Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß"—  Präsentation transkript:

1 1 Wärmefluß

2 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß = aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

3 3 Wärmequellen (1) Sonneneinstrahlung aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Geht komplett wieder verloren!

4 4 Wärmequellen (2) Restwärme Radioaktiver Zerfall aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

5 5 Wärmequellen (3) Radioaktiver Zerfall aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

6 6 Wärmequellen (4) Restwärme: Erde10 x W25% Gesamt42 x W100% aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. aus: Davidson, Reed & Davis (1997): Exploring Earth. Radioaktiver Zerfall: Kruste9 x W20% Mantel21 x W50% Kern2 x W5% Andere Referenz mit anderen Werten ( auch Lehrbücher sollten kritisch hinterfragt werden) :

7 7 Wärmetransfer (1) Konduktion (Wärmeleitung) Übertragung kinetischer Energie zwischen benachbarten Atomen oder Molekülen Wärmetransport ohne Stofftransport

8 8 Wärmetransfer (2) Konvektion (Wärmeströmung) heißes Material geringe Dichte Aufstieg Abkühlung größere Dichte Absinken Erwärmung aus: Powell, C. S.: Trends in der Geophysik. - Spektrum der Wissenschaft, Wärme- und Stofftransport in Konvektionszelle

9 9 Wärmetransfer (3) Advektion aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Wärme- und Stofftransport in eine Richtung

10 10 Wärmetransfer (4) Wärmestrahlung Elektromagnetische Wellen Beeinflußt ausschließlich Atmosphäre und Hydrosphäre

11 11 Wärmeverteilung in der Erde Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), , Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Restwärmeradioaktiver Zerfall KonduktionKonvektion

12 12 q = k ( T/ z) Wärmeflußgleichung q: Wärmefluß k: thermische Konduktivität (Wärmeleitfähigkeit) T/ z: geothermischer Gradient Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), , Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. k = konstant T/ z = konstant

13 13 Ermittlung von T/ z Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), , Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Der geothermische Gradient ergibt sich aus Temperaturmessungen in unterschiedlichen Tiefen


Herunterladen ppt "1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen