Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

12.03.2001 IuK 2001 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge Anja Becker Humboldt-Universität zu Berlin.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "12.03.2001 IuK 2001 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge Anja Becker Humboldt-Universität zu Berlin."—  Präsentation transkript:

1 IuK 2001 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge Anja Becker Humboldt-Universität zu Berlin Institut für Psychologie

2 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK versus als Tool Mögliche instruktionale Funktionen Generativität Engagement Kontrolle PräsentationKreation Aktiv Passiv Lehrer/System Lerner Klassifikation von Lernsystemen (nach Jonassen, 1992, S. 4) Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Computer als Tutor Tool Tutor

3 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Kognitive Lernwerkzeuge aktivere Informationsverarbeitung tieferes Verstehensniveau ? Anregung aktiven Lernens durch Tools Verstehens- überwachung Orientierungs- aufgaben externer Speicher Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Kognitive Lernwerkzeuge aktivere Informationsverarbeitung tieferes Verstehensniveau ? Verstehens- überwachung Orientierungs- aufgaben externer Speicher 1. Lernwerkzeuge regen Lernaktivitäten an Lernwerkzeuge fokussieren die Aufmerksamkeit und fördern so die mentale Modellbildung und haben daher spezifische Lerneffekte

4 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Versuchsaufbau und Stichprobe Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Lernbedingungen freier Seitenzugriff, Zeitbe- grenzung für Informations- basis, Möglichkeit des Noti- zenanfertigens technisches System zur Rohstoffaufbereitung für die AlkoholproduktionLerngegenstand Lernzielvorgabe Systembedienung Lernmaterial zehnseitige Informationsba- basis (1.100 Wörter) zur Be- schreibung von Aufbau und Funktionsweise des Systems Stichprobe 80 Versuchspersonen mit geringem Vorwissen und hoher Lernerfahrung

5 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Variation der Lernwerkzeuge Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit BeschriftenTeilzielbildungSimulation

6 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Diagnose des Lernerfolgs Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Multiple-Choice-Test: Propositionale Repräsentation Verbindung der Komponenten Funktionen der Komponenten Rechenoperationen Bedienoperationen Bedienelemente Merkmale der Komponenten MikropropositionenMakropropositionen

7 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Diagnose des Lernerfolgs Aufgabenlösen: Mentales Modell Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Systembedienung Topologie Bedienelemente Bedienoperationen Rechenoperationen Zu- ordnen X X Be- dienen X X X Produ- zieren X X X X X

8 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Lernzeiterweiterung Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Lernzeit über Textseiten hinaus [Minuten]

9 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Unterschiede im Verstehensniveau Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Anteil richtiger Antworten bzw. Lösungen Mikropro- positionen Makropro- positionen Mentales Modell

10 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Lernaktivitäten: Toolzeiten Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Zeit beim Lernwerkzeug [Minuten]

11 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Lernaktivitäten: Lernzielberechnungen Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Anzahl der Lernzielberechnungen

12 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Lernaktivitäten: Notizen zur Topologie Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Anzahl der Notizen zur Topologie

13 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Unterschiede im Mentalen Modell Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Anteil richtiger Lösungen Zu- ordnen Be- dienen Produ- zieren

14 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK running envisioning Spezifik von Lernwerkzeugen Beschriftungstool Lernziel Lernprozess Topologie Komponenten Bedienung Teilzielbildungstool Abbruch Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit

15 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Zeitpunkt der ersten Toolnutzung Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Lernzeit [Minuten]

16 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge A. Becker IuK Zusammenfassung & Schlussfolgerungen Ausgangssituation Methodik Ergebnisse Annahmen Fazit Unterstützung durch kognitive Werkzeuge: Anregung zusätzlicher Lernaktivitäten Induzierung tieferer Informationsverarbeitung Fokussierung der Aufmerksamkeit Probleme: vorzeitiger Abbruch des Lernprozesses bei Werkzeugen mit frühem Aufmerksamkeitsfokus Nutzungsanteil mäßig


Herunterladen ppt "12.03.2001 IuK 2001 Förderung aktiven Lernens durch kognitive Lernwerkzeuge Anja Becker Humboldt-Universität zu Berlin."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen