Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Studiengebühren und der Kredit für Studiengebühren an der Universität des Saarlandes.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Studiengebühren und der Kredit für Studiengebühren an der Universität des Saarlandes."—  Präsentation transkript:

1 Studiengebühren und der Kredit für Studiengebühren an der Universität des Saarlandes

2 Ablauf Veranstaltung A)Vortrag: Studiengebühren und Kredite für Studiengebühren B)allgemeine Fragerunde C)persönliche Beratung bei AnsprechpartnerInnen von: –Studierendensekretariat –Studienzentrum –AStA

3 Ablauf Vortrag I.Studiengebühren: Wer muss bezahlen, wer nicht, wer kann sich befreien lassen? II.Verwendung der Studiengebühren III.Wer bekommt den Studiengebührenkredit, wie sind die Konditionen usf. ?

4 Wer muss allgemeine Studiengebühren bezahlen? Studierende in grundständigen Studiengängen Studierende in grundständigen Studiengängen –Bachelor-Studiengänge –Die alten Abschlüsse: Diplom Diplom Staatsexamen Staatsexamen Magister Magister –Promotion, die zum ERSTEN berufsqualifizierenden Abschluss führt (vorher noch kein Abschluss an einer Hochschule erworben) konsekutive Master-Studiengänge konsekutive Master-Studiengänge Für Studierende in Aufbaustudiengängen gelten gesonderte Studiengebühren (kommt noch) Für Studierende in Aufbaustudiengängen gelten gesonderte Studiengebühren (kommt noch)

5 Wie hoch sind die allgemeinen Studiengebühren? Je 300,- im ersten und zweiten Hochschulsemester Je 300,- im ersten und zweiten Hochschulsemester Je 500,- in den darauffolgenden Semestern Je 500,- in den darauffolgenden Semestern Teilzeitstudierende zahlen die Hälfte Teilzeitstudierende zahlen die Hälfte Befreiungsmöglichkeiten unter gewissen Umständen (kommt noch) Befreiungsmöglichkeiten unter gewissen Umständen (kommt noch) Langzeitgebühren gibts nicht mehr Langzeitgebühren gibts nicht mehr

6 Wer ist von dieser Gebührenpflicht ausgenommen? SchülerInnen und Schüler als Juniorstudierende SchülerInnen und Schüler als Juniorstudierende Studierende im Studierende im –Urlaubssemester –Praxissemester (PJ) In diesen Fällen ist kein Antrag auf Befreiung erforderlich. Auslandssemester ist gebührenfrei! Antrag erforderlich, falls nicht beurlaubt! Auslandssemester ist gebührenfrei! Antrag erforderlich, falls nicht beurlaubt!

7 Wer kann auf Antrag von der Studiengebühr befreit werden? Studierende, die ein Kind pflegen, das zu Beginn des Semesters noch nicht 10 Jahre alt ist Studierende, die ein Kind pflegen, das zu Beginn des Semesters noch nicht 10 Jahre alt ist LeistungsathletInnen im A-Kader, national oder international herausragende Nachwuchs-musikerInnen oder TrägerInnen eines nationalen Kunstpreises (nicht Scheffel-Preis o.ä.) LeistungsathletInnen im A-Kader, national oder international herausragende Nachwuchs-musikerInnen oder TrägerInnen eines nationalen Kunstpreises (nicht Scheffel-Preis o.ä.) ausländische Studierende im Rahmen von Hochschulkooperationen (zB ERASMUS) ausländische Studierende im Rahmen von Hochschulkooperationen (zB ERASMUS) Behinderte Studierende (Grad größer als 50%) Behinderte Studierende (Grad größer als 50%) Chronisch kranke Studierende mit Behinderung nach SGB II Chronisch kranke Studierende mit Behinderung nach SGB II

8 Härtefallregelung Grundsätzlich nur, wenn neben wirtschaftlichen Gründen andere hinzukommen Grundsätzlich nur, wenn neben wirtschaftlichen Gründen andere hinzukommen Möglich ist: Möglich ist: –Stundung –Erlass –Aufteilung in Raten –Ermäßigung

9 Wann Erlass, Stundung oder Aufteilung in Raten? zum Beispiel: Studierende, die eine(n) nahe(n) Angehörigen(n) pflegen (Nachweise erforderlich) eine(n) nahe(n) Angehörigen(n) pflegen (Nachweise erforderlich) sich in einer nicht selbstverschuldeten wirtschaftlichen Notlage befinden und ein minderjähriges Kind versorgen sich in einer nicht selbstverschuldeten wirtschaftlichen Notlage befinden und ein minderjähriges Kind versorgen sich in unmittelbarer Nähe zur Abschlussprüfung in einer wirtschaftlichen Notlage befinden und kein Gebührendarlehen in Anspruch nehmen können sich in unmittelbarer Nähe zur Abschlussprüfung in einer wirtschaftlichen Notlage befinden und kein Gebührendarlehen in Anspruch nehmen können

10 Wann Erlass? zum Beispiel: Studierende, die sich innerhalb von vier Wochen nach Semesterbeginn exmatrikulieren sich innerhalb von vier Wochen nach Semesterbeginn exmatrikulieren ihre Abschlussarbeit abgegeben haben, sind im darauf folgenden Semester befreit, sofern sie nicht mehr weiter studieren (Warten auf Ergebnis der Abschlussarbeit) ihre Abschlussarbeit abgegeben haben, sind im darauf folgenden Semester befreit, sofern sie nicht mehr weiter studieren (Warten auf Ergebnis der Abschlussarbeit) Opfer einer Straftat sind, die das Studium verlängert Opfer einer Straftat sind, die das Studium verlängert Eltern eines behinderten Kindes sind Eltern eines behinderten Kindes sind

11 Antrag auf Erlass, Stundung oder Aufteilung in Raten muss bis zum Beginn der VL-Zeit gestellt sein muss bis zum Beginn der VL-Zeit gestellt sein muss für jedes Semester erneut gestellt werden muss für jedes Semester erneut gestellt werden ausführliche Begründung und sachdienliche Nachweise einreichen! ausführliche Begründung und sachdienliche Nachweise einreichen! Antragsformular online zu finden Antragsformular online zu finden

12 Wirtschaftliche Notlage? Wirschaftliche Notlage ist, wenn der/dem Studierenden monatlich weniger als –der BAföG-Höchstsatz (Single derzeit 585,-) –zuzüglich des monatlichen Anteils an der Studiengebühr (84,-) zur Verfügung stehen.

13 Erlass wegen Wahl in satzungsmäßige Gremien der Studierendenschaft Antrag beim Studierendensekretariat mit Nachweis über Mitarbeit erforderlich Antrag beim Studierendensekretariat mit Nachweis über Mitarbeit erforderlich Mitarbeit über mehrere Semester erforderlich Mitarbeit über mehrere Semester erforderlich Insgesamt maximal zwei Semester Befreiung Insgesamt maximal zwei Semester Befreiung

14 Befreiung auf Grund herausragender Leistungen Fakultäten können bis zu 5% ihrer Studierenden von der Gebühr befreien Fakultäten können bis zu 5% ihrer Studierenden von der Gebühr befreien

15 Ausländische Studierende ohne Anspruch auf das Gebührendarlehen wenn im SoSe 2006 bereits eingeschrieben, sind befreit bis einschl. SoSe 2009 wenn im SoSe 2006 bereits eingeschrieben, sind befreit bis einschl. SoSe 2009 sonst: Auf Antrag Stundung zunächst bis zu drei Semester, falls die Gebühr aus wirtschaftlichen Gründen nicht entrichtet werden kann sonst: Auf Antrag Stundung zunächst bis zu drei Semester, falls die Gebühr aus wirtschaftlichen Gründen nicht entrichtet werden kann – danach Beratungsgespräch beim International Office

16 Verwendung der Studiengebühren Gesetzgeber: Die mit den Studiengebühren [...] verbundenen Einnahmen stehen den Hochschulen [...] zweckgebunden zur Verbesserung der Qualität in Studium und Lehre zur Verfügung.

17 Verwendung an der UdS Qualifikationsangebote ausbauen und intensivieren – z.B. durch ein Teaching-Assistant-Programm (fortgeschrittene Studierende werden in die Lehre eingebunden) Qualifikationsangebote ausbauen und intensivieren – z.B. durch ein Teaching-Assistant-Programm (fortgeschrittene Studierende werden in die Lehre eingebunden) Studierende besser betreuen und beraten – z.B. durch ein Mentoren-Programm zur Begleitung von Studienanfängern Studierende besser betreuen und beraten – z.B. durch ein Mentoren-Programm zur Begleitung von Studienanfängern Berufseinstieg erleichtern – z.B. durch ein Employability-Programm Berufseinstieg erleichtern – z.B. durch ein Employability-Programm Internationale Kompetenzen stärken – z.B. mit internationalen GastreferentInnen Internationale Kompetenzen stärken – z.B. mit internationalen GastreferentInnen Studienbedingungen und die Rahmenbedingungen des Studiums verbessern – z.B. durch den Ausbau der Student Services, die Erweiterung der Angebote der Bibliotheken oder interaktive Hörsäle Studienbedingungen und die Rahmenbedingungen des Studiums verbessern – z.B. durch den Ausbau der Student Services, die Erweiterung der Angebote der Bibliotheken oder interaktive Hörsäle

18 Vorschläge machen!! studentische VertreterInnen auf zentraler und auf Fakultäts-Ebene: saarland.de studentische VertreterInnen auf zentraler und auf Fakultäts-Ebene: saarland.dewww.asta.uni- saarland.dewww.asta.uni- saarland.de s schreiben, Termine vereinbaren, Vorschläge zur Verwendung der Studiengebühren machen! s schreiben, Termine vereinbaren, Vorschläge zur Verwendung der Studiengebühren machen! Richtlinien zur Verwendung der Studiengebühren beachten!! Richtlinien zur Verwendung der Studiengebühren beachten!!

19 Richtlinien zur Verwendung der Studiengebühren an der UdS ausschließlich Maßnahmen mit Bezug zu Lehre und Studium in gebührenpflichtigen Studiengängen ausschließlich Maßnahmen mit Bezug zu Lehre und Studium in gebührenpflichtigen Studiengängen Studiengebühren nicht für die Grundausstattung der UdS: Die Studiengänge müssen auch ohne Studiengebühren studierbar bleiben Studiengebühren nicht für die Grundausstattung der UdS: Die Studiengänge müssen auch ohne Studiengebühren studierbar bleiben Kein Neubau, Unterhalt oder Sanierung von Gebäuden oder Straßen Kein Neubau, Unterhalt oder Sanierung von Gebäuden oder Straßen keine unbefristeten Beschäftigungsverhältnisse keine unbefristeten Beschäftigungsverhältnisse

20 Aufteilung der Mittel bis zu 30% der Einnahmen aus Studiengebühren zentral verwendet bis zu 30% der Einnahmen aus Studiengebühren zentral verwendet –z.B. für Info-Center, Career Service, SULB, Beratungsangebote zu Studienfinanzierung, Kurse zu Soft Skills, Beamer der Rest auf die Fakultäten nach Studierendenzahlen der Rest auf die Fakultäten nach Studierendenzahlen –z.B. IBs/SBs, Lernräume, Beratung,...

21 Vorschläge zur Verwendung JedeR Studierende sowie Professoren und das Präsidium der UdS kann Vorschläge zur Verwendung der Studiengebühren machen JedeR Studierende sowie Professoren und das Präsidium der UdS kann Vorschläge zur Verwendung der Studiengebühren machen Formular unter Formular unter –www.uni-saarland.de/studiengebuehren >> Verwendung der Studiengebühren –www.asta.uni-saarland.de >> Ausländer WICHTIG: Inhalte beachten!! WICHTIG: Inhalte beachten!!

22 Wer hat Anspruch auf das Gebührendarlehen? unabhängig vom Studienfach: unabhängig vom Studienfach: –Deutsche –Staatsangehörige der EU und des EWR oder eines assoziierten Staates (zB Schweiz, Türkei) –Familienangehörige eine(r) Staatsangehörigen der EU und des EWR mit Aufenthaltsrecht –Heimatlose –AusländerInnen und Staatenlose, die ihre Hochschulzugangsberechtigung in der Bundesrepublik Deutschland erworben haben.

23 Wer hat Anspruch auf das Gebührendarlehen? Studierende, die der Gebührenpflicht unterliegen Studierende, die der Gebührenpflicht unterliegen Studierende, die zu Beginn des Studiums weniger als 40 Jahre alt sind Studierende, die zu Beginn des Studiums weniger als 40 Jahre alt sind für die Dauer der Regelstudienzeit plus weitere vier Semester (i.d.R. max Darlehenrahmen von 14 Sem., Ausnahmen möglich!) für die Dauer der Regelstudienzeit plus weitere vier Semester (i.d.R. max Darlehenrahmen von 14 Sem., Ausnahmen möglich!)

24 Kreditkonditionen anfänglicher Darlehenszins von ca. 6,1% p.a. anfänglicher Darlehenszins von ca. 6,1% p.a. variabler Zins (Tendenz: steigend; halbjährliche Zinsanpassung) variabler Zins (Tendenz: steigend; halbjährliche Zinsanpassung) Stundung der Zinsen bis zum Rückzahlungsbeginn: soweit kein Zinseszinseffekt Stundung der Zinsen bis zum Rückzahlungsbeginn: soweit kein Zinseszinseffekt jedes Semester kann neu entschieden werden, ob Kredit oder nicht jedes Semester kann neu entschieden werden, ob Kredit oder nicht BAföG-Empfänger: BAföG-Schuld und Kredit auf ,- gedeckelt BAföG-Empfänger: BAföG-Schuld und Kredit auf ,- gedeckelt

25 Rückzahlungskonditionen Karenzzeit 24 Monate Karenzzeit 24 Monate –Rückzahlungspflicht beginnt 24 Monate nach Ende des Studiums Rückzahlungspflicht bei monatlichem Einkommen mind. 100,- über dem für das BAföG maßgeblichen Einkommensfreibetrag (§18a BAföG), derzeit: Rückzahlungspflicht bei monatlichem Einkommen mind. 100,- über dem für das BAföG maßgeblichen Einkommensfreibetrag (§18a BAföG), derzeit: –Single: 1060,- (=960, ,-) –Ehepartner: +480,- –je Kind: +435,- ABER: Zinsen laufen weiter! ABER: Zinsen laufen weiter!

26 weitere Rückzahlungskonditionen kann über 25 Jahre gestreckt werden, monatlich mind. 20,- kann über 25 Jahre gestreckt werden, monatlich mind. 20,- vorzeitige Tilgung ist ohne Zusatzkosten möglich vorzeitige Tilgung ist ohne Zusatzkosten möglich BAföG-Empfänger: Rückzahlung Darlehen + BAföG max ; alles, was darüberhinaus geht, wird erlassen BAföG-Empfänger: Rückzahlung Darlehen + BAföG max ; alles, was darüberhinaus geht, wird erlassen

27 Ablauf Veranstaltung A)Vortrag: Studiengebühren und Kredite für Studiengebühren B)allgemeine Fragerunde C)persönliche Beratung bei AnsprechpartnerInnen von: –Uni-Präsidium –AStA –Studierendensekretariat –Studienzentrum

28 Infos online verfügbar >> Ausländer

29 Ablauf Veranstaltung A)Vortrag: Studiengebühren und Kredite für Studiengebühren B)allgemeine Fragerunde C)persönliche Beratung bei AnsprechpartnerInnen von: –Studierendensekretariat –AStA –Studienzentrum

30 Studiengebühren und Gebührenkredite Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Studiengebühren und der Kredit für Studiengebühren an der Universität des Saarlandes."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen