Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen zur Fortbildungsveranstaltung Speyer, Priesterseminar 7. Juni 2006.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen zur Fortbildungsveranstaltung Speyer, Priesterseminar 7. Juni 2006."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen zur Fortbildungsveranstaltung Speyer, Priesterseminar 7. Juni 2006

2 Die Angst vor dem Fremden Das preisgekrönte Kinderbuch „Die Insel“ im Unterricht

3 Ziele  Informationen zum Katholischen Kinder- und Jugendbuchpreis  Motivation zum Einsatz von Kinder- und Jugendliteratur im Unterricht  Vorstellung von reflexiv-analytischen und handlungs- und produktionsorientierten Ansätzen am Beispiel „Die Insel“

4 Inhalte I.Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis - Zielsetzung - Preisbücher und Empfehlungslisten II.Kinder- und Jugendliteratur - Gattungen - Funktionen Präsentation: DIE INSEL

5 Inhalte III. - reflexiv-analytische und - handlungs- und produktionsorientierte Ansätze IV.Unterrichtkonzept zum Thema „Die Angst vor dem Fremden“ am Beispiel „Die Insel“

6 Literaturpreise  Deutscher Jugendliteraturpreis  Troisdorfer Bilderbuchpreis  Silberne Feder  Katholische Kinder- und Jugendbuchpreis

7 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis  1977 gestiftet von der Deutschen Bischofskonferenz  1979 erste Verleihung  Seit 2001 jährliche Verleihung  Preisgeld 5000,- €

8 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis  Kritik an religiöser KJL im Zuge der 68er Bewegung  Aufbruchstimmung nach II. Vatikan. Konzil  Neue Impulse im Bereich der erzählenden religiösen Literatur für Kinder

9 Was ist ein religiöses Kinderbuch? Bibeln, Gebetbücher, Heiligengeschichten, Legenden religiöse Themen, konfessionelle Stoffe = christliche Bücher

10 Was ist ein religiöses Kinderbuch? Erweiterter, weltoffener Religionsbegriff - Transzendenzbezug - Fragen nach dem Sinn und Ziel des Lebens

11 Thomas Mann (1954) „Es gibt viele Glaubensformen, aber die Welt des Religiösen ist nur eine, und im Grunde werden alle religiösen Menschen sich untereinander verstehen.“

12 Was ist ein religiöses Kinderbuch? -Explizit christliche Botschaft -Transzendental-religiöse Bezüge -Ethisch-existentieller Charakter (Magda Motté, 1997)

13 Was ist ein religiöses Kinderbuch? Jüdisch-christliche Botschaft Transzendental-religiösen Dimension = religiöse KJL im eigentlichen Sinn Ethisch-existentieller Charakter = religiöse KJL im weiteren Sinn

14 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis Ausgezeichnet werden deutschsprachige Bücher, die beispielhaft und altersgemäß -religiöse Erfahrungen vermitteln, -Glaubenswissen erschließen und -christliche Lebenshaltungen verdeutlichen

15 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis Die ausgezeichneten Werke sollen das Zusammenleben von Gemeinschaften, Religionen und Kulturen fördern. Dabei muss die transzendente und damit religiöse Dimension erkennbar sein.

16 Katholischer Kinder- und Jugendbuchpreis Seit 1979 insgesamt 17 Preisbücher Empfehlungslisten der Jury = Längs- und Querschnitt durch die „religiöse“ KJL

17 Gattungen der KJL  Zielgruppen (Erstlese, Mädchen, Adoleszenz …)  Themen und Stoffe (Tiere, Religion, Krimi, Geschichte, Märchen …)  Erzählhaltung (psychologisch …)

18 Bücherlesen 2006

19 Präferenzen für einzelne Genres

20 Funktionen der KJL  Unterhaltungsfunktion  Entwicklungs- und sozialpsychologische Funktionen  Informatorische Funktionen  Kritisch-reflektorische Funktionen  Ästhetische Funktionen

21 Gattungen der KJL  Non-fiktionale Literatur (Sachliteratur)  Fiktionale Literatur Dramatik Lyrik Epik = erzählende KJl - phantastische KJL - realistische KJL

22 Phantastische KJL  Themen und Stoffe bieten Ansatzpunkte für religiöse Deutungen

23 Phantastische KJL

24 Realistische KJL  Konkrete räumliche und zeitliche Bezüge  Muster zur Lebensbewältigung  Emanzipierte, eigenständige und entscheidungsfähige Protagonisten

25 Realistische KJL Verdeutlichung christlicher Lebens- haltungen auch ohne explizit religiös denkende und handelnde Vorbilder möglich

26 Realistische KJL

27 Verdeutlichung christlicher Lebenshaltungen durch Angebote zur Sinnfindung

28 Realistische KJL

29 Explizit religiöse Dimensionen in Verbindung mit historischen Stoffen

30 Realistische KJL Religiöse Erfahrungen vermitteln in Büchern mit transzendenten Dimensionen

31 Realistische KJL Förderung des Zusammenlebens anderer Religionen und Kulturen

32 Bilderbücher  Religionspädagogische Bilderbücher  Ästhetisch anspruchsvolle Titel

33 Bilderbücher

34 DIE INSEL im Unterricht -Reflexiv-analytische Ansätze -Produktionsorientierte Zugänge -Unterrichtsmodell

35 Analyse: sozialer Ansatz  Angst vor dem Fremden (z.B. Asylanten, Migranten, Randgruppen, Außenseitern)  in der Gesellschaft - in der Klasse  Einstellungen und Vorurteile  Ursache und Wirkung von Angst  Prozess der Eskalation  Alternative Verhaltensweisen

36 Analyse: theologischer Ansatz  „Er war in der Welt, aber die Welt erkannte ihn nicht“ (Joh 1,10-11)  „Er wird nicht müde und bricht nicht zusammen, bis er auf Erden das Recht begründet hat. Auf sein Gesetz warten die Inseln.“ (Jes 42,1a,3a-4)

37 Analyse: literaturwiss. Ansatz  Textsorte Parabel  Gattung Bilderbuch Verhältnis Text – Bild  Textanalyse Charakterisierungen, Beziehungsstrukturen Handlungsverlauf Deutungsmöglichkeiten

38 Produktive Verfahren Begegnung mit Literatur Persönliche Erfahrungen Kreativität

39 Produktive Verfahren: Einstieg  Erste Begegnung mit dem Buch durch die Präsentation einzelner Bilder ohne Text  Vorlesen und Zeigen bis zu einer Gelenkstelle

40 Produktive Verfahren  Figuren in Ich-Form vorstellen  Interviews mit den Figuren verfassen  Plakate zu Figuren erstellen

41 Produktive Verfahren  Briefe von/an Figuren schreiben  Tagebucheinträge von Figuren schreiben  Einen inneren Monolog einer Figur schreiben  Träume von Figuren erfinden

42  Eine Fortsetzung oder einen eigenen Schluss zu der Geschichte ausdenken  Einen Textausschnitt in eine andere Textsorte umsetzen Produktive Verfahren

43  Historische /aktuelle Informationen suchen (Plakate, Collagen)  Informationen zum Autor zusammenstellen  Standbilder bauen  Szenisches Spiel/Planspiel

44 Die Insel Und jetzt: von der Theorie zur Praxis Vielen Dank!


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen zur Fortbildungsveranstaltung Speyer, Priesterseminar 7. Juni 2006."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen