Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

business = Perspektive ein Projekt von Schülerinnen und Schülern des Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge Kommunikationsplattform für die Zusammenarbeit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "business = Perspektive ein Projekt von Schülerinnen und Schülern des Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge Kommunikationsplattform für die Zusammenarbeit."—  Präsentation transkript:

1 business = Perspektive ein Projekt von Schülerinnen und Schülern des Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge Kommunikationsplattform für die Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft in der Prignitz

2 business = Perspektive Das allgemeine Problem Arbeitslosenquote 26,5% Landesdurchschnitt 21,9% Bundesdurchschnitt 13,8% Stand März 2005 Alterspyramide verschiebt sich zur Urne Starker Rückgang der Geburten seit 1990 in den neuen Bundesländern

3 business = Perspektive Das allgemeine Problem Bevölkerungsentwicklung seit 1990 zeigt sich negativ verlaufend 13,6 % negatives Wachstum von

4 business = Perspektive ABER: Betriebe suchen qualifizierte Mitarbeiter Betriebe suchen lernwillige und motivierte Auszubildende Es entsteht ein Fachkräftemangel auch in der Führungsetage Betriebe müssen auf Arbeiter zurückgreifen die aus anderen Landesregionen kommen

5 business = Perspektive Ziele des Projektes business = Perspektive Perspektiven für Jugendliche in einer strukturschwachen Region aufzeigen dem Abwanderungstrend der Jugendlichen aktiv entgegenwirken Übersicht über Prignitzer Betriebe und deren Ausbildungs- und Arbeitsplätze erarbeiten Schülern die geografische und geschichtliche Entwicklung der Region näher bringen Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft in der Prignitz fördern

6 business = Perspektive Internes Problem des Projektes business = Perspektive Durch steigende Popularität des Projekts über 200 Betriebe bereits registriert Je Betrieb etwa 53 Einzellinformationen (wie zum Beispiel: Telefon, Fax, Adresse usw.) keine zentrale Sammelstelle der Informationen (Fragebögen der Betriebe liegen nicht zentral, sodass jeder Zeit Zugang besteht) Immer mehr Betriebe möchten aufgenommen werden Zahl der Aktualisierungen steigt mit stärkerer Motivation der Betriebe Dadurch: Keine Möglichkeit zur regelmäßigen Aktualisierung = weniger benutzbare Informationen = sinkende Attraktivität des Projekte für alle Benutzer (Betriebe und Besucher)

7 business = Perspektive Der alte Weg 1.Sammeln der Informationen des Betriebes (Telefon, Brief) 2.Download der Betriebsdatei 3.Alle Angaben auf dem Fragebogen überprüfen ob sie mit dem auf der Internetseite übereinstimmen 4.HTML-Seite aktualisieren 5.Daten wieder hochladen 6.Neue Betriebe müssen auf der Übersichtskarte nach Wirtschaftszweigen und anhand der Alphabets eingeordnet werden

8 business = Perspektive Der neue Weg 1.Die Betriebe melden sich selbstständig an

9 business = Perspektive Der neue Weg 2. Mit ihrem Passwort und dem Benutzername gelangt der Betrieb zum Online-Fragebogen

10 business = Perspektive Der neue Weg 3. Nach Eingabe der Daten betätigt der Betrieb den Button Abspeichern

11 business = Perspektive Der neue Weg 4. Nach Eingabe der Daten betätigt der Betrieb den Button Abspeichern 5. Die Daten werden automatisch vom Server überprüft

12 business = Perspektive Der neue Weg 6. Bei Fehlern wie zum Beispiel dem Nichtausfüllen eines Pflichtfeldes (Betriebname usw.) wird der Fragebogen wieder aufgerufen und die Fehlerstelle markiert 7. Der Betrieb wird ausgeloggt

13 business = Perspektive Der Administrator Loggt sich auch über den Betriebeloggin ein Betriebe alphabetisch geordnet Kann Betriebe Löschen / Betriebsinformationen ändern/ statische Links bearbeiten

14 business = Perspektive Die Suchseite Es kann nach Name, Postleitzahl und Berufsfeld gesucht werden Die Felder sind mit und verknüpft Es wird nach Ausbildungsbetrieben gefiltert, wenn die Option angeklickt wurde Die Betriebe werden anschließend tabellarisch ausgegeben

15 business = Perspektive Vorgehensweise bei Webprojekten 1.Erstelle einer Skizze 2.Anfertigen der fachlichen Spezifikation 3.(lernen der Programmiersprache) 4.Schreiben einer technischen Spezifikation 5.Programmierung 6.Testen

16 business = Perspektive Was habe ich gelernt? PHP (PHP Hypertext Preprocessor) MySQL praxisnahe Lernen Vertiefen von HTML-Kenntnissen Vertiefen von JavaScript-Kenntnissen Lernen von Algorithmen Vorgehensweise bei Webprojekten


Herunterladen ppt "business = Perspektive ein Projekt von Schülerinnen und Schülern des Marie-Curie-Gymnasium Wittenberge Kommunikationsplattform für die Zusammenarbeit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen