Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Aufgabenstellung Die Firma Alpentrans GmbH erhält zwei Frachtaufträge zur Abwicklung für.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Aufgabenstellung Die Firma Alpentrans GmbH erhält zwei Frachtaufträge zur Abwicklung für."—  Präsentation transkript:

1 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Aufgabenstellung Die Firma Alpentrans GmbH erhält zwei Frachtaufträge zur Abwicklung für Mittwoch, den Sie als Fahrer sollen den Transport vorbereiten und durchführen. Angaben über das Transportunternehmen: Alpentrans GmbH Industriestr Ulm Sie haben die ganze vorherige Woche im Fernverkehr gearbeitet, am Montag hatten Sie Urlaub und Dienstag je einen halben Tag Büro- und Werkstattdienst.

2 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Frachtauftrag 1 Ihr Fahrzeug steht am Mittwoch, dem um Uhr zum Laden bereit. Abfahrt vom Betriebshof war um Uhr. Das Ladepersonal hat die Beladung um Uhr beendet und Sie starten mit Ihrem Helfer Hans Billig, der nicht im Besitz eines Führerscheines ist, um Uhr in Richtung Rastatt. Sie erreichen den Empfänger nach einer Fahrstrecke von 170 km um Uhr. Nach 1 Stunde ist das Fahrzeug entladen und Sie starten zum nächsten Kunden in 4 km Entfernung, um dort eine weitere Fracht (siehe Frachtauftrag 2) zu übernehmen. Frachtauftrag 2 Sie stellen das Fahrzeug zur Beladung um Uhr beim nächsten Kunden bereit. Nach einer Beladezeit von 1,5 Std. starten Sie zum nächsten Empfänger. Nach einer Fahrstrecke von 222 km erreichen Sie und Ihr Begleiter den Rasthof Ansbach und legen dort die gesetzlich vorgeschriebene Ruhezeit ein. Am folgenden Tag erreichen Sie den Kunden um Uhr. Nach erfolgtem Abladen fahren sie zur einer Ladestelle, um eine Rückladung zu übernehmen.

3 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Auftrag 1 Lieferschein: Ulm Mittwoch, Absender: Empfänger: H. Kappe KG Fred Mei GmbH An der Steige 1 Poststr Ulm Rastatt Befördertes Gut: 1 Drehmaschine4250 kg 1 Fräsmaschine3500 kg 1 CNC-Maschine4250 kg Liefertermin: Der Absender verlangt ein Planenfahrzeug Lieferschein: Rastatt Mittwoch, Absender: Empfänger: Fritz Müller OHG Kleiwitz GmbH Museumstraße 23 Hodonínská Rastatt CZ Pilsen Befördertes Gut: 1 Werkzeugmaschine 6250 kg Werkzeuge in 10 Gitterboxen 2800 kg Liefertermin: Auftrag 2

4 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Folgende Aufgaben sind für die Frachtaufträge zu erledigen: 1. Auswahl einer Fahrzeugkombination mit Begründung 2. Erstellen eines Ladeplans für den Transport von Ulm nach Rastatt 3. Ergänzen eines Routenplanes für die Fahrt von Rastatt nach Pilsen 4. Bestimmen der benötigten Genehmigungen/Erlaubnisse mit Begründung 5. Benötigte persönliche Papiere (gesetzlich vorgeschrieben) 6. Benötigte Fahrzeug- und Beförderungspapiere (gesetzlich vorgeschrieben) 7. Ausfüllen eines Schaublattes für den ersten Tag des Transports (24 Std.) 8. Ausfüllen eines CMR- und HGB-Frachtbriefes mit allen Angaben

5 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Folgende Fahrzeuge stehen für die Transportausführung zur Auswahl: Fahrzeugart/ amtl. Kennzeichen Leergewicht in kg Km-Stand bei Abfahrt Zulässiges Gesamtgewicht in kg Bemerkungen Lastkraftwagen UL-AT Kofferaufbau Lastkraftwagen UL-AT Planenaufbau Sattelzugmaschine UL-AT Sattelzugmaschine UL-AT Anhänger UL-AT offen Anhänger UL-AT Planenaufbau Sattelanhänger UL-AT offen Sattelanhänger UL-AT Planenaufbau Anhänger UL-AT Planenaufbau

6 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos UL-AT 222 Gewähltes Fahrzeug Lastkraftwagen UL-AT 222 Anhänger UL-AT 999 Begründung: - Absender wünscht Planenfahrzeug - Nutzlast nur bei dieser Kombination ausreichend Ladeplan von Ulm nach Rastatt CNC-Maschine 4250 kg Fräsmaschine 3500 kg UL-AT 999 Bestimmen der Fahrzeugkombination Drehmaschine 4250 kg Lösung für die Frachtaufträge

7 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Ergänzen Sie den Routenplan für die Strecke von Rastatt nach Pilsen: Es sind alle Autobahnkreuze und Autobahndreiecke anzugeben, die passiert werden vonnachStraßenbezeichnungEntfernung in km Bemerkungen MuseumsstrasseAS RastattLand- u. Bundesstrasse5Start AS Pilsen-ZapadZielBundesstrasse 20/ E4912Ziel

8 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos vonnachStraßenbezeichnungEntfernung in km Bemerkungen MuseumsstrasseAS RastattLand- u. Bundesstrasse5Start AS RastattAK WalldorfAutobahn A557 AK WalldorfAK HeilbronnAutobahn A655 AK HeilbronnAK FeuchtwangenAutobahn A671 Autobahn A6AK Nürnberg-SüdAutobahn A669 AK Nürnberg-SüdAK Nürnberg-OstAutobahn A65 AK Nürnberg-OstAK AltdorfAutobahn A67 AK AltdorfAS Amberg-OstAutobahn A667 AS Amberg-OstRichtung PilsenBundesstrasse B8515 AS SchwandorfAS WernsbergAutobahn A9324 AS WernsbergRichtung PilsenBundesstrasse B1426 AS PleysteinAS WaidhausAutobahn A6 – D510Grenze Tschechien AS WaidhausAS Pilsen-ZapadAutobahn D563 AS Pilsen-ZapadZielBundesstrasse 20/ E4912Ziel 486 Gesamt Routenplanlösung

9 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Benötigte Genehmigungen / Erlaubnisse ErlaubnisartNummer des DokumentesGewähltes Papier Erlaubnis Nr.BE I D EU-GemeinschaftslizenzD/05 BW / E Bilaterale Genehmigung für Tschechien Konzession9753 Genehmigung für Werkverkehr BW W 357 Lizenz für TIRIZ A Die EU-Gemeinschaftslizenz deckt sowohl den deutschen als auch den tschechischen Streckenanteil ab x

10 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos - Reisepass oder Personalausweis - gültiger Führerschein der Klasse 2/CE - Sozialversicherungsausweis mit Lichtbild - Bescheinigung des Arbeitgebers über arbeitsfreie Tage - Tachoscheibe der Vorwoche - unbenutzte Schaublätter Bestimmen der persönlichen Papiere Bestimmen der Fahrzeug- und Beförderungs-Papiere - Fahrzeugscheine - CMR-Frachtbrief - HGB-Frachtbrief - EU-Gemeinschaftslizenz - Nachweis über bezahlte Autobahngebühren

11 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Tachoscheibe 1 Tag Teilnehmer Ulm Ansbach UL AT

12 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos CMR-Frachtbrief

13 © Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos HGB-Frachtbrief


Herunterladen ppt "© Verlag Heinrich Vogel, München – Oktober 2005 Ausbilderinfos Aufgabenstellung Die Firma Alpentrans GmbH erhält zwei Frachtaufträge zur Abwicklung für."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen