Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Ein eTwinning-Projekt. Kollaboratives Schreiben zwischen Fameck und Warschau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Ein eTwinning-Projekt. Kollaboratives Schreiben zwischen Fameck und Warschau."—  Präsentation transkript:

1 Ein eTwinning-Projekt

2 Kollaboratives Schreiben zwischen Fameck und Warschau

3

4 Das Jose Marti Lyzeum (Warschau/Polen) Das Jose Marti Lyzeum befindet sich in der Polens Hauptstadt Warschau in dem Stadtviertel Bielany und feiert in diesem Jahr seinen 70. Geburtstag. Unser Lyzeum zählt ca. 625 Schüler von 16 und 19jährige Schüler. Es gibt Klassen mit zweisprachigem Unterricht (Polnisch/Spanisch), aber es wird auch Englisch, Deutsch und Französisch unterrichtet. josemarti.pl/

5 Das Saint-Exupéry Gymnasium (Fameck/Frankreich) Das Saint-Exupéry Gymnasium befindet sich in Lothringen, im Nordosten Frankreichs, nicht weit von Luxembourg und Deutschland. Das Gymnasium betrifft die 11., 12. und 13. Klasse. Neben den traditionellen wissenschaftlichen und literarischen Fächern werden unter anderem auch Deutsch, Englisch, Spanisch und italienisch unterrichtet zählt das Gymnasium ca Schüler und 83 Lehrer feiert ausserdem das Gymnasium sein 50. Geburtstag!

6 Die polnische KlasseDie französische Klasse

7 Gruppe A Filip Ich heiße Filip und ich bin 18 Jahre alt. Ich wohne in Warschau. Ich lerne Deutsch seit 6 Jahren. Ich mag Filmen ansehen und Bücher lesen. Tomek Ich heiße Tomasz. Ich bin 17 Jahre alt. Ich mag Musik und Volleyball. In meiner Freizeit spiele ich am Computer.

8 Gruppe A Wir sind Sandy, Eda und Lisa. Wir sind 17 Jahre alt. Wir wohnen in Lothringen in der Nähe von Metz. Wir studieren auf dem Gymnasium Antoine de st Exupery in Fameck.

9 Die Ferien von Amandine und von ihren Freundinnen Dieser Sommer ist Amandine mit ihren Freundinnen in die Ferien gegangen. Ihr Ziel im Sommer war die Karibikinsel. Seit ihrer Ankunft sind sie am Strand gewesen, um zu sonnen, schwimmen und reisen. Während ihrem Aufenthalt haben sie Abenteuer auf einer tropischen Insel erlebt. Sie haben Affen, Schlangen, Vogelspinnen, Panther und auch exotische Früchte gesehen, sie haben Annäherung mit den Tieren gern gehabt und neue Geschmacke probiert. Auf einer Insel ist Amandine in die Bäume geklettert und das war eine wunderbare Erfahrung, das war ein großes Vergnügen, dieses Gefühl wieder zu haben. Während dieser Erfahrung haben sie neue Begegnungen gemacht, und neue Kultur und Geschmack entdeckt. Dann haben sie im Meer mit Delphinen geschwommen. Es war auch eine tolle Erfahrung. Am Abend sind sie zum indianischen Restaurant gegangen und hatten ein leckeres Abendessen. Am nächsten Morgen haben sie das Flugzeug genommen, um auf einer anderen Insel zu reisen. Einmal angekommen waren die Führer anwesend, um die tropischen Wälder besuchen zu lassen. Amandine wurde von einem giftigen Insekt gestochen und sollte nach Hause zurückkehren. Sie hatte Fieber und eine Grippe. Amandine blieb zu Hause. Sie sah ein tolles Programm fern. Es war ein Schauspiel über den Stamm von Afrikanern. Die Leuchtkäfer landeten auf dem Zelt und verursachten ein Feuer. Die schauspielerische Leistung von den Schauspielern war etwas gut. Das war extrem endend für die Sommerferien. Wir werden lange in Erinnerung bleiben.

10 Gruppe B Kacper Ich heiße Kacper und bin 17 Jahre alt. Ich mag Sport und kann Schlagzeug spielen. Bartek Ich heiße Bartek und bin 18 Jahre alt. Ich mag Sport und Kino. Ich spiele Fußball gern. Ich trainiere “Martial arts”. Ich bin der polnische Meister im Taekwondo.

11 Gruppe B Wir heissen Kader, Dylan und Sabri. Wir sind 17 Jahre alt und wohnen in der Nähe von Metz. Wir lernen Deutsch seit 7 Jahren. Wir spielen alle gerne Fussball.

12 Der seltsame Ruf Das ist die Geschichte eines Rechtsanwaltes, der einen Brief von einem Kunden bekommen hat. Der Kunde erzählte ihm sein Problem, der Rechtsanwalt beobachtete sein Problem. Der Rechtsanwalt ist genervt, denn er ist allergisch und auch, weil er eine Nachricht auf seinem Anrufbeantworter gefunden hat. Er hat einen Zweifel daran, ob er seinem Kunden helfen soll. Also die Nachricht auf dem Anrufbeantworter sagt, dass jemand seine Nachtbilder veröffentlicht hat. Er entschloss sich, Urlaub zu nehmen und auf eine Wanderung zu fahren. Er hat eine Unterkunft gefunden und dann ist er ins Kino gegangen, weil er einen Film über Solaranlage sehen wollte. Als er im Kino war hat er an die Nachtbilder gedacht. Er ist aus dem Kino weg gegangen. Er ist zum Hotel gegangen, um schlafen zu gehen. Er fragte nach einem Zimmer. Die Hausangestellte sagte ihm den Preis. Der Rechtsanwalt fand, es war zu teuer. Er hat Alimente gekauft, und er hat sie im Stadion gegessen. Der Rechtsanwalt hat im Stadion Zidane getroffen. Dann ist er mit ihm im Fluss schwimmen gegangen. Plötzlich kam die Polizei und hat sie verhaftet. Später hat die Polizei sie mit dem Auto ins Gefängnis gefahren. Sie haben lebenslang Nutzungsrecht bekommen und glücklich gelebt.

13 Gruppe C Basia Ich heiße Basia. Ich bin 17 Jahre alt und komme aus Polen. Ich wohne in Warschau mit meiner Familie. Ich lerne Deutsch seit 8 Jahren. Meine Hobbys sind singen und tanzen. Weronika Mein Name ist Weronika. Ich bin 18 Jahre alt. Ich wohne inWarschau. Ich mag tanzen (Ich tanze Dancehall) und mich mit Freundentreffen. Ich lerne Deutsch 5 Jahre lang. Ich freue mich, dass wirzusammen etwas schreiben.

14 Wir sind Thomas, Jeremy und Abdelali. Wir sind 17 Jahre alt, wir lernen Deutsch seit 6 Jahren. Wir lieben Fussball und spieln auch gern Videospiele. Gruppe C

15 Die Geschichte von Joris, oder wie er eine Ziege erlegt hat. Im Gefängnis Alcatraz am 10. Juli 2013 zur Zeit der Kantine platzte eine Schlägerei. Joris, ein Mann, der 25 Jahre alt war, war im Krieg. Aber als er nicht da war, hat seine Frau ihn betrogen. Er hat seine Frau mit einem Pfeil getötet und ist ins Gefängnis gegangen. Joris hat an die Schlägerei in der Kantine nicht teilgenommen. Er hat sich sehr gut verhaltet und blieb mutig. Als Joris tatverdächtig war und alle hat dachten, dass er an die Schlägerei teilgenommen hat, lief er in den Wald. Der Wald war ein gutes Versteck für einen Flüchtling. Dort hat er sich zwei Wochen versteckt. Als er zum See ging, um Wasser zu finden, hat er einen Wolf gesehen. Joris hat verstanden, dass er in Gefahr war. Deshalb ist er schnell gelaufen. Auf dem Weg traff Joris einen zweiten Wolf. Der Wolf hat auf ihn mit seinen ruhigen Augen geschaut. Das war ein Zeichen. Joris hat sich an der Rotte angeschlossen. Joris, wie ein Hengst im Wald, fiel in eine Schlucht und verlor seinen rechten Schuh. Dann landete er nahe zu einem Haus, und tratt ein, um es zu durchsuchen. Er fand Milch und ein neues Paar Schuhe. Er draht sich um, ließ sich am Hals ziehen und hörte dann einen Jodeln.

16 Mit Jodeln hat er eine Ziege, die in der Nähe war, gelockt. Er war hungrig. Auf dem Handy, im Internet, hat er ein Rezept für einen Kebab gefunden. Um Kebab zu machen, musste Joris die Ziege töten. Er ist nach Hause zurückgegangen und dort hat er einen Stuhl gefunden. Joris hat den Stuhl kleingekriegt und eine Lanze gemacht. Die Lanze war klein, aber es war genug um das Tier zu töten. Jezt brauchte er nur andere Zutaten. Joris hat gesehen, dass es Tomaten auf die Palme gab. Er hat die Palme gerappelt, damit die Tomaten fallen. Der Kebab war fast fertig. Joris hat dann eine Rentnerin gesehen. Sie hat ein Kleid auf eine smaragde Spize getrogen. Deshalb hat er sich an seine Oma errinert, die ihm einmal smaragde Schnüsenkele geschenkt hat. Er hat die Rentnerin eingeladent, damit sie mit ihm den Kebab isst. Sie haben zusammen einen Teller aus einer Rinne gemacht und den Kebab gegessen. Das war der Anfang einer groβen Freundschaft.

17 Gruppe D Kasia Ich bin Kasia. Ich bin 17 Jahre alt. Ich wohne in Warschau. Ich mag tanzen und laufen.Ich lerne Deutsch seit 2 Jahren. Kasia Ich heiße Kasia. Ich bin 17 Jahre alt. Ich wohne in Warschau. Ich mag tanzen und viel schlafen.

18 Gruppe D Hallo Ich heiße Clovis, Ich bin 16 Jahre alt, Ich wohne in Ost- Frankreich (Fameck), Ich lerne Deutsch seit 9 Jahren. Hallo, ich heiße Cloé. Ich wohne in Florange in Ost-Frankreich. Ich bin 16 Jahre alt und ich lerne Deutsch seit 9 Jahren. Hallo, ich heiße Alison, ich wohne in Hayange in Ost-Frankreich. Ich bin 17 Jahre alt, ich lerne Deutsch seit 7 Jahren.

19 Das unglaubliche Abenteuer des kleinen Mädchens Es war einmal, ein kleines Mädchen. Sie wohnte in einem Wald in der Nähe von einem Gebirge. Sie trug ein schönes rotes Kleid. Sie hatte einen kleinen Hunger also sie ging in den Supermarkt, um Bonbons zu kaufen. Als sie nach Hause kam, traf sie ein blaues schönes Eichhörnchen, das sprach. Es sagte: "Ich möchte deine Bonbons". Aber es war ein Traum, weil sie schlief. Aber am nächsten Tag nahm das kleine Mädchen ihr Frühstück mit Baguette und Marmelade. Nachher hat sie ihr Computer angemacht. Sie fuhr auf die Autobahn mit ihrer Mutter nach dem anderen Land. Sie stoppte das Auto, um etwas zu essen. Sie aß das Hähnchen und sie hielt den Teddy. Während der Fahrt verlor sie den Balken. Vor Angst lief das Mädchen in den Wald. Dort traf sie einen Gorilla, der gerade starb. Sie war ängstlich und floh. Aber sie hatte mit dem Gorilla Mitleid, sie gab ihm eine Banane. Sie sah eine Schleife in seinem Nacken, zog sie aus und stellte ein Pflaster. Es gab Blut auf ihren Händen. Sie lief also zum Fluss, um ihre Hände zu waschen. Ein Pirat auf einem Delphin schwamm im Fluss und zwinkerte dem Mädchen. Dann liefen Schlümpfe und begannen laut zu lachen. Dann begann der Spaß. Das Mädchen freundete sich mit dem Piraten und den Schlümpfen. Sie gingen alle an Bord des Schiffes, segelten in die Lagunenküste und tranken und tanzten den ganzen Tag.... ENDE

20 Gruppe E Karolina Ich heiße Karolina. Ich bin 17 Jahre alt. Ich komme aus Polen und wohne in Warschau. Ich mag schwimmen. Ich höre Musik gern. Dominika Ich heiße Dominika. Ich bin 17 Jahre alt. Ich wohne in Warschau.Ich lerne Deutsch seit 5 Jahren. Ich mag Musik und Sport. In meiner Freizeit tanze ich gern.Ich freue mich auf unser Projekt.

21 Gruppe E Wir sind Eloïse, Thibaut, Julie und Tiffany und wir sind 17 Jahre alt. Wir wohnen in Lothringen an der Luxemburgischen Grenze. Wir (Eloïse und Thibaut) lesen gern. Wir hören gern Musik.

22 Abenteuerreise In den Sommerferien ging eine Gruppe von Freunden: Arthur, Gabin, Gaïa und Zoé ins Konzert der Tyr Band. Sie bauten ein Zelt, als sie in der Schlange waren. In der Nacht beginnt das Konzert. Als sie in der Schlange noch waren, sahen sie ein großes Schiff auf der See. Sie entdeckten das Band auf dem Vikingsschiff. “Das ist super!” sagte Arthur. Später hat das Konzert begonnen. Die Band spielte Metall-Musik. Der Junge, der die Elektrogitarre spielte, gefällt Zoe sehr. Die Freunde sangen die ganze Zeit, so dass sie etwas trinken müssen. Am Ende des Konzerts sahen sie Feuerwerk am Himmel. Als das Konzert beendet hat, ging eine Gruppe von Freunden nach dem Autogramm des Gitarristen. Alle waren sehr gefreut und sie wollten nach Hause nicht gehen. Danach gingen sie zum Bahnhof, um eine Karte zu kaufen. In der Bahn, kauften sie etwas zum Essen. Die Bahn stoppte gegen Mittag. Sie besichtigten die Stadt Kopenhagen und machten viele Fotos. Später machten sie eine neue Reise. Der nächste Ort, den sie besichtigten, war Norwegen. Es war eine schöne Burg, die die Freunde den ganzen Tag besuchten. Sie kletterten auf den Turm, von dem sie das Meer sehen können. Wenn sie stiegen hinab, sah Arthur einen Hund und bekam Angst. Plötzlich fiel er und verstauchte sich den Fuß. Es war das Ende ihrer Sommerabenteuer. Die Freunde haben geplant, dass sie im nächsten Jahr die Reise beenden.

23 Gruppe F Ola Ich bin Ola. Ich interessiere mich für Sport und Musik. Ich besuche die zweite Klasse. Ich bin 18 Jahre alt und wohne in Warschau. Damian Mein Name ist Damian. Ich bin 17 Jahre alt. Ich wohne in Warschau. Ich mag Musik hören und mich mit meiner Freundin treffen. Ich lerne Deutsch seit 5 Jahren.

24 Gruppe F Hallo, ich heisse Acelya, Ich bin 16 Jahre alt. Ich mag ins Kino gehen und mit meinen Freunden zu sein. Ich höre gern Musik. Hallo, ich heiße Saïda, ich bin 16 Jahre alt. Ich mag ins Kino gehen, fernsehen und mit meinen Freunden zu sein. Ich höre gern Musik und tanzen. Hallo, ich heiße Lyse (die Versteckte!), ich bin 16 Jahre alt. Ich mag ins Kino gehen, spaß haben mit meinen Freund sein. Ich höre gern Musik und tanzen.

25 Die Schwiegermutter Es war einmal eine Schwiegermutter, die zwei Schwiegerkinder hatte. Sie schlief die ganze Nacht. Sie wachte um 9 Uhr auf. Sie schlief gut. Aber sie wollte ihnen nicht mehr kochen. Also für das Frühstück kochte sie nur Karotten. Danach setzte sie sich auf einen Stuhl. Sie ging ins Zimmer und sah eine Halskette auf dem Stuhl, die sie von ihrem Vater erhielt. Sie ging einen Baum kaufen. Es wurde dunkel und die Frau ging in der Nacht schlafen. Am Morgen ging sie auf die Palme. Sie wollte dort ein Buch lesen. An diesem Tag vergaß sie das Buch. Die Frau lief um ihr Buch zu nehmen. Aber sie stürzte ab und zerriss ihre Strumpfhose, weil das Buch ein Pfund wiegt. Am nächsten Tag ging sie zu dem Sprecher des Elektrizitätswerks, weil sie Probleme mit Radiatoren hatte. Der Sprecher hat den Austausch der Radiatoren durch neue vorgeschlagen, sie hat die Radiatoren aus dem Verzeichnis ausgewählt. Als sie nach Hause kam, hatte einen kleinen Unfall auf der Straßenbahn Linie. Nach dem Unfall musste sie in die Apotheke gehen, um Pflaster zu kaufen. Eine Woche nach dem Unfall fühlte sich die Frau unwohl. Sie rief einen Rettungswagen, der nach einer Stunde ankam. Am nächsten Tag starb die Schwiegermutter im Krankenhaus.

26 Gruppe G Marcin Ich heiße Marcin. Ich bin 17 Jahre alt. Ich mag Sport (Fußball und Handball). Ich wohne in Warschau. Ich komme aus Polen. Maciek Ich bin Maciej. Ich bin 17 Jahre alt. Ich mag Kino und Sport. Mein Hobby ist Fußball.

27 Gruppe G Hallo ! Wir sind Adlane,Mohamed und Mehdi, wir sind 16/17 Jahre alt. Und wir wohnen in der Nähe von Metz, in Frankreich. Wir sind auf dem Gymnasium seit zwei Jahren. Wir mögen die Marseille- Mannschaft und Musik hören. Bis Bald !

28 Eines Tages, schlug Adlane die Leute mit einem Kopf. Es war sehr gefährlich !!!! Aber Mohammed und Mehdi wollten die Leute retten. Sie benutzen ihren Mut. Dann endeckten sie Adlanes Hütte ! Sie fanden Adlane, als er floh. Auf einmal ist Adlane gestolpert. Und Mehdi und Mohamed haben ihn gefangen und die Leute haben ihm bedankt ! Jedoch war sein Schatz bewegt… Innen war der ermordete Mann mit Couscous geduscht. Daneben stand das Skelett mit der Tastatur in der Hand. Es tanzt. Es ist möglich, dass das Skelett den Mann ermordet hat. Spaeter kommt Frieden. Eines Tages entdeckte das Skelett, das mit einem Messer ging, eine Axt. Das Messer und die Axt erzählten sich Witze und sie lachten. Auf einmal, wollte ein Hund, der schrie, das Skelett essen ! So lief das Skelett sehr schnell. Aber er sah die Milch im Swimmbad nicht und ist fiel herein!

29 Danach streichelte der Blitz das Lama und verlagerte auf dem Flugzeugträger am Meer. Dort traff es das Skelett und sie duellieren sich miteinander. Der Duell dauerte jahrelang... Das Skelett schob den Blitz. So das Skelett gewann das Duell. Danach wurde das Skelett verletzt. Deshalb entschied er sich, zum Arzt zu gehen. Aber der Arzt war verrückt ! Er band das Skelett auf einem elektrischen Stuhl. Er nahm seinen Fingernagel weg, nahm die Augen des Lamas und er lag sie in das Skelett ! Dann flog er nach Peru und erzählte den Lamas Tod ! Danach wollte der Sohn vom Lama die Rache an diesem Arzt nehmen. Nachher trat ein Erdbeben auf. Aber hielt doch Thomas das Erdbeben mit der Hexerei an.

30 Gruppe H Justyna Mein Name ist Justyna. Ich bin 17 Jahre alt. Ich mag viel schlafen. Marta Ich heiße Marta und ich bin 17 Jahre alt. Ich wohne in Warschau. Ich lerne Deutsch seit 4 Jahren. In meiner Freizeit treffe ich mich mit meinen Freunden. Ich mag tanzen. Ich tanze seit 9 Jahren. Ich freue mich, dass wir etwas zusammen schreiben können.

31 Wir sind Chiara, Virginie und Sacha. Wir sind 16 Jahre Alt. Wir lernen Deutsch seit 10 Jahren. Wir wohnen nicht weit von Metz. Sacha mag Videospiele. Virginie mag Musik. Chiara liebt laufen und Klavier spielen. Gruppe H

32 Ein besonderes Gehirn Es war einmal ein beschädigtes Gehirn. Es war begabt in der Träumerei aber er zerschmetterte die Realität. Es war nicht zuverlässig, aber es dachte, es war es. Das Gehirn gab nämlich die Realität in seiner Weise heraus. Ein paar Tage später plante es die Begegnung mit den Menschen am Meer. Sie beschlossen, dass sie am Computer die Erziehung überführen. Unter den Menschen gab es ein Mädchen, das einen Schmerz in ihrer Brust hat, deshalb wurde sie von einem Arzt untersucht. Sie sagte zu ihm mit ihrem Mund « ich kann nicht stehend halten ». Der Arzt erwiderte ihr, dass sie in den Zirkus gehen muss. Sie traf dort eine Schildkröte ohne Rückenschild, einen Affe mit einer Saugflasche und eine große Giraffe. Das Mädchen fand auch ein Löschgerät. Nach dieser lustigen Schicksalswende beschloss sie zu ihr zurückzukehren, aber sie erinnerte sich, dass der Teddy ihrer kleinen Tochter (einer Decke) zerrissen war. Sie ging also ins Geschäft, um ihm eine neue Puppe zu kaufen. Sie gab dann zu ihr zurück und fand ihre kleine Tochter wieder, die mit ihrer Katze spielt. Um ihr einen Gefallen zu tun, nahm sie sie dann zum Kunstvorhutermuseum. Ende

33 Ein eTwinning-Projekt


Herunterladen ppt "Ein eTwinning-Projekt. Kollaboratives Schreiben zwischen Fameck und Warschau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen