Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / 27.09.2011 Externe Speichermedien Hardware Projekt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / 27.09.2011 Externe Speichermedien Hardware Projekt."—  Präsentation transkript:

1 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Externe Speichermedien Hardware Projekt

2 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Titelfolie 2.Agenda 3.Funktionen der Hardwarekomponenten 4.Magnetische Speicher und Optische Speicher 5.EEPROM-Speicher und SSD 6.Vor-und Nachteile der SSD 7.Gigabyte und Rounds per minute 8.Unterschied zwischen externen und internem Speicher 9.Collage Agenda

3 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Funktion der Hardwarekomponenten Mainboard –Verbindet Hardwarekomponenten –Hauptplatine /Hauptspeicher eines PCs –Auf ihr befinden sich Steckplätze für CPU und RAM CPU (Central Processing Unit) –Hauptprozessor / Zentraleinheit –Rechenoperationen / Berechnungen –Steuert andere Hardwarekomponenten RAM (Random Acces Memory) –Arbeitsspeicher –Schneller Zugriffsspeicher –Entscheidet ob es sich um ein leistungsfähiges System handelt Grafikkarte –Zuständigkeit für die Auflösung der Bilder Laufwerke –Wird unterschieden in magnetischen Laufwerken und optischen Laufwerken

4 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Magnetische und Optische Speicher Magnetische Speicher -Massenspeicher -Festplatte -Magnetisches Speichermedium -Speichert Musik, Bilder und etc. -Rotierende Scheibe - Wird zur Informationsaufnahme magnetisiert Optische Speicher - Englische Abkürzung ist ODD (optical disc drive) - CD, DVD, Blueray - Die CD (Speicher), optisch (mit Laser) beschrieben/ gelesen wird - Die CD ist quasi ein Blatt und der Laser der Stift

5 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / EEPROM- Speicher und SSD EEPROM-Speicher -engl. Abk. für electrically erasable programmable read-only memory -Speicherbaustein -Datensicherheit mindestens 10 Jahre -Fortentwicklung EPROM SSD –Bestandteile: Speicherchips, Controllerchip und Cache Die Speicherchips bestehen aus: - Flashspeichern (wie USB Sticks) - oder SDRAM-Chips (wie PC- Arbeitsspeicher RAM) Nur flashbasierte SSD´s sind massen- markttauglich da SDRAM-Chips dauernd Strom benötigen um die Daten nicht zu verlieren. Der Controllerchip sorgt in Verbindung mit einem Cachespeicher für die Art und Weise wie die Flashchips beschrieben werden. Speicherchip – speichert die Daten Controller – bestimmt das Wo und Wie Cachespeicher – sorgt für Geschwindigkeit

6 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Vor- und Nachteile der SSD gegenüber herkömmlichen Festplatten: Sehr hohe Geschwindikeit beim Lesen und Schreiben von Daten Sehr robust, da SSD`s keine beweglichen Teile enthalten. Geringer Stromverbrauch Datenspeicherung geräuschlos Geringe Lebensdauer (Begrenzte Anzahl an Schreib-Lesevorgängen) Zur Zeit noch geringes Speichervolumen Zur Zeit noch hoher Preis

7 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / GigaByte (GB) und rounds per minute (rpm) Bytes gibt die Größe an Giga, Mega und Kilo sind die Mathematischen Fachwörter gibt einfach an wie schnell das Laufwerk pro Minute dreht

8 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / Unterschied zwischen externer und internen Speicher EXTERNERINTERNER -CD oder USB Stick -Kommen von außerhalb -Dauerhafte Sicherung -Zentraleinheit -Große Datenmengen langfristig aufzubewahren -Festplatte und Diskette - Sind im Computer vorhanden -Zentralspeicher -Direkter Zugang

9 Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / __


Herunterladen ppt "Gruppe2: Noémi, Blerta, Ariane und Lea HG13 Koeln / 27.09.2011 Externe Speichermedien Hardware Projekt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen