Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 1 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Applied Kinesiology- in der Komplementärmedizin „Eine.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 1 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Applied Kinesiology- in der Komplementärmedizin „Eine."—  Präsentation transkript:

1 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 1 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Applied Kinesiology- in der Komplementärmedizin „Eine Einführung“

2 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 2 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Was tun? Wo? Wann? Wie?

3 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 3 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Aus Siegenthaler: Differentialdiagnose Innerer Krankheiten Der diagnostische Prozess

4 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 4 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien

5 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 5 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Problem der Röntgendiagnostik in den konservativen Fächern 70 % der Befunde auf einem Röntgenbild haben mit den Beschwerden des Patienten nichts zu tun!!

6 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 6 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien

7 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 7 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien  George Goodheart D.C

8 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 8 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der Muskeltest nach Goodheart  Exakte Testposition nach Kendall&Kendall  Patient beginnt mit der Muskelkontraktion  Untersucher stellt sich auf das Kraftniveau des Patienten ein!!  Geringfügige Erhöhung des Testdruckes durch den Untersucher prüft die neuromuskuläre Adaptationsfähigkeit

9 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 9 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Testung des Rectus femoris im Liegen

10 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 10 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Testung des M. Deltoideus im Sitzen

11 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 11 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der Muskeltest

12 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 12 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien  Das Erkennen der subjektiven Maximalkraft des Patienten und die gefühlvolle Testdurchführung ist die KUNST DES UNTERSUCHERS!!  Die Reaktion des Patienten auf Testdruckerhöhung mit Schwäche (b) oder Gegenhalten (a) ist der entscheidende Schritt des AK Muskeltestes

13 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 13 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Muskelspindel

14 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 14 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Golgi-Sehnenrezeptoren

15 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 15 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Reflexweg Muskelspindel-Rückenmark

16 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 16 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Somato-viszerale Afferenzen

17 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 17 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Kortikospinale Bahnen

18 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 18 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Triad of Health Chemie Emotion Struktur

19 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 19 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien

20 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 20 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Ein Geniestreich Goodhearts Organ – Muskelbeziehung über die Meridiane der chinesischen Akupunktur

21 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 21 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Akupunkturmeridiane ( Übersicht ) Aus: Burtscher et.al.: AK-Meridiantherapie (AKMT)

22 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 22 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Muskeltestergebnis Muskel testet STARK NORMOTON lässt sich sedieren Muskel testet SCHWACH

23 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 23 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Muskeltestergebnis Muskel testet STARK HYPERTON lässt sich NICHT sedieren NORMOTON lässt sich sedieren Muskel testet Schwach

24 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 24 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel In der AK definieren wir einen Muskel als NORMOTON, wenn er stark ist, aber durch eine der folgenden Maßnahmen zu schwächen ist: Berührung des Sedationspunktes des Meridians, dem der Muskel zugeordnet ist

25 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 25 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel Berührung des Sedationspunktes des Meridians der mit dem Testmuskel assoziiert ist, und zwar nur auf der Körperseite des getesteten Muskels.

26 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 26 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel In der AK definieren wir einen Muskel als NORMOTON, wenn er stark ist, aber durch eine der folgenden Maßnahmen zu schwächen ist: TL zum Sedationspunkt des Meridians Spindelzellmanipulation

27 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 27 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel Spindelzell-Manipulation: Manuelle Approximation der Muskelfasern im Zentrum des Muskelbauches führt zur Schwächung. Diese hält etwa 6 -10 sec an

28 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 28 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Inhibierende Muskelspindelstimulation

29 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 29 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel In der AK definieren wir einen Muskel als NORMOTON, wenn er stark ist, aber durch eine der folgenden Maßnahmen zu schwächen ist: Spindelzellmanipulation TL zum Sedationspunkt des Meridians Magnet - Challenge

30 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 30 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Der normotone Muskel Magnet-Challenge: Ein Pol eines ca. 3000 Gauss starken Magneten, plaziert über dem Muskelbauch des zu testenden Muskels, schwächt diesen vorübergehend.

31 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 31 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Inhibition durch Magnet

32 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 32 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Definition AK ist eine hauptsächlich diagnostische Methode, mit der durch Testung einzelner Muskeln und ihrer Stärkeänderung durch Reize und therapeutische Maßnahmen verschiedenster Art Aussagen über funktionelle Zusammenhänge bzw. Störungen möglich sind.

33 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 33 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Weitere Geniestreiche Goodhearts:  Therapielokalisation  Challenge

34 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 34 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Therapielokalisation Ändert sich die Muskel- testreaktion eines Testmuskels, wenn der Patient eine beliebige Stelle am Körper berührt, so sprechen wir von einer positiven Therapielokalisation

35 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 35 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Therapielokalisation Eine positive TL sagt nicht, was falsch oder therapiebedürftigt ist, sondern nur wo etwas weiter untersucht bzw. therapiert werden soll und was dem Körper Stress macht

36 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 36 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Somatosensorische Hirnareale Aus : Damasio, der Spinoza -Effekt

37 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 37 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Therapielokalisation Ideale Untersuchungsmöglichkeit für: Herde - Narben Reflexpunkte Akupunkturpunkte Zähne Wirbelsäule

38 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 38 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Therapielokalisation Doppel-TL (DTL) bedeutet das gleichzeitige Berühren zweier Stellen am Körper, um einen eventuellen Zusammenhang festzustellen

39 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 39 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Challenge Challenge (CH) bedeutet die Testung während oder unmittelbar nach einer gezielten Provokation oder Testexposition. Dies kann ein chemischer, struktureller oder mentaler Testreiz sein.

40 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 40 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Challenge Folgendes kann so untersucht werden: Medikamente und Heilmittel jeder Art Störfelder / Herde Allergien und Unverträglichkeiten Toxische Belastungen Psychische Probleme Strukturelle Behandlung Stressfaktoren

41 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 41 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Struktureller Challenge Wirbelkörper Beckenknochen und Iliosakralgelenke Schädelknochen (Craniale Osteopathie) Muskulatur (Sehnen, Muskelbauch,...) Extremitätengelenke (Gelenkkapseln) Innere Organe (viszerale Osteopathie)

42 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 42 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Chemischer Challenge Medikamente/Heilmittel Vitamine/Minerale/Spurenelemente Nahrungsmittel Allergiescreening Endogene/exogene Toxine Dentale Materialien

43 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 43 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Oraler Callenge Stoffliche Substanzen werden mit Schleimhaut- kontakt überprüft !! Chemischer Challenge

44 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 44 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Emotionaler Challenge Visualisierung belastender Situationen Verbalisierung von Konflikten Affirmationen, Suggestionen

45 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 45 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Haben zwei unterschiedliche Therapielokalisationen mit einander zu tun, hebt sich die Änderung der Muskelstärke wieder auf! Zwei Challengearten, die mit einander zu tun haben, heben die Änderung der Muskelstärke wieder auf Hat eine Therapielokalisation mit einem Challenge etwas zu tun, heben sich die Änderungen der Muskelstärke ebenfalls auf!

46 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 46 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Angewandte Physiologie und Biochemie Überprüfung von Regulationsmechanismen Kompensationsfähigkeit Aktivitäts-Reaktionslage Störfaktoren exogen/endogen

47 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 47 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Aussagen des Muskeltests nach Goodheart  Wie reagiert der Organismus auf einen Reiz oder eine therapeutische Maßnahme?  Gibt es Zusammenhänge mit anderen Faktoren oder Störstellen im Körper?  Haben meine therapeutischen Maßnahmen einen positiven Effekt?

48 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 48 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Anfang der 60er Jahre entwickelt George Goodheart den Muskeltest International College of Applied Kinesiology Touch for Health John F. Thie Edukinestetik und andere Angewandte Kinesiologie, Freiburg A. Beardall Clinical Kinesiology Physioenergetik von Asche ICAK- AICAK - D ICAK – US und andere IMAK Psychokinesiologie D. Klinghardt Ärztekammerdiplom der ÖÄK

49 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 49 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Ausbildung zum ÖÄK-Diplom  220 Unterrichtsstunden in Einzel- und Wochenseminaren  3 Tage Hospitation in einer Lehrpraxis bei IMAK Dozenten (frühestens nach 100 Unterrichtsstunden möglich)  Prüfung zum A- Diplom mit einer praktischen und theoretischen Prüfung  Einreichen des A-Diploms bei der Ärztekammer

50 Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 50 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien IMAK Internationale Ärztegesellschaft für Applied Kinesiology PF 15, A 9360 Friesach Tel.0043-(0)4268-22426 Fax.0043-(0)4268-22427 Email office@imak.co.at


Herunterladen ppt "Applied Kinesiology - Einführung © IMAK 2006 1 Dr. Werner Klöpfer, DIBAK, Alserstraße 43, 1080 Wien Applied Kinesiology- in der Komplementärmedizin „Eine."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen