Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Überblick über die Verwaltungswissenschaft(en) Hochschule Harz 4.4.2006 – 11.30–13 Uhr RD Dr. Manfred Miller.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Überblick über die Verwaltungswissenschaft(en) Hochschule Harz 4.4.2006 – 11.30–13 Uhr RD Dr. Manfred Miller."—  Präsentation transkript:

1 Überblick über die Verwaltungswissenschaft(en) Hochschule Harz – 11.30–13 Uhr RD Dr. Manfred Miller

2 Was ist Verwaltung? Die öffentliche Verwaltung ist Teil der vollziehenden Gewalt (Exekutive). Jede Tätigkeit des Staates oder anderer Träger öffentlicher Gewalt, die weder der Gesetzgebung noch der Rechtsprechung zuzuordnen ist, fällt in den Bereich der Exekutive. Im engeren Sinne wird unter öffentlicher Verwaltung jedes administrative Handeln (Verwaltungshandeln) verstanden, das dem Vollzug von Vorschriften dient. Deshalb ist die Regierungstätigkeit (Regierungsgewalt) nicht Teil der Verwaltung im engeren Sinn. Das Handeln der Verwaltung basiert auf Gesetzesgrundlagen und muss innerhalb der jeweiligen Verwaltungskompetenz stattfinden. Die Ausführung der Verwaltung ist hierarchisch organisiert; die Ausführungskontrolle obliegt der jeweils höheren Verwaltungseinheit (Behörde) und nicht einem gewählten Gremium. Oberste Behörden sind in der Regel die Ministerien, die Verwaltungsspitze ist der Minister. Träger der öffentlichen Verwaltung sind der Bund, die Bundesländer und die Kommunen. Wird die Verwaltung durch Bund und Länder ausgeübt, spricht man von unmittelbarer Staatsverwaltung, werden andere Rechtsträger (z.B. Körperschaften, Anstalten oder Stiftungen des öffentlichen Rechts) sowie beliehene Unternehmer

3 Der öffentliche Dienst in der Bundesrepublik Deutschland Von den 4,1 Mio. Vollzeitbeschäftigten standen ,7 Mio. im Status eines Beamten, Berufs- oder Teilzeitsoldaten oder Richters, 1,8 Mio. waren Angestellte und 0,6 Mio. Arbeiter

4 Aufgaben und Handlungsformen der Verwaltung Nach den Aufgaben der öffentlichen Verwaltung unterscheidet man zwischen der Eingriffsverwaltung (beispielsweise Gewerbeuntersagung), der Leistungsverwaltung (zum Beispiel Gewährung von Sozialhilfe) und der Planungsverwaltung (beispielsweise Aufstellung eines Flächennutzungsplans). Die Handlungsformen der öffentlichen Verwaltung können öffentlich-rechtlich oder privatrechtlich sein. Öffentlich-rechtlich handelt die Verwaltung bei der Hoheitsverwaltung und der so genannten schlichten Hoheitsverwaltung, privatrechtlich im Verwaltungsprivatrecht, bei der Fiskalverwaltung und der erwerbswirtschaftlichen Betätigung.

5 Was ist Verwaltungswissenschaft? Die Verwaltungswissenschaft hat die Verwaltung des Staates sowie der Körperschaften, Anstalten und Stiftungen des öffentlichen Rechts zum Gegenstand. Sie versucht zum einen die bestehenden Verhältnisse zu erfassen, zum anderen versucht sie Erkenntnisse darüber zu gewinnen, wie die öffentliche Verwaltung (sowohl auf Makro- als auch auf Mikroebene) optimaler Weise organisiert sein sollte. Neben soziologischen Ansätzen kommen dabei auch sozialpsychologische Ansätze (Motivation der Bediensteten, Gruppendynamik etc.) sowie betriebswirtschaftliche Herangehensweisen zum Einsatz.e

6 Was sind Verwaltungswissenschaften? Während die Verwaltungswissenschaft den Anspruch erhebt, über eine eigene Theorie und über eigene Forschungsthemen zu verfügen, werden unter den Verwaltungswissenschaften lediglich die am Erkenntnisgegenstand Verwaltung beteiligten Einzeldisziplinen zusammen gefasst Rechtswis- senschaft (Öffentliches Recht) Politikwis- senschaft, Soziolo- gie, Psy- chologie Betriebs- wirtschafts- lehre Volkswirt- schafts- lehre Vw.-informatik und Vw.- geographie

7 Was ist Verwaltungslehre? Während Verwaltungswissenschaft(en) überwiegend an Universitäten vertreten sind (Konstanz, Potsdam, Speyer u.a.) gehört die Verwaltungslehre zu den Kernfächern an den Verwaltungsfachhochschulen, die für den gehobenen Dienst ausbilden Von daher ist die Verwaltungslehre stärker praxisorientiert und mehr erfahrungsgetränkt So lange sie aber nicht als bloße Hilfswissenschaft des öffentlichen Rechts verstanden wird, können Verwaltungslehre und Verwaltungswissenschaft durchaus synonym verwendet werden

8 Themen der Verwaltungswissenschaft(en) Verwaltungsgeschichte Staats- und Verwaltungsaufbau, einschließlich Föderalismus und Mehrebenenpolitik generell Verwaltungsorganisation Öffentliche Aufgaben bzw. Privatisierung Öffentlicher Dienst und sein Personal Öffentliche Finanzen Planungsprozesse in der Verwaltung Vergleichende Verwaltungswissenschaft Verwaltungsreform bzw. Modernisierung (auch bezogen auf die genannten Teilthemen)

9 Inhalte in Halberstadt Verwaltungswissenschaftliche Inhalte im engeren Sinn (Verwaltungswissenschaft) Verwaltungslehre I und II Einführung in die Verwaltungswissenschaft (Studiengang Medieninformatik) Politsch-administratives System Politisch-administratives Handeln Problemfelder, Lösungsansätze und Reformfelder (PLR) Verwaltungswissenschaftliche Inhalt im weiteren Sinn (Plural) Rechtswissenschaft (z.B. Staats- und Verwaltungsrecht, Kommunalrecht, Polizei- und Ordnungsrecht) Politikwissenschaft, Soziologie, Psychologie – jeweils auf die Verwaltung bezogen Volks- und Betriebswirtschaftslehre (z.B. Organisation und Führung, Finanzwissenschaft) Verwaltungsinformatik

10 Literatur Jörg Bogumil/Werner Jann: Verwaltung und Verwaltungswissenschaft in Deutschland. Einführung in die Verwaltungswissenschaft., Wiesbaden ISBN Gunnar Folke Schuppert: Verwaltungswissenschaft: Verwaltung, Verwaltungsrecht, Verwaltungslehre., Baden-Baden ISBN Günter Püttner: Verwaltungslehre: ein Studienbuch., 3. Aufl., München ISBN Karl-Heinz Mattern (Hrsg.): Allgemeine Verwaltungslehre., 4. Aufl., Berlin ISBN Norbert Wimmer: Dynamische Verwaltungslehre. Ein Handbuch der Verwaltungsreform, Innsbruck ISBN Werner Thieme: Einführung in die Verwaltungslehre, ISBN Renate Mayntz: Soziologie der öffentlichen Verwaltung, 4. Aufl., ISBN X Klaus König/Heinrich Siedentopf: Öffentliche Verwaltung in Deutschland, Baden-Baden ISBN Klaus König: Erkenntnisinteresse der Verwaltungswissenschaft, Köln 1979.

11 Weblinks (Dr. Manfred Miller) Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer Bachelor Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Uni Konstanz Bachelor Politik- und Verwaltungswissenschaft an der Uni Konstanz Diplomstudiengang Verwaltungswissenschaft an der Uni Potsdam Diplomstudiengang Verwaltungswissenschaft an der Uni Potsdam KonNet e.V. - Netzwerk Konstanzer Verwalter Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität Kiel Lorenz-von-Stein-Institut für Verwaltungswissenschaften Christian-Albrechts-Universität Kiel Deutsches Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement früher: Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement


Herunterladen ppt "Überblick über die Verwaltungswissenschaft(en) Hochschule Harz 4.4.2006 – 11.30–13 Uhr RD Dr. Manfred Miller."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen