Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weisung für die fachliche Ausbildung im Geo- Informationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) Stand: 12.12.00.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weisung für die fachliche Ausbildung im Geo- Informationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) Stand: 12.12.00."—  Präsentation transkript:

1 Weisung für die fachliche Ausbildung im Geo- Informationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) Stand:

2

3 1. Ausbildungs- und Verwendungsreihen (AVR) 2.Eingangsberufe / Studiengänge / Voraussetzungen 3.Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des mittleren Wetterdienstes des Bundes 4.Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Wetterdienstes des Bundes 5.Laufbahn GeoInfoFw / -Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M 6.Laufbahn GeoInfoOffz (FH, FD) / GeoInfo-Beamter G 7.Laufbahn GeoInfoStOffz / GeoInfo-Beamter H 8.Aufstiegsmöglichkeiten 9.Zivile Vorausbildung 10.Militärische Vorausbildung 11.Fachliche Ausbildung GeoInfoFw / -Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M 12.Fachliche Ausbildung GeoInfoOffz (FD) 13.Fachwissenschaftliche Ausbildung GeoInfoOffz (FH) / GeoInfo-Beamter G 14.Fachwissenschaftliche Ausbildung GeoInfoStOffz / GeoInfo-Beamter H 15.Laufbahnlehrgänge am Schulungszentrum GeoInfoDBw 16.Aus-, Fort- und Weiterbildungslehrgänge 17.Lehrgänge für Angehörige anderer Bereiche 18.Ausbildungsorganisation 19.Aufgabenbereiche (werden nachgeliefert) 20.Bezugsdokumente 21.Abkürzungsverzeichnis

4 zivile Bezeichnung blau AVR Geoinformation Geodaten- Verarbeitung Geodaten-Erhebg u. Vermessung Fachrichtungen Geoinformatik Geowissenschaftliche Beratung 2. ATN : Geowissenschaftlicher BeratungsStOffz Geowissenschaftlicher Berater 1. ATN : GeoInfoOffz FH / FD bzw. GeoInfo-Beamter G Geoinformatik 2. ATN GeoinformatikOffz Geoinformatiker Geodaten-Analyse 1. ATN : GeoInfoStOffz bzw. GeoInfo-Beamter H 2. ATN Geodaten-AnalyseOffz GeodatenAnalytiker Vermessg/Navigation 2. ATN VermessungsOffz VermIngenieur 1. ATN : GeoInfoFw / -Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M DV-Verarbeitung 2. ATN DV-VerarbFw DV-Assistent Geodaten-Bearbeitg 2. ATN GeodatenBearb.Fw GeodatenBearbAss. 2. ATN DatErhebung/VermFw VermTechniker Geophysik 2. ATN GeophysikOffz Geophysikberater Geophysik 2. ATN GeophysikFw Geophysikbeobachter Erforderliche Studiengänge siehe Anlage 2/1 Datenerhg/Vermessg Anlage 1 Erforderliche Studiengänge für GeoInfoOffz (FH) bzw. GeoInfo-Beamter G siehe Anlage 2/2 Erforderliche Berufsausbildung für GeoInfoFw /-Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M siehe Anlage 2/3 Laufbahn GeoInfoStOffz GeoInfo- Beamter H Laufbahn GeoInfoOffz FH/FD GeoInfo- Beamter G Laufbahn GeoInfoFw / -Btsm GeoInfo- Beamter M

5 Laufbahn GeoInfoStOffz bzw. GeoInfo-Beamter H Abgeschlossenes Studium an Universität - Astronomie-Informatik - Bauingenieurwesen (Wassertechnik) / Bauingenieurwesen und Umwelttechnik (Uni Bw) -Biologie-Kartographie -Chemie (Boden- und Luftchemie)-Luft- und Raumfahrttechnik -Ethnologie-Markscheidewesen -Geodäsie / Vermessungswesen-Mathematik -Geographie-Meteorologie -Geoinformatik-Mineralogie -Geoingenieurwissenschaften und angewandte Geowissenschaften -Geologie-Ökologie -Geoökologie-Ozeanographie -Geophysik-Paläontologie -Geotechnik -Physik -Hydrographie -Statistik -Hydrologie -Umwelt- und Bioingenieurwissenschaften Diplomprüfung bzw. Staatsexamen / Magisterprüfung / Promotion Studiengänge / Eingangsberufe / Voraussetzungen Anlage 2/1

6 Laufbahn GeoInfoOffz FH bzw. GeoInfo-Beamter G Fachhochschulabschluß - Chemie/Chemietechnik/-ingenieurwesen - Geoinformatik -Geoinformationswesen-Geotechnik -Hydrographie-Informatik -Kartographie-Kommunikationsdesign -Mathematik-Medientechnik -Naturschutz-Nautik -Physikalische Technik-Umwelttechnik / Verfahrens- und Umwelttechnik -Vermessung / Vermessungswesen -Verwaltungsinformatik (z.Zt. Verwaltungsbetriebswirt) -Wasserwirtschaft und Kulturtechnik-Wetterdienst/Geophysikalischer Beratungsdienst (GeoInfoDBw) Studiengänge / Eingangsberufe / Voraussetzungen Anlage 2/2 Laufbahn GeoInfoOffz FD erfolgt als Aufstieg nach SLV aus der Fw-Laufbahn mit einer Berufsausbildung gemäß Anlage 2/3 und einer in dem jeweiligen Beruf weiterführenden Fachschulausbildung und dem bestandenen Offzlehrgang TSK für Fachdienstoffiziere

7 Laufbahn GeoInfoFw/-Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M Hauptschule mit förderlich abgeschlossener Berufsausbildung Fachrichtung Geophysik mit Laufbahnprüfung mittlerer Wetterdienst Mittlere Reife oder als gleichwertiger anerkannter Bildungsabschluß - Beamter / Beamtin des mittleren technischen Flurbereinigungsdienstes -Beamter / Beamtin im mittleren Wetterdienst-Bergvermessungstechniker/in -Fachinformatiker/in-Fotomedienlaborant/in -Informatiker/in, staatlich geprüft-Kartograph/in -Mathematisch-technische(r) Assistent/in-Planungstechniker/in -Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien-Technische(r) Zeichner/in -Techniker/in - Fachrichtung Vermessungstechnik-Vermessungstechniker/in -Technische(r) Assistent/in - Informatik Eingangsberufe / Voraussetzungen Anlage 2/3 Bezugsquelle für die Studiengänge / Berufsbezeichnungen 1. Studien- und Berufswahl, Ausgabe 2000/2001, Bundesanstalt für Arbeit 2. Beruf aktuell, Ausgabe 2000/2001, Bundesanstalt für Arbeit

8 Vorbereitungsdienst für die Laufbahn Anlage 3 des mittleren Wetterdienstes des Bundes im Deutschen Wetterdienst (DWD) / Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) (wetterdienstliche Berufsausbildung) Grundlage: Verordnung über die Laufbahn-, Ausbildungs- und Prüfungsvorschriften für die Laufbahn des mittleren Wetterdienstes des Bundes im DWD/GeoInfoDBw (LAPO-mittlWD; Stand: ) Zuständigkeiten: Einstellungs-, Ausbildungs- und Prüfungsbehörde ist der DWD. Alle Maßnahmen, die die Anwärter mit zukünftiger Verwendung im Bereich des BMVg betreffen, sind mit dem GeoInfoDBw abzustimmen. Dauer des Vorbereitungsdienstes: Der Vorbereitungsdienst dauert 20 Monate. Gliederung des Vorbereitungsdienstes: Der Vorbereitungsdienst besteht aus fachtheoretischer und praktischer Ausbildung, die eine Einheit bilden und aufeinander aufbauen. Die Ausbildung wird in der Regel in folgenden Abschnitten durchgeführt: IAllgemeine Grundlagen des Wetterfachdienstes mit fachtheoretischer Ausbildung IISpezielle Grundlagen des Wetterfachdienstes mit fachtheoretischer Ausbildung III aDaten und Betriebsdienst III bPraktikum Daten und Betriebsdienst (AAP) IVGeoinformations-Fachdienst/Wetterfachdienst im DWD VVerwaltung und Recht (fachtheoretische Ausbildung) VIPrüfungsvorbereitung und Laufbahnprüfung Die Ausbildung findet am Bildungs- und Tagungszentrum (BTZ) des DWD, dem Schulungszentrum des GeoInfoDBw (SZGeoInfoDBw) sowie bei Stellen bzw. Dienststellen des DWD und des GeoInfoDBw statt.

9 Anlage 4/1 Vorbereitungsdienst für die Laufbahn des gehobenen Wetterdienstes des Bundes im Deutschen Wetterdienst (DWD) / Geoinformationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) (wetterdienstliche Berufsausbildung) Grundlagen: Verordnung über die Laufbahn-, Ausbildungs- und Prüfungsvorschriften für die Laufbahn des gehobenen nichttechnischen Dienstes des Bundes im DWD/GeoInfoDBw (LAPO-gehWD; Stand: ) Zuständigkeiten: Einstellungs-, Ausbildungs- und Prüfungsbehörde ist der DWD. Alle Maßnahmen, die die Anwärter mit zukünftiger Verwendung im Bereich des BMVg betreffen, sind mit dem GeoInfoDBw abzustimmen. Dauer des Vorbereitungsdienstes: Der Vorbereitungsdienst dauert drei Jahre. Gliederung des Vorbereitungsdienstes: Der Vorbereitungsdienstes gliedert sich in Fachstudien (Studiengänge) und berufspraktische Studienzeiten (Praktika und praxisbezogene Lehrveranstaltungen). Fachstudien und berufspraktische Studienzeiten dauern jeweils 18 Monate, die eine Einheit bilden und aufeinander aufbauen. Die Fachstudien werden an der Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung (FH-Bund) durchgeführt (FH Brühl, SZGeoInfoDBw, BTZ DWD). Die berufspraktischen Studienzeiten finden bei Stellen bzw. Dienststellen und Schulen des DWD und des GeoInfoDBw statt. Die Ausbildung wird in folgenden Abschnitten durchgeführt:

10 1. Studienabschnitt I:Grundstudium )6 Monate Anlage 4/2 Staatsrechtliche und -politische Grundlagen des Verwaltungshandelns Verwaltungsrecht, Zivilrecht Volks- und finanzwirtschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns Betriebswirtschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns, Organisation und Informationsverarbeitung Sozialwissenschaftliche Grundlagen des Verwaltungshandelns (Psychologie, Soziologie, Pädagogik) Laufbahntypische Bereiche der Aufgabenerfüllung 2. Praktikum I:6 Monate Synoptisch-technischer Dienst Beratungsdienst Klimadienst Meteorologische Messverfahren 3. Studienabschnitt II:Hauptstudium I6 Monate Allgemeine Meteorologie Mathematik / Statistik Physik Klimatologie IT - Anwendungen in der Meteorologie 4. Praktikum II:6 Monate Meteorologische und geophysikalische Beratungsverfahren 5. Studienabschnitt III:Hauptstudium II6 Monate Synoptische Meteorologie Meteorologische Beratung einschl. Flugmeteorologie Geographie Meteorologische Mess- und Geophysikalische Bertungsverfahren Fachbezogenes Englisch 6. Praktikum III:6 Monate Erstellung der Diplomarbeit, Abschlusslehrgang, Diplomprüfung * Sobald der an der Fachhochschule des Bundes geplante Studiengang Verwaltungsinformatik eingerichtet ist, wird das Grundstudium dieses neuen Studienganges für die Wetterdienstausbildung vorgesehen.

11 fachwissenschaftl. AusbFachausb. Berufsausbildung an externen Ausbildungseinrichtungen Laufbahn GeoInfoFw / -Btsm bzw. GeoInfo-Beamter M Fachrichtungen Geoinformatik / Geodaten-Verarbeitung / Geodaten-Erhebung und Vermessung Fachrichtung Geophysik ziv mil wetterdienstliche Berufsausbildung 20 Monate RS z.A. A6 RSAw mittl.WD Militärische Vorausbildung TrPrakt. (Hilfsausb.) Fw/-Btsm Anw LG, TSK-Schule Beobachtungs- Lizenz Teil 1, 2 Fw A7 (BUA/ SaZ 2) Einsatz in Funktion 2 Jahre Einsatz in Funktion 1 Jahr zivile Vorausbildung 3 Mo fachliche Ausbildung Beobachtungs- Lizenz (Teil 1 und 2) Einsatz in Funktion Fachausbildung nach Fachrichtung 9 Mo Einstellung in GeoInfoDBw BS-Übernahme ab 3. Jahr / min. 25 Lj. Ende Probezeit nach 2 Jahren (Kürzung auf bis zu 6 Monate möglich) Einstellung in GeoInfoDBw zivmil Einsatz in Funktion 2 Jahre 1 Jahr Fachliche Ausbildung zum GeoInfoFw/-Btsm Anlage 5 Fw/-Btsm LG, TSK-Schule

12 Laufbahn GeoInfoOffz FH / FD bzw. GeoInfo-Beamter G Nach Auswahl zur Laufbahn GeoInfoOffz FD erfolgt eine 3 jährige Ausbildung (berufliche Fachausbildung und OffzLg FD TSK) Beratungs- Lizenz Militärische Vorausbildung Offizierlehrgang (TSK-S) Einsatz in Funktion Fachwissen- schaftliche Ausbildung Einsatz in Funktion 1 Jahr Studium an Fachhochschule des Bundes für öffentliche Verwaltung zivile Vorausbildung Fachwissen- schaftliche Ausbildung Beratungs- Lizenz Einsatz in Funktion Lt/OLt (BOA ) RIAw geh WD Mo 3 Mo Studium an Fachhochschule 2 Jahre 12 Mo BS-Übernahme nach Eignungsübung Ende Probezeit nach 2,5 Jahren (Kürzung auf bis zu 12 Monate möglich) RI z.A. A9 Einsatz in Funktion Einstellung in GeoInfoDBw 2 Jahre 1 Jahr zivmil Fachrichtungen Geoinformatik / Geodaten-Verarbeitung / Geodaten-Erhebung und Vermessung Fachrichtung Geophysik ziv mil Fachwissenschaftliche Ausbildung zum GeoInfoOffz GeoInfo Fw /-Btsm * * Anlage 6 *

13 (Fachwissenschaftliche Einführungsfortbildung) Laufbahn GeoInfoStOffz bzw. GeoInfo-Beamter H Militärische Vorausbildung Offizierlehrgang (TSK-S) Einsatz in Funktion 3 Jahre Einsatz in Funktion Ausbildung zum Geowissen- schaftlichen Berater Einsatz in Funktion 1 Jahr Studium an Universität zivile Vorausbildung Ausbildung zum Geowissen- schaftlichen Berater (Fachwissenschaftliche Einführungsfortbildung) Einsatz in Funktion Vorbereitungslehrg für GrdLG Grundlehrgang Maj A13 (BOA) Ang. BAT IIa 6-12 Mo 3 Mo 3,5 Mo Studium an Universität bis 1 Jahr 12 Mo 15 Mo 2 Jahre 12 Mo 15 Mo Einstellung in GeoInfoDBw RR z. A. gemäß Bundeslaufbahn- verordnung BS-Übernahme nach 3 Jahren milziv Einstellung in GeoInfoDBw 1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre Anlage 7 Fachrichtungen Geoinformatik / Geodaten-Verarbeitung / Geodaten-Erhebung und Vermessung Fachrichtung Geophysik ziv mil Ausbildung zum Geowissenschaftlichen Berater

14 Aufstiegsmöglichkeiten GeoInfoFw/-Btsm zum GeoInfoOffz FD bzw. GeoInfo-Beamter M zum GeoInfo-Beamten G Antragstellung (mil) / Aufstiegsausschreibung (ziv) ==> Auswahlverfahren Zivil: Durchführen eines Fachhochschulstudiums (Berufsbilder) (3 Jahre) Militär: militärische Ausbildung zum Fachdienstoffizier und Fachschule 3 Jahre (OffzLG Mo) GeoInfoOffz FH zum GeoInfoStOffz bzw. GeoInfo-Beamter G zum GeoInfo-Beamten H : Antragstellung (mil) / Aufstiegsausschreibung (ziv) ==> Auswahlverfahren Zivil: Einführung in die nächsthöhere Laufbahn (2 J.), Prüfung vor Bundespersonalausschuß Militär: militärische Ausbildung zum Stabsoffizier (GrdLG 3,5 Mo) Zivil : Aufstieg für besondere Verwendung vom mittleren in den gehobenen Dienst und vom gehobenen in den höheren Dienst gemäß Bundeslaufbahnverordnung Anlage 8

15 Zivile Vorausbildung 2 Wo : Grundlagen Geoinformatik 2 Wo : Grundlagen Geodaten-Verarbeitung 2 Wo : Grundlagen Geodaten-Erhebung und Vermessung 2 Wo : Grundlagen Geophysik 1 Mo 2 Mo 3 Mo 1 Wo : Grundlagen Struktur, Organisation, VorgV 1 Wo : Geounterlagen, Geodaten 1 Wo : Bewirtschaftung von Geoprodukten 1 Wo : Einweisung im AGeoBw für alle GeoInfoBeamte M, G, H identisch Anlage 9

16 Militärische Vorausbildung 3 Wo : Einweisung in die Fachrichtungen 1 Wo : Geounterlagen, Geodaten 1 Mo 2 Mo 3 Mo 1 Wo : Grundlagen Struktur, Organisation, VorgV 1 Wo : Militärische Grundlagen, WBO, WDO, EEM 1 Wo : Gefechtsdienst a.Tr. 1 Wo : Waffen- und Schießausbildung G 36, P 7 1/2 Wo : SanAusb 1/2 Wo : Innere Führung (LG-begleitend) 1 Wo : ABC-Abw., FormalAusb., Umweltschutz 2 Wo : Sport, Marschausbildung (LG-begleitend) für alle Soldaten (GeoInfoFw/-Btsm, -Offz FH, -StOffz) identisch Anlage 10

17 Fachliche Ausbildung zum GeoInfoFw/-Btsm bzw GeoInfo-Beamter M - 4 Wo. Ausb. an mil. Gerät - 3 Wo. Punktbestimmung - 1 Wo. Höhenpunktbest. - 2 Wo. Geländeaufnahme - 2 Wo. Netzvermessung - 2 Wo. Datenerhebung - 1 Wo. Erkundung - 1 Wo. Verm-Unterlagen - 4 Wo. Kart. Geo-Daten - 4 Wo. Mil. VermSW, Betriebsystem Praktikum (TSK-Spezifisch) - 3 Wo. MilGeo-PCMAP zur Geo-Beratung - 3 Wo. Befüllen u. Nutzen von Geo-Datenbanken - 3 Wo. Generieren von Geo-Rasterdaten - 4 Wo. Generieren von Geo-Vektordaten - 2 Wo. Generieren von Modelldaten - 5 Wo. Herstellen von Geo- Beratungsunterlagen - 4 Wo. Nutzung von FachSW und Betriebsystemen Praktikum (TSK-Spezifisch) - 4 Wo. Verwaltung von Geo-Datenbanken - 4 Wo. Ausb. zum Netz- werk- und System- administrator. - 4 Wo. Betreuung von GIS - 4 Wo. Datenformate, Konvertierung u. Aufbereitung - 8 Wo. Nutzung von H-/ SW d. GeoInfoD Praktikum (TSK-Spezifisch) 3 Mo 6 Mo 9 Mo Geoinformatik Geodaten- Verarbeitung Geodaten-Erhebung u. Vermessung Geophysik (Geophysikbeobachter) Praktikum - 1 Mo. Lizenzvorbereitung / -prüfung, TSK - Beratungsstelle Mo. Wetterbeobachtung, TSK - Beratungsstelle Mo. Beobachtungslehrg. SZGeoInfoDBw - 3 Mo. Grundlagen Wetterbeobachtung TSK - Beratungsstelle 1 Anlage 11

18 Fachliche Ausbildung zum GeoInfoOffz FD 0,5 J 1 J 1,5 J 2,5 J 3 J Praktikum (TSK-Spezifisch) Geoinformatik Geodaten- Verarbeitung Geodaten-Erhebung u. Vermessung Geophysik Praktikum (TSK-Spezifisch) Anlage 12 2 J Fachschulausbildung Offizierlehrgang FD Staatlich geprüfter Techniker Vermessungs- technik 2 Jahre Staatlich geprüfter technischer Assistent für Informatik 2 Jahre Wird noch geprüft ! Wird noch geprüft !

19 Fachwissenschaftl. Ausbildung zum GeoInfoOffz FH bzw GeoInfo-Beamter G 3 Mo 6 Mo 9 Mo 12 Mo 15 Mo - 8 Wo. Analyse v. Unterl., Daten, Datenbank zur Geo-Beratung - 4 Wo. Satelliten- und Luftbildinterpretation - 4 Wo. Bilddatenaufbereit. - 8 Wo. Entwurf von Geo- Beratungsunterlagen - 6 Wo. Einsatz von Fach- SW und Betriebsystem. Praktikum (TSK-Spezifisch) - 8 Wo. Analyse v. Unterl., Daten, Datenbank zur Geo-Beratung - 4 Wo. Satelliten- und Luftbildinterpretation - 4 Wo. Bilddaten- aufbereitung - 8 Wo. Entwurf v. Geo- Beratungsunterlagen - 6 Wo. Einsatz v. FachSW und Betriebsystemen Praktikum (TSK-Spezifisch) - 10 Wo. Generieren und Administrieren von Geo-Datenbanken - 6 Wo. Administrieren von GIS - 6 Wo. Design von Netzwerk und Fachsystemen - 8 Wo. Einsatz von Hard-/ Software des GeoInfoDBw Praktikum (TSK-Spezifisch) Geoinformatik Geodaten- Verarbeitung Geodaten- Erhebung u. Verm. Geophysik (Geophysikberater) Urlaub Praktikum (incl. Urlaub) - 3 Mo. Lizenzvorbereitung / -prüfung, TSK - Beratungsstelle Mo. Zentrale Beratung AGeoBw - 2 Mo. Geophysikalische Beratung, TSK - Beratungsstelle Mo. Lizenzlehrgang SZGeoInfoDBw - 3 Mo. Grundlagen Geophysikalische Beratung, TSK - Beratungsstelle 1 Anlage 13

20 Fachwissenschaftliche Ausbildung zum GeoInfoStOffz bzw. GeoInfo-Beamter H - 4 Wo. Verwaltungs-Lehrg; BAkWVT - 4 Wo. Geo-Beratung - 4 Wo. Geo-Beratungsunterlagen - 2 Wo. Geo-Bewirtschaftung / Geo-Informationen - 2 Wo. Geo-Management - 8 Wo. Einweisung in Verfahren, Techniken und Fach-SW - 2 Wo. Praktikum EinsFüKdo / TSK-FüKdo - 4 Wo. Praktikum Korps / Division - 2 Wo. Praktikum Brigade - 4 Wo. Praktikum Marine - 4 Wo. Praktikum Luftwaffe - 4 Wo. Praktikum AGeoBw - 4 Wo. Praktikum Wetterberatungsstelle - 12 Wo. Lizenzlehrgang / -prüfung (Meteorologen) 3 Mo 6 Mo 9 Mo 12 Mo 15 Mo Ausbildung zum Geowissenschaftlichen Berater Anlage 14

21 Anlage 15/1 Laufbahnlehrgänge am Schulungszentrum GeoInfoDBw

22 Anlage 15/2 Laufbahnlehrgänge am Schulungszentrum GeoInfoDBw

23 Aus-, Fort- und Weiterbilungslehrgänge Anlage 16/1

24 Anlage 16/2

25 Anlage 16/3

26 Anlage 16/4

27 Anlage 17 Lehrgänge für Angehörige anderer Bereiche

28 Ausbildungsorganisation SZGeoInfoDBw Ausbilder/ Ausbildungsunterstützung Fachbereich Wetterdienstl. BerufsAusb. Leiter Stv Leiter Ausbildungszielsetzung, Evaluation, Controlling Fachbereich Geophysik Fachbereich Geodatenerh. u. Vermessung Fachbereich Geoinformatik Fachbereich Geodaten- verarbeitung Anlage 18

29 M u s t e r Anlage 19/1 Aufgabenbereiche

30 M u s t e r Anlage 19/2

31 Anlage 20 Bezugsdokumente

32 Anlage 21/1 Abkürzungsverzeichnis

33 Anlage 21/2


Herunterladen ppt "Weisung für die fachliche Ausbildung im Geo- Informationsdienst der Bundeswehr (GeoInfoDBw) Stand: 12.12.00."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen