Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß"—  Präsentation transkript:

1 1 Wärmefluß

2 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß = aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

3 3 Wärmequellen (1) Sonneneinstrahlung aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Geht komplett wieder verloren!

4 4 Wärmequellen (2) Restwärme Radioaktiver Zerfall aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

5 5 Wärmequellen (3) Radioaktiver Zerfall aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics.

6 6 Wärmequellen (4) Restwärme: Erde10 x 10 12 W25% Gesamt42 x 10 12 W100% aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. aus: Davidson, Reed & Davis (1997): Exploring Earth. Radioaktiver Zerfall: Kruste9 x 10 12 W20% Mantel21 x 10 12 W50% Kern2 x 10 12 W5% Andere Referenz mit anderen Werten ( auch Lehrbücher sollten kritisch hinterfragt werden) :

7 7 Wärmetransfer (1) Konduktion (Wärmeleitung) Übertragung kinetischer Energie zwischen benachbarten Atomen oder Molekülen Wärmetransport ohne Stofftransport

8 8 Wärmetransfer (2) Konvektion (Wärmeströmung) heißes Material geringe Dichte Aufstieg Abkühlung größere Dichte Absinken Erwärmung aus: Powell, C. S.: Trends in der Geophysik. - Spektrum der Wissenschaft, 1991. Wärme- und Stofftransport in Konvektionszelle

9 9 Wärmetransfer (3) Advektion aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Wärme- und Stofftransport in eine Richtung

10 10 Wärmetransfer (4) Wärmestrahlung Elektromagnetische Wellen Beeinflußt ausschließlich Atmosphäre und Hydrosphäre

11 11 Wärmeverteilung in der Erde Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), 14.04.09, Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Restwärmeradioaktiver Zerfall KonduktionKonvektion

12 12 q = k ( T/ z) Wärmeflußgleichung q: Wärmefluß k: thermische Konduktivität (Wärmeleitfähigkeit) T/ z: geothermischer Gradient Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), 14.04.09, Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. k = konstant T/ z = konstant

13 13 Ermittlung von T/ z Grundlagen der Geodynamik und Tektonik (Übungen), 14.04.09, Blanka Sperner aus: Lillie, R. J. (1999): Whole Earth Geophysics. Der geothermische Gradient ergibt sich aus Temperaturmessungen in unterschiedlichen Tiefen


Herunterladen ppt "1 Wärmefluß. 2 Wärme, die eine Oberfläche in einer bestimmten Zeit durchströmt: Wärme / Fläche / Zeit [J/m 2 /s, W/m 2 ] ( Wärmestromdichte ) Wärmefluß"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen