Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

THAILAND BUSINESS DAY GREEN CITIES - GREEN INDUSTRIES INITIATIVE RA Eberhard J. Trempel The Chairman Auswärtiges Amt Berlin - Thailand Forum Germany 19.05.2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "THAILAND BUSINESS DAY GREEN CITIES - GREEN INDUSTRIES INITIATIVE RA Eberhard J. Trempel The Chairman Auswärtiges Amt Berlin - Thailand Forum Germany 19.05.2015."—  Präsentation transkript:

1 THAILAND BUSINESS DAY GREEN CITIES - GREEN INDUSTRIES INITIATIVE RA Eberhard J. Trempel The Chairman Auswärtiges Amt Berlin - Thailand Forum Germany “Green Cities - Green Industries – Thailand’s Smart Cities Approach”

2 Thailand Business Day 2015 In Thailand wie in Asien hängt der unternehmerische Erfolg nicht unmaßgeblich von der politischen Begleitung, kooperativen Projekten oder staatlich geförderten Programmen und Plänen ab, wenn es um die zentralen Bereiche der Infrastrukturentwicklung, der Industrien und ihrer weiteren Entwicklung geht. “Energiewenden”, Klimaschutzmaßnahmen, Effizienzsteigerungen oder die Einführung neuer Technologien durch Projekte, Masterpläne oder Pilot Anlagen sollen weder die Bürger noch die Unternehmen übermäßig belasten. Jenseits öffentlicher Kreditmittel internationaler Anbieter wie IMF/Weltbank oder ADB kann die Finanzierung nur aus höherer Wertschöpfung erfolgen. Kooperationen auf der Basis PPP sind ein Weg und erfolgreich, wenn sie politisch begleitet werden. Diese zu fördern ist eines der Ziele des Forums. Nicht die Größe eines Landes oder seiner Bevölkerung entscheidet über die Zukunft unserer Herausforderungen: Die jeweils passende Lösung ist es. Notice: Ohne regierungs- oder politische Begleitung kein Erfolg

3 Thailand Business Day 2015 Die Probleme Thailands: Zu schnelles und „unkontrolliertes Wachstum Zu schnelles Wachstum vom reinen Agrarland zum Schwellenland mit durchaus starker Industrie Effekte und Nebeneffekte Klimawandel, Fluten (2006, 2011) begleitet von Phasen der Trockenheit (2010), mangelhaftes Watermanagement, Steigerung des Meeresspiegels, unkontrollierte Abholzungen im Norden und teils illegale Landnahmen Intensive Landwirtschaft unter Einsatz von Pestiziden, Herbiziden, Dünger, intensive Wasserverschwendung, extensive Grundwasserbeanspruchung Wasserverschmutzung, städtische und industrielle ungeklärte Abfälle, nicht behandelte Abfälle, saurer Regen, Überdüngung, Sedimentation, Luftverschmutzung durch hohe Co2- PKW/LKW Konzentration in den Ballungsgebieten insbesondere Bangkok (6 Mio. Fahrzeuge), unkontrollierte Müllverbrennung (Biomasse), Ressourcenverbrauch durch Energieineffizienz, Überfischung, illegale Waldabholzung, Landnahmen, Verwüstung der Böden, Zerstörung von Lebensraum und der Artenvielfalt, Abfallerzeugung (23 Mio. t/Jahr) infolge des rasanten Wirtschaftswachstums, Elektroschrott, Haus- und Industrieabfälle, Meeresabfälle, Mülldeponien. Bildungsdefizite in der Zivilgesellschaft Hoher Finanzierungbedarf für die Entwicklung der den Zukunftsbedürfnissen des Landes entsprechenden Daseinsvorsorge: Straße, Bahn, Flussschiffahrt, Logistik, Energieeffiziente Kühlsysteme, Urbane Stadtentwicklung, Abfall- und Abwassermanagement ("Waste to - Energy/Gas/Fuel-"), Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit der nationalen Wirtschaft, insbesondere im industriellen- und Agro-/Aquabusiness-Bereich Mangelnde staatliche Kontrolle

4 Thailand Business Day 2015 Thailands strategische Wirtschaftsentwicklungspolitik ist sowohl “smart” als auch “grün” und vor allem: Sie folgt nicht nur einem Plan bei dem den Städten die Hauptaufgaben der Umsetzung obliegen, dessen Erfordernis meist vorher bestimmt wird einem ganzheitlichen Ansatz im internationalen Kontext der Weltklimakonferenzen, dem offenen Dialog und der Zusammenarbeit mit Partnern aller Ebenen, in Gestalt einer PPP und auf Basis der nationalen Bedürfnisse, dh. - international: UN, APEC, ASEAN, Asian Economic Community, Asia Mayors Conferences a.o. - regional: ASEAN, interlokal (“cross border asean”) - an der Basis = in den Städten und ausgewählten Regionen -vernetzt, projektbezogen und streng ergebnisorientiert ohne unzumutbare Abhängigkeiten zu begründen. D.h. konkret…. Plan, Evaluierung, Strategie, Kooperation, Umsetzung

5 Thailand Business Day 2015 The Challenge: Climate Protection not only

6 Thailand Business Day 2015 we all are rowing in the same boat

7 Thailand Business Day 2015 UN Klimakonferenzen

8 Thailand Business Day 2015 Asien Pazifik Wochen 2011 – 1.Green Cities – Green Industries Berlin Conference

9 Thailand Business Day 2015 Why smart & green ? “Smart” und “green” berücksichtigt die realen Bedingungen und Herausforderungen aller Länder und stellt klar, dass Klima- und Umweltschutzfragen nicht allein durch “Technik” beantwortet werden können. Gleichwohl ist die Förderung der Green Economy der Schlüssel zur Verringerung der Abhängigkeit von Rohstoffimporten, Schutz der Ressourcen und zum Umwel- und Klimaschutz durch Effizienz. Die Sicherung der Daseinsvorsorge bei gleichzeitiger Förderung der Wirtschaft und ihrer Wettbewerbsfähigkeit mit den vorhandenen Ressourcen und deren Optimierung ist materielle Grundlage des Ansatzes, der nicht allein auf die Industrie, sondern die weiterhin wichtige Agrarbasis, Innovation, moderne Dienstleistungen, Logistik, und zB. Sicherheitfragen fokussiert. Städte sind Auftraggeber, Dienstleister und Partner bei der Lösung ihrer eigenen Aufgaben wie auch der Förderung der lokalen Wirtschaft. Als Kooperationspartner (cross border) können sie wirtschaftliches Engagement flankieren, sichern und durchsetzen. And finally: All business is local

10 Thailand Business Day 2015

11 Thai Low Carbon City – The Process

12 Thailand Business Day 2015 Pioneer Muangklang

13 Thailand Business Day 2015 Umsetzung: Kommunen sind die Basis

14 Thailand Business Day 2015 – Auswärtiges Amt 2012 hat das "Ministry of Information and Communication Technology" die “Smart Thailand Strategy" verkündet, um die Wettbewerbsfähigkeit Thailands am Vorabend "Asean Economic Community (AEC, 2015) zu sichern. - Ein erster Schritt dazu war die Wahl der Provinz "Nakhon Nayok" zum Pilotprojekt als erste nationale "smart city". Weitere Pilotprojekte wurden in Pattaya and Mae Hong Son begonnen. Ziele: Einführung von Energy management systems, such as LED, electro mobility charging solutions performance monitoring modern low carbon building program focus on cooling Systems future grid transmission & energy storage. „Smart city Nakhin Nayok erste smart city Thailands".

15 Thailand Business Day 2015

16

17

18 ASEAN - Regionale Kooperation

19 Thailand Business Day 2015

20 Green City Projekt Sonkhla Route Thailand

21 Thailand Business Day 2015 Bangkok`s G l o b a l W a r m i n g A c t i o n P l a n Bali Climate Conference (2007) – Rio + 20 (2012) - Bangkok plante u.a. die Verringerung des Energieverbrauchs bei der Air Con. Rd. 800 gigawatt Std./Jahr sollen eingespart werden. Energy-Management-Systems/Contracts / LED Exchange Projects waste-to-energy facilities/ Waste-to- gas-to energy

22 Thailand Business Day : Beitritt Bangkok`s zum METROPOLIS Netzwerk

23 Thailand Business Day rd. ASEM-Europa Governors and Mayors Meeting Bangkok, 2015 Aus Deutschland dabei…… Governor Sukhumbhand Paribatra, 2015

24 Thailand Business Day 2015 Bangkok signs Haikou Declaration 2014 H.E. Sukhumbhand Paribatra, Governor of Bangkok, Haikou 2014

25 Thailand Business Day 2015 Bangkok + Phatum Thani sign Magdeburg Protocol : Zu den Unterzeichnern des „Magdeburger Protokolls“ gehören neben Magdeburg die Städte Bala/Ankara (Türkei), Bangkok (Thailand), Harbin (China), Provinz Pathum Thani (Thailand), Saporoshje (Ukraine), Warschau (Polen), Wiener Neustadt (Österreich), Taipeh (Taiwan), La Pobla de Vallbona (Spanien), Tübingen (Deutschland) sowie Vertreter der Mongolei.

26 Thailand Business Day 2015 China`s IGEA joins Magdeburg Protocol, Jan. 2015

27 Thailand Business Day 2015

28

29

30

31

32

33 BMZ Projekt 2015: 50 kommunale Klimapartnerschaften mit Südostasien Bis zum 15. August 2015 können deutsche Kommunen Interessenbekundungen an der kommunalen Kooperation auf dem Gebiet des Klimaschutzes mit einer Kommune in Südostasien bei der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt von Engagement Global abgeben: Tel.-Auskünfte: Thailands Städte und Regionen bieten sich als neue Partner an.

34 Thailand Business Day 2015 – Auswärtiges Amt Vielen Dank und: Willkommen in Thailand ! German Global Trade Forum Berlin Thailand Forum Germany Burggrafenstr Berlin Tel.: +49 (30) Mail:


Herunterladen ppt "THAILAND BUSINESS DAY GREEN CITIES - GREEN INDUSTRIES INITIATIVE RA Eberhard J. Trempel The Chairman Auswärtiges Amt Berlin - Thailand Forum Germany 19.05.2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen