgetassistenz: Persönliches Budget (Rechtsanspruch ?) Freiwillige Helfer / Assistenz versus bezahlte Assistenz siehe: Assistenzagenturen online Akademie für Ehrenamtlichkeit, Berlin

8


Herunterladen ppt "Erwachsenenbildung für und mit Menschen mit Behinderung WiSe 2008/09."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen