Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Überblick Statistik Überblick Statistik Deskriptive Statistik=beschreibende Statistik Inferenzstatistik = schließende Statistik 2 Arten von Hypothesenprüfungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Überblick Statistik Überblick Statistik Deskriptive Statistik=beschreibende Statistik Inferenzstatistik = schließende Statistik 2 Arten von Hypothesenprüfungen."—  Präsentation transkript:

1 1 Überblick Statistik Überblick Statistik Deskriptive Statistik=beschreibende Statistik Inferenzstatistik = schließende Statistik 2 Arten von Hypothesenprüfungen möglich 1) Zusammenhänge: Korrelation, Regression 2) Unterschiede: X 2, T-Test, U-Test, Wilcoxon, KS-Test, Varianzanalysen etc.

2 2 Übersicht zu den Verfahren Querschnitt (= 2 unabhängige Stichproben) Längsschnitt (= 2 abhängige Stichproben) NominaldatenChi-Quadrat-Test Chi-Quadrat-Test nach Mc Nemar OrdinaldatenU-Testnach Mann-WhitneyWilcoxon-Test Intervalldaten T-Test bei unabhängigen SP T-Test bei abhängigen SP Mehr als 2 Gruppen VarianzanalyseKruskal-Wallis-TestVarianzanalyseFriedmann-Test

3 Varianzanalyse für unabhängige Stichproben Tamara Katschnig

4 4 Die Varianzanalyse stellt einen Mittelwertvergleich zwischen mehr als 2 Gruppen dar (bis zu 2 Gruppen t- Test). z. B. Belastung von Lehrer/innen von 3 Schultypen (AHS, HS, VS) Varianzanalyse

5 5 Mittelwertsunterschiede werden mit Hilfe von Varianzschätzungen untersucht. Es passiert ein Vergleich zweier Varianzen über einen einseitigen F- Test. H0: M VS =M HS =M AHS H1: M VS ≠M HS ≠M AHS Varianzanalyse

6 6 Warum rechnet man nicht 3 t-Tests oder U-Tests? VS-AHS, VS-HS, AHS-HS?? Alpha-Fehler kumuliert!! ACHTUNG!! Varianzanalyse

7 7 Voraussetzungen für die Varianzanalyse für unabhängige Stichproben Die Stichproben müssen unabhängig sein Die Stichproben müssen unabhängig sein Mindestens Intervallskalenniveau Mindestens Intervallskalenniveau Homogenität der Varianzen Homogenität der Varianzen Normalverteilung der Messwerte innerhalb jeder Gruppe Normalverteilung der Messwerte innerhalb jeder Gruppe

8 8 Signifikanzniveau sozialwiss. p<0,05 Ergebnis ist signifikant p<0,05 Ergebnis ist signifikant H1 gilt: Es gibt einen Unterschied zwischen den berechneten Variablen. p>0,05 Ergebnis ist nicht signifikant p>0,05 Ergebnis ist nicht signifikant H0 gilt: Es gibt keinen Unterschied zwischen den berechneten Variablen. 95% Sicherheit, 5% Irrtumswahrscheinlichkeit

9 9 H0: M VS =M HS =M AHS H1: M VS ≠M HS ≠M AHS Ergebnis signifikant, d. h. Es gibt Unterschiede, nur zwischen welchen Gruppen?? – Mittelwertsunterschiede (Deskriptive Statistik) signifikant? Post-hoc-Tests: Scheffe-Test = am besten: Hier sieht man welche Mittelwertsunterschiede signifikant sind Varianzanalyse

10 10 Kruskal-Wallis-Test Voraussetzungen für Varianzanalyse sind nicht erfüllt!! Voraussetzungen für Varianzanalyse sind nicht erfüllt!! Kruskal-Wallis-Test (95% der Macht der Varianzanalyse) Kruskal-Wallis-Test (95% der Macht der Varianzanalyse) Einzige Voraussetzung: mindestens Rangskalenniveau, Rangsummen Einzige Voraussetzung: mindestens Rangskalenniveau, Rangsummen

11 Varianzanalyse für unabhängige Stichproben Kruskal-Wallis-Test Übung SPSS! Tamara Katschnig

12 12 Signifikanzniveau sozialwiss. p<0,05 Ergebnis ist signifikant p<0,05 Ergebnis ist signifikant H1 gilt: Es gibt einen Unterschied zwischen den berechneten Variablen. p>0,05 Ergebnis ist nicht signifikant p>0,05 Ergebnis ist nicht signifikant H0 gilt: Es gibt keinen Unterschied zwischen den berechneten Variablen. 95% Sicherheit, 5% Irrtumswahrscheinlichkeit

13 Varianzanalyse für abhängige Stichproben Tamara Katschnig

14 14 Varianzanalyse abhängig Mehr als zwei abhängige Gruppen oder Testung zu mehr als 2 Zeitpunkten Bspl. H0: ME=MS=ML

15 15 H0: M E =M S =M L H1: M E ≠M S ≠M L Ergebnis signifikant, d. h. Es gibt Unterschiede, nur zwischen welchen Gruppen?? – Mittelwertsunterschiede (Deskriptive Statistik) signifikant? Wechselweise Wilcoxon-Test nötig um Mittelwertsunterschiede signifikant zu erkennen Varianzanalyse abhängig

16 16 Voraussetzungen für die Varianzanalyse für abhängige Stichproben Die Stichproben müssen abhängig sein Die Stichproben müssen abhängig sein Mindestens Intervallskalenniveau Mindestens Intervallskalenniveau Normalverteilung der Messwerte innerhalb jeder Gruppe bzw. zu jedem Zeitpunkt (KS-Test) Normalverteilung der Messwerte innerhalb jeder Gruppe bzw. zu jedem Zeitpunkt (KS-Test)

17 17 Friedmann-Test Voraussetzungen für Varianzanalyse sind nicht erfüllt!! Voraussetzungen für Varianzanalyse sind nicht erfüllt!! Friedmann-Test (95% der Macht der Varianzanalyse) Friedmann-Test (95% der Macht der Varianzanalyse) Einzige Voraussetzung: mindestens Rangskalenniveau, Rangsummen Einzige Voraussetzung: mindestens Rangskalenniveau, Rangsummen

18 18 Varianzanalysen allgemein Das Gemeinsame aller Varianzanalysen ist darin zu sehen, dass sie die Unterschiedlichkeit von Versuchspersonen (mehrere Gruppen) in Bezug auf ein Merkmal (abhängige Variable) auf eine oder mehrere unabhängige Variablen zurückführen. Das Gemeinsame aller Varianzanalysen ist darin zu sehen, dass sie die Unterschiedlichkeit von Versuchspersonen (mehrere Gruppen) in Bezug auf ein Merkmal (abhängige Variable) auf eine oder mehrere unabhängige Variablen zurückführen. Abhängige Variable: die Varianz dieses Merkmals wird untersucht Abhängige Variable: die Varianz dieses Merkmals wird untersucht Unabhängige Variable: Variablen, die am Zustandekommen der Unterschiede beteiligt sind Unabhängige Variable: Variablen, die am Zustandekommen der Unterschiede beteiligt sind

19 19 Varianzanalysen allgemein Varianzanalysen werden danach klassifiziert wie viele unabhängige Variablen (UV) in ihrer Bedeutung für eine abhängige Variable (AV) untersucht werden. Varianzanalysen werden danach klassifiziert wie viele unabhängige Variablen (UV) in ihrer Bedeutung für eine abhängige Variable (AV) untersucht werden. Einfaktorielle V. untersucht den Einfluss einer UV auf eine AV Einfaktorielle V. untersucht den Einfluss einer UV auf eine AV Zweifaktorielle V.: zwei UV Zweifaktorielle V.: zwei UV Mehrfaktorielle V.: mehrere UV Mehrfaktorielle V.: mehrere UV

20 Varianzanalyse für abhängige Stichproben Friedmann-Test Übung SPSS! Tamara Katschnig


Herunterladen ppt "1 Überblick Statistik Überblick Statistik Deskriptive Statistik=beschreibende Statistik Inferenzstatistik = schließende Statistik 2 Arten von Hypothesenprüfungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen