Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Windows XP Professional Der Unternehmensdesktop von Microsoft Unternehmenserfolg in sieben Schritten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Windows XP Professional Der Unternehmensdesktop von Microsoft Unternehmenserfolg in sieben Schritten."—  Präsentation transkript:

1 Windows XP Professional Der Unternehmensdesktop von Microsoft Unternehmenserfolg in sieben Schritten

2 Herausforderungen in Bezug auf den Desktop Senken von Bereitstellungskosten Senken der laufenden Wartungskosten Senken der Gesamtbetriebskosten Hohe und schnelle Investitionserträge Maximieren der Umsatzrendite Erfüllen von Unternehmensanforderungen Effiziente Nutzung von IT-Ressourcen Optimieren der Personal- und Finanzsituation Erhöhen der Kundenzufriedenheit Höherer Gesamtwert der Anschaffung Kosten Risiken Zeit Wert

3 Erhöhen der Effizienz im Unternehmen Geringere Betriebskosten Optimierte Unternehmensprozesse Höhere Mitarbeiterproduktivität Erschließen neuer Wachstumspotenziale Schnellere Markteinführungszeiten Leichterer Zugang zu Daten Neue Arten der Kundenbetreuung Wert Kosten Gründe für eine Bereitstellung Gründe für eine Bereitstellung IT als Wettbewerbsvorteil

4 Bereitstellungslösung von Microsoft Unternehmens- wertstudie und Kosten- berechnung QuickStart- und QuickPlan- Dienste Business Desktop Deployment Solution Accelerator Zero Touch Deployment (Automatische Bereitstellung) Schulungen, Portale und Onlinekurse VisionBewertungPlan Ent- wicklung Bereit- stellung Betrieb Anwen- dung

5 Der Nutzen des IT- Bereichs Rentabilität von Prozessen Geringere Kosten Anpassung an offene Standards und Integration von Legacysystemen Erneute Anwendung bestehender Prozesse Erkennbare Neuerungen Produktiv Zuverlässig Optimale Wirtschaft- lichkeit Verbunden Mitarbeiter- rentabilität Leichterer Zugang zu Daten für fundierte Entscheidungen Leichterer Zugang zu Daten für fundierte Entscheidungen Produktivitätssteige- rung - jederzeit, überall, mit jedem Gerät Produktivitätssteige- rung - jederzeit, überall, mit jedem Gerät Vorhandene Fähigkeiten und Erfahrungen nutzen Vorhandene Fähigkeiten und Erfahrungen nutzen Chancen flexibel nutzen Chancen flexibel nutzen Flexible Interoperabilität Flexible Interoperabilität Geringere Gesamtbetriebskosten Geringere Gesamtbetriebskosten Mobilität ermöglichen und maximieren Mobilität ermöglichen und maximieren Heterogene Umgebung unterstützen Heterogene Umgebung unterstützen Entwicklung mit langfristigen Zielen und Möglichkeit für Veränderungen Entwicklung mit langfristigen Zielen und Möglichkeit für Veränderungen Rentabilität von Infrastruktur und Kapital Vision

6 Nutzen des Windows-Desktops Schneller und einfacher Zugang zu Informationen und Zusammenarbeit mit anderen jederzeit und überall Tools für ein reibungsloses, produktives Arbeiten mit neuen und innovativen Möglichkeiten Flexible, zuverlässige und sichere Desktopplattform für alle Computeranforderungen Kosteneffiziente, zentrale Desktopverwaltung, -wartung und - aktualisierung Erhöhen Sie die Unternehmens- und IT-Produktivität durch einen ein-fachen Zugang zu wichtigen geschäftlichen Informationen und eine effi-ziente Zusammenarbeit bei gleichzeitiger Senkung von Bereitstellungs- und Supportkosten. Vision

7 Zugriff auf Informationen Schneller, kontinuierlicher und kostengünstiger Zugriff auf geschäftliche Informationen Reduzierung von Arbeitsaufwand und überflüssigen Tätigkeiten durch Automatisierung von Unternehmensprozessen Verbindung mit Geschäftsbereichsanwendungen zur Automatisierung manueller Prozesse und Anwendung von Legacysystemen Erfüllen von Branchen- und Unternehmensstandards, z. B. HIPAA, HL7, Sarbanes Oxley, für eine höhere Kompatibilität Mobile PC-Benutzer mit drahtlosen Verbindungen können ihre Produktivität um 41% steigern und gewinnen 7,5 Stunden pro Woche Gartner Dataquest- Whitepaper

8 Zusammenarbeit Mit Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern im ganzen Land bzw. auf der ganzen Welt in Verbindung bleiben Produktivität für mobile Mitarbeiter jederzeit und überall Optimale Abstimmung auf gemeinsam genutzte Dokumentarbeitsbereiche, LiveMeeting und Business Intelligence Mobile Benutzer sparen mit Windows XP aufgrund der höheren Mobilität pro Notebook jährlich 259 US-Dollar an Gesamtkosten. Whitepaper zum Wert einer hohen Mobiltiät für das Unternehmen

9 Fallstudien zur Konnektivität Integration von Geschäftsbereichs- anwendungen in Office 2003 Die Mitarbeiter einer großen europäischen Bank mit mehr als PCs verbringen mehr als 15 % ihrer Zeit mit vorbereitenden Vertriebsaufgaben auf der Grundlage von Kundendaten. Die Daten werden nur einmal im Monat aus den Geschäftsbereichsanwendungen abgerufen und sind daher für das Vertriebsteam nicht aktuell genug. Daher ist es bei der Erstellung von Verkaufsangeboten eingeschränkt, so dass die Kundenzufriedenheit abgenommen hat. Windows XP/Office 2003 kann die Analyse von Kundendaten deutlich beschleunigen, da die Schritte des Workflowprozesses reduziert und die Kommunikationszyklen verkürzt werden können. Erwartete Verkürzung des gesamten Vertriebszyklus und verbesserte Kundenzufriedenheit, um mehr Darlehen zu bearbeiten. Der Vertriebsindexwert kann voraussichtlich um 1 % und der Vertriebszyklusindex um 0,5 % erhöht werden. Dies entspricht insgesamt einem Kapitalwert von US-Dollar pro PC und Jahr.

10 Tools für ein reibungsloses Arbeiten Tägliche Aufgaben vereinfachen und in kürzerer Zeit mehr erledigen Schnellere und bessere Entscheidungen ohne nennenswerten Schulungsbedarf Weniger Ausfallzeiten und Produktivitätssteigerung durch höhere Zuverlässigkeit und Sicherheit In Tests mit Windows XP Professional konnten die Teilnehmer im Durchschnitt 25,29 % mehr Aufgaben ausführen als die Teilnehmer mit Windows 2000 Professional. Die Teilnehmer konnten mit Windows XP Professional durchschnittlich 17,72 % mehr Aufgaben ausführen als die Teilnehmer mit Windows Millennium Edition. AIR- Verwend- barkeits- studie

11 Neue Möglichkeiten für mehr Produktivität Verwenden von Tablet PCs an Orten, an denen sich herkömmliche Notebooks nicht eignen Schreiben auf dem Bildschirm und Steuern des Computers mit einem digitalem Stift Verwenden der Sprachfunktion, um Text zu diktieren, Dokumente mit Anmerkungen zu versehen und ggf. an andere Benutzer zu senden Pilotprojekte mit Tablet PCs in fünf Unternehmen haben gezeigt, dass Information Worker durch ein effizienteres Erfassen, Strukturieren und Durchsuchen von Informationen, ein schnelleres Hinzufügen von Anmerkungen und eine schnellere Überarbeitung von Dokumenten durchschnittlich 147 Stunden jährlich an Zeit gewinnen (9.525 US-Dollar) Whitepaper zum Unter- nehmenswert von Tablet PCs

12 Fallstudien zur Produktivität Optimieren von Unternehmensprozessen Maßnahmen für Business Drivers Verhindern von Engpässen durch eine optimierte Datensammlung zum Geschäftsprofil und eine Reduzierung von des Papieraufwands bei Kundenumfragen Erhöhen der Produktivität bei der Sammlung von Daten und bei Tätigkeiten im Außendienst Bessere Kundenbetreuung und flexibleres Reagieren auf Kundenanforderungen Lösung - Tablet PCs mit Windows XP Für das Wartungspersonal, Berater im Außendienst, Manager und Knowledge Worker

13 Sicherheit und Zuverlässigkeit Schützen des Zugriffs auf das Unternehmens- netzwerk und von vertraulichen Kundendaten Steigern der Produktivität durch Reduzierung von Ausfallzeiten und Wiederherstellen verlorener Daten Reduzieren des Arbeitsaufwands bei der Ver- waltung von Sicherheitsrichtlinien und Patches - so werden wertvolle IT-Ressourcen frei Win XP/Office XP hat sich in allen vier gängigen Sicherheitsszenarien im Vergleich zu früheren Versionen als besser erwiesen: gestohlener Computer, geknacktes Kennwort, Virenangriff und Dokumentwiederherstellung eTesting Lab- Benchmark- bericht

14 Flexible Infrastruktur Bereitstellen und Verwalten angepasster PC- Konfigurationen und geringerer Zeit- und Arbeitsaufwand für den Benutzersupport Automatisches Konfigurieren von PCs zur Erfüllung spezieller Anforderungen in Bezug auf Funktionen, Gruppenmitgliedschaften und Standorten von Mitarbeitern Schnelles Bearbeiten von Helpdeskanrufen, damit Mitarbeiter die Probleme nicht vor Ort lösen müssen "Die meisten Kunden konnten nach eigenen Aussagen die Anzahl der Helpdeskanrufe im Zusammenhang mit dem Betriebssystem um bis zu 50 % reduzieren. Zudem konnten sie die Kundenzufriedenheit erhöhen und die Betriebskosten um mindestens 10 % senken. Die Kunden konnten darüber hinaus mithilfe neuer Plug & Play-Funktionen Images zusammenführen und die Kosten für die Imageverwaltung um mindestens 50 % senken." META Group (14. Februar 2003)

15 Fallstudien zur Sicherheit OpenHack IV Erfolgreiche Abwehr von mehr als Angriffen Erfolgsfaktoren: Technologie: Entwurf einer Anwendung und Datenbank für eine sichere Bereitstellung und einen sicheren Betrieb Prozess: Verwendung dokumentierter, bewährter Konfigurationen; keine Konfiguration allein verantwortlich für die gesamte Sicherheit (umfassender Schutz) Benutzer: Gehen davon aus, das Versuche eines böswilligen Angriffs unternommen werden Weitere Verbesserung Sichere Standardeinstellungen Sichere Codierungsmethoden Einfach zu implementierende Prozesse zur Gewährleistung wiederholter, sicherer Bereitstellungen

16 Optimale Wirtschaftlichkeit TVO-Ergebnisse Traditionelle BerwertungsgrundlageDurch- schnittswert Bereich der Werte Internaler Zinsfluss163 %26 % bis 440 % Investitionserträge227 %25 % bis 583 % Armotisationszeit (in Monaten)15 Monate12 bis 18 Monate Diskountfaktor11 %10 % bis 16 % Anzahl der PCs (Desktops und Laptops) Mind Mind bis Die Durchschnittswerte beziehen sich auf 16 Unternehmen weltweit mit insgesamt mehr als PCs

17 Messung der Kosten StudieSchwerpunktErgebnisseDauer TCO-Manager von Gartner (Total Cost of Ownerschip oder Gesamt- betriebskosten) Bewertung aktueller Gesamtbetriebskosten Simulation der zukünftigen Gesamtbetriebskosten Analyse der Investitionserträge Gartner-bilanzierbar Kostenanalyse- bericht 2 bis 4 Wochen TCO-Analyst von Gartner (Total Cost of Ownerschip oder Gesamt- betriebskosten) Simulation der Gesamtbetriebskosten Beschränkt auf Infrastruktur Analyse der Investitionserträge Gartner-bilanzierbar Kostenanalyse- bericht 3 bis 5 Tage Tool von NerveWire zur Messung von Bereitstellungskos ten Desktopkosten Basiert auf Daten aus der Vergangenheit Prognosemodell Geschätzte Bereitstel- lungskosten Weniger als eine Stunde Gesamtkosten Kosten Vision

18 Messung des Unternehmenswertes StudieSchwerpunktErgebnisseDauer Gartner Total Value of Opportunity (TVO) Neugestaltung von Unternehmensprozessen Kosten-Nutzen-Analyse Analyse der Investitionserträge Messwerte von Gartner Business Case 3 Wochen Bewertungs- tool von Navigant für Office- Systeme Basiert auf Unternehmensprozessen Branchenstandard KPI Kosten-Nutzen-Analyse Analyse von Investitionserträgen und Möglichkeiten Finanzielle Bewertungs- kriterien 1 Woche Gesamtwert Vision

19 Desktop Value Advisor Tool Vision

20 Bewertung der Lösung Microsoft Consulting Vorstellung von Strategien – 1 Tag Architekturentwurf – 2 Tage Workshop zur Konzeptbewertung – 15 Tage Microsoft QuickStart Bewerten des Unternehmensdesktops Microsoft QuickPlan Planung der Einrichtung von Unternehmensdesktops Bewertung

21 Umfassende Tools, Prozesse und Anleitungen für die Planung, Einrichtung und Bereitstellung von Windows XP, Office XP oder Office 2003 Nutzung von handelsüblichen Softwareprodukten und benutzerdefinierten Skripts sowie von Erfahrungen und Anleitungen zur Entwicklung einer End-to- End-Lösung für die Migration von PCs Planen, Einrichten, Bereitstellen Solution Accelerator for Business Desktop Deployment Plan Ent- wicklung Bereit_ stellung

22 Installationen Zeit Ressourcen ($) Bereit- stellung Automatische Bereitstellung Höhere Flexibilität Kostengünstigeres Re-Imaging Schnellere Bereitstellungen (Einsparungen bei Personalkosten) Ressourcen für eine höhere Produktivität + Automatische Softwareaktualisierungen Automatisches Hinzufügen von Anwendungen Automatische Hardwareaktualisierungen + Bereit- stellung Aktuali- sierungen

23 LL Bean-Fallstudie

24 Aus Office und Windows einen größeren Nutzen ziehen Schulungen für Kursleiter, IT-Experten und Endbenutzer Optimale Vorgehensweisen und Dokumentation auf dem Desktopbereitstellungsportal Office Online und Microsoft E-Learning zur Unterstützung von Endbenutzern Vorteile von Software Assurance Tools, Gutscheine für Schulungen, Microsoft E- Learning Home Use Rights, EPP, Online Concierge-Dienst Anwen- dung

25 In sieben Schritten zum Erfolg Durchführen einer TVO-Studie zum Unternehmenswert und/oder Berechnen der Bereitstellungskosten Durchführen eines Microsoft Services- oder Partnerworkshops zur Bewertung von Herausforderungen und Chancen in Bezug auf die Bereitstellung Entwerfen eines Bereitstellungsplanes - Ermitteln von Anforderungen in Bezug auf Ziel, Mitarbeiter sowie Zeitrahmen und -planung Einsetzen von BDD-Tools und -Prozessen zur Erstellung von Arbeitsstationsimages und Anwendungspaketen Befolgen der Anleitungen und optimalen Vorgehensweisen von BDD Solution Accelerator Integrieren der Lösung in die bestehende Betriebsumgebung Bewertung Plan Ent- wicklung Bereit- stellung Betrieb Vision Anbieten von Benutzerschulungen für die Verwendung neuer Features, die Optimierung von Unternehmens-prozessen und das Erhöhen des Unternehmenswertes Anwendung

26 Erfolg beim Kunden

27 Zusammenfassung Unternehmenswert und Kosteneinsparungen nachgewiesen Updates und Aktualisierungen aus finanziellen Gründen gerechtfertigt Strategie mit wenig Risiken Basiert auf Microsoft-Unterstützung einer bewährten Plattform sowie auf sieben Schritten für eine erfolgreiche Bereitstellung Erhebliches Potenzial für die Zukunft Erhöhen des wirtschaftlichen Nutzens und Reduzierung zukünftiger Kosten

28 Partner Microsoft Certified Provider-Verzeichnis Partnerlösungen für Desktopbereitstellungen ew/bdd.asp ew/bdd.asp Technische Informationen Portal für die Bereitstellung von Unternehmensdesktops efault.asp efault.asp efault.asp Belege zum wirtschaftlichen Nutzen für Unternehmen e.asp e.asp e.asp Windows XP Professional auf der Technet-Website =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp Office 2003 auf der TechNet Website =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp =/technet/prodtechnol/winxppro/Default.asp Training und Zertifizierungen www. Spezielle CTEC-Kurse Kurs 2616: Implementieren und Unterstützen von Microsoft Windows XP Professional Kurs 2616: Implementieren und Unterstützen von Microsoft Windows XP Professional Kurs 2520: Deploying Microsoft Windows XP ProfessionalKurs 2520: Deploying Microsoft Windows XP Professional (in Englisch) Kurs 2520: Deploying Microsoft Windows XP Professional Kurs 2511: Bereitstellen von Office XP Kurs 2380: Building Workflow, Data Access, and Data Analysis Solutions with Office XP (in Englisch) Kurs 2381: Planning Collaborative Solutions with Office XP Technology (in Englisch) Ressourcen zu Windows und Office Dienste Dienste von Microsoft für die Bereitstellung von Desktops ew/ ew/ Business Desktop Deployment Solution Accelerator ew/bdd.asp ew/bdd.asp

29 © 2003 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. Diese Präsentation dient nur zu Informationszwecken. MICROSOFT SCHLIESST FÜR DIESE ZUSAMMENFASSUNG JEDE GEWÄHRLEISTUNG AUS; SEI SIE AUSDRÜCKLICH ODER KONKLUDENT.


Herunterladen ppt "Windows XP Professional Der Unternehmensdesktop von Microsoft Unternehmenserfolg in sieben Schritten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen