Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pantaleón y las visitadoras Buch: Mario Vargas Llosa Primera edición de la novela. 1973 Film: Francisco J. Lombardi.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pantaleón y las visitadoras Buch: Mario Vargas Llosa Primera edición de la novela. 1973 Film: Francisco J. Lombardi."—  Präsentation transkript:

1 Pantaleón y las visitadoras Buch: Mario Vargas Llosa Primera edición de la novela Film: Francisco J. Lombardi

2 Inhalt Militärsatire. Der pflichtbewusste Hauptmann Pantaleón Pantoja organisiert einen Trupp von Prostituierten um die Sexualnot der Soldaten im Amazonasdschungel zu lindern.

3 Mario Vargas Llosa Geb. am in Peru Trennung der Eltern, wächst im Haus der Großeltern auf : Militärschule Leoncio Prado in Lima Jus,- und Literaturstudium, Doktorarbeit über García Márquez 1954: Ehe mit Julia Urquidi Illanes, Scheidung : Ehe mit Patricia Llosa  3 Kinder Ab 1968: Lehrtätigkeit an Unis 1976: Präsident des internat. PEN 1988: El Movimiento Libertad und El Frente Democrático 1989: Präsidentschaftskandidatur 1990: Unterliegt Alberto Fujimori

4 Phobien "Pues mira, no sé de dónde viene. También tengo horror a las pepas, lo que tampoco sé de dónde viene. Siempre tuve eso desde chico, un horror a las frutas. Ver gente comer frutas con pepas me produce una repugnancia infinita. Cuando era chico incluso me peleaba yo con los chicos a los que veía comer. Una vez me peleé con mi enamorada cuando la vi comer naranjas.”

5 „Perus politischer Literat“ Allgemein: Vargas Llosa zählt zu den bedeutendsten Schriftstellern und Intellektuellen Lateinamerikas. Politische Thematiken Zeitkritik, Sozialkritik, Ideologiekritik Politik von Moral nicht trennen Fiktion und Realität Literatur für den Einzelnen und die Gesellschaft lebensnotwenig Pantaleón y las visitadoras: –Militärsatire, kritischen Reflexion –Kritisert wegen Humor  oberflächlich und trivial –Humor steht in Zusammenhang mit dem Absurden –Das „komische“ der Hauptfigur –3 Autoritäten und 2 Bedrohungen setzt Llosa in konfliktreichen Bezug zueinander: Militär, Kirche, Presse – sexuelle Leidenschaft und religiösen Fanatismus –Verirrungen der militärischen Ordnungsideologie, Kritik an Medien und Kirche –Vargas Llosa schildert Peru als ein groteskes, der Lächerlichkeit preisgegebenes, von Inkompetenz, falschem Ehrgeiz, Korruption und schiefen Wertvorstellungen entstelltes Land –kritische Bewertung der peruanischen Realität  wahre Begebenheit

6 Mario Vargas Llosas Werk...ein Auszug: La ciudad y los perros (1963) La Casa Verde (1966) Conversación en la Catedral (1969) García Márquez: historia de un deicidio (1971) Pantaleón y las visitadoras (1973) La tía Julia y el escribidor La guerra del fin del mundo (1981) Quién mató a Palominio Molero? (1986) El pez en el agua (1993) La Fiesta del chivo (2000)

7 Premios - Spanischer Kritikerpreis (1963/67) - Peruanischer Nationalpreis für Roman (1967) - Premio Internacional Rómulo Gallegos (1967) - Preis für das beste ausländische Buch (1980) - Freedom Prize (1988, Schweiz) - Premio Cervantes (1994) - Friedenspreis des Deutschen Buchhandels (1996)

8 Stil/ Aufbau Stil: Humor, Ironie, Sarkasmus; im zweiten Teil verblasst Komik  Pantaleón wird zur tragischen Figur Militärische Berichte, Dekrete, Dienstschreiben  trocken, knapp, schmucklos, unpersönlich; alles Überflüssige ausgespart, Daten, Fakten, Statistiken… Briefe  z.B. Familienleben, Maclovia Radiosendungen, Zeitungsartikel Dialoge Simultaneidad rítmica: wechselt den Schauplatz zwischen zwei oft ganz verschiedenen Handlungssträngen  Verwirrung beim Leser, Flüssigkeit, Abwechslung, Vielseitigkeit, Spannung Aufbau: 10 Kapitel Linear aufgebaut Einleitung  Entwicklung/ Steigerung  Höhepunkt  Ausklang

9 Der Film 1. Verfilmung: 1975 (Erstausstrahlung erst 1981  Gobierno Militar…) Regie: Vargas Llosa selbst und José María Gutiérrez Kein großer Erfolg, frustrierend Drehort: Dominik. Republik 2.Verfilmung: 1999 Drehort: Peru Kostspieligster peruanischer Film Regisseur: Francisco José Lombardi Drehbuch: Giovanna Pollarolo und Enrique Moncloa Musik: Bingen Mendizabal América Producciones- Producciones Inca Films

10 DarstellerInnen Salvador del Solar: Pantaleón Pantoja Angie Cepeda: La Colombiana Monica Sánchez: Pochita Pilar Bardem: Chuchupe Gianfranco Brero: General Collazos Gustavo Bueno: Coronel Lopez Tatiana Astengo: Pechuga

11 Francisco José Lombardi Geb in Peru unterbrach 1968 sein Jurastudium Santa Fé (Argentinien)  Instituto de Cinematografía Filmkritiker des „Diario Correo“ MA der Zeitschrift „Hablemos de Cine“ mehrere Kurzfilme 1977 erste von bisher 16 Spielfilmregien mit „Muerte al amanecer“ Hatte vor Pantaleón bereits La ciuadad y los perros von Llosa verfilmt bekannteste peruanische Cineast

12 Premios GRANADO FILM FESTIVAL 2000 Premio del público Mejor película latinoaméricana Mejor actor: S. del Solar Mejor director: Lombardi Mejor montaje: Danielle Fillios Mejor película: Lombardi Mejor guión adaptado: Pollarolo, Moncloa CARTEGANA FILM FESTIVAL 2000 Golden India Catalina Mejor actor: S. del Solar TRÓIA INTERNATIONAL FILM FESTIVAL 2000 Silver Dolphin Mejor actor: S. del Solar

13 Unterschiede Buch/ Film Figuren reduziert, z.B. Mutter Brasileña vs. Colombiana Zeit (1950er Jahre/ “Jetzt-Zeit”)  Anderes Gewand!! Zeitspanne (ca. 3 Jahre/ 1,5 Jahre) Sekte gibt es im Film nicht Wie Pochita von Pantaleóns Identität erfährt Tod der Brasilianerin im Buch viel brutaler  Kreuzigung Beziehung zwischen Pantaleón und Brasilianerin anders im Film, steht auch mehr im Vordergrund als im Buch Szenen umgeändert, z.B. Jahresfeier wird zur Feier anlässlich der prestaciones von Pechuga Musik: im Buch La Raspa und La Contamanina (Walzer) im Film Hintergrundmusik oft wie bei telenovelas ABER: auch La Contamanina (moderne Version) Viel mehr Dialoge im Film

14 DANKE FÜR EURE AUFMERKSAMKEIT!!!!!!!!!


Herunterladen ppt "Pantaleón y las visitadoras Buch: Mario Vargas Llosa Primera edición de la novela. 1973 Film: Francisco J. Lombardi."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen