Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WS 2006/07Einführungsveranstaltung1 Einführungsveranstaltung Bioinformatik WS2006/07 Studienanfänger/Absolventen Akkreditierung schon wieder neue Studien-/Prüfungsordnung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WS 2006/07Einführungsveranstaltung1 Einführungsveranstaltung Bioinformatik WS2006/07 Studienanfänger/Absolventen Akkreditierung schon wieder neue Studien-/Prüfungsordnung."—  Präsentation transkript:

1 WS 2006/07Einführungsveranstaltung1 Einführungsveranstaltung Bioinformatik WS2006/07 Studienanfänger/Absolventen Akkreditierung schon wieder neue Studien-/Prüfungsordnung Studiengebühren: neue Ordnung neue ZBI-Webseite Sommerfest?

2 WS 2006/07Einführungsveranstaltung2 Studienanfänger zum WS 2006/07: 34 Erstsemester im Bachelor-Studiengang Bioinformatik, vermutlich 14 neu im Master-Studiengang Bioinformatik

3 WS 2006/07Einführungsveranstaltung3 Absolventen Es gibt diesmal wieder eine Reihe von Absolventen in Bachelor, Master, Diplom.

4 WS 2006/07Einführungsveranstaltung4 Akkreditierung verlängert bis 2011

5 WS 2006/07Einführungsveranstaltung5 Neue Studien- / Prüfungsordnung Als Ergebnis der Akkreditierung wurden die Studien- und Prüfungsordnung angepasst. Die neuen Versionen sind zum WS06/07 in Kraft getreten. Wichtige Änderungen: - Mathescheine sind generell benotet einzubringen - 3 mündliche Prüfungen im Bachelor verpflichtend, 1 im Master - Bachelor- und Masterarbeit müssen mit Kolloquiumsvortrag abgeschlossen werden. - Proseminar/Seminar ergeben nun 5 CP/7 CP - analog zu Informatik: Softwarepraktikum nun 9 CP, - Programmierung II deutlich entschlackt – mehr Gewicht auf praktische Programmierung, - zusätzliche Vorlesung im 3. Semester Grundzüge von Algorithmen und Datenstrukturen (6 CP) - das Angebot an Stammvorlesungen wurde von 7 auf 11 erweitert. Neu sind: - Geometric Modelling - Introduction to Computational Logic - Image Processing and Computer Vision - Programmiersprachen

6 WS 2006/07Einführungsveranstaltung6 ZBI-Neubau Neubau Bioinformatik-Gebäude: Detailplanung und Ausschreibungen des Rohbaus sind erfolgt Baubeginn Oktober 2006, Bauzeit ca. 2 Jahre enthält AG Lenhof, AG Helms, ZBI-Nachwuchsgruppe, Prüfungssekretariat, Geschäftsführung CIP-Pool 2 Seminarräume PC-Labore für studentische Abschlussarbeiten und Hiwis daneben Informatik-Bibliothek, neues MPI, neues Parkhaus...

7 WS 2006/07Einführungsveranstaltung7 Lehrveranstaltungen WS06/07 Grundvorlesungen: Pro-/Seminare: - Bioinformatik I (Lenhof, Di Do 14-16) - AG Hildebrandt - Bioinformatik III (Helms, Di Do 14-16) - AG Lenhof - Softwarewerkzeuge der Bioinformatik (Helms, Fr 9-11)- AG Helms Spezialvorlesungen: - Statistical Learning I (Lengauer) - Modern Methods in Drug Design (Hutter) - Computational Immunology (Böckmann) - Modelling Drug Transport with Bioinformatics Methods (Neumann) Schlüsselqualifikationen: - Effizientes Lernen (Hildebrandt, Helms) Fortgeschrittenenveranstaltung Biowissenschaften Functional Genomics and Metabolic Engineering (Fr ) PD C. Wittmann Bioanalytik (Mo 11-13, Mi 11-12) Prof. Huber

8 WS 2006/07Einführungsveranstaltung8 geplante Lehrveranstaltungen SS07 Grundvorlesungen:Pro-/Seminar Bioinformatik II (Lenhof)- AG Lenhof Computational Chemistry (Hutter)- AG Hildebrandt/Neumann Spezialvorlesungen: Membrane Bioinformatics (Böckmann) Statistical Learning II (Lengauer) Biological Networks: Databases and Analysis (Mario Albrecht) Docking (Hildebrandt)

9 WS 2006/07Einführungsveranstaltung9 neue ZBI-Webseite machen Sie uns auf Probleme aufmerksam!

10 WS 2006/07Einführungsveranstaltung10 neue Richtlinie zu Studiengebühren

11 WS 2006/07Einführungsveranstaltung11 Anmeldungen zu Prüfungen nun online Bioinformatik ist Pilotprojekt für die Einführung von QISPOS Ab WS 06/07 soll für die Anmeldung von Prüfungen ausschließlich das Online-Portal verwendet werden Ist verbindlich. Internetadresse: https://www.lsf.uni-saarland.de/ An.- u. Abmeldung auf gleiche Art und Weise Weitere Auskünfte erteilt das Prüfungsamt (Frau Jostock)

12 WS 2006/07Einführungsveranstaltung12 Anmeldungen zu Prüfungen Anmeldung durch Benutzername und Passwort (Kennung vom RZ)

13 WS 2006/07Einführungsveranstaltung13 Anmeldungen zu Prüfungen An.-/Abmeldung einer Prüfung

14 WS 2006/07Einführungsveranstaltung14 Anmeldungen zu Prüfungen Akzeptieren der Anmeldebedingungen

15 WS 2006/07Einführungsveranstaltung15 Anmeldungen zu Prüfungen Auswahl der gewünschten Prüfung eines Moduls mittels der Baumstruktur

16 WS 2006/07Einführungsveranstaltung16 Anmeldungen zu Prüfungen Prüfungsanmeldung durch Eingabe einer TAN-Nummer aus der TAN-Liste

17 WS 2006/07Einführungsveranstaltung17 Anmeldungen zu Prüfungen

18 WS 2006/07Einführungsveranstaltung18 Anmeldungen zu Prüfungen Anzeige der Anmeldebestätigung

19 WS 2006/07Einführungsveranstaltung19 Bemerkungen Die Abmeldung zu einer Prüfung erfolgt auf gleicher Art und Weise, nur dass Sie dann eine Stornierung vornehmen. Antrag für Kennungen des RZ können mit Hilfe der UdS-Card an den SB- Stationen ausgedruckt werden (Mensa und Kartenbüro). TAN-Initialliste mit 20 Nummern wird automatisch per Post zugesandt). Eine TAN-Folgeliste kann der Studierende sich selbst über das Portal erstellen lassen (mit Hilfe der letzten beiden TAN-Nummern auf der alten Liste). Ersatzlisten können Sie im Prüfungssekretariat erhalten.

20 WS 2006/07Einführungsveranstaltung20 Abschluss Alles Gute fürs kommende Semester. Einzelpräsentationen

21 Modern Methods in Drug Discovery Spezialvorlesung der Bioinformatik (Master) Dr. Michael Hutter 2st. Vorlesung & 1st Übung (5 Leistungspunkte) Ziele dieser Vorlesung: Umfassende Kenntnisse der Vorgänge in einer drug discovery pipeline Im Besonderen die in silico Methoden des drug designs Suche in Substanzdatenbanken targets Wirkstoffdesign ADMETox, QSAR Krankheits- und Tiermodelle

22 WS 2006/07Einführungsveranstaltung22 Erstsemester Bachelor Herzlich Willkommen! geplanter Inhalt: - Fragebogen ausfüllen - Stundenplan - Was sollte ich gleich tun? Einführungsveranstaltung Studienanfänger Bachelor Informatik Heute Uhr, Geb. E2.5 HS 1 - Tips: Wie studiere ich erfolgreich - Hinweis auf Veranstaltung: Effizientes Lernen

23 WS 2006/07Einführungsveranstaltung23 Stundenplan Programmierung IV4 Ü2Aufgabenblatt beginnt 17. Oktober Uhr Mathe für Informatiker (MfI1)V4 Ü2Aufgabenblatt beginnt 18. Oktober Uhr Allgemeine ChemieV5 Mittwoch, 9.15 Uhr Ringvorlesung BioinformatikV2 beginnt 23. Oktober 9.15 Uhr Unsere Empfehlung: nehmen Sie sich nicht viel mehr als diese Vorlesungen vor. Wenn Sie zuviel Energie haben Hochschulsport Wenn Sie zuviel Zeit haben lernen Sie Englisch, gehen Sie ins Konzert...

24 WS 2006/07Einführungsveranstaltung24 Was sollte ich gleich tun? Zugangsberechtigung CIP-Pool Bioinformatik (Raum 1.04) - Geschäftszimmer Informatik vergibt Zugangskarte - Heiko Speicher (Geb. 36.1, 1. OG) vergibt Benutzerkennungen Stellen Sie sich im Prüfungssekretariat Bioinformatik bei Frau Jostock vor (Geb. 36.1, 1. OG). Sie legt für Sie eine Akte an. Melden Sie sich auf der Mailingliste der Fachschaft an. Wichtige Aushänge gibt es am Schwarzen Brett (Geb , 1. OG).

25 WS 2006/07Einführungsveranstaltung25 Wie studiere ich erfolgreich? Sie sind nicht allein! Vieles lernt sich im Team besser. Auch Hausaufgaben lassen sich zusammen besser lösen. Ruhen Sie sich nicht auf den Lorbeeren der Schule aus. An der Uni wird neu gewürfelt. Melden Sie sich, falls es Probleme gibt (Dozent, Fachschaft, Studiendekan). Für Klausuren muss man sich 2 Wochen vorher online anmelden!

26 WS 2006/07Einführungsveranstaltung26 Effizientes Lernen 1. Termin: Der Einstieg ins Studium Diskussion der Studien- und Prüfungsordnung Lernstrategien: - Studium ist anders als Schule - Arbeit in Lerngruppen ist sinnvoll - Vor- und Nacharbeit von Vorlesungen Erfahrungsberichte von Studenten höherer Semester Diskussion von aktuellen Problemen 2. Termin: Programmieren welche Sprachen soll man lernen? wann braucht man sie? wie lernt man programmieren? hands-on kuriose und ernste Beispiele aus der Praxis Kurzquiz 3. Termin: Ausblick auf das weitere Bioinformatik-Studium verschiedene Stundenpläne verschiedene Studiengeschwindigkeiten was ist wichtig in der Bioinformatik? welche Fähigkeiten werden benötigt? was lerne ich in welchen Modulen? welche Module bauen aufeinander auf? Auslandssemester Industriepraktika

27 WS 2006/07Einführungsveranstaltung27 Effizientes Lernen


Herunterladen ppt "WS 2006/07Einführungsveranstaltung1 Einführungsveranstaltung Bioinformatik WS2006/07 Studienanfänger/Absolventen Akkreditierung schon wieder neue Studien-/Prüfungsordnung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen