Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Barfußpfade Lebenslustige Alternativen zu ermüdenden Schotter- und Asphaltwegen Lorenz Kerscher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Barfußpfade Lebenslustige Alternativen zu ermüdenden Schotter- und Asphaltwegen Lorenz Kerscher."—  Präsentation transkript:

1 1 Barfußpfade Lebenslustige Alternativen zu ermüdenden Schotter- und Asphaltwegen Lorenz Kerscher

2 2 Die gängigen Angebote für den Fußgänger von heute: Asphaltwüsten Schotterwege Müllberge

3 3 Barfußpfade -- beliebte Neuheiten Gesundheitsfördernde Freizeitaktivität intensive Wahrnehmung der Natur anregendes Gemeinschaftserlebnis Aufmacherthema für die Tourismuswerbung

4 4 Barfußwege kann man überall entdecken Pfade in Wald und Wiese –abwechslungsreich und uneben –niedriges Gras, erdiger Waldboden –mit Wurzeln und Steinbrocken –durch Schlamm und Wasser günstig erreichbar –kurzer Weg zu Fuß, ggf. mit dem Rad –kurze Anfahrt mit Verkehrsmitteln Untergrund einsehbar –Müll und Glasscherben sind sichtbar und können beseitigt werden. –keine Berührung von mittelhoher Vegetation = keine Zeckengefahr. –Bienen auf Blüten, Wespen auf Fallobst, ggf. Schlangen kann man sehen, bevor man darauf tritt.

5 5 Lösungen sollen in die Landschaft passen Natürliche Wald- und Wiesenwege als Grundlage vorhandene Pfade nutzen Einbezug natürlicher Gewässer Nachbesserungen: –mähen, jäten –verbreitern, auffüllen Eindeutige Wegmarkierung

6 6 Abwechslungsreiche Erlebnisstationen Alle Meter ein Erlebnisangebot: –Fühlstrecke –Balancier- und Kletterstation –Matsch und Wasser –Brücke, Leiter etc. –Fußgymnastik –Rastplatz –Infotafel –ggf. Kombination mit Naturerlebnispfad etc.

7 7 Ein günstiger Ausgangspunkt Mit Verkehrsmitteln erreichbar, Gastronomie, Übersichtstafel, Schuhablage, Fußwaschgelegenheit, Fernab von Bienenstöcken, Fallobstwiesen etc.....

8 8 Übersichtstafel Beispiel Bad Sobernheim

9 9 Fühlstrecken

10 10 Pflaster

11 11 Geologielehrpfad

12 12 Blindgang

13 13 Balancierstationen

14 14

15 15 Indianerleiter und Klettergerüst

16 16 Fußgymnastik

17 17

18 18 Matsch und Wasser

19 19

20 20 Füße waschen

21 21 Unterhaltung Inspektion 1x pro Woche oder 1x pro 1000 Besucher: – min pro km, –Disteln, Dornen, Müll entfernen, –Vegetation zurückstutzen, kleine Reparaturen. Wartung (Pfad mit ca. 12 einfachen Stationen) Vormittage im Jahr für eine Gruppe ehrenamtlicher Helfer: –Stationen instandhalten, –wenn nötig Wiesenwege mähen, –Materialien und Wegbeläge ergänzen, –witterungsbedingte Schäden beheben.

22 22 Verzeichnis der Barfußpfade in deutschsprachigen Raum Lösungskatalog und Infozentrale für Planer und Betreiber von Barfußpfaden Anleitung für Tastpfade Fußgymnastikspiele Gesunderhaltung der Füße Lorenz Kerscher, Penzberg, Paul-Loebe Str. 21


Herunterladen ppt "1 Barfußpfade Lebenslustige Alternativen zu ermüdenden Schotter- und Asphaltwegen Lorenz Kerscher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen