Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

25 Jahre Kita Wil Familienergänzende Kinderbetreuung ist ein Beitrag an die Gesellschaft.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "25 Jahre Kita Wil Familienergänzende Kinderbetreuung ist ein Beitrag an die Gesellschaft."—  Präsentation transkript:

1 25 Jahre Kita Wil Familienergänzende Kinderbetreuung ist ein Beitrag an die Gesellschaft

2 Geschichte 1983 Schliessung Kinderheim Neulanden 1984 Gründung Verein Kindertagesstätte Wil 1984 Parlamentsbeschluss über Subventionierungsbeiträge an Eltern mit niedrigen Einkommen Eröffnung der Kita Wil 1985 Beitritt zum schweizerischen Krippenverband

3 Geschichte Aufnahmekriterien Kindertagesstätte Wil 1.Materielle und soziale Bedürftigkeit der Eltern: Eltern die aus existenziellen Gründen berufstätig sein müssen Längere Krankheit der Eltern Berufstätigkeit der Mutter wegen Erwerbsausfall des Vaters Alleinstehende Elternteile 2.Erzieherische-emotionale Bedürftigkeit des Kindes Unzumutbare häusliche Verhältnisse Scheidungskinder Eine Aufnahme aus anderen Gründen kann nur in Ausnahmefällen erfolgen und sofern die Krippe nicht ausgelastet ist. Es werden in erster Linie Kinder aus der Gemeinde Wil aufgenommen.

4 Geschichte die ersten winzigen Füsse betreten die Kita werden unerwartet schon im ersten Monat 6 Kinder betreut. Das Personal von 1.5 Stellenprozenten auf 2 Stellenprozenten angepasst.

5 Blumenaustrasse

6 Flohmarkt Nicht mehr wegzudenken aus Wil

7 St. Gallerstrasse 1989 Umzug an die St. Gallerstrasse die Stiftung Kindertagesstätte Wil wird gegründet die Liegenschaft St. Gallerstrasse wird gekauft der Estrich wird ausgebaut wir erhalten eine neue Küche wir bieten eine separate Babygruppe an im Dachgeschoss wir erhalten ein neues Bad.

8 Personal Personalentwicklung: 1985  150 Stellenprozente Kleinkinderziehrinnen 1986  200 Stellenprozente plus einen Praktikumsplatz 1994  die erste Kleinkinderzieherin wird in der Kita ausgebildet 1995  1 Krippenleiterin, 1 Kleinkinderzieherin, 1 Praktikantin, 1 Lehrfrau 1998  zum päd. Team kommt eine Köchin dazu 2000  1 Krippenleiterin, 2 Kleinkinderzieherinnen, 2 Praktikantinnen, 1 Lehrfrau 2005  Schaffung einer Geschäftsstelle 10 – 20 Stellenprozente 2010  11 Teilzeitmitarbeiter davon 4 Auszubildende Seit Beginn ist es immer wieder von Neuem schwierig, gut ausgebildetes Fachpersonal zu finden.

9 Kinder 1985  10 Kinder, die sich 6 Plätze teilen, Durschnittsalter 4 Jahre 1990  25 Kinder, die sich 12 Plätze teilen 2000  35 Kinder, die sich 16 Plätze teilen 2010  41 Kinder, die sich 18 Plätze teilen, Durchschnittsalter knappe 3 Jahre 1985 – 2010 ca. 500 Kinder aus Wil und Umgebung

10 Was hat sich verändert? Früher war die familienergänzende Kinderbetreuung zum Teil verpönt und sie wurde meist nur von Frauen in Anspruch genommen, die oft keine andere Alternativen hatten, da sie auf ihr Einkommen angewiesen waren. Heute wird familienergänzende Kinderbetreuung von allen Gesellschaftsschichten als wichtige Ergänzung zur Familie angesehen. So sind soziale Integration von Kindern mit Migrationshintergrund, Sprachförderung und Bildung grosse Themen. Heute können Familien wählen wie sie ihr Familienleben gestalten wollen. Familienergänzende Kinderbetreuung ist ein anerkannter Beitrag an die Gesellschaft geworden. Das Sicherheits- und Qualitätsbedürfnis ist um das Doppelte gestiegen. Der administrative Teil in der Kita ist um ein vielfaches gewachsen.

11 Was ist nach 25 Jahren immer noch gleich? Die Kinder! Der Kampf ums Geld Das Thema; welches denn nun die besseren Mütter sind, Die Berufstätigen oder die, die zuhause sind.

12 Gestern und Heute zum Schmunzeln Zahlen Tarife: 1985  Höchsttarif Fr unterste Tarifstufe Fr  Höchsttarif Fr unterste Tarifstufe Fr  Höchsttarif Fr unterste Tarifstufe Fr  Höchsttarif Fr unterste Tarifstufe Fr Erste Telefonnummer: 1985   / Babybrei: 1985  400 Gramm/Woche; 18,8 Kilogramm/ Jahr 2010  4000 Gramm/Woche; 188 Kilogramm/ Jahr Mahlzeiten: 1985  Frühstück, Mittagessen und Zvieri pro Tag. Durchschnittliche Kosten pro Tag 4.50 pro Person!!! 2010  Frühstück, Mittagessen und Zvieri pro Tag. Durchschnittliche Kosten pro Tag 2.50 pro Person!!!

13 Gestern und Heute zum Schmunzeln Vornamen Seit Beginn, dominieren Vornamen, die mit L beginnen. Für uns die spannendsten Vornamen der letzten Jahre: Fridolin, Witold, Danisabeth, Hendrik, Paul, Salvian, Kiran, Jesper, Alpha Oumar, Ulrike, Anthea, Nelly, Hurije, Jenufa, Enola, Thung, Mi Hong, Mi Hang, Helin Tendenziell mehr Arbeit geben Kinder mit den Namen: Kevin, Leonie, Jonas, Stephanie, Leandra Seit Beginn betreuen wir am meisten Kinder, die im August geboren sind. Ab 1990 wurden wir in der Kita nicht mehr mit Tanten oder Fräuleins angesprochen. Seit 1985 arbeitete nur ein einziger Mann in der Kita. Mann/ Frau sagt, dass die Kleinkinderziehrinnen die unemanzipierteste Berufsgattung ist.

14 Schön dass sie mit uns auf dem Weg sind…


Herunterladen ppt "25 Jahre Kita Wil Familienergänzende Kinderbetreuung ist ein Beitrag an die Gesellschaft."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen