Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 125.10.2001Dr. J. Winkler jw Workshop jweb StationsAnbindung Dr. Jochen Winkler Lübeck, den.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 125.10.2001Dr. J. Winkler jw Workshop jweb StationsAnbindung Dr. Jochen Winkler Lübeck, den."—  Präsentation transkript:

1 Seite Dr. J. Winkler jw Workshop jweb StationsAnbindung Dr. Jochen Winkler Lübeck, den

2 Seite Dr. J. Winkler jw Inhalt Einführung Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Stationsanforderung von Nichtarzneimitteln über Intranet Verbesserter Einkauf / Disposition

3 Seite Dr. J. Winkler jw Inhalt Einführung Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Stationsanforderung von Nichtarzneimitteln über Intranet Verbesserter Einkauf / Disposition

4 Seite Dr. J. Winkler jw Einführung (1) Katharinenhospital Stuttgart Städtisches Krankenhaus Wuppertal Uniklinikum Mainz Uniklinikum Bonn Uniklinikum Lübeck

5 Seite Dr. J. Winkler jw Einführung (2) Zeitersparnis auf Station Nutzung modernster Technologie Geringer Schulungs- und Wartungsaufwand Volle betriebswirtschaftliche und logistische Einbindung in R/3

6 Seite Dr. J. Winkler jw Einsatz modernster Technologie Scanner auf Station Webbrowser auf Station Webserver Online-Kopplung zum R/3

7 Seite Dr. J. Winkler jw Inhalt Einführung Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Stationsanforderung von Nichtarzneimitteln über Intranet Verbesserter Einkauf / Disposition

8 Seite Dr. J. Winkler jw Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Browser auf Station Webserver gekoppelt mit R/3 Einbindung ABDA Artikelstamm Automatische AML Arzneimittelsubstitution Hitliste, letzte Anforderung und Stationskatalog Anbindung Kommissionierautomat Personalabgabe

9 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

10 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

11 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

12 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

13 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

14 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

15 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen auf Basis R/3 Materialstamm (1)

16 Seite Dr. J. Winkler jw Inhalt Einführung Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Stationsanforderung von Nichtarzneimitteln über Intranet Verbesserter Einkauf / Disposition

17 Seite Dr. J. Winkler jw Bereiche Medizinischer Sachbedarf Bürobedarf Wirtschaftsbedarf Laborbedarf Haustechnik Modulsystem

18 Seite Dr. J. Winkler jw Funktionen Materialanforderungen Dienstleistungsanforderungen

19 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen (1) Barcodeleser (Station) Unterstützt durch Hitliste Stationskatalog (Hauskatalog und stationsspezifischer Katalog) Textanforderung Externer Katalog (BMEcat) Normalanforderung für Artikel mit R/3 Materialstämmen Sonderanforderung für teure oder patientenindividuelle Artikel bzw. ohne R/3 Matstamm Sichtung (Apotheke / Wirtschaftsabteilung) Kommissionierung Auslieferung

20 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen (2) Direktartikel Rückstandsbearbeitung Lagerartikel Durchläufer Bestellanforderungen

21 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen (3) Medizinischer Sachbedarf Externer Katalog Bürobedarf Lieferantenkataloge Wirtschaftsbedarf kein externer Katalog Laborbedarf Mehrere Lagerorte pro Kostenstelle Daueraufträge Anzeigen weiterer Produktinformationen

22 Seite Dr. J. Winkler jw Materialanforderungen (4) Haustechnik Nur Hitlisten und Stationskatalog Wenige Artikel zur Auswahl (Batterien, Lampen, Gase,..) Beschaffungsmittelliste (BML) Modulsystem Schranksystem auf Stationen für Lagerartikel Normalanforderung / Sollmengen zusätzlich erweiterte Version

23 Seite Dr. J. Winkler jw Dienstleistungsanforderungen Haustechnik Störungsmeldung (Auftragsstatus) IH-Auftrag Medizintechnik Dienstleistungen wie Haustechnik Auskunftssystem für Equipmentdaten

24 Seite Dr. J. Winkler jw Inhalt Einführung Stationsanforderung von Arzneimitteln über Intranet Stationsanforderung von Nichtarzneimitteln über Intranet Verbesserter Einkauf / Disposition

25 Seite Dr. J. Winkler jw Verbesserter Einkauf / Disposition (1) Bestelloptimierung u.a. durch Losgrößenoptimierung im Planungshorizont Bestellwertoptimierung pro Lieferant durch Substitution Einfache flexible Interaktion Transparenz im R/3 und im Browser durch Statusverwaltung (in Bearbeitung, bestellt, Wareneingang erfolgt, storniert, abgelehnt,...) Minimierung der Lagerbestände Nutzung von vorteilhaften Einkaufskonditionen Einfaches, rationelles Arbeiten des Einkäufers

26 Seite Dr. J. Winkler jw Verbesserter Einkauf / Disposition (2) Erzeugen der Bestellvorschlagsliste Lagerartikel mit / ohne Reichweiten- und Mindestbestandsdisposition Durchläufer mit Materialstamm Durchläufer ohne Materialstamm im Katalog (z.B.ABDA) enthalten nur textuell beschrieben (Bestelltextkataloge) Manuelle Disposition Auswerten und Bearbeiten der Bestellvorschlagsliste Umwandlung von Bestellvorschlägen in Bestellungen Rückstandsbearbeitung

27 Seite Dr. J. Winkler jw Workshop jweb StationsAnbindung Dr. Jochen Winkler Lübeck, den


Herunterladen ppt "Seite 125.10.2001Dr. J. Winkler jw Workshop jweb StationsAnbindung Dr. Jochen Winkler Lübeck, den."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen