Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner."—  Präsentation transkript:

1 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e Seddiner See Tel Fax Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element

2 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element 5. Tagung „Characeen Deutschlands 2008“ in Seeburg, Juni 2008 Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt Lothar Täuscher Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH

3 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt Untersuchungsgebiet und –gewässer - Altmoränengebiet (  keine glazial entstandenen Seen) Standgewässer - Subrosionsseen: (Salziger See), Süßer See, Arendsee - Altwasserflachseen: z.B. Kamernscher See, Kühnauer See - Moorgewässer (besonders im Harz) Fließgewässer - Bäche - Flüsse - Ströme (einschließlich Auengewässer) Sekundärgewässer Talsperren, Speicherbecken, Braunkohlenrestgewässer, Ton-, Lehm- und Kiesgruben, Teiche, Gräben, Kanäle

4 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt Datengrundlagen - Professor in Halle/Saale - zweiter Assistent in Halle/Saale - Direktor der biologischen Station zu Plön - Professor in Halle/Saale - Professor in Gatersleben - Professor in Halle/Saale Christian L. Nitzsch ( ) Alexander C. H. Braun ( ) Friedrich T. Kützing ( ) Otto Zacharias ( ) George Karsten ( ) Georg Pringsheim ( ) Alfred Rieth ( ) Horst Herbert Handke ( ) Folgende Professoren der Botanik und Limnologie waren an der Erforschung der Algen in Sachsen-Anhalt beteiligt:

5 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt Bei der Neubearbeitung der von Adolf Pascher ( ) begründeten „Süßwasserflora von Mitteleuropa“ seit 1976 wirkten und wirken auch Algologen aus Sachsen-Anhalt mit: Datengrundlagen Mitherausgeber Hermann Heynig (Halle/Saale) Wissenschaftlicher Beirat seit 1993Lothar Krienitz und Mitherausgeber seit 2000(Köthen, Stechlin-Neuglobsow) Autor des Bandes 4 – 1980Alfred Rieth (Gatersleben)

6 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt Datengrundlagen Sowohl die planktischen und benthischen Mikroalgen als auch die Makroalgen wurden in verschiedenen Gewässertypen von folgenden Botanikern und Limnologen erfasst: - ArmleuchteralgenHolm Dietze (Uenglingen) - PhytoplanktonVolker Lüderitz (Magdeburg) - Diatomeen, ZieralgenHildegard Reinicke (Goslar) - PhytoplanktonHelmut Rönicke (Magdeburg) - DiatomeenIlka Schönfelder (Neuenhagen) - ArmleuchteralgenHendrik Schubert (Rostock) - Mikro- und MakroalgenLothar Täuscher (Berlin)

7 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Ergebnisse TaxaAnzahl Übersicht der Algentaxa Cyanophyta / Cyanobacteria54 (Blaualgen / Cyanobakterien) Chrysophyceae s.l.59 (Goldalgen im weitesten Sinne) Haptophyceae = Prymnesiophyceae2 (Kalkalgen) Xanthophyceae = Tribophyceae50 (Gelbgrünalgen) Bacillariophyceae242 (Kieselalgen) Rhodophyta / Bangiophyceae / Florideophyceae7 (Rotalgen) Cryptophyta13 (Schlundgeißler) Dinophyta16 (Panzergeißler) Euglenophyta35 (Schönaugengeißler) Chlorophyta s.l.522 (Grünalgen im weitesten Sinne) (einschließlich Charales – Armleuchteralgen20) Gesamt-Taxa-Zahl1000 Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen zur Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt

8 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Ergebnisse „locus classicus“ Folgende Taxa-Zahlen (Arten, Varietäten, Formen) wurden im Rahmen von Untersuchungen in Gewässern von Sachsen-Anhalt von Alexander C. H. Braun, Hermann Heynig, Lothar Krienitz und Alfred Rieth für die Wissenschaft neu beschrieben bzw. neu kombiniert: TaxaAnzahl Chrysophyceae s.l.1 (Goldalgen im weitesten Sinne) Xanthophyceae = Tribophyceae12 (Gelbgrünalgen) Chlorophyta s.l.31 (Grünalgen im weitesten Sinne) Anmerkung: Für Chara intermedia A. Braun 1859 ist das Gebiet des „Salzigen Sees“ der „locus classicus“ ! Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen zur Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt

9 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Ausblick Auf folgende Aspekte ist bei weiteren Untersuchungen der Algenflora von Sachsen-Anhalt besonders zu achten: -Die (benthischen) Kieselalgen sind noch umfangreicher zu bearbeiten. -Den in Sachsen-Anhalt noch nicht nachgewiesenen Braunalgen Heribaudiella fluviatilis und Pleurocladia lacustris ist eine besondere Aufmerksamkeit zu schenken. -Auf die wärmeliebenden Neophyten Anabaena bergii, Aphanizomenon aphanizomeniodes, Compsopogon- Taxa und Cylindrospermopsis raciborskii ist besonders zu achten. Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen der Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt

10 Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Wichtige Literatur Täuscher, L. (2008 ?): Checkliste der Algen in Sachsen-Anhalt [1. Fassung (2. Fassung Armleuchteralgen), Stand Dezember 2007]. – In: Frank, D. & V. Neumann (eds.): Bestandssituation der Pflanzen und Tiere Sachsen-Anhalts. – im Druck. Wichtige algologische Literatur zum Exkursionsgebiet Handke, H. (1941): Hydrographische und biochemische Untersuchungen über die Plankton-Produktionskraft des Süßen Sees bei Halle. – Botanisches Archiv 42: Heynig, H. (2000 / 2001): Beiträge zur Kenntnis des Süßes Sees bei Halle (Saale) und zu seinem Plankton und 2. Teil. – Lauterbornia 38: 37-62; 41: Schubert, H., S. Schneider, M. Bögle & R. Schaible (2005): Characeen Wiederfunde im Bereich Teutschental – Röblingen – ein Nachtrag zur Roten Liste der Algen des Landes Sachsen-Anhalt. – Mitt. florist. Kart. Sachsen- Anhalt 10: Lothar Täuscher Historische und aktuelle Untersuchungen zur Algen-Besiedlung im Land Sachsen-Anhalt


Herunterladen ppt "Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Wasser ist unser Element Institut für angewandte Gewässerökologie GmbH Schlunkendorfer Straße 2e 14554 Seddiner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen