Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar 2006 1 Das Beratungsnetzwerk erfolgreich studieren an der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar 2006 1 Das Beratungsnetzwerk erfolgreich studieren an der."—  Präsentation transkript:

1 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Das Beratungsnetzwerk erfolgreich studieren an der FH Dortmund

2 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Überblick FH Dortmund - Kennzahlen Motivation und Ziele Zielgruppe Charakter des Beratungsnetzwerkes interne und externe Netzwerkpartner Entwicklung Maßnahmen / Erfolge Ressourcen Ausblick

3 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar FH Dortmund ca Studierende ca Internationale Studierende 3 Standorte 7 Fachbereiche (Architektur, Design, Informations- und Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Angewandte Sozialwissenschaften, Wirtschaft) 24 Studiengänge (ohne auslaufende), 8 BA/MA

4 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Motivation Studienabbruchproblematik (HIS 2002): berufliche Neuorientierung finanzielle Probleme unerfüllte Leistungsanforderungen; nicht bestandene Zwischen- oder Abschlussprüfungen mangelnde Studienmotivation unzulängliche Studienbedingungen familiäre bzw. persönliche Problemlagen Krankheitsgründe

5 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Ziele nicht pauschal Minimierung der Studienabbrecherzahl frühzeitiger Studienabbruch aktive Form der Beratung als Service/Angebot präventives Handeln (Beratungsnetzwerk f. Studienabbrecherinnen und -abbrecher)

6 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Ziele Transparenz und Sensibilisierung Kulturänderung bedarfsgerechtes Angebot für Studierende Vernetzung,Erfahrungsaustausch, Verweisstrukturen schaffen Frühwarnsystem Verbesserung der Studienbedingungen

7 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Zielgruppe Studierende, die Schwierigkeiten im Studium haben (Beratungsnetzwerk erfolgreich studieren)

8 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Charakter Einbringen spezifischer Kompetenzen Vernetzung bestehender Strukturen loses Netzwerk, dennoch Verbindlichkeiten und Engagement!

9 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Interne Netzwerkpartner Studienfachberaterinnen und -berater Allgemeine Studienberatung Studienbüro psychologische Beratung des ZIB Akademisches Auslandsamt Prüfungsausschussvorsitzende Fachschaften AStA Studentische Studienberatungen

10 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Interne Netzwerkpartner Beratungss. f. chronisch Kranke und Behinderte Gleichstellungsbüro Studieren mit Kind Eltern-Service-Büro Beratungsstelle zur Unternehmensgründung Büro für Karriereplanung und Berufseinstieg Evaluationsbeauftragter

11 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Externe Netzwerkpartner Hochschulteam der Agentur für Arbeit Studentenwerk Dortmund Schuldner- und Insolvenzberatung (AStA, ZIB)

12 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Entwicklung Konzepterarbeitung, Partnersuche konstituierende Sitzung am 28. April 2003 Verabschiedung Arbeits- und Terminplan 10. Sitzung am

13 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Maßnahmen / Erfolge regelmäßige Treffen, Vorstellung, Erfahrungsaustausch Verfassen einer Selbsterklärung Erstellen einer Beratungsbroschüre (Probleme im Studium - Wer hilft? Das Beratungsnetzwerk 2005/06) hochschulinterne Information, Internet Schulung für StudienfachberaterInnen (Frau Dr. Meer, Anliegensbearbeitung; Und was kann ich für Sie tun?)

14 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Maßnahmen / Erfolge studentische Studienfachberaterinnen und -berater an allen FB (SS 05 und WS 05/06) Brief an Studierende mit zweitem Prüfungsfehlversuch (seit WS 04/05) Brief an Studierende, die seit einem Semester keinen Prüfungsversuch unternommen haben (seit SS 05)

15 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar § 83 Abs. 2 HG: Die Hochschule orientiert sich spätestens bis zum Ende des zweiten Semesters über den bisherigen Studienverlauf, informiert die Studierenden und führt gegebenenfalls eine Studienberatung durch.

16 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Ressourcen 1. Mittel Euro (v.a. Druckkosten Broschüre) 2. Personelle Ressourcen Studienreform 2000plus Verstetigung im Dez. III, 50% Teilzeitstelle

17 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Ausblick - Thesen 1. Der Beratungsbedarf wird weiter steigen. - Umstellung auf BA/MA, studienbegleitendes Prüfen - StKFG bzw. StBAG 2. Das Kriterium Studienerfolg (Absolventenzahlen, Abbrecherquoten) wird an Bedeutung gewinnen. - Akkreditierung / Reakkreditierung - leistungsorientierte Mittelverteilung 3. Die Einführung von Studienbeiträgen wird Druck auf die Hochschulen erzeugen.

18 Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences Claudia Wolf, M.A. CHE, 16./17. Februar 2006 1 Das Beratungsnetzwerk erfolgreich studieren an der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen