Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.aktion-sauberehaende.de | ASH 2011 - 2013 Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen AKTION Saubere Hände Workshop Nachhaltigkeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.aktion-sauberehaende.de | ASH 2011 - 2013 Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen AKTION Saubere Hände Workshop Nachhaltigkeit."—  Präsentation transkript:

1 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen AKTION Saubere Hände Workshop Nachhaltigkeit Christiane Reichardt, Dagmar Königer, Karin Bunte-Schönberger, Patricia van der Linden 4. Erfahrungsaustausch

2 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Ziel und Inhalte 1.Arbeiten mit den Materialien der ASH 2.Analyse der IST-Situation 3.Systematisches Erfassen des Erreichten 4.Erstellung eines Aktionsplanes

3 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Ablauf Workshop Zeitlicher Ablauf: ppt Präsentation Vorstellung Haus und Daten Fazit und Anleitung für einen Aktionsplan Einteilung der Gruppen :00 Uhr Gruppenarbeit Kurze Vorstellung Inhalt Workshop Uhr Vorstellung der Ergebnisse Evaluierung, Abgabe Fragebögen ASH

4 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Vorstellung Beispiel-Haus Haus der Maximalversorgung mit 800 Betten Lehrkrankenhaus 21 Stationen, davon 3 Intensivstationen und 1 Wachstation Einen FA für Hygiene und Umweltmedizin, 2 Hygienefachschwestern

5 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Zeitplan ASH-2008 Februar : Anmeldung zur ASH Mai: –Normfortbildung aller Hygienebeauftragten Pflegekräfte des Hauses zur Umsetzung der ASH im eigenen Bereich August: –Ärztliche Ansprechpartner für ASH Koordination auf den einzelnen Stationen erfragt – 6 Stationen haben einen Ansprechpartner benannt –Erfassung der Spenderausstattung auf allen bis auf eine Stationen –Fortbildungen auf 12 Stationen September : 1. Treffen der Lenkungsgruppe- geplante Maßnahmen: Basisdaten erheben und rückmelden Werbematerialien verteilen Pflichtfortbildung Hygienebeauftragte wiederholen November : 2. Treffen der Lenkungsgruppe Vorbereitung Aktionstag Durchführung von Schulungen für die Pflegekräfte, kein Zeitpunkt festgelegt Durchführung Aktionstag durch Hygiene

6 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Zeitplan ASH-2009 Januar : 3. Treffen Lenkungsgruppe: Definition von 3 Pilotstationen: Chirurgische Intensiv, Chirurgische Wachstation, Hämatologie/Onkologie Normalstation Erstellung einer Zeitschiene der Maßnahmen für das Jahr 2009 auf den ASH-Pilotstationen(z.B. ASH Arbeitskreise auf den Stationen, Vorstellung HAND-KISS Daten 2007/08, Fortbildungen zur HD) Planung einer ASH-Intranetseite Februar : Treffen der Mitarbeiter der Hygiene: Information über Beschlüsse der Lenkungsgruppe Festlegung eines ASH-Verantwortlichen Planung Compliance-Beobachtungen Frühjahr: Compliancemessung VOR Intervention durch Hygiene auf den ASH-Pilotstationen

7 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Zeitplan ASH-2009 Mai: Treffen der Mitarbeiter der Hygiene Unterschrift von Ärztlichem Direktor und PDL auf Plakat Kooperation mit Krankenpflegeschule für Aktionstag Erarbeitung und Verbreitung einer Patienteninformation Planung Aktionstag: Film, Stellwände gestalten, Sketch durch Pflegeschüler, Kooperation mit Arbeitsmedizin zum Thema Hautschutz- und Hautpflege, Vorstellung ITS-Führerschein für Medizinstudenten, Preisverleihung für eine Station mit dem höchsten Anstieg im HDMV, Ballons mit ASH Karten aufsteigen lassen Juni: Normfortbildung aller Hygienebeauftragten der Stationen - WHO Modell Oktober : WHO Modell wird bei der Ausbildung der Medizinstudenten integriert Fortbildungen mit feed back HDMV und Compliance auf allen Pilotstationen Etablierung des WHO Modells in der Ausbildung von Pflegeschülern (Aufnahme in das Curriculum) Projektarbeit mit einer Klasse der Pflegeschule (Flyer, Skulptur und Fotomontage, Theaterstück) Oktober bis Dezember: –Compliancemessung NACH Intervention durch Tutoren auf den ASH-Pilotstationen November: –Durchführung Aktionstag mit Pflegeschülern, die dort ihre Projekte vorstellen

8 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Zeitplan ASH-2010 Erste Jahreshälfte –Zertifizierte Fortbildungen in vielen Abteilungen, nicht nur Pilotstationen –Etablierung des ITS-Führerschein für PJ-Studenten, Famulanten und Doktoranden auf allen Intensivstationen September –4. Treffen der Lenkungsgruppe: Erneut Planung der Intranetseite (HDMV-Daten der einzelnen Stationen sollen veröffentlicht werden) Ampelsystem welches die Umsetzung der ASH Parameter auf den einzelnen Stationen zeigt Online FB zur HD Plakat für Patienten und Angehörige (Zögern Sie nicht uns anzusprechen) in den Eingangsbereichen FB zu aseptischen Tätigkeiten – alle Abteilungen die unterhalb des Median-Referenzwertes beim HDMV-Fortbildungsangebot Pflichtfortbildung für Hygienebeauftragte der Pflege Kooperation mit Arbeitsmedizin: Einführung eines neuen Hautschutz und –pflegesystems mit begleitendem Fragebogen und Schulungen November –Durchführung Aktionstag (HFK gehen mit Schwarzlichtlampe über die Stationen) –Schulungen des WHO-Modells erfolgt 2010 für: Krankenpflegeschüler, Praxisanleiter, Hygienebeauftragte Pflegekräfte, Medizinstudenten, Kurs Grundlagen der KH-Hygiene

9 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Zeitplan ASH-2011 September: Beantragung und Erhalt Zertifikat in Bronze

10 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Aktion Zeitraum Kommentar Lenkungsgruppe Sitzungen ASH Anmeldung Ansprechpartner Station /Bereich Ärzte (6) Hygb. Pflege Aktive Unterstützung durch die KH-Leitung (Plakat mit Unterschrift ) Plakat nicht für alle sichtbar platziert HAND-KISS Daten 2008/2009 Preis für beste Station Feedback HAND-KISS Daten Per Brief an die Klinik- und Stationsleitungen, 2009 in Fortbildung Spenderausstattung erfasst (19) Benennung Pilotstation (3) Compliance- beobachtung (3)

11 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Aktion Zeitraum Kommentar Datenfeedback (Compliance) (3) Nur 1. Beobachtungs- zeitraum Abfrage bisher durchgeführter Maß. Fortbildungen Station (11) (2) (3) Fortbildung Zielgruppe Hygiene- beauftragte Pflege Hygiene- beauftragte Pflege Hygiene- beauftragte Pflege Praxis- anleiter Aktionstag Werbematerialien Nicht erneuert Patienteninformation Pflegeschüler. Projekt- arbeit, Aktionstag mit Sketch WHO-Modell im Curriculum Im Intranet eigene Seite zur ASH Kooperation Arbeitsmedizin Hautschutz

12 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Aktion Zeitraum Kommentar Studenten WHO-Modell Curriculum Antrag Zertifikat (Bronze) ITS-Führerschein (1 Bestandteil von 5) Medizinstudenten Nicht umgesetzt Ampelsystem im Intranet zur Umsetzung ASH auf den einzelnen Stationen Nicht umgesetzt Plakat Aufforderung an Patienten Nicht umgesetzt E-Learning ToolNicht eingesetzt FB aseptische Tätigkeiten für Station HDMV unter Median Nicht umgesetzt

13 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen 1. Systemische Verankerung der Kampagne im Haus Einrichtungsebene-Lenkungsgruppe Punkteja/nein Wurde eine Lenkungsgruppe gebildet?30 Ist ein/e MitarbeiterIn des Ärztlichen Direktors Mitglied?50 Ist ein/e MitarbeiterIn der Pflegedirektion Mitglied?50 Ist ein/e MitarbeiterIn des Qualitätsmanagent/Risikomanagement Mitglied?55 Sind ärztliche klinische Kollegen Mitglied?55 Sind Kollegen aus der Pflege Mitglied?50 Wie oft trifft sich die Lenkungsgruppe? monatlich250 6x im Jahr200 4x im Jahr150 2x im Jahr100 1x im Jahr50 Keine Treffen seit über einem Jahr00 Gibt es einen konkreten Plan, wie die Kampagne in den nächsten drei Jahren im Haus umgesetzt werden soll? 100 Gesamtpunktzahl14040

14 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Unterstützung durch die Leitung der Einrichtung: Punkteja/nein Kennt die Leitung die Ergebnisse der Kampagne im eigenen Haus?200 Werden Mittel für die Ausrichtung von Aktionstagen bereit gestellt?20 Werden Mittel zur Verbesserung der Spenderausstattung bereit gestellt?10 Werden Mitarbeiterschulungen zur Händehygiene als Pflichtfortbildungen angeboten?20 Gibt es eine klare Zielformulierung, was mit der Kampagne in der Einrichtung erreicht werden soll? 200 Werden die Ziele der Kampagne im eigenen Haus durch die Krankenhausleitung offensiv kommuniziert (Briefe, hauseigene Printmedien, persönlich etc.) 200 Gibt es ein Belohnungssystem für besonders gute Bereiche?20 Gibt es Aufklärungsbögen zur Händedesinfektion für Patienten?10 Werden Patienten aktiv aufgefordert, auf die Händedesinfektion des Personals zu achten?100 Gesamtpunktzahl15080

15 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen 2. Aus- und Fortbildungen zur Händedesinfektion Punkteja/nein Werden Fortbildungen rund um die Händedesinfektion auf allen Stationen durchgeführt?200 Wie oft werden die Fortbildungen auf den teilnehmenden ASH-Stationen durchgeführt: Jährlich200 alle 2 Jahre100 Einmalig55 Gibt es eine Kontrolle wer bzw. wie viele Mitarbeiter die Fortbildung absolviert haben?100 Gibt es Tests zur Wissensüberprüfung zum Thema Händedesinfektion?100 Wird das E-Learning Programm der ASH genutzt?100 Wurde das Modell Die 5 Indikationen der Händedesinfektion geschult?20 Wurden die Kasuistiken zur Fortbildung genutzt?1020 Wurde der Vortrag zu Handschuhen und Händedesinfektion zur Fortbildung genutzt?100 Wurde der Vortrag zu Hautschutz und Hautpflege zur Fortbildung genutzt?100 Wurde der Lehrfilm der ASH zur den 5 Indikationen der Händedesinfektion zur Fortbildung genutzt10 Nutzen Sie den Fragebogen zu den aseptischen Tätigkeiten der ASH?10 Gesamtpunktzahl14065

16 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen 3. Messung und Feedback Punkteja/nein Wurde die Spenderaustattung in allen Stationen bestimmt?20 Wurde die Spenderausstattung, wenn notwendig, in allen Bereichen verbessert?100 Erheben Sie im Rahmen von HAND-KISS jährlich die Verbrauchsdaten an Händedesinfektionsmitteln in allen Stationen? 30 Erfährt jede Station den individuellen Verbrauch im Vergleich zu den Referenzdaten?20 Erfahren der Chefarzt/Klinikdirektor sowie die Pflegerische Leitung den Verbrauch individueller Stationen im eigenen Bereich im Vergleich zu den Referenzdaten? 20 Führen Sie Compliancebeobachtungen durch?50 Erfährt jede Station die individuell gemessene Compliance und werden die Ergebnisse mit dem Stationspersonal diskutiert? 200 Hat jede/r MitarbeiterIn jederzeit Zugang zu den Daten seines/ihres individuellen Bereiches?200 Hat jede/r MitarbeiterIn jederzeit Zugang zu den Daten der anderen Bereiche des Hauses?100 Gesamtpunktzahl200140

17 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen 4. Bewerben der Händedesinfektion in der Einrichtung Punkteja/nein Nutzen Sie die Poster der ASH in den teilnehmenden Stationen?20 Werden diese regelmäßig ausgewechselt/erneuert?100 Haben Sie selbst Poster entworfen?200 Nutzen Sie die Aufkleber der ASH?55 Nutzen Sie die Postkarten der ASH?55 Nutzen Sie die Comics der ASH?55 Gibt es Bildschirmschoner zum Thema Händehygiene?150 Gibt es andere Materialien (T-Shirts, Anstecker, Mousepads etc.)?10 Gesamtpunktzahl10045

18 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen 5. Nachhaltigkeit Punkteja/nein Wenn zutreffend: Lehren Sie das Modell die 5 Indikationen der Händedesinfektion im Medizinstudium? 30 Wenn zutreffend: Lehren Sie das Modell die 5 Indikationen der Händedesinfektion in der Pflegeschule? 30 Ist die Händedesinfektion Bestanteil der Schulungen neuer Mitarbeiter?250 Werden Schüler/Studenten zu Aktionstagen einbezogen?15 Bearbeiten Schüler regelmäßig Projekte zum Thema Händedesinfektion?200 Ist die Erfassung des Verbrauchs an Händedesinfektionsmittel als Langzeiterfassung etabliert?25 Wird die Compliancebeobachtung einmal jährlich (z.B. in Hochrisikobereichen) durchgeführt?500 Gibt es eine jährliche Erfassung von nosokomialen Infektionen in Hochrisikobereichen?25 Gibt es eine jährlich Erfassung von MRE bzw. nosokomialen Übertragungen von MRE im Haus?25 Maximale Punktzahl für Lehrkrankenhäuser/ nicht Lehrkrankenhäuser (185)245150

19 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Stationsart endgültiger Stationsname Compliance-Messung durchgeführt ja=1, nein=0 Basiswert Compliance in % Folgewert Compliance in % Differenz zwischen Folgewert und Basiswert in % Steigerun ja=1, nein=0, Basiwert IST Basiswert SOLL Basisausstattung Kitteltaschen-flaschen, ja=1, nein=0 Basis-ausstattung in % Basisausstattung >=90% ja=1, nein=0 Basisausstattung >90% bzw. <90% und KTF, ja =1, Parameter nicht erfüllt =0 Folgewert IST Chirurgische Kardiologie ,5110 Innere Haema /Onko Wachstation Haema /Onko Neurologie Urologie Nephrologie HNO Neurochirurgie Radiologie Gastroenterologie Kardiologie Kieferchirurgie Pulmo/Cardio Innere Interdisziplinär Allg.Chir/Unfallchir Traumatologie Isolierstation Häma/Onko Transplant

20 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Stationsart Ausgangswert HAND-KISS in ml/Patienten-tag letzter Wert HAND-KISS in ml/Patiententag P75 für die entsprechende Stationart des letzten Jahres Folgewert liegt P75, ja=1, nein=0 Differenz in ml Steigerung in % Steigerung 10% ja=1, nein=0 mind. einer der beiden Parameter erfüllt, ja=1, nein=0 Chirurgische KA 1190#WERT! Kardiologie , Innere , Haema /Onko , Wachstation , Haema /Onko , Neurologie , Urologie , Nephrologie , HNO ,251 1 Neurochirurgie , Radiologie , Gastroenterologie , Kardiologie KA 2700#DIV/0! Kieferchirurgie , Pulmo/Cardio ,251 1 Innere Interdisziplinär , Allg.Chir/Unfallchir , Traumatologie , Isolierstation , Häma/Onko Transplant ,

21 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Workshop I+II: Gemeinsam zum Ziel Arbeitspapier Legen Sie in Ihrer Gruppe fest, wer die Ergebnisse im Anschluss dem Auditorium pr ä sentiert. Verwenden Sie die Karten zur Gestaltung eines Aktionsplanes f ü r den Zeitraum 2012 – Beginnen Sie bei der Entwicklung des Aktionsplanes immer mit der Zielformulierung. Platzieren sie die Karten innerhalb folgender Struktur: AufgabeZielformulierungVerantwortlichZeitplan Beispiel HDMV X Stationen sollen den Verbrauch um den Wert x steigern StationsleitungenBis Ende Legen Sie den Schwerpunkt bei der Pr ä sentation Ihrer Ergebnisse auf die Darstellung der Zielformulierungen.

22 | ASH Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen Gruppeneinteilung HÖRSAAL ROT GELB BLAU GRÜN TÜR Referent


Herunterladen ppt "Www.aktion-sauberehaende.de | ASH 2011 - 2013 Bettenführende Einrichtungen Keine Chance den Krankenhausinfektionen AKTION Saubere Hände Workshop Nachhaltigkeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen