Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 118.03.2004 Dr. J. Winkler jw Scanner, Materialanforderungen und Dokumente Dr. Jochen Winkler

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 118.03.2004 Dr. J. Winkler jw Scanner, Materialanforderungen und Dokumente Dr. Jochen Winkler"—  Präsentation transkript:

1 Seite Dr. J. Winkler jw Scanner, Materialanforderungen und Dokumente Dr. Jochen Winkler Marl, den

2 Seite Dr. J. Winkler jw Entwicklungen 2003 / 2004 (Chemie) jw LIMS jw LIMS-Sonderproben jweb LIMS-Auftragslabor jw Produktionsplanung jw Produktion jw Monatsabrechnung jw IstHerstellkostenrechnung jw Produktkalkulation jw Mengenbilanz jweb Materialanforderung jweb Scannersoftware jweb Bestellung jw RezepturVerwaltung jw Projekte jweb Dokumentenverwaltung jweb Störungsmeldung

3 Seite Dr. J. Winkler jw Entwicklungen 2003 / 2004 (Chemie) jw LIMS jw LIMS-Sonderproben jweb LIMS-Auftragslabor jw Produktionsplanung jw Produktion jw Monatsabrechnung jw IstHerstellkostenrechnung jw Produktkalkulation jw Mengenbilanz jweb Materialanforderung jweb Scannersoftware jweb Bestellung jw RezepturVerwaltung jw Projekte jweb Dokumentenverwaltung jweb Störungsmeldung

4 Seite Dr. J. Winkler jw Anforderung nach Freigabe

5 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Materialanforderung (über Browser) Frontend: Windows oder Linux, Browser Webserver: Linux, Unix oder Windows, Apache, Java, J2EE, DBMS (z.B. MySQL, Oracle, Microsoft SQL) Evtl. Verzeichnisserver (z.B. LDAP) Enterprisesystem: SAP R/3 Erfassung der benötigten Materialien (Scanner oder manuell) Freigabe der Materialanforderung Ablage der Materialanforderungen auf dem Webserver Erstellung / Druck von Reports Automat. Übergabe der Materialanforderungen an R/3 Synchronisation der Materialstämme, User und Kostenstellen zwischen R/3 (Master) und Webserver (Slave)

6 Seite Dr. J. Winkler jw Entwicklungen 2003 / 2004 (Chemie) jw LIMS jw LIMS-Sonderproben jweb LIMS-Auftragslabor jw Produktionsplanung jw Produktion jw Monatsabrechnung jw IstHerstellkostenrechnung jw Produktkalkulation jw Mengenbilanz jweb Materialanforderung jweb Scannersoftware jweb Bestellung jw RezepturVerwaltung jw Projekte jweb Dokumentenverwaltung jweb Störungsmeldung

7 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Scannersoftware (1) Logistikeinsatz Warenein- und -ausgänge Produktionszugänge / -verbräuche Chargen- und Haltbarkeitsdaten Lagerbewegungen Inventuren Java Technologie Einfache Phasenscanner PDAs (z.B. PalmOS) Online Scanner (Kabel, WLAN oder GSM) Offline Scanner Anbindung Webserver oder Direkt an SAP R/3

8 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Scannersoftware (2) Erfassung aller gängigen Barcodes Echtzeitdarstellung der Materialbezeichnung beim Scannen (bis ca Materialien handhabbar) POS Funktionalität mit Belegdruck Versenden der Daten über lokale Arbeitsplatz-PCs oder direkt über das Netzwerk Vollständige Integration in andere jw Software oder direkt in SAP R/3

9 Seite Dr. J. Winkler jw Entwicklungen 2003 / 2004 (Chemie) jw LIMS jw LIMS-Sonderproben jweb LIMS-Auftragslabor jw Produktionsplanung jw Produktion jw Monatsabrechnung jw IstHerstellkostenrechnung jw Produktkalkulation jw Mengenbilanz jweb Materialanforderung jweb Scannersoftware jweb Bestellung jw RezepturVerwaltung jw Projekte jweb Dokumentenverwaltung jweb Störungsmeldung

10 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Dokumentenverwaltung (1) Strukturierte Ablage von Dokumenten mit zusätzlichen Informationen, wie z.B. Titel, Beschreibung und Langtext Suchbegriffe können flexibel definiert werden, z.B. als freie Suchbegriffe und als Suchbegriffe mit Werteauswahl Indizierte Volltextsuche über eine Datenbank Versionsverwaltung mit der Möglichkeit des Wiederherstellen von alten oder gelöschten Versionen Anzeige von Änderungen und Aktionen am Dokument durch Historienverwaltung

11 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Dokumentenverwaltung (2) Check-Out und Check-In Funktionalität Prüfung von Dokumenten Freigabe von Dokumenten Dokumentenverteilung Berechtigungsverwaltung Verschlüsselung Dokumentensignierung

12 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Dokumentenverwaltung (3) Betriebssystem Windows oder Linux Einrichtung eines hierarchischen Fileverzeichnisses, z.B. periodisch geordnet. Wahl geeigneter Datei - Idente, z.B. eineindeutige Nummern und zusätzlich aussagefähige (ASCII) Beschreibungen. Verfügbarkeit des Dokumentenservers im LAN für R/3, Webserver und Dokumentenquellen, z.B. Laborgeräte. Die Verknüpfung der Dokumente zu den Geschäftsprozessen erfolgt im R/3 oder auf dem Webserver. Zur Wiederauffindbarkeit werden die Informationen auf beiden Systemen synchron gehalten.

13 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Dokumentenverwaltung (4) Langzeitspeicherung Bei Generationswechsel des Betriebssystems ist der Dokumentenserver upzudaten. Dabei sollte nach längerer Zeit auch eine Umspeicherung der Dokumente auf eine neue Hardware vorgenommen werden. In größeren Abständen sind die Formate der Dokumente zu prüfen und gegebenenfalls auch upzudaten.

14 Seite Dr. J. Winkler jw FTP Integration von Web, R/3 und Dokumentenserver SAP Dokumenten Server Webbrowser Web Server SAPGUI Webbrowser

15 Seite Dr. J. Winkler jw Browser

16 Seite Dr. J. Winkler jw Administration in Excel

17 Seite Dr. J. Winkler jw Zugriff vom Webserver – Dokumente hinzufügen

18 Seite Dr. J. Winkler jw Zugriff vom SAP R/3 – Hinzufügen neuer Dokumente

19 Seite Dr. J. Winkler jw jweb Dokumentenverwaltung (10)


Herunterladen ppt "Seite 118.03.2004 Dr. J. Winkler jw Scanner, Materialanforderungen und Dokumente Dr. Jochen Winkler"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen