Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Solaranlage zur Brauchwassererwärmung mit Erweiterungsoption zur Heizungsunterstützung Standort: 66571 Eppelborn, In der Allwies 10 Planung und Ausführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Solaranlage zur Brauchwassererwärmung mit Erweiterungsoption zur Heizungsunterstützung Standort: 66571 Eppelborn, In der Allwies 10 Planung und Ausführung."—  Präsentation transkript:

1 Solaranlage zur Brauchwassererwärmung mit Erweiterungsoption zur Heizungsunterstützung Standort: Eppelborn, In der Allwies 10 Planung und Ausführung (vollständig in Eigenleistung): Walter Becker Die vorgestellte Anlage befindet sich zur Zeit (Juli 2006) im Aufbau.

2 Motivation: Energieeinsparung (Energiekostenreduzierung) Umweltschonung (durch Vermeidung von CO2- Emission) Umsetzung Erlerntes aus Vorlesung in die Praxis Ziel: Planung und Bau einer hochwertigen Solaranlage weit unter den marktüblichen Preisen => schnelle Amortisation

3 Vorgehensweise und Planungsschritte: 1.Aufnahme Ist-Situation und der Standortdaten 2.Festlegung der Bauteilkomponenten 3.Marktorientierung, Kostenkalkulation und Bauteilbeschaffung 4.Berechnung der Anlage mit Polysun-Software; außerdem gesonderte Pumpenberechnung und Füllvolumen => Ausdehnungsgefäß 5.Montage der Solaranlage

4 Ist-Daten: Wohnfläche: 180 m² (Fußbodenheizung) 4 Personenhaushalt, geschätzter Warmwasserverbrauch 180 l/Tag Jahresheizölverbrauch: 2200 l für Heizen und 500 l für Brauchwassererwärmung Zur Vollständigkeit sei erwähnt: Jahreswasserverbrauch: 150 m³ Jahresstromverbrauch: 6600 kWh

5 Standortdaten: Dachfläche mit 32 ° Dachneigung Ausrichtung der Dachfläche: 22° ( Kompass oder Google-Earth) Breitengrad: 49,4° Längengrad: 6,9° Förderhöhe der Solarpumpe: 8 m

6 Datenermittlung Aufstellfläche:

7 Anlagenkonzepte Schritt 1: Nur Brauchwassererwärmung Schritt 2: Heizungsunterstützung

8 Der Baukasten Ausgaben für Material: Stück Vakuumröhrenkollektor mit je 24 Röhren => D/d/L: 58mm/47mm/1800mm Heat-Pipe, kalte Anbindung Stück Zweistrangsolarstation mit Pumpe, Kugelhähnen, Thermometern, Durchfußbegrenzern, Schwerkraftbremse, etc Stück Solarspeicher Reflex 400/2 400 Liter, 2 WT, Solar-WT = 1,8 m² Schnäppchenkauf bei Ebay: Stück Solarregler zur Steuerung der Anlage (Regler mit Option Heizungsunterstützung) 300 Zubehör: Entlüfter, Ausdehnungsgefäß, Rohre, Fittings, Isolierung, Wärmeträgermedium, etc. 300

9 Der CPC Vakuumröhrenkollektor Detailfotos Kollektor: Typ: ASG VRK-HS-Turbo-CPC, kalte Anbindung Anzahl der Röhren: 24 Bruttofläche: 3.88 qm aktive Absorberfläche: 6,19 qm Emmisionskoeffizient: e< 0,08 Absorptionskoeffizient: a> 0,92 Aluminium 0,1 Wärmeleitblech Heat-Pipe-Rohr: Rohr Kupfer 8x1 - Kondensator Kupfer 16x50x1 Vakuum: P<5x10-2 Pa Eisenarmes Borosilikat-Glas AL/NI Material der Vakuumröhre D/d/L: 58mm/47mm/1800mm W-geformte CPC-Spiegel Bei diesem Vakuumkollektor befindet sich der Absorberstreifen in einer evakuierten, druckfesten Glasr ö hre. Die W ä rmefl ü ssigkeit durchstr ö mt den Absorber in einem Rohr-im- Rohr-System.. Bei Erhitzung verdampft die Fl ü ssigkeit. Der Fl ü ssigkeitsdampf steigt im W ä rmerohr auf und gibt die aufgenommene W ä rme ü ber einen W ä rmetauscher an die das Sammelrohr durchflie ß ende W ä rmetr ä ger- fl ü ssigkeit ab. Mehrere ü ber eine Sammel- leitung verbundene R ö hren bilden den Sonnenkollektor

10 Pumpenberechnung (Software vom Hersteller)

11 Solarspeicher mit 380 Liter Inhalt

12 Fazit der 1. Ausbaustufe Ca. 70% der Energie für die Warmwasser- bereitung wird die Sonne liefern. Heizölersparnis: ~ 400 Liter Vermiedene CO²-Emission: ~ 1000 kg Materialkosten: 2500 Die Fördersumme beträgt 476


Herunterladen ppt "Solaranlage zur Brauchwassererwärmung mit Erweiterungsoption zur Heizungsunterstützung Standort: 66571 Eppelborn, In der Allwies 10 Planung und Ausführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen