Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

eAgreements Leitfaden für Microsoft Handelspartner

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "eAgreements Leitfaden für Microsoft Handelspartner"—  Präsentation transkript:

1 eAgreements Leitfaden für Microsoft Handelspartner

2 Hinweis Diese Präsentation enthält Fußnoten, die nur in der „Normal-Ansicht“ oder „Notizenseiten-Ansicht“ sichtbar sind Wenn Sie die Präsentation mit den Notizen ausdrucken möchten, dann wählen Sie bitte in dem Drucker-Eingabefenster die Option „Notizenseiten“ aus.

3 Die Open Value-Familie Wie kommt ein Open Value Vertrag zustande?
Inhalt Die Open Value-Familie Wie kommt ein Open Value Vertrag zustande? Online-Lizenzübersicht: MVLS Eingabe eines Open Value Vertrages in eAgreements Einleitende Erklärung zu den Screenshots Open Value unternehmensweit („Company-wide“) Open Value Subscription („Miete“) Open Value nicht unternehmensweit Nächste Schritte: Die Bestellung Anhang Vergleich zwischen Open Value und Open License Wie kommt ein Open License Vertrag zustande?

4 Die Open Value-Familie
Bei Open Value handelt sich um eine Familie von Volumenlizenz-Programmen für kleinere und mittlere Unternehmen bis 500 PCs. Open Value = Ratenkauf Mindestens 5 Lizenzen in beliebiger Zusammenstellung mit Software Assurance Open Value unternehmensweit („Company-wide“) = Ratenkauf Standardisierung mit mindestens 5 PCs auf Small Business Plattform- und/oder Desktop Professional Plattform-Produkte Open Value Subscription = Miete Standardisierung mit mindestens 5 PCs auf Small Business Plattform- und/oder Desktop Professional Plattform-Produkte - basiert jedoch auf Miete (befristeten Lizenzen)

5 Wie kommt ein Open Value Vertrag zustande? 1/2
Der Fachhandelspartner erstellt über die eAgreements-Website für den Kunden einen OV-Vertrag und reicht diesen bei Microsoft Ireland Operations Limited (MIOL) ein. Der Distributor, der Fachhandelspartner und der Kunde erhalten per die Information, dass ein neuer Vertrag erstellt wurde. Die Kunden enthält einen Link, der ihn zu den Vertragsdetails auf der eAgreements-Website führt. Nach Überprüfung der Kunden- und Vertragsdetails muss der Kunde den Vertrag per elektronischer Unterschrift akzeptieren. Der Distributor, der Fachhandelspartner und der Endkunde erhalten eine Bestätigungs- , dass der Vertrag vom Kunden akzeptiert wurde  Der Open Value Vertrag ist zwischen dem Kunden und dem Vertragspartner MIOL zustande gekommen.

6 Wie kommt ein Open Value Vertrag zustande? 2/2
Erst nachdem der Open Value Vertrag zustande gekommen ist, kann der Fachhandelspartner eine Bestellung für den Kunden bei dem ausgewählten Distributor einreichen Der Kunde erhält nur die Datenträger von Microsoft für alle Produkte automatisch und kostenlos, die Bestandteil der Erstbestellung sind. Für weitere Bestellungen von Lizenzen während der Vertragslaufzeit müssen die Datenträger separat und kostenpflichtig nachbestellt werden. Der Kunde erhält auch eine Willkommens- mit seinen Zugangsdaten von Microsoft Volume Licensing Services (MVLS). MVLS für Open Value entspricht der eOpen-Website für Open Verträge. In dieser ist ein Link zu der MVLS-Website enthalten, über die der Kunde seine Vertrags-Details einsehen kann.

7 Online Lizenzübersicht MVLS
MVLS = Microsoft Volume Licensing Services https://licensing.microsoft.com Online-Lizenzübersicht für Kunden der Microsoft Volumenlizenzprogramme Open Value Open Value Company-wide Open Value Subscription Info über alle erworbenen Lizenzen und Verträge Übersicht über Bestellungen, Lizenzbestätigungen und Lizenzen MSDN-Abonnementservices Online-Abfrage der Volume License Product Keys Software Assurance Services: Überblick, Verwaltung und Inanspruchnahme der dem Kunden zustehenden Services

8 Eingabe eines Open Value Vertrages in eAgreements

9 Einleitende Erklärung zu den Screenshots
Das folgende Beispiel zeigt die Eingabe eines Open Value unternehmensweiten Vertrages Die Eingabemasken sind jedoch für alle drei Open Value-Varianten gleich, mit Ausnahme von Open Value unternehmensweit (OV Company-wide) und Open Value Subscription (OVS)  nur bei diesen beiden OV-Varianten muss zusätzlich die Eingabe der Plattformen oder der Einzelkomponenten zur unternehmensweiten Standardisierung der Qualifizierten Desktops erfolgen, was bei der nicht unternehmensweiten Option von Open Value (OV) nicht erforderlich ist.

10 Startseite https://eagreements.microsoft.com
Gehen Sie auf die eAgreements-Website unter https://eagreements.microsoft.com und melden Sie sich mit Ihren Passport-Zugangsdaten an. Registrierung bei Passport, sofern Passport-Konto noch nicht eingerichtet: Wenn Sie eine Adresse besitzen, können Sie sich mit dieser beim Microsoft Passport-Netzwerk und bei den Windows Live-ID Sites anmelden. Der Link zur Anmeldung erscheint automatisch nachdem Sie auf den Anmelde-Button geklickt haben.

11 Neuen Vertrag erstellen
Um einen neuen Open Value Vertrag zu erstellen, klicken Sie bitte auf „Neuer Vertrag“

12 Vertrag erstellen Erstellen Sie einen Referenznamen für den Vertrag des Kunden, wählen Sie bitte Land des Kunden und Vertragssprache und den Vertragstyp. Unter dem Dropdown-Menü „Vertragstyp“ haben Sie drei Optionen: Open Value nicht unternehmensweit – setzt die Lizenzierung von mindestens Lizenzen mit Software Assurance in beliebiger Zusammenstellung voraus Open Value unternehmensweit – setzt die unternehmensweite Standardisierung von mindestens 5 qualifizierten Desktops mit der Desktop Professional- oder Small Business-Plattform mit Software Assurance voraus Open Value-Subscription (angezeigt als „Abonnement“) – setzt die unternehmensweite Standardisierung von mindestens 5 qualifizierten Desktops mit der Desktop Professional- oder Small Business-Plattform voraus, basiert jedoch auf „Miete“ Klicken Sie anschließend auf „Weiter“. Weiterführende Informationen zu diesen Volumenlizenzprogrammen finden Sie auf folgender Website:

13 Channel-Details: Vertragshändler
Tagen Sie bitte in dieser Eingabemaske Ihre Händlerdaten ein und klicken Sie auf „Weiter“.

14 Channel-Details: Distributor
Wählen Sie bitte aus dem Dropdown-Menü „Distributor suchen“ einen Distributor für diesen Auftrag aus. Mit Ausnahme des Vor- und Nachnamen des Ansprechpartners werden alle Felder nach der Auswahl automatisch ausgefüllt. Tragen Sie bitte den bevorzugten Ansprechpartner beim Distributor ein und klicken Sie auf „Weiter“.

15 Kundendaten /2 Nun folgt die Abfrage der Informationen des Kunden. Füllen Sie bitte alle Pflichtfelder aus und scrollen Sie weiter nach unten – siehe nächste Folie. Vorherige Verträge: Diese Felder müssen nur dann ausgefüllt werden, wenn der Kunde einen vorherigen Vertrag hat und die abgelaufene Software Assurance verlängern möchte. Software Assurance Renewals können von vorherigen Open License oder Multi Year Open (MYO) in Open Value verlängert werden. Ausgelaufene Open License und Open Subscription Verträge (OSL) können in Open Value Subscription verlängert werden. Fristen für die Verlängerung: Open License = 90 Tage nach Ablauf des Vertrages MYO/OSL = 30 Tage nach Ablauf des Vertrages

16 Kundendaten /2 Klären Sie bitte vorab mit Ihrem Kunden ab, ob er verbundene Unternehmen, die innerhalb des EU+EFTA-Gebietes ihren Standort haben, an dem Open Value Vertrag partizipieren lassen möchte, wählen Sie eine der aufgeführten Optionen aus und klicken Sie auf „Weiter“. Eine Übersicht über die des EMEA-Gebiets enthaltenen Ländern finden Sie auf folgender Internetseite: Voraussetzung für ein verbundenes Unternehmen ist eine Beteiligung von über 50%. Verbundene Unternehmen können Mutter-, Tochter- und Schwestergesellschaften sein. EFTA bezeichnet die European Free Trade Association, bestehend aus den Nicht-EU-Staaten Island, Liechtenstein, Schweiz und Norwegen.

17 Kundendaten: Primärer Ansprechpartner
Tragen Sie hier bitte die Kontaktinformationen des Kunden ein. Der Primäre Kontakt ist der Hauptansprechpartner für diesen Vertrag und erhält alle eAgreements-Kommunikationen. Wenn der primäre Kontakt auch der Ansprechpartner für Benachrichtigungen, Software Assurance Services, MSDN und für die Lieferadresse sein soll, dann setzen Sie bitte die Haken in den Check-Boxen. Die Eingabemasken für die Kontaktdetails für Benachrichtigungen, Software Assurance Services, MSDN und für die Lieferadresse werden dadurch in den nächsten Eingabemasken automatisch ausgefüllt – siehe nächste Folien. Sollte der Ansprechpartner zum Beispiel für MSDN ein anderer sein als der primäre Kontakt, dann ist auch eine individuelle Eingabe möglich indem der Haken unter „Primäre Kunden- und Kontaktdetails als Ansprechpartner für MSDN verwenden“ nicht gesetzt wird.

18 Kundendaten: für weitere Benachrichtigungen
Automatisch ausgefüllte Felder durch die Aktivierung des Kontrollkästchens – individuelle Eingabe auch möglich

19 Kundendaten: Kontakt für Software Assurance Services
Automatisch ausgefüllte Felder durch die Aktivierung des Kontrollkästchens – individuelle Eingabe auch möglich

20 Kundendaten: Kontakt für MSDN
Automatisch ausgefüllte Felder durch die Aktivierung des Kontrollkästchens – individuelle Eingabe auch möglich

21 Kundendaten: Lieferadresse
Automatisch ausgefüllte Felder durch die Aktivierung des Kontrollkästchens – individuelle Eingabe auch möglich

22 Vertragsdetails 1/2 - Eingabe nur bei OV Company-wide oder OVS
Eingabe der Vertragsdetails bei Open Value unternehmensweit und Open Value Subscription: Der Kunde kann sich in dieser Eingabemaske zwischen einer Lizenzierung der Small Business Desktop- oder der Desktop Professional-Plattform für alle qualifizierten Desktops in seinem Unternehmen entscheiden. Definition für Qualifizierte Desktops laut Open Value Vertrag: “Qualifizierter Desktop” ist ein Personal Computer, der die technischen Mindestanforderungen für die Nutzung eines jeden Produkts erfüllt. Qualifizierte Desktops sind keine (a) Server, (b) Computer, die nur spezielle Line-of-Business-Software nutzen, oder (c) Systeme, auf denen Embedded Operating Systems laufen. Für OV unternehmensweit: Bei Auswahl einer kompletten Plattform (Option1) gewährt Microsoft gegenüber der Distribution einen Plattformnachlass von 15%. Für OV Subscription: Bei Auswahl einer kompletten Plattform (Option1) gewährt Microsoft gegenüber der Distribution einen Plattformnachlass von 5%. Zusätzlich gewährt Microsoft gegenüber der Distribution einen Up-to-date-Nachlass für Plattformprodukte von 50% auf die erste Jahresrate für die aktuelle Software-Version oder deren direkte Vorgängerversion. Auswahl unterschiedlicher Plattformkomponenten (Option 2) Der Kunde kann unter der Option 2 auch einzelne Komponenten aus den unterschiedlichen Plattformen wählen, die er auch untereinander mischen kann. Allerdings wird dann (auch wenn er insgesamt 3 Komponenten ausgewählt hat) kein Plattformnachlass gewährt.

23 Vertragsdetails 2/2 - Eingabe nur bei OV Company-wide oder OVS
Die beinhalteten Sprachen für die bevorzugte Sprachauswahl entnehmen Sie bitte der Eingabemaske. Der Kunde hat die Möglichkeit zwischen folgenden Optionen zu wählen: Aufgeführte Sprachen Europäische Sprachen Alle Sprachen = Umfasst mehrsprachige Benutzeroberfläche (Multi-Lingual User Interface, MUI) Sprachen des erweiterten Europa (Extended European Languages, EEL) Bei der nicht unternehmensweiten Option von Open Value hat der Kunde nicht die Möglichkeit, eine Sprachauswahl zwischen den oben aufgeführten Sprachen zu wählen, sondern erhält nur die in der Preisliste gelisteten Sprachen. Das heißt, dass der Kunde bei der nicht unternehmensweiten Option nach der Eingabemaske der Lieferadresse direkt zum Medien-Fulfillment weitergeleitet wird.

24 Auswahl der Datenträger 1/2
Wenn der Kunde einen Starter-Medien-CD-Set (Welcome-Kit) wünscht und Updates für diese abonnieren möchte, dann muss dies bereits in dieser Eingabemaske mit einem „Ja“ aus dem Dropdown-Menü angegeben werden. Die Auslieferung des Welcome-Kits erfolgt kostenlos und wird erst nach der ersten Bestellung ausgeliefert. Die Update-Kits erhält der Kunde ebenfalls kostenlos, jedoch nur für die Produkte, die Bestanteil der Erstbestellung unter Open Value waren. Wählen Sie bitte zwei Sprachen aus und klicken Sie auf „Weiter“.

25 Auswahl der Datenträger 2/2

26 Absenden – den Vertrag beim Kunden einreichen
Die Eingabe der Informationen für den Open Value-Vertrag sind nun abgeschlossen. Der Kunde hat die Möglichkeit eine Information über den eingegebenen Vertrag per zu erhalten und den Vertrag per elektronischer Unterschrift zu unterzeichnen. Wählen Sie bitte die gewünschte Option aus und klicken Sie auf „OK“. Falls eine elektronische Annahme nicht möglich sein sollte, kann der Kunde auch ein ausgedrucktes Exemplar erhalten und dieses unterschreiben. Diese Kopie muss dann vom Partner eingeschickt werden. Damit ist die Eingabe des Vertrages in eAgreements abgeschlossen!

27 Automatisch zurück zur Startseite
Nach dem Einreichen des Open Value-Vertrages in elektronischer führt Sie die eAgreements-Website automatisch wieder zur Startseite. Im Zuge dessen erhält der Fachhandelspartner, der Distributor und der Kunde per die Information, dass ein neuer Vertrag erstellt wurde.

28 Bestätigungs-Email an den Partner

29 Bestätigungs-Email an den Kunden
Der Kunde muss nach Erhalt dieser auf den Hyperlink „Meinen Lizenzvertrag überprüfen“ klicken, der ihn direkt zu seinen Vertragsdetails auf der eAgreements-Website führt – siehe nächstes Slide.

30 Kundensicht – Überprüfung und Annahme durch den Kunden

31 Vertrag anzeigen und Überprüfung bestätigen
Nach der Überprüfung des Open Value Vertrages muss der Kunde einen Haken bei „Ich habe den Lizenzvertrag überprüft“ setzen und auf „Weiter“ klicken.

32 Fulfillment-Daten anzeigen und Überprüfung bestätigen
Nach der Überprüfung Fulfillment-Details muss der Kunde einen Haken bei „Ich habe das Media Fulfillment-Formular überprüft“ setzen und auf „Weiter“ klicken.

33 Vertrag akzeptieren In dieser Eingabemaske wird der Vertrag elektronisch zu Microsoft Ireland Operations Ltd. geschickt, sofern der Kunde den Vertrag akzeptiert, die elektronische Unterschrift eingibt und auf „OK“ klickt.

34 Akzeptierten Vertrag an Microsoft senden

35 Kunde hat den Vertrag akzeptiert
Auf der eAgreements-Website wird bestätigt, dass der Vertrag bei Microsoft eingereicht wurde. Der Kann hat auch die Möglichkeit, den Vertrag auszudrucken.

36 Bestätigung an Partner, dass der Vertrag angenommen wurde
Der Fachhandelspartner und der Distributor erhalten ein Bestätigungs-Mail, dass der Kunde der Vertrag akzeptiert hat. Der Fachhandelspartner kann nun unter der in der angegebenen Open Value-Vertragsnummer die erste Bestellung für den Kunden beim Distributor platzieren.

37 Startseite für Handelspartner
Partneransicht der eAgreements-Startseite, nachdem der Fachhandelspartner auf den Link aus der geklickt hat. Hier kann er nun sehen, dass der Vertrag vollständig akzeptiert und bei Microsoft eingereicht wurde.

38 E-Mail Bestätigung an Kunden, dass bestätigter Vertrag zur Aktivierung an Microsoft gesandt wurde
Auch der Kunde erhält eine -Bestätigung, dass der Vertrag erfolgreich bei Microsoft eingereicht wurde. Er kann nun bei seinem Fachhandelspartner die benötigten Lizenzen bestellen.

39 Bestellung von Lizenzen unter Open Value
Nachdem alle Beteiligten Parteien die Bestätigung mit der neuen Open Value Vertrags-Nummer erhalten haben, kann der Fachhandelspartner die Lizenzen basierend auf den OV-Vertrag beim Distributor einreichen. Wenn die Bestellung durch den Distributor des Handelspartners nicht innerhalb von 30 Tagen bei Microsoft Ireland Operartions Ltd (MIOL) eingegangen ist, wird der Vertrag automatisch beendet Der Kunde erhält nur die Datenträger von Microsoft für alle Produkte automatisch und kostenlos, die Bestandteil der Erstbestellung sind. Für weitere Bestellungen von Lizenzen während der Vertragslaufzeit müssen die Datenträger separat und kostenpflichtig nachbestellt werden. Bitte beachten: wenn ein Kunde unter Open Value Company-wide oder Open Value Subscription eine Plattform oder einzelne Komponenten im Vertrag ausgewählt hat, stellt dies noch keine Bestellung dar! Dies entsprechnde Bestellung muss nach Vertragsabschluß immer bei Ihrem Distributor eingereicht werden.

40 eAgreements: Hilfe und Support
Wenn Sie ein technisches Problem mit dem eAgreements-Tool haben, senden Sie bitte eine an das Microsoft-Supportcenter, an die auf der Seite angegebenen Adresse. Technische Probleme liegen z. B. vor, wenn Sie Fehlermeldungen erhalten oder die Anwendung nicht reagiert. 40 40

41 Anhang Vergleich zwischen Open Value und Open License
Wie kommt ein Open License Vertrag zustande?

42 Vergleich Open Value <-> Open License
Kunde Hauptkunde + Tochtergesellschaften (optional) Einzelne juristische Person Lizenztyp Unbefristet Produktportfolio Microsoft Business-Produkte Lizenzportfolio L&SA, SA L, L&SA, SA Laufzeit 36 volle Kalendermonate 24 volle Kalendermonate Optionale Verlängerung 36 Kalendermonate Bestellung Mindestbestellung von 5 Lizenzen (L&SA, SA) Mindestbestellung von 5 Lizenzen (L, SA) Nachbestellung Optional – im Monat der Installation Optional – vor der Installation Zahlung Jährlich oder im Voraus Im Voraus Preisschutz Für Folgezahlungen Preisstufen Eine Preisstufe Zwei Preisstufen Media-Kits Inbegriffen Optional Zählweise für Mindestbestellung bei Open License: Jede License eines Produkts zählt 1 Lizenz, jedes Renewal von Software Assurance zählt ebenfalls eine Lizenz. Erwirbt der Kunde License & Software Assurance im Package, sind das 2 Lizenzen. Beispiel: 3 x L&SA für Office = 6 Lizenzen Zählweise für Mindestbestellung bei Open Value: Jede License & Software Software Assurance im Package zählen im Gegensatz zu Open License bei Open Value nur als 1 Lizenz. Beispiel 1: 3 x L&SA für Office zählen als 3 Lizenzen, wären also für eine Erstbestellung nicht ausreichend Beispiel 2: 5 x SA für Office (als Renewal für auslaufende SA) zählen als 5 Lizenzen, wären also für eine Erstbestellung ausreichend. Vorteile durch Open Value: Mit Open Value können Lizenzen kostengünstig bestellt und gegenüber Open License einfacher verwaltet werden. Die Vorteile im Einzelnen: Verteilung der jährlichen Zahlungen Ein zentraler Vertrag für das gesamte Unternehmen Monatliche Bestellungen Open Value gewährleistet Preisschutz für Folgezahlungen (der Raten) – nicht jedoch für Nachbestellungen. Open Value Company-wide bietet zusätzlich für Plattformkomponenten auch Preisschutz für Nachbestellungen Verkaufsargumente für Open Value: Vorteil: Open Value hilft bei der Produktivitätssteigerung im Unternehmen Botschaft: Sie erhalten ohne zusätzliche Kosten Lernprogramme und Office-Kopien für die Heimnutzung. Vorteil: Vereinfachte Lizenzverwaltung Zentraler Erwerb für das gesamte Unternehmen Alle Lizenzen werden online verwaltet. Nicht mehrere Verträge, sondern nur noch einen Vertrag verwalten Keine Aufbewahrung mehr von physikalische Kopien, die dann möglicherweise nicht mehr auffindbar sind. Vorteil: Raten-Kauf Amortisation der Kosten im Verlauf der nächsten drei Jahre. Keine zusätzlichen Finanzierungskosten Senkung der vorab anfallenden Kosten für die Anschaffung durch jährliche Raten

43 Wie kommt ein Open License Vertrag zustande? 1/2
Der Fachhandelspartner stellt gemeinsam mit dem Kunden den Bedarf an Lizenzen fest. Der Fachhandelspartner schickt die Bestellung an einen Microsoft Distributor. Der Distributor leitet die Bestellung an Microsoft Ireland Operations Ltd (MIOL) weiter. Nach dem Bestelleingang und der Annahme des Vertrages wird die Open License Autorisierungsnummer erstellt. Der Open License Vertrag ist zustande gekommen. Die Open License-Vereinbarung wird von 1 Unternehmen (z.B. GmbH) abgeschlossen und auf dessen Namen ausgestellt. Die Erstbestellung durch das vertragsschließende Unternehmen bestimmt die Preiskategorie. Verbundene Unternehmen (Beteiligung von über 50%) können unter derselben Autorisierungsnummer Nachbestellungen vornehmen: innerhalb EU und EFTA: bei jedem Handelspartner in EU und EFTA außerhalb EU und EFTA: nur im eigenen Land

44 Wie kommt ein Open License Vertrag zustande? 2/2
Nach dem Bestelleingang und der Annahme des Vertrages wird die Open License Autorisierungsnummer erstellt. Der Kunde erhält eine vom System automatisch generierte mit der Autorisierungs- und Vertragsnummer, die ihn darüber informiert, dass ein neuer Open License Vertrag erstellt wurde. Die enthält einen Link mit seinen Zugangsdaten zur eOpen-Website, über der die Open License Verträge verwaltet werden. Der Kunde muss mit Eingabe der Autorisierungs- und Vertragsnummer den Open License Vertrag auf der eOpen-Website hinzufügen und dem Vertrag per elektronischer Unterschrift zustimmen. Wichtig: Durch die Bestellung der Lizenzen werden die Datenträger nicht automatisch ausgeliefert! Der Fachhandelspartner muss für die bestellten Lizenzen immer die dazugehörigen Datenträger separat mit bestellen.

45 Vielen Dank


Herunterladen ppt "eAgreements Leitfaden für Microsoft Handelspartner"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen