Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RFID RAUCH. FRID adio requency entification Transponder.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RFID RAUCH. FRID adio requency entification Transponder."—  Präsentation transkript:

1 RFID RAUCH

2 FRID adio requency entification

3 Transponder

4 RAUCH TRANSPONDER TRANSmittER = Sender resPOND = antworten Antwortsender

5 RAUCH Transponder

6 RAUCH

7

8

9

10 Passive und aktive Transponder beziehen ihre Energie ausschließlich über die Antenne verfügen über eine eingebaute Batterie billig, absolut wartungsfrei Reichweite < 50cm / < 3m teuer, wartungs- intensiv größereReichweite

11 RAUCH Antenne Mikrochip

12 RAUCH Stromver- sorgung Reset- Logik Steuerungslogik Takt- und Datenextraktor Speicher Modulator ANTENNE

13 RAUCH Datenübertragung vom Transponder zum Lesegerät Aktives Senden würde zu viel Energie benötigen Lösung LASTMODULATION Dem Sender im Lesegerät wird im Takt der zu übertragenden Daten vom Transponder Energie entzogen

14 RAUCH

15 LesegerätTransponder Lastwiderstand Schalter wird abhängig von den zu „sendenden“ Daten geöffnet (logische 0) oder geschlossen (logische 1)

16 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

17 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

18 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

19 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

20 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

21 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

22 RAUCH LesegerätTransponder Lastwiderstand

23 RAUCH Frequenzen für RFID 125 / 134KilohertzLangwelle 13,56MegahertzKurzwelle 868 / 915 /950MegahertzUKW 2,45 / 5,80GigahertzMikrowelle

24 RAUCH Frequenz- bereich Max. Lese- abstand Betrieb in metalli- scher Umgebung Datenüber- tragungsge- schwindigk. Temperatur- abhängige Frequenzver schiebung 125 kHz50 cmmachbar4000 Bpsgering 13,56 MHz 40 cmSehr schwierig Bps groß MHz einige Meter äußerst schwierig 1 MBpsgroß 2,45 GHzeinige Meter Nicht möglich > 1 MBpsgroß

25 RAUCH Geschichte der kommerziellen RFID 1970 erste Warensicherungssysteme mit RFID 1979 Einsatz in der Landwirtschaft zur Tierkennzeichnung 1980er Einsatz in Mautsystemen in den USA und Norwegen 1990er Einsatz in Wegfahrsperren, Zutrittskontrollsystemen, Arbeitszeiterfassungssystemen, Schipässen, Tank- karten, … 1999 Gründung des Auto-ID-Centers am MIT zur Entwicklung eines weltweit standardisierten elektronischen Produkt- Codes EPC

26 RAUCH Vorteile von RFID gegenüber Barcode Keine Sichtverbindung zwischen Leser und Etikett notwendig sicheres Auslesen auch bei Verschmutzung, hohen Temperaturen implantierbar auch Pulkerfassung möglich unsichtbare Anbringung der Etiketten möglich Verschlüsselung möglich Änderung oder Ergänzung der Daten möglich unsichtbares Auslesen Wiederverwendung

27 RAUCH Einsatzmöglichkeiten von RFID

28 RAUCH

29 RFID-Transponder Im Autoschlüssel WegfahrsperreSpeicherung personen- bezogener Daten für Einstellung des Fahrersitzes Einstellung der Spiegel Einstellung der Lieblings-Sender

30 RAUCH RFID im Supermarkt

31 RAUCH Verfolgung des Kundenweges durch den Laden Verfolgung der Kunden-Stops Registrieren der Aufenthaltsdauer bei den einzelnen Waren / Regalen Anpassung der Werbung auf elektronischen Reklametafeln an das aktuelle Kundenverhalten Hinweise an das Personal bei leeren Regalplätzen Erstellung von Kundenprofilen, bei Kunden mit Kundenkarte „Gläsener Kunde“

32 RAUCH Weitere Anwendungsbereiche Selbststeuerung logistischer Prozesse Produktionsverfahren mit hoher Varianten- vielfalt, Bsp.: Automobilfertigung automat. Aussonderung von Waren mit überschrittenem Verfallsdatum Transponder mit Sensoren speichern Unterbrechung der Kühlkette

33 RAUCH


Herunterladen ppt "RFID RAUCH. FRID adio requency entification Transponder."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen