Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SetUp – KooperationsWerkstatt SetUp – KooperationsWerkstatt Kurzdarstellung Förderlandschaft der Region Main-Rhön inklusive Übergang Schule-Beruf Stand.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SetUp – KooperationsWerkstatt SetUp – KooperationsWerkstatt Kurzdarstellung Förderlandschaft der Region Main-Rhön inklusive Übergang Schule-Beruf Stand."—  Präsentation transkript:

1 SetUp – KooperationsWerkstatt SetUp – KooperationsWerkstatt Kurzdarstellung Förderlandschaft der Region Main-Rhön inklusive Übergang Schule-Beruf Stand November 2004

2 Im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen 52 Hauptschulen mit Entlassschülern 8 Praxisklassen an 5 Hauptschulen mit über 100 Schülern Mit verschiedenen Kooperationsmodellen Schweinfurt Innung Hofheim Haßfurt AFZ Hohenroth geplant mit Förderzentrum Bad Kissingen BfZ / gfi

3 Im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen 2 Ganztagsschulen Mit Innovationspotenzial in Richtung schulischer Berufswahlorientierung/ Berufsvorbereitung / Berufsorientierung usw.) Schweinfurt Zeil am Main Haßfurt in Vorbereitung

4 Im Bereich der Allgemeinbildenden Schulen Schulsozialarbeit bzw. Jugendsozialarbeit an 7 Hauptschulen Schweinfurt an 2 Schulen über Haus Marienthal Zeil / Sand / Ebelsbach / Eltmann über LRA Haßberge Bad Neustadt a.d.S. über BfZ, gfi

5 Im Bereich der berufsbildenden Schulen 7 Berufsschulen 2 Förderberufsschulen 32 Jungarbeiterklassen mit 650 Schülern Davon 2 Kooperationen mit anderen Trägern gefördert mit ESF-Mittel und BMFSJ-Mittel Bad Kissingen 7 Klassen 149 Schüler Bad Neustadt 5 Klassen 112 Schüler Haßfurt 5 Klassen 120 Schüler Schweinfurt 15 Klassen 269 Schüler (+ x BS2)

6 Im Bereich der berufsbildenden Schulen 17 Klassen des Berufsvorbereitungsjahres mit insgesamt ca. 280 Schüler Davon 2 Kooperationen mit anderen Trägern und gefördert mit ESF-Mitteln Bad Kissingen 1 BVJ Klasse 19 Schüler Bad Neustadt 7 BVJ Klassen 106 Schüler Davon 2 Kooperativ mit BfZ (teilw. gef. ESF-Mittel) Haßfurt 3 BVJ Klassen 60 Schüler Davon 1 Kooperativ mit BRK und Freundeskreis Heinrich- Thein-Schule Schweinfurt 6 BVJ Klassen 98 Schüler

7 Im Bereich der berufsbildenden Schulen Drei einjährige Berufsfachschulen mit 65 Schülern Davon drei in Kooperation mit Bildungsträger / Kammern Haßfurt Metalltechnik 1 Klasse 25 Schüler in Kooperation mit IHK Bad Neustadt Metalltechnik 1 Klasse 18 Schüler in Kooperation mit BfZ. gef. mit ESF-Miteln Schweinfurt Metalltechnik 1 Klasse 22 Schüler In Kooperation mit HWK In der Region Main-Rhön befinden sich im Augenblick über 1000 Jugendliche in Jungarbeiterklassen, BVJ, und einjährige BFS

8 Im Bereich der berufsbildenden Schulen Sozialpädagogische Betreuung für das Berufsvorbereitungsjahr und Jungarbeiterklassen Haßfurt durch BRK-Kreisverband Haßberge gefördert durch Arbeitsweltbezogene Jugendsozialarbeit (Freistaat Bayern)

9 Im Bereich der Außerschulischen Bildungsträger sind zur Zeit 9 Tr ä ger mit Jugendma ß nahmen betraut Kernbereich der F ö rderma ß nahmen der Agentur f ü r Arbeit (BvB, BaE, abH) BvB (Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme) 784 TN Plätze verteilt auf 4 Standorte, einem Träger und einem Trägerverbund – Marktbenachteiligte Jugendliche 441 TN-Pl ä tze – noch nicht ausbildungsreife Jugendliche 252 TN-Pl ä tze – Lernbehinderte Jugendliche 91 TN-Pl ä tze

10 Im Bereich der Außerschulischen Bildungsträger Kernbereich der F ö rderma ß nahmen der Agentur f ü r Arbeit (BAVB, BaE, abH) BaE (Berufsausbildung in außerbetr. Einrichtungen ) 96 Ausbildungspl ä tze, an ca. 4 Standorten bei 5 Tr ä gern abH (ausbildungsbegleitende Hilfen) 328 AbH Pl ä tze an 5 Standorten, bei einem Tr ä ger

11 Im Bereich der Außerschulischen Bildungsträger Angebote der Arbeitsvermittlung (Agentur für Arbeit) und Sozialhilfeverwaltungen (Quali-ABM; JumpPlus, HzA) Vier AQJ- Maßnahmen (Arbeit und Qualifizierung für 96 Jugendliche an vier Standorten) liegt im Bereich der Berufsberatung Im Rahmen von Jump-Plus: Arbeits-Beschäftigungs- Qualifizierungsmaßnahmen an vier Standorten in Kooperation mit drei Bildungsträgern für ca. 120 Jugendliche noch bis

12 Im Bereich der Außerschulischen Bildungsträger Angebote der Arbeitsvermittlung (Agentur für Arbeit) und Sozialhilfeverwaltungen gzA Gemeinnützige Arbeit Zwei PSA (Personal Service Agenturen von AFZ gmbH und gps mbH) mit ca. 60 Jugendlichen Qualifizierungs- ABM. Arbeiten und Lernen (wird noch genauer eruiert)


Herunterladen ppt "SetUp – KooperationsWerkstatt SetUp – KooperationsWerkstatt Kurzdarstellung Förderlandschaft der Region Main-Rhön inklusive Übergang Schule-Beruf Stand."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen