Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die ZBW ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Effiziente Dokumentlieferung mit MyBib eDoc Erfahrungen beim Wechsel des Dokumentliefersystems Nicole Clasen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die ZBW ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Effiziente Dokumentlieferung mit MyBib eDoc Erfahrungen beim Wechsel des Dokumentliefersystems Nicole Clasen."—  Präsentation transkript:

1 Die ZBW ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Effiziente Dokumentlieferung mit MyBib eDoc Erfahrungen beim Wechsel des Dokumentliefersystems Nicole Clasen ASpB-Tagung 2013, Kiel

2 Seite 2 Übersicht  ZBW - Benutzungsdienste  Motivation für den Umstieg  Organisation des Umstiegs  Testphase  Besonderheiten der ZBW  MyBib eDoc Version 2.8  Vorteile, Defizite

3 Seite 3 ZBW – Benutzungsdienste Abteilung Benutzungsdienste  15 VZÄ (Hamburg, Kiel)  ~ Ausleihen vor Ort  ~ Bestellungen durch Lieferdienste, Fernleihe Ausleihe Info subito Fernleihe ZS-Lesesaal Suchdienst EinDienst

4 Seite 4 Motivation für den Umstieg  Reduzierung der verschiedenen Systeme in der Dokumentlieferung  Verringerung der Einarbeitungszeit in Vertretungsfällen  Nutzung der Vorteile als Fernleihsystem  Zugriff auf den Verteilserver des GBV  Zugriff auf Scans (Reklamationen)  Ablösung der DOD2  Reduzierung von Schulungs- und Wartungsaufwand seitens der IT  Einbindung von WCRS in MyBib

5 Seite 5 Systeme in der Dokumentlieferung LBS 4 CBS Kat CBS Fernleihe DOD 2 Interne Schnittstelle zum Verteilserver WCRS LBS 4 CBS Kat MyBib eDoc WCRS Scansoftware Digitalisierung für EconStor Scansoftware Kataloganreicherung

6 Seite 6 Organisation des Umstiegs

7 Seite 7 Testphase als Pilotbibliothek ● Umstieg auf eine neue Version einer für uns vollständig neuen Software ● Test aller Funktionalitäten ● Prüfung der Anwendbarkeit von MyBib eDoc auf ZBW interne Arbeitsabläufe ● Anpassung der internen Arbeitsabläufe ● Erstellung hauseigener Handbücher

8 Seite 8 Testphase ● Technische Umstellungen seitens Verbundzentrale Göttingen und Imageware ● Aufsetzen des Test- und Produktionsystems ● Verbindung ZBW-Hardware mit - eDocServer Göttingen - Verteilserver - subito Geschäftsstelle ● Einrichten der Batches ● Einrichten der Deckblätter, Lieferscheine, Statusmeldungen ● Statistikmodul

9 Seite 9 Organisation des Umstiegs

10 Seite 10 Besonderheiten  Sofortiger (subito) und mehrmals täglicher Ausdruck (Fernleihe)  Alle erledigten Bestellungen landen umgehend im Auftragsarchiv  Anzeige der Signatur in der Auftragliste  Bestellschein (Deckblatt) und Lieferschein getrennt

11 Seite 11 MyBib eDoc

12 Seite 12 Auftragsliste

13 Seite 13 Service-Standards durch Textbausteine

14 Seite 14 Defizite  Suchfunktionen (Titel, Artikel) ungenügend  Funktioniert derzeit nur über Mozilla und nicht über den Internet Explorer  Lieferscheinausdruck ist umständlicher als über die DOD2  Technische Schwierigkeiten (Drucker, Handscanner)

15 Seite 15 Vorteile  Betreuung über die GBV-Verbundzentrale  Benutzerfreundliche Oberfläche  Icons sind selbst erklärend  Ansicht ist einstellbar (Icons ja/nein)  Deckblattdruck in der Fernleihe vereinfacht  Reklamationsfunktion für Lieferdienste und Fernleihe inkl. gespeicherter Scans  Statistikmodul  Reduzierung der Software im Dokumentlieferbereich  Effizienteres Arbeiten

16 Seite 16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Haben Sie noch Fragen?


Herunterladen ppt "Die ZBW ist Mitglied der Leibniz-Gemeinschaft Effiziente Dokumentlieferung mit MyBib eDoc Erfahrungen beim Wechsel des Dokumentliefersystems Nicole Clasen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen