Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Regeln für Tester - best practice 1 Prüfe das eigene Programm nie als Einziger Testen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Regeln für Tester - best practice 1 Prüfe das eigene Programm nie als Einziger Testen."—  Präsentation transkript:

1 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Regeln für Tester - best practice 1 Prüfe das eigene Programm nie als Einziger Testen meint die Ausführung eines Programmes mit der Absicht Fehler zu finden Definiere das erwartete Ergebnis vor Planung und Durchführung eines Tests Dann ist Testen kreativ und intellektuell herausfordernd und ent-spricht einem Experiment, dessen Ausgang nicht vorhersagbar ist Der Abnahmetest sollte kein solches Experiment sein, sondern vorher geprobt werden Mit jedem erfolgreichen Test wird ein bisher unbekannter Fehler aufgedeckt Testfälle sollen sowohl gültige als auch ungültige und falsche Eingaben enthalten

2 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Regeln für Tester - best practice 2 Testen kann nur die Anwesenheit von Fehlern, nie aber Fehlerfreiheit nachweisen Testen ist auch ein Versuch nicht verlangtes Verhalten zu finden Testen ist teuer. Testfälle sollten daher als wertvolle Investition, die wiederverwendet werden muss, betrachtet werden Testkultur ist wie die Kultur der Softwareentwicklung ein Prozess, der weiterentwickelt werden sollte

3 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Testing Frameworks im Internet Testing Framework (xUnit, unit testing) Kent Becks orginal Test Framework Paper Xunit testing frameworks Bugzilla Automatisches Unit Testing

4 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Literatur D. A. Wheeler, Software Inspection: an industry best practice, Los Alamitos, 1966 G. J. Myers, The Art of Softwaretesting, New York, 1979 T. A. Thayer, Software Reliability, Amsterdam, 1978 G. E. Thaller, Software Test: Verifikation und Validation Heise, 2002 Balzert, Helmut: Lehrbuch der Software-Technik : Software-Management, Software-Qualitätssicherung. Heidelberg u.a.: Spektrum Akademischer Verlag, Thaller, Erwin: Verifikation und Validation : Software-Test für Studenten und Praktiker. Braunschweig u.a.: Vieweg, Balzert, Helmut: Lehrbuch der Software-Technik : Software-Entwicklung. Heidelberg u.a.: Spektrum Akademischer Verlag, Davis, Alan: Software Requirements: Analysis and Specification. Englewood Cliffs: Prentice Hall, 1990.

5 Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Danksagung Aus folgenden Vorlesungen und Foliensammlungen aus dem Bereich Softwaretechnik konnten wir Anregungen zur Gestaltung dieses Lernmoduls gewinnen: P. Göhner Softwaretechnik 1 IAS Uni Stuttgart A. Schürr Software Engineering 1 Uni BW München


Herunterladen ppt "Universität Stuttgart Institut für Kernenergetik und Energiesysteme Regeln für Tester - best practice 1 Prüfe das eigene Programm nie als Einziger Testen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen