Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

INVESTITIONSKLIMA – EXPORTMARKT UNGARN – SOURCINGMARKT UNGARN Erika Teoman-Brenner | AußenwirtschaftsCenter Budapest | 23.April 2015.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "INVESTITIONSKLIMA – EXPORTMARKT UNGARN – SOURCINGMARKT UNGARN Erika Teoman-Brenner | AußenwirtschaftsCenter Budapest | 23.April 2015."—  Präsentation transkript:

1 INVESTITIONSKLIMA – EXPORTMARKT UNGARN – SOURCINGMARKT UNGARN Erika Teoman-Brenner | AußenwirtschaftsCenter Budapest | 23.April 2015

2 DIE UNGARISCHE WIRTSCHAFT IM ÜBERBLICK BIP (real)1,5%3,6%2,5% (P) Investitionen: - Anlagen/Ausrüstung5,8%13,9%1,8% - Bauwirtschaft 5,9%8,6%k.A. Inflation1,7%-0,2%0,9% Arbeitslosenrate10,2%7,7%7,6% Exporte (in Mrd. EUR)81,784,6- Importe (in Mrd. EUR)74,778,2- Wechselkurs (zum EUR)296,9308,66- Zinsen3%2,1%- Durchschnittseinkommen (brutto/Monat in EUR)

3 DIE BEDEUTUNG VON AUSLANDSINVESTITIONEN 4% aller ungarischen Firmen sind in ausländischem Besitz, 55% der Bruttoinvestitionen 25% der gesamten ungarischen Wirtschaftsleistung wird von ausländischen Investoren erarbeitet Fast ein Drittel aller Beschäftigten in der ungar. Privatwirtschaft arbeitet für ausländische Firmen Seit 1995 wurden 40% der Gewinne reinvestiert und nicht ausgeführt - langfristiges Engagement der ausländischen, v.a. deutschen und österr. Investoren 70% der ungar. Exporte durch ausländische Firmenniederlassungen getätigt ( 21% allein Automotivsektor)

4 ERGEBNIS INVESTORENBEFRAGUNG 2015 (1) Teilnahme : 209 ausländische ( deutsche ) Niederlassungen, davon 49 österreichische Positives:  Konjunkturaussicht 2015  Erweiterungen geplant ( v.a. Gewerbe, Industrie – EU- Fördermittel ! )  Arbeitnehmer : Qualifikation, Produktivität  Arbeitsrecht  Gute Infrastruktur  Verfügbarkeit und Qualität lokaler Zulieferer

5 ERGEBNIS INVESTORENBEFRAGUNG 2015 (2) Negatives:  Berechenbarkeit der Wirtschaftspolitik ( z.B. EKAER )  Rechtssicherheit, Transparenz bei öffentl. Vergaben  Korruptionsbekämpfung  Fachkräftemangel Abweichungen bei österr. Firmen: - Investitions- und Beschäftigungspläne (negativ) -Rechtssicherheit und Transparenz (negativ) -Einführung EURO (negativ) -Einschätzung Geschäftslage des eigenen Unternehmens (positiv) -Entwicklung Exportabsatz (positiv)

6 POTENZIALE UND CHANCEN FÜR ÖSTERR. FIRMEN Ungarische exportorientierte Industrie: Bedarf an intern. Zulieferungen Schwerpunkt: Automotiv, Maschinenbau, Kunststoff, Elektronik österr. und andere intern. Tochterfirmen : Markteintrittschancen oft über Zentralen und nicht in HU Fertigung in HU: gut ausgebildete Arbeitskräfte, günstige Lohnkosten, geographische Nähe KÖST 10% für Unternehmen bis HUF 500 Mio. Gewinn vor Steuer traditionell gute Beziehungen zu Österreich, hohes Image von „Made in Austria“

7 SOURCING IN UNGARN Vorteil : geographische Nähe, günstige Kostenstruktur, wenig Risiko, fortschrittliche Produktionstechnologien Schwerpunkt : mechanische Bearbeitung, Oberflächenbearbeitung, Gußteile, Kunststoffteile, Montagearbeiten 16. Juni unsere Veranstaltung in Györ: Kooperationsbörse Metallbearbeitung und Maschinenindustrie

8 WAS DAS AC BUDAPEST FÜR SIE TUN KANN Wir informieren Sie über die Branche und den Markt Wir suchen die geeigneten Geschäftspartner für Sie Wir sprechen mit diesen, um Ihnen schon Erstinformationen geben zu können Wir organisieren Gesprächstermine mit potentiellen Interessenten Wir helfen Ihnen bei Kommunikationsproblemen mit Firmen und Behörden Wir holen für Sie Bonitätsauskünfte ein Wir nützen unser Netzwerk an Experten, um Sie in allen Aspekten des Rechts informieren zu können Wir organisieren Veranstaltungen zu Branchen und Themen Wir unterstützen Sie bei der Eintreibung von Forderungen…

9 SCHWERPUNKTE DES AC BUDAPEST 2015 Gruppenstand auf EDUCATIO Austrian Showcase auf Jobbörse der TU Budapest Gruppenstand auf CONSTRUMA Gruppenstand auf MACH-TECH/INDUSTRIEAUTOMATION Kooperationsbörse: Lieferantensuche Maschinen- und Metallindustrie Katalogausstellung auf AUTOMOTIVE HUNGARY Katalogausstellung auf INNORAIL 2015 Vertriebsaufbau in Ungarn: Praxisseminar & Kooperationsbörse Baudatenbank: maßgeschneiderte Projektlisten Unsere Austria Business Circles in Budapest und den wichtigsten Regionalzentren: Information, Netzwerken & Erfahrungsaustausch Informieren Sie sich stets aktuell: > Veranstaltungen !

10 AußenwirtschaftsCenter Budapest Délibáb utca 21 H-1062 Budapest T F wko.at/aussenwirtschaft/hu WIR FREUEN UNS AUF IHREN KONTAKT!


Herunterladen ppt "INVESTITIONSKLIMA – EXPORTMARKT UNGARN – SOURCINGMARKT UNGARN Erika Teoman-Brenner | AußenwirtschaftsCenter Budapest | 23.April 2015."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen