Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

BetreuungsvereinTreptow-Köpenick Telefon:+49 30 536373-0 Fax:+49 30 536373-73 Fortbildung ehrenamtlicher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "BetreuungsvereinTreptow-Köpenick Telefon:+49 30 536373-0 Fax:+49 30 536373-73 Fortbildung ehrenamtlicher."—  Präsentation transkript:

1 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick Telefon: Fax: Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer in Deutschland Referent: Jochen Exler-König Betreuungsverein Treptow-Köpenick e.V. Baumschulenstrasse Berlin

2 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 2 Telefon: Fax: Der Betreuungsverein in Zahlen Gründung 1992 Seit 1993 anerkannt als Betreuungsverein und zuständig für den Amtsgerichtsbezirk Köpenick (ca Einwohner) 145 professionell Betreute 4 Vereinsbetreuer, eine Koordinatorin (zuständig für Fortbildung/Beratung), eine Verwaltungsmitarbeiterin Zuständig für 150 ehrenamtliche Betreuer (mehr als 50% Familienangehörige)

3 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 3 Telefon: Fax: Betreuung in Deutschland in Zahlen 2003/2004 1,1 Mio Erwachsene stehen unter gesetzlicher Betreuung Betreuer sind Familienangehörige (64%) sonstige ehrenamtliche Betreuer (6,5%) Berufsbetreuer (22,6%), davon Juristen Betreuer bei Betreuungsvereinen (6%) Betreuer bei Betreuungsbehörden (1%)

4 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 4 Telefon: Fax: B etreuung in Berlin in Zahlen Betreute bei 3,4 Mio Einwohnern in Berlin (Bevölkerungsanteil von 1,67%) Ca Betreute bei Einwohnern im Amtsgerichtsbezirk Berlin-Köpenick (Bevölkerungsanteil von 1,64%) 12 Amtsgerichtsbezirke in Berlin mit jeweils einem zuständigen und geförderten Betreuungsverein Insgesamt 16 anerkannte Betreuungsvereine in Berlin, die der Interessengemeinschaft Berliner Betreuungsvereine angehören

5 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 5 Telefon: Fax: Geschichte des Betreuungsgesetzes Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) Gesetz über Vormundschaft und Gebrechlichkeitspflegschaft als Bestandteil des BGB gültig bis in der BRD, Vormundschaft (§104 BGB a.F.), Geschäftsfähigkeit (§114 BGB a.F.) Familiengesetzbuch (FGB) der DDR, Vormundschaft (§ 98FGB), Pflegschaft (§ 105 FGB) Einigungsvertrag: Wegfall des Familiengesetzbuches der DDR, Gültigkeit des Gesetzes über Vormundschaft und Gebrechlichkeitspflegschaft für ganz Deutschland bis Betreuungsgesetz (§§ 1896 ff. BGB), Wegfall der Entmündigung, aus Vormundschaft wird Betreuung Betreuungsrechtsänderungsgesetz Betreuungsrechtsänderungsgesetz

6 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 6 Telefon: Fax: Rechtsgrundlage Nach § 1896 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) kann für eine volljährige Person, die an einer körperlichen, geistigen oder psychischen Erkrankung leidet, ein Betreuer bestellt werden.

7 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 7 Telefon: Fax: Prinzipien des Betreuungsgesetzes Prinzipien bei der Einleitung eines Betreuungsverfahrens: Prinzip der Notwendigkeit: Die Einrichtung einer Betreuung ist zu vermeiden,wenn sich die zu betreuende Person alleine oder mit Hilfe Dritter (Familie, Sozialdienst) versorgen kann. Prinzip der Selbstbestimmung: Jeder Betreuer hat die Pflicht, seinen Betreuten die Führung eines möglichst selbst bestimmten Lebens (z. B. eigene Wohnung statt stationäre Einrichtung) zu ermöglichen. Bewahrung der Bürgerrechte: Alle Betreuten dürfen wählen, heiraten oder ein Testament verfassen. Darüber hinaus sind die Betreuten geschäftsfähig.

8 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 8 Telefon: Fax: Das Betreuungsverfahren Beantragung der Betreuung kann durch jeden erfolgen Persönliche Vorsorgevollmacht/Betreuungsverfügung des Betroffenen haben Vorrang gegenüber einer Betreuung Begutachtung des Betroffenen durch einen Facharzt Betreuungsbehörde schlägt dem Vormundschaftsgericht einen Betreuer vor, dabei Berücksichtigung des Wunsch- und Wahlrechtes des Betroffenen gem. § 1897 Abs.4 BGB Betreuung erfolgt durch richterliche Entscheidung; Betroffener vertritt sich während Anhörung selbst; keine Veröffentlichung im Amtsblatt

9 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 9 Telefon: Fax: Aufgaben und Finanzierung der Betreuungsvereine Aufgaben gemäß § 1908 f BGB: Gewinnung, Beratung und Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer Beratung zu Vorsorgevollmachten und Betreuungsverfügungen Führung (schwieriger) professioneller Betreuungen Finanzierung: Die Aufgaben der Betreuungsvereine sind in einem Bundesgesetz festgelegt, die Finanzierung erfolgt durch die Länder oder Kommunen Förderung von 12 Betreuungsvereinen in Berlin durch die Senatsverwaltung für Soziales (0,75-Stelle Koordinator; 0,5-Stelle Verwaltungskraft; Büromiete) Vergütung der professionellen Betreuungen erfolgt nach gesetzlich festgelegten Pauschalen gemäß Berufsvormündervergütungsgesetz

10 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 10 Telefon: Fax: Auswahl ehrenamtlicher Betreuer Ehrenamtliche Betreuung hat Vorrang gegenüber professioneller Betreuung Die Beratung eines ehrenamtlichen Bewerbers vor Übernahme einer Betreuung erfolgt durch den Betreuungsverein, der Betreuer- vorschlag erfolgt durch die Betreuungsbehörde, die rechtliche Bestellung durch das Gericht Ein ehrenamtlicher Betreuer hat die gleichen Rechte und Pflichten wie ein professioneller Betreuer Die pauschale jährliche Vergütung beträgt 323,- pro Betreuungsfall Die Umwandlung einer bestehenden professionellen Betreuung in eine ehrenamtliche Betreuung wird durch den Gesetzgeber gefördert (§ 5 Abs.5 Berufsvormündervergütungsgesetz)

11 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 11 Telefon: Fax: Fortbildung ehrenamtlicher Betreuer Durchführung der Fortbildungsveranstaltungen durch unseren Verein gem. § 1908 f Abs.1 BGB, nach Vorgaben der Berliner Senatsverwaltung für Soziales sowie auf der Grundlage des Qualitätsleitfadens der IG Berliner Betreuungsvereine Durchführung von monatlichen Fortbildungsveranstaltungen mit externen Referenten (Richter, Ärzte, Juristen usw.) Themen: Einführung in das Betreuungsrecht, Vermittlung von Kenntnissen über Krankheitsbilder, die Sozialgesetzgebung sowie über Institutionen Zwei zentrale und behindertengerechte Fortbildungsstandorte im Bezirk (Nähe S-Bahnhöfe Köpenick und Treptower Park) Organisation und Durchführung von individuellen Fortbildungen, Workshops und Exkursionen bei Bedarf Evaluierung der Fortbildungsangebote alle drei Jahre mittels einer Nutzerbefragung

12 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick 12 Telefon: Fax: Beratung ehrenamtlicher Betreuer Keine Weisungs- und Kontrollberechtigung des Betreuungsvereins gegenüber einem Ehrenamtlichen; keine Verpflichtung des Ehrenamtlichen zur Wahrnehmung von Beratungsangeboten Angebote des Vereins: Information im Vorfeld einer Betreuung sowie anschließende Einführung, Beratung und Begleitung bzgl. der ehrenamtlichen Betreuung Tägliche Sprechzeiten des Vereins für persönliche, individuelle und telefonische Beratungen; bei Bedarf Hausbesuche Interessierten steht umfangsreiches Informationsmaterial zur Verfügung

13 BetreuungsvereinTreptow-Köpenick Vielen Dank für ihre Aufmerksamkeit! Telefon: Fax: Referent: Jochen Exler-König Betreuungsverein Treptow-Köpenick e.V. Baumschulenstrasse Berlin


Herunterladen ppt "BetreuungsvereinTreptow-Köpenick Telefon:+49 30 536373-0 Fax:+49 30 536373-73 Fortbildung ehrenamtlicher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen