Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

L-P-S Leistungsprüfsystem Seminar: Leistungsdiagnostik SS 09 Dozent: Dipl. Psych. Joachim Wutke Referent: Till Roderigo, Kirill Bourovoi.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "L-P-S Leistungsprüfsystem Seminar: Leistungsdiagnostik SS 09 Dozent: Dipl. Psych. Joachim Wutke Referent: Till Roderigo, Kirill Bourovoi."—  Präsentation transkript:

1 L-P-S Leistungsprüfsystem Seminar: Leistungsdiagnostik SS 09 Dozent: Dipl. Psych. Joachim Wutke Referent: Till Roderigo, Kirill Bourovoi

2 LPS 2 Gliederung 1. Allgemeine Angaben 2. Theoretischer Rahmen 3. Einsatzgebiete 4. Durchführung 5. Auswertung 6. Interpretation 7. Gütekriterien 8. Korrelate des LPS 9. Kritik 10. Fazit

3 LPS 3 1. Allgemeine Angaben Erstveröffentlichung: 1962 (2. Auflage 1983) Autor: Prof. Wolfgang Horn Normierung: an Jährigen (zw ) Paralleltest vorhanden (A und B Version) 560 Items verteilt auf 14 Test + Zusätzlicher Rechentest (Arbeitskurve) Ab 9 Jahre

4 LPS 4 Langform (einschl. Arbeitskurve): 120 Min. Normalform: 90 Min. Kurzformen: 40 Min. (15 Min.) 3 Formen möglich:

5 LPS 5 2. Theoretischer Rahmen Das LPS basiert auf dem Modell der primary mental abilities von Thurstone (1931). Thurstone untersuchte in Korrelationsmatrizen, die nach der Extraktion des g-Faktors erbliebene Restvarianz. primary abilities

6 LPS 6 Diese sind: in ihrer Anzahl begrenzt gleichberechtigt. Beim Lösen beliebiger kognitiver Aufgaben sollen immer mehrere dieser Faktoren in unterschiedlicher Gewichtung beteiligt sein. Interkorrelationen um r = 0.35

7 LPS 7 Primärfaktoren: Verbal comprehension Word fluency Number Space Memory Perceptual Speed Reasoning Die wichtigsten Primärfaktoren sollen mit mind. 80 Items erfasst werden.

8 LPS 8 Zielsetzung des LPS: Teststruktur, mit der sich die Primärfaktoren möglichst unabhängig erfassen lassen Dadurch wäre ein umfassendes Bild der Intelligenzstruktur möglich.

9 LPS 9 3. Anwendungsbereiche Eingesetzt zur Diagnose in Schul- und Berufsberatung (ab 9. Lebensjahr einsetzbar) Bewerbeverfahren und Kriminaldiagnostik (früher eingesetzt) Soll sowohl die Struktur Hoch-, wie auch Geringbegabter erfassen (!?!)

10 LPS Durchführung 1. Blatt, Vorderseite

11 LPS 11 Aufgabe 1 und 2 (Verbal comprehension)

12 LPS 12 Aufgabe 3 (reasoning)

13 LPS 13 Aufgabe 4 (reasoning)

14 LPS 14 Aufgabe 5 (Word fluency)

15 LPS 15 Aufgabe 6 (word fluency)

16 LPS Blatt, Rückseite

17 LPS 17 Aufgabe 7 (Space)

18 LPS 18 Aufgabe 8 (Space)

19 LPS 19 Aufgabe 9 (Space)

20 LPS 20 Aufgabe 10

21 LPS Blatt, Vorderseite

22 LPS 22 Aufgabe 11 (Perceptual Speed)

23 LPS 23 Aufgabe 12

24 LPS 24 Aufgabe 13 und 14 (Perceptual Speed)

25 LPS Blatt, Rückseite Rechentest Aufgabe 1:

26 LPS Auswertung am Anwendungsbeispiel Summierung Rohwerte Nachschlagen in Tabellen: Standardisierte Werte Centil-Werte Übertragen in ein Schaubild auf dem zweiten Testblatt

27 LPS 27

28 LPS 28

29 LPS 29

30 LPS 30

31 LPS 31

32 LPS 32

33 LPS Interpretation Ab C-Wert von unter 7 (PR 60), sollte man erst das Profil zu Rate ziehen. Erstaunliche Deutungen:..bei Aufgabe 1, 2 und 12 (verbal Teil) bei einem C-Wert von 7, ist der Erfolg an einer Universität nicht auszuschließen. Wer überqualifiziert (hinsichtlich eines Berufs) ist, wird entweder bei nächster Gelegenheit abwandern, sich bald langweilen, unzufrieden werden und vielleicht dem Alkohol verfallen.

34 LPS Gütekriterien/ Reliabilität Split-Half Reliabilität r=.99 Retest(n=91) r=. 95 Höhere Reliabilität bei Untertests, die kristalline Intelligenz testen. Höchste r bei Tests 1 & 2 (.94) Geringste r bei Test 13

35 LPS Gütekriterien/Validität Validität schwer zu überprüfen Was wird gemessen? Korrelationen mit der Einschätzung der Intelligenz durch Klassenlehrer nur.47 (N=354) Beschränkt auf die Testreihen 1-6 r=.61 (N=175)

36 LPS Korrelate des LPS Als weiteres Gütekriterium IST (Amthauer): beruht auch auf Thurstone r=.86 Korrelationen mit Schulnoten sind gering, aber bringen auf die Primärfaktoren bezogen, spezifische Ergebnisse

37 LPS Kritik - Vorteile Erster Test, der die Intelligenzstruktur erfasst. Geringer Aufwand bei der Durchführung papiersparend

38 LPS 38 Kritik - Nachteile veraltet katastrophales Manual aufwendige Auswertung

39 LPS Fazit + Durchführung -Auswertung - Alter (Flynn- Effekt) -/+ Empirische Bestätigung

40 LPS 40 Danke für Eure Aufmerksamkeit!

41 LPS 41 Quellenangaben L-P-S Handanweisung, 2. erweiterte und verbesserte Auflage, Hogrefe Vorlesungsfolien: SS08 Differenzielle Psychologie, Prof. Spinath


Herunterladen ppt "L-P-S Leistungsprüfsystem Seminar: Leistungsdiagnostik SS 09 Dozent: Dipl. Psych. Joachim Wutke Referent: Till Roderigo, Kirill Bourovoi."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen