Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gegen den Strom schwimmen. I. Der Strom II. Das Schwimmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gegen den Strom schwimmen. I. Der Strom II. Das Schwimmen."—  Präsentation transkript:

1 Gegen den Strom schwimmen

2 I. Der Strom

3 II. Das Schwimmen

4 III. Der Halt in der Strömung

5 Gegen den Strom schwimmen I. Der Strom: Die Welt vergeht, d.h. sie ist im Fluss II. Schwimmen: Plankton oder Lachs? Mit dem Strom oder gegen den Strom? III. Halt in der Strömung: Der Anker

6 Gegen den Strom schwimmen I. Der Strom: Die Welt vergeht, d.h. sie ist im Fluss 1.Joh.2 1.Der Strom: Wohin dieser Fluss mündet: Verdammnis bzw. Strafe beim Preisgericht 2. Drei Quellströmungen: Gen.3 a.Lust der Augen: Wortstudium b.Lust des Fleisches: Wortstudium c.Hochmut: Wortstudium 3. Klippen a.Klippen für die Augen: das andere Geschlecht; Materielles: Ex.20:17 b.Klippen für das Fleisch: Gal.5:19-21 c.Klippen für den Hochmut: i.Hochmut in der Welt: 1.Reichtum, Erfolg 2.Bildung 3.Attraktivität ii.Hochmut in der Gemeinde: 1.Neid auf Gaben und Dienste anderer 2.Falsche Demut: Das Einfordern von Mitleid

7 Gegen den Strom schwimmen II. Schwimmen: Plankton oder Lachs? Mit dem Strom oder gegen den Strom? (Das Plankton wird von der Strömung bewegt; der Lachs kehrt an seinen Geburtsort zurück) 1.„Plankton“ – widerstandslos getrieben von der Strömung: a.Im AT: i.Lot: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens ii.David: getrieben von der Strömung des Fleisches iii.Rotte Korachs: getrieben von der Strömung des Hochmuts b.Im NT: i.Demas: Lust der Augen ii.Falsche Lehrer: Lust des Fleisches iii.Diotrephes: Hochmut 2.„Lachse“ – mit aller Kraft gegen die Strömung a.Im AT: i.Joseph gegen das Fleisch ii.Abraham gegen die Augen iii.Barsillai gegen den Stolz b.Im NT: i.Timotheus und Titus gegen das Fleisch ii.Die Thessalonicher gegen die Augen iii.Barnabas gegen den Stolz

8 Gegen den Strom schwimmen III. Halt in der Strömung: Der Anker Hbr. 6.: Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Wie ergreifen wir sie? 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: das Wort und das Gewissen 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker

9 I. Der Strom Habt nicht lieb die Welt, noch was in der Welt ist! Wenn jemand die Welt lieb hat, so ist die Liebe zum Vater nicht in ihm. Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und das hoffärtige Leben, kommt nicht vom Vater her, sondern von der Welt, und die Welt vergeht und die Welt vergeht mit ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit. (1Jn 2:15-17)

10 Jetzt ergeht ein Gericht über diese Welt! Nun wird der Fürst dieser Welt hinausgeworfen werden; (Joh 12:31) von Gericht, weil der Fürst dieser Welt gerichtet ist. (Joh 16:11) Das sei ferne! Wie könnte Gott sonst die Welt richten? (Rom 3:6) Wisset ihr nicht, dass die Heiligen die Welt richten werden? Wenn nun durch euch die Welt gerichtet werden soll, seid ihr dann unwürdig, über die allergeringsten Dinge zu entscheiden? (1Co 6:2) werden wir aber vom Herrn gerichtet, so geschieht es zu unserer Züchtigung, damit wir nicht samt der Welt verdammt werden. (1Co 11:32) Der Strom: Alles ist in Bewegung: Wo mündet dieser Strom hinein? … die Gestalt dieser Welt vergeht. (1Co 7:31) Παράγω Vorüber-gehen ….. die Finsternis vergeht,…. (1Jn 2:8) ….. die Welt und ihre Lust vergeht,…. (1Jn 2:17) Das Gericht: Wehe der Welt der Verführungen wegen! (Mat 18:7)

11 welcher auch das im Finstern Verborgene ans Licht bringen und den Rat der Herzen offenbaren wird (1Kor 4:5) Wir werden alle vor dem Richterstuhl Christi erscheinen; …So wird also ein jeglicher für sich selbst Gott Rechenschaft geben. (Rom 14:10-12) Der Strom: Alles ist in Bewegung: Wohin zieht Dich der Strom? so wird eines jeden Werk offenbar werden; der Tag wird es klar machen, weil es durchs Feuer offenbar wird. (1Co 3:13) Wird jemandes Werk, das er darauf gebaut hat, bleiben, so wird er Lohn empfangen (1Co 3:14) wird aber jemandes Werk verbrennen, so wird er Schaden leiden (1Co 3:15) Das Preisgericht: Schade! Die verschenkten Gelegenheiten! (1Kor 3:15)

12

13 Was ist die „Welt“? kosmos Eine „Ordnung“ Ein System, welches nach immanenten Gesetzen gesteuert wird Ein System, welches erkennbare Ordnungen hat Ein in sich schlüssiges System Vgl.: die Ordnungen innerhalb der Sternenwelt, Umlaufbahnen, Anziehungskräfte und Fliehkräfte im Gleichgewicht

14 Schmuck (kosmos!) Ihr sollt nicht durch äußerlichen Schmuck (kosmos!) wirken wollen, aufwendige Frisuren durch aufwendige Frisuren, durch Gold oder prächtige Kleider. (1Pe 3:3) Widerspenstige Haare, in „Ordnung“ gebracht um äußerlichen Eindruckes willen; Gold und Pracht

15 was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; Denn alles, was aus Gott geboren ist, überwindet die Welt; der Sieg, der die Welt überwunden hat und dies ist der Sieg, der die Welt überwunden hat: unser Glaube. die Welt überwindet Wer ist es, der die Welt überwindet, wenn nicht der, welcher glaubt, dass Jesus der Sohn Gottes ist? (1Jn 5:4-5) Wir wissen, dass wir aus Gott sind, die ganze Welt liegt in dem Bösen und die ganze Welt liegt in dem Bösen. (1Jn 5:19) Der unüberbrückbare Gegensatz: Wundert euch nicht, Brüder, die Welthasst wenn die Welt euch hasst. (1Jn 3:13)

16 Liebt nicht die Welt: Lass dich nicht beeindrucken von der Mechanik dieser Welt; Lass dich nicht beeindrucken von dem, was die Mechanik dieser Welt „schmiert“ und am Laufen hält: Karriere, Erfolg, Ansehen …noch was in der Welt ist: Pick dir nicht einzelne Dinge heraus aus dem System dieser Welt!

17 Das Wesen der Welt : Lust und Stolz Lust: epi-thymia Θύω „heftig atmen“ Erregung töten, schlachten Leidenschaft zu etwas; Verlangen nach etwas Lust ist eine Offenbarung dessen, wovon ein Herz bereits geprägt ist! Gelüsten ihrer Herzen Darum hat Gott sie [auch] dahingegeben in den Gelüsten ihrer Herzen in Unreinigkeit, ihre Leiber untereinander zu schänden; (Rom 1:24)

18 Lust 1. des Fleisches2. der Augen Geliebte, ich ermahne euch als Fremdlinge und als die ihr ohne Bürgerrecht seid, dass ihr euch enthaltet fleischlichen Lüsten von den fleischlichen Lüsten, welche wider die Seele streiten welche wider die Seele streiten, (1Pe 2:11) die Frau sah Und die Frau sah, dass der Baum gut zur Speise Lust für die Augen und dass er eine Lust für die Augen begehrenswert und dass der Baum begehrenswert wäre…. (Gen 3:6) Innewohnende Lust Importierte Lust Das Wesen der Welt : Lust und Stolz 16

19 3. Stolz/ Großtuerei Vertrauen auf eigene Ressourcen und Kraft, Selbstgefälligkeit Wohlan denn, die ihr saget: wollen wir Heute oder morgen wollen wir in die und die Stadt gehen Gewinn und daselbst ein Jahr zubringen und Handel treiben und Gewinn machen; (die ihr nicht wisset, was der morgende Tag bringen wird; [denn] was ist euer Leben? Ein Dampf ist es ja, der eine kleine Zeit sichtbar ist und dann verschwindet;) statt dass ihr saget: Wenn der Herr will Wenn der Herr will und wir leben, so werden wir auch dieses oder jenes tun. Nun aber rühmet ihr euch in euren Großtuereien. (Jas 4:13-16) Das Wesen der Welt : Lust und Stolz 16

20 Stolz des Lebens Leben - βίος Güter Wer aber der Welt Güter (bios) hat und sieht seinen Bruder Mangel leiden und verschließt sein Herz vor ihm, wie bleibt die Liebe Gottes in ihm? (1Jn 3:17) Vermögens und der jüngere von ihnen sprach zu dem Vater: Vater, gib mir den Teil des Vermögens (bios), der mir zufällt. Und er teilte ihnen die Habe. (Luk 15:12) ganzen Lebensunterhalt Und ein Weib, das seit zwölf Jahren mit einem Blutfluss behaftet war, welche, obgleich sie ihren ganzen Lebensunterhalt (bios) an die Ärzte verwandt hatte, von niemand geheilt werden konnte, (Luk 8:43) des Lebens Stolz des Lebens Stolz der menschlichen Lebensabsicherung!

21 Der Sog

22 Der Sog der Strömung sollte uns warnen! Ein Sog entfaltet an der Peripherie geringe, Ein Sog entfaltet an der Peripherie geringe, kaum wahrnehmbare Kräfte, kaum wahrnehmbare Kräfte, die sich unmerklich steigern, bis die Sogwirkung unwiderstehliche Kräfte entfaltet. Am Rand Sogwirkung unwiderstehliche Kräfte entfaltet. Am Rand und in der Mitte wirken und in der Mitte wirken dieselben Kräfte, dieselben Kräfte, nur die Machtentfaltung nur die Machtentfaltung der Kräfte und das Tempo der Kräfte und das Tempo dieser Machtentfaltung verändern sich, dieser Machtentfaltung verändern sich, nicht ihr Wesen! nicht ihr Wesen!

23 Der Sog der Strömung sollte uns warnen!

24 3 Quellströmungen, die den Strom der Welt speisen: Lust, Lust, Hochmut die Lust des Fleisches die Lust der Augen der Hochmut des Lebens Der „Stammbaum“ des Amazonas:Durch seine vielen Quellströme stellt der Amazonas ein Fünftel der weltweiten Süßwassermenge, die in die Ozeane gespült wird

25 Der erste Quellstrom: Die Lust des Fleisches Der erste Quellstrom: Die Lust des Fleisches Ich sage aber: Wandelt im Geiste, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen. Denn das Fleisch gelüstet wider den Geist, der Geist aber wider das Fleisch; Gal.5:16-17 Ich sage aber: Wandelt im Geiste, und ihr werdet die Lust des Fleisches nicht vollbringen. Denn das Fleisch gelüstet wider den Geist, der Geist aber wider das Fleisch; Gal.5:16-17 σαρξ Mein Geist soll nicht ewiglich mit dem Menschen rechten, da er ja Fleisch ist…(Gen 6:3) Der Geist ist es, der lebendig macht; das Fleisch nutzt nichts. Die Worte, welche ich zu euch geredet habe, sind Geist und sind Leben; (Joh 6:63) Und die Ägypter sind Menschen und nicht Gott, und ihre Rosse sind Fleisch und nicht Geist….(Isa 31:3) Denn als wir im Fleische waren, wirkten die Leidenschaften der Sünden ……in unseren Gliedern, um dem Tode Frucht zu bringen. (Rom 7:5) die aber, welche im Fleische sind, vermögen Gott nicht zu gefallen. (Rom 8:8)

26 σαρξ „Fleisch“: der Mensch, auf sich selbst reduziert „Fleisch“: die nutzlosen und todbringenden Anstrengungen des Menschen, sich selbst Bedeutung zu verleihen. „Fleisch“: der Ansprechpartner im Menschen für die Sünde „Fleisch“: getrieben von der Lust, in der Strömung der Lust

27 DasAuge Der zweite Quellstrom: Die Lust der Augen Der zweite Quellstrom: Die Lust der Augen Und wenn dein Auge dich ärgert, so reiß es aus und wirf es von dir. Es ist dir besser, einäugig in das Leben einzugehen, als mit zwei Augen in die Hölle des Feuers geworfen zu werden. (Mat 18:9) Und wenn dein Auge dich ärgert, so reiß es aus und wirf es von dir. Es ist dir besser, einäugig in das Leben einzugehen, als mit zwei Augen in die Hölle des Feuers geworfen zu werden. (Mat 18:9) "Es ist keine Furcht Gottes vor ihren Augen." (Rom 3:18) welche Augen voll Ehebruch haben und von der Sünde nicht ablassen…2Pe 2:14) Ich rate dir, Gold von mir zu kaufen, …und Augensalbe, deine Augen zu salben, auf dass du sehen mögest. (Rev 3:18) Wer aber seinen Bruder hasst, ist in der Finsternis und wandelt in der Finsternis und weiß nicht, wohin er geht, weil die Finsternis seine Augen verblendet hat. (1Jn 2:11)

28 Groß- tuerei Der dritte Quellstrom: Der Stolz des Lebens Der dritte Quellstrom: Der Stolz des Lebens Hebr.: „anhäufen“, „aufhäufen“ Hebr.: „anhäufen“, „aufhäufen“ Dann führte er mich zum Eingang des Tempels zurück und ich sah, wie unter der Türschwelle Wasser hervorquoll. …Rechts vom Osttor floss das Wasser hinaus. Als der Mann mit der Messschnur in der Hand nach Osten hinausging, maß er 540 Meter ab und ließ mich durch das Wasser hindurch gehen. Es reichte mir bis an die Knöchel. Dann maß er wieder 540 Meter ab und ließ mich durch das Wasser waten. Es reichte mir bis zu den Knien. Darauf maß er wieder 540 Meter ab und ließ mich durchwaten. Das Wasser ging mir bis an die Hüften. Als er noch einmal 540 Meter abgemessen hatte, war das Wasser zu einem Fluss geworden, den ich nicht mehr durchwaten konnte. Man hatte schwimmen müssen. (Eze 47:1-5) Dann führte er mich zum Eingang des Tempels zurück und ich sah, wie unter der Türschwelle Wasser hervorquoll. …Rechts vom Osttor floss das Wasser hinaus. Als der Mann mit der Messschnur in der Hand nach Osten hinausging, maß er 540 Meter ab und ließ mich durch das Wasser hindurch gehen. Es reichte mir bis an die Knöchel. Dann maß er wieder 540 Meter ab und ließ mich durch das Wasser waten. Es reichte mir bis zu den Knien. Darauf maß er wieder 540 Meter ab und ließ mich durchwaten. Das Wasser ging mir bis an die Hüften. Als er noch einmal 540 Meter abgemessen hatte, war das Wasser zu einem Fluss geworden, den ich nicht mehr durchwaten konnte. Man hatte schwimmen müssen. (Eze 47:1-5)

29 Groß- tuerei Der Stolz des Lebens Hebr.: „anhäufen“, „aufhäufen“; nur in Bezug auf Gott verwendet Hebr.: „anhäufen“, „aufhäufen“; nur in Bezug auf Gott verwendet Damals sangen Mose und die Israeliten ein Lied zur Ehre Jahwes: Jahwe will ich singen, / denn hoch, hoch ist er (und unerreicht). / Pferd und Reiter warf er ins Meer. (Exo 15:1) Mirjam sang ihnen zu: Singt Jahwe, denn hoch, hoch ist er (und unerreicht)! / Pferd und Reiter warf er ins Meer. (Exo 15:21) Damals sangen Mose und die Israeliten ein Lied zur Ehre Jahwes: Jahwe will ich singen, / denn hoch, hoch ist er (und unerreicht). / Pferd und Reiter warf er ins Meer. (Exo 15:1) Mirjam sang ihnen zu: Singt Jahwe, denn hoch, hoch ist er (und unerreicht)! / Pferd und Reiter warf er ins Meer. (Exo 15:21)

30 Die große Gefahr: VerborgeneKlippen

31 VerborgeneKlippenfür die Augen

32 Denn von innen aus dem Herzen der Menschen gehen hervor die schlechten Gedanken, Ehebruch, Hurerei, Mord, Dieberei, Habsucht, Bosheit, List, Ausschweifung, böses Auge böses Auge,…. (Mar 7:21-22) Das Auge – neutral? Solange das Auge offen ist, trifft es beständig Entscheidungen, wohin es schaut!

33 Das Auge ist des Leibes Leuchte. Wenn nun dein Auge lauter ist, so wird dein ganzer Leib licht sein. Wenn aber dein Auge verdorben ist, so wird dein ganzer Leib finster sein. (Mat 6:22-23) Das Auge – Schnittpunkt zwischen „innen“ und „außen“!

34 Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus; du sollst nicht begehren deines Nächsten Frau, noch seinen Knecht, noch seine Magd, noch sein Rind, noch seinen Esel, noch alles, was dein Nächster hat. (2Mo 20:17) Was mein Auge anspricht! Das Prinzip der Reklame!

35 Ein Auge, dasverspottet Ein Auge, das den Vater verspottet, und verachtet und verachtet, der Mutter zu gehorchen, das müssen die Raben am Bache aushacken und die jungen Adler fressen! (Pro 30:17) Das Auge – das Kellerfenster meiner Seele!

36 Alle Worte sind unzulänglich; der Mensch kann nicht genug reden, das Auge sieht sich nicht satt das Auge sieht sich nicht satt, und das Ohr hört nie genug. (Ecc 1:8) Ein nimmersattes Auge!

37 das Auge Und das Auge des Ehebrechers lauert lauert auf die Dämmerung, indem er spricht: Kein Auge wird mich erblicken; und er legt einen Schleier an. (Job 24:15) Ein Auge, dass nach Gelegenheiten ausschaut!

38 Und es geschah nach diesen Dingen, erhob da erhob die Frau Potiphars ihre Augen ihre Augen zu Joseph und sprach: Liege bei mir! (Gen 39:7) Die Augen erheben – zum Guten oder Bösen: Ein willentlicher Entschluss! Ich hebe meine Augen auf zu dir, der du thronst in den Himmeln! Ps 123:1 Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen: woher wird meine Hilfe kommen? Ps 121:1

39 Du Heuchler, Balken ziehe zuerst den Balken aus deinem Auge (Mat 7:5) Kein Auge ist zu klein für einen Balken!

40 deinAuge Wenn dir aber dein rechtes Auge ein Anstoß zur Sünde ein Anstoß zur Sünde wird, so reiß es aus und wirf es von dir. Denn es ist besser für dich, dass eins deiner Glieder verloren gehe, als dass dein ganzer Leib in die Hölle geworfen werde. (Mat 5:29) Das Auge – wichtiger als die Seele?

41 VerborgeneKlippenfür das Fleisch

42 Offenbar aber sind die Werke des Fleisches, welche sind: 1.Ehebruch, 2.Hurerei, 3.Unreinigkeit, 4.Ausschweifung, 5.Götzendienst, 6.Zauberei, 7.Feindschaft, 8.Hader, 9.Eifersucht, 10.Zorn, 11.Zank, 12.Zwietracht, 13.Sekten, 14.Neid, 15.Totschlag, 16.Trunkenheit, 17.Gelage und dergleichen, von denen ich euch vorhersage, gleichwie ich auch vorhergesagt habe, dass, die solches tun, das Reich Gottes nicht ererben werden. (Gal 5:19-21)

43 Klippen für das Fleisch 1. Ehebruch μοιχεία Ehebruch – intime Beziehung mit dem Ehepartner eines anderen Oder wisset ihr nicht, dass Ungerechte das Reich Gottes nicht ererben werden? Irret euch nicht! Weder Hurer, noch Götzendiener, noch Ehebrecher, noch Weichlinge, noch Knabenschänder, noch Diebe, noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Schmäher, noch Räuber werden das Reich Gottes ererben. (1Co 6:9-10) Die Ehe sei geehrt in allem, und das Bett unbefleckt; Hurer aber und Ehebrecher wird Gott richten. (Heb 13:4) So wird sie denn, während der Mann lebt, eine Ehebrecherin geheißen, wenn sie eines anderen Mannes wird… (Rom 7:3) Wer die Frau eines anderen begehrlich ansieht, hat in seinem Herzen schon Ehebruch mit ihr begangen. (Mat 5:28) Sünde gegen den Leib eines anderen!

44 2. Hurerei πορνεία Von pernaemi „verkaufen“; käufliche „Liebe“; 14x in 1Kor – Korinth, eine Hafenstadt Fliehet die Hurerei! Jede Sünde, die ein Mensch begehen mag, ist außerhalb des Leibes; wer aber hurt, sündigt wider seinen eigenen Leib. (1Co 6:18) Um aber sexuelle Unmoral zu vermeiden, soll jeder Mann seine Ehefrau haben und jede Frau ihren Ehemann. (1Co 7:2) Gekaufte Befriedigung eigener Lust Sünde gegen den eigenen Leib Klippen für das Fleisch

45 3. Unreinigkeitἀκαθαρσία Durch Christi Blut gereinigt; Unreinigkeit verneint Gottes Eigentumsrecht an mir! der sich selbst für uns gegeben hat, auf dass er uns loskaufte von aller Gesetzlosigkeit und reinigte sich selbst ein Eigentumsvolk, eifrig in guten Werken. (Tit 2:14) Wer gebadet ist, hat nicht nötig sich zu waschen, ausgenommen die Füße, sondern ist ganz rein; und ihr seid rein, aber nicht alle. Denn er kannte den, der ihn überlieferte; darum sagte er: Ihr seid nicht alle rein. (Joh 13:10-11) Ihr seid schon rein um des Wortes willen, das ich zu euch geredet habe. (Joh 15:3) Wenn wir aber in dem Lichte wandeln, wie er in dem Lichte ist, so haben wir Gemeinschaft miteinander, und das Blut Jesu Christi, seines Sohnes, reinigt uns von aller Sünde. (1Jn 1:7) Klippen für das Fleisch

46 4. Ausschweifung ἀσέλγεια „Un-Genügsamkeit“ Jud 1:4 Denn gewisse Menschen haben sich nebeneingeschlichen, die schon vorlängst zu diesem Gericht zuvor aufgezeichnet waren, Gottlose Gottlose, die Gnade unseres Gottes in Ausschweifung verkehren welche die Gnade unseres Gottes in Ausschweifung verkehren unseren alleinigen Gebieter und Herrn Jesus Christus verleugnen und unseren alleinigen Gebieter und Herrn Jesus Christus verleugnen. 1Pe 4:3 Denn die vergangene Zeit ist [uns] genug, Willen der Nationen den Willen der Nationen vollbracht zu haben, indem wir wandelten in Ausschweifungen Eph 4:19 alle Empfindung verloren welche, da sie alle Empfindung verloren, sich selbst der Ausschweifung hingegeben haben 2Pe 2:7 …Lot …, Lebenswandel der durch den ausschweifenden Lebenswandel der Zuchtlosen der Zuchtlosen geplagt worden war Klippen für das Fleisch

47 5. Götzendienst εἰδωλολατρεία „Bildern dienen“ 1Pe 4:3 Es ist schlimm genug, dass ihr früher getan habt, was die Menschen ohne Gott von euch wollten. ….. und wart in einem abscheulichen Götzendienst gefangen. Col 3:5 Tötet nun eure Glieder, die auf der Erde sind: … und Habsucht, welche Götzendienst ist 1Co 10:14 Darum meine Geliebten, fliehet den Götzendienst: "Das Volk setzte sich nieder, zu essen und zu trinken, und sie standen auf, zu spielen." Klippen für das Fleisch EGO Der größte aller Götzen Unterhaltung/Ablenkung/Zerstreuung ist der weltliche Ersatz für Freude!

48 6. Zauberei φαρμακεία Beeinflussung des Bewusstseins „Droge, Gift“ – Beeinflussung des Bewusstseins Rev 9:21 Und sie taten nicht Buße …. von ihren Zaubereien….. Rev 18:23 ….. durch deine Zauberei sind alle Nationen verführt worden. Rev 21:8 Den ….. Zauberern…-ihr Teil ist in dem See, der mit Feuer und Schwefel brennt, welches der zweite Tod ist. Methoden: Drogen, Hyperventilation durch anhaltend lautes Singen oder Schreien, Repetitive Bewegungen (unter monotoner Musikbegleitung), Erhöhung des allgemeinen Stressniveaus, Körpermanipulationen, die zu Schmerzen führen, Meditation (Fokusierung oder „Loslassen“), Atemtechniken, Klartraum (bewusstes „Herbeiträumen“) etc. Klippen für das Fleisch

49 7. Feindschaft ἔχθρα „Hasse“/eine Gesinnung (Plural!) Rom 8:7 weil die Gesinnung des Fleisches Feindschaft ist gegen Gott, denn sie ist, dem Gesetz Gottes nicht untertan …. Jas 4:4 Ihr Ehebrecherinnen, wisset ihr nicht, dass die Freundschaft der Welt Feindschaft wider Gott ist? Wer nun irgend ein Freund der Welt sein will, stellt sich als Feind Gottes dar. Php 3:18-19 Denn viele wandeln, von denen ich euch oft gesagt habe, nun aber auch mit Weinen sage, dass sie die Feinde des Kreuzes Christi sind: deren Ende Verderben, deren Gott der Bauch, und deren Ehre in ihrer Schande ist, die auf das Irdische sinnen. Act 13:10 O du, voll aller List und aller Bosheit, Sohn des Teufels, Feind aller Gerechtigkeit! Willst du nicht aufhören, die geraden Wege des Herrn zu verkehren? Klippen für das Fleisch

50 8. und 11. Hader und Zank ἔρις/ ἐριθεία Streit, bei Homer die Göttin, die Krieg auf der Erde verursacht! Klippen für das Fleisch 1Co 1:11 Denn es ist mir von euch kund geworden, meine Brüder, durch die Hausgenossen der Chloe, dass Streitigkeiten unter euch sind. Sie ist bekannt durch den goldenen „Apfel der Zwietracht“ (den sprichwörtlichen „Zankapfel“), den sie auf der Hochzeit des Peleus und der Thetis, zu der sie nicht eingeladen war, unter die Gäste warf. Auf diesem Apfel war „der Schönsten“ eingraviert. Aphrodite, Athene und Hera begannen um den Apfel zu streiten. Auf den Rat des Zeus führte Hermes die drei zu Paris; dieser solle ihn der schönsten der drei Göttinnen geben. Paris entschied sich für Aphrodite, die ihm die schönste Frau (der Welt) versprach. Es erwies sich aber danach, dass sie bereits verheiratet war: Helena, die Frau des Königs von Sparta Menelaos. Ihre Entführung durch Paris löste dann den Trojanischen Krieg aus. 1Co 3:3 Denn da Neid und Streit unter euch ist, seid ihr nicht fleischlich und wandelt nach Menschenweise? Php 1:15 Etliche zwar predigen Christum auch aus Neid und Streit, etliche aber auch aus gutem Willen. 1Ti 6:4 so ist er aufgeblasen und weiß nichts, sondern ist krank an Streitfragen und Wortgezänken, aus welchen entsteht: …..Hader…..

51 9. Eifer/Eifersucht (hier im Plural:Eifersuchtsanfälle) ζῆλος Klippen für das Fleisch Jas 3:14 Wenn ihr aber bittere Eifersucht und Streitsucht in eurem Herzen habt Php 3:6 was den Eifer betrifft, ein Verfolger Rom 10:2 Denn ich gebe ihnen Zeugnis, dass sie Eifer für Gott haben, aber nicht nach Erkenntnis. Joh 2:17 Seine Jünger [aber] gedachten daran, dass geschrieben steht: "Der Eifer um dein Haus verzehrt mich". 2Co 7:11 Denn siehe, eben dieses, dass ihr Gott gemäß betrübt worden seid, wieviel Fleiß hat es bei euch bewirkt! Sogar … Eifer… Eine positive Tugend Eifer, die –missbraucht- in Eifersucht pervertiert

52 10. Zorn (hier im Plural:Zornanfälle) θυμός Leidenschaftlicher Zorn Klippen für das Fleisch Eph 4:31 Aller…… Zorn ….. sei ferne von euch Col 3:8 nun aber leget das alles ab, Zorn 2Co 12:20 Denn ich fürchte, ich möchte euch, wenn ich komme, nicht so finden, wie ich wünsche, …..; es möchte….. Zorn ….. unter euch sein;

53 12. und 13. Zwietracht und Sekten Διχοστασία/αἵρεσις Wörtlich: zwei Standpunkte, daraus „Ent-zwei-ung“; daraus Spaltung; Zwei-Teilung war eine Todesstrafe bei schlimmen Vergehen, Vgl. Mt.24:51; Lk.12:46 Doch die Gemeinde ist EIN Leib: Klippen für das Fleisch 1Co 1:10 Ich ermahne euch aber, Brüder, durch den Namen unseres Herrn Jesus Christus, dass ihr alle dasselbe redet und nicht Spaltungen unter euch seien, sondern dass ihr in demselben Sinne und in derselben Meinung völlig zusammengefügt seiet. Rom 16:17 Ich bitte euch, Brüder, nehmt euch vor denen in Acht, die von der Lehre abweichen, wie ihr sie gelernt habt! Sie rufen nur Spaltungen und Skandale/Fallstricke hervor (und bringen den Glauben der Geschwister in Gefahr.) Geht ihnen aus dem Weg! 2Pe 2:1 Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volke, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen werden und den Gebieter verleugnen, der sie erkauft hat, und sich selbst schnelles Verderben zuziehen. 1Co 11:19 Denn es müssen auch Parteiungen unter euch sein, auf dass die Bewährten unter euch offenbar werden.

54 14. Neid φθόνος sich über das Gute, das einem anderen widerfährt, grämen Klippen für das Fleisch 1Pe 2:1 Leget nun ab alle Bosheit und allen Trug und Heuchelei und Neid Tit 3:3 Denn einst waren auch wir unverständig…., führten unser Leben in Bosheit und Neid, verhasst und einander hassend.

55 Klippen für das Fleisch Nei d Gott besucht 2 russische Bauern…. Eine russische Volkserzählung: Der liebe Gott besucht einen russischen Bauern, der im Unfrieden mit seinem Nachbarn lebt. Gott sagt zu dem Bauern: „Wünsche Dir, was Du willst! Das schenke ich Dir. ABER: Deinem Nachbarn schenke ich das Doppelte!“ Der Bauer erbittet sich ein paar Tage Bedenkzeit. Schließlich hat er einen Entschluss gefasst, und schweren Herzens bittet er Gott: „Reiß mir dich ein Auge aus!!!“

56 15. Totschlag, hier im Plural φόνος Gewaltsames Töten, Morden Klippen für das Fleisch Rev 9:21 Und sie taten nicht Buße von ihren Mordtaten Luk 23:25 Er gab aber den los (Barrabas!), der eines Aufruhrs und Mordes wegen ins Gefängnis geworfen war, welchen sie forderten; Jesus aber übergab er ihrem Willen.

57 Μέθη/κῶμος Klippen für das Fleisch Rom 13:13-14 Lasst uns anständig wandeln wie am Tage; nicht in Schwelgereien und Trinkgelagen, nicht in Unzucht und Ausschweifungen, nicht in Streit und Neid; sondern ziehet den Herrn Jesus Christus an 16. und 17.:Trunkenheit und Gelage/ ausgelassener Reigentanz Eph 5:18ff. Und berauschet euch nicht mit Wein, in welchem Ausschweifung ist, sondern werdet mit dem Geiste erfüllt, redend zueinander in Psalmen und Lobliedern und geistlichen Liedern, singend und spielend dem Herrn in eurem Herzen, danksagend allezeit für alles dem Gott und Vater im Namen unseres Herrn Jesus Christus, einander unterwürfig in der Furcht Christi.

58 VerborgeneKlippendesHochmuts

59 KlippendesHochmuts in der Welt

60 Reichtum/Erfolg Bildung Attraktivität Hochmut denkt zu hoch von sich selbst und versteckt sich gerne im Gewand von Reichtum, Bildung, Attraktivität

61 Reichtum/Erfolg Der Duden definiert „Reichtum“: Großer Besitz; Ansammlung von Vermögenswerten, die Wohlhabenheit und Macht bedeuten; Dinge, die den Reichtum einer Person ausmachen; Finanzielle, materielle Güter; Vermögenswerte Synonyme: Fülle, Komfort, Luxus, Pomp, Prachtentfaltung, Prunk, Überfluss, Überfülle, Üppigkeit, verschwenderische Fülle, Gepränge, Opulenz,

62 Bildung ursprünglich: Vom Wort „Bild“ in Anlehnung an Gen.1:27: Und Gott schuf den Menschen in seinem Bilde, im Bilde Gottes schuf er ihn; Mann und Weib schuf er sie. „Bildung“ im christlichen Sinne: Äußerliche Einwirkung auf den Menschen, um ihn von innen heraus zu charakterlicher, ethischer, moralischer und praktischer Nachahmung der Merkmale und Qualitäten Gottes anzuleiten. Der moderne Begriff von Bildung: Bildung als Statussymbol; Bildung als Mittel zur sozialen Abgrenzung; Bildung als Mittel für den sozialen Aufstieg; Bildung als Zulassung zur bürgerlichen Mittelschicht Prof.Dr.Plagiator!

63 Attraktivität Der Begriff: ( -trahere, -tractum ‚ziehen‘, und ad ‚zu‘ : „zu etwas hin ziehen“) - Anziehungskraft. Jede Gesellschaft entwickelt Attraktivitätsstereotype, die hauptsächlich von visuellen Eindrücken bestimmt werden. An wen sendet „Attraktivität“ Signale? Da sahen die Göttersöhne, dass die Töchter der Menschen schön waren und nahmen sich von allen diejenigen zu Frauen, welche ihnen gefielen. (Gen 6:2) Als nun Abram nach Ägypten kam, sahen die Ägypter seine Frau, dass sie sehr schön war. (Gen 12:14) … Joseph aber war von schöner Gestalt und hübschem Aussehen. Es begab sich aber nach diesen Geschichten, dass die Frau seines Herrn ihre Augen auf Joseph warf und zu ihm sprach: Schlaf bei mir! (Gen 39:6-7)

64 Attraktivität Der „schöne“ Moses! Durch Glauben wurde Mose nach seiner Geburt von seinen Eltern drei Monate lang verborgen gehalten, weil sie sahen, dass er ein schönes Kind war, und sie des Königs Gebot nicht fürchteten. (Heb 11:23) In dieser Zeit wurde Mose geboren, der war für Gott schön; und er wurde drei Monate lang im Hause seines Vaters ernährt. (Act 7:20) ἀστεῖος – „städtisch“ Und es ging hin ein Mann von dem Hause Levis und nahm eine Tochter Levis. Und die Frau empfing und gebar einen Sohn. Und als sie sah, dass er schön war, verbarg sie ihn drei Monate lang. (Exo 2:1-2) טוב - gut טוב 7x in Gen.1: Was von Gott gemacht ist und für Gott gemacht ist, ist „schön“/gut, wenn es diese Tatsache als Berufung anerkennt und Gottes Absichten entsprechen will. Was ist „schön“ für Gott? Was seinen Platz in Gottes Absichten findet und einnimmt. Was macht mich „attraktiv“ in Gottes Augen? Wenn ich Seinen Willen suche und mich von Gott gebrauchen lasse! 1.Sam.16:7 Gott sieht nicht auf das, worauf der Mensch sieht; worauf der Mensch sieht; der Mensch sieht auf das Äußere; der HERR sieht auf das Herz.

65 KlippendesHochmuts in der Gemeinde

66 Neid auf Gaben und Dienste Falsche Demut – Das Einfordern von Mitleid Hochmut denkt zu hoch von sich selbst und versteckt sich gerne im Gewand von Neid und „Demut“

67 Neid auf Gaben und Dienste Hochmut denkt zu hoch von sich selbst und versteckt sich gerne im Gewand von Neid und „Demut“ der erste Diotrephes, der bei ihnen der erste sein möchte, nimmt uns nicht an (3Jn 1:9) Nun aber hat Gott die Glieder gesetzt, jedes einzelne von ihnen an dem Leibe, wie es ihm gefallen hat wie es ihm gefallen hat. (1Co 12:18) wie er will Alles dieses aber wirkt ein und derselbe Geist, einem jeden insbesondere austeilend, wie er will. (1Co 12:11) Sind etwa alle Apostel? Alle Propheten? Alle Lehrer? Haben alle Wunderkräfte? Haben alle Gnadengaben der Heilungen? Reden alle in Sprachen? Legen alle aus? (1Co 12:29-31) Als aber Simon sah, dass durch das Auflegen der Hände der Apostel der [Heilige] Geist gegeben wurde, bot er ihnen Geld an und sagte: auch mir diese Gewalt Gebet auch mir diese Gewalt, auf dass, wem irgend ich die Hände auflege, er den Heiligen Geist empfange. (Act 8:18-19)

68 Falsche Demut – Das Einfordern von Mitleid Hochmut denkt zu hoch von sich selbst und versteckt sich gerne im Gewand von Neid und „Demut“ Es geschah aber, dass Petrus, indem er allenthalben hindurchzog, auch zu den Heiligen hinabkam, die zu Lydda wohnten. Er fand aber daselbst einen gewissen Menschen, mit Namen Äneas, der seit acht Jahren zu Bett lag, welcher gelähmt war. Und Petrus sprach zu ihm: Äneas! Jesus, der Christus, heilt dich; Äneas! Jesus, der Christus, heilt dich; stehe auf und bette dir selbst! Und alsbald stand er auf. (Act 9:32-34)

69 II. Das Schwimmen

70 Gegen den Strom schwimmen II. Schwimmen: Plankton oder Lachs? Mit dem Strom oder gegen den Strom? (Das Plankton wird von der Strömung bewegt; der Lachs kehrt an seinen Geburtsort zurück) 1.„Plankton“ – widerstandslos getrieben von der Strömung: a.Im AT: i.Lot: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens ii.David: getrieben von der Strömung des Fleisches iii.Rotte Korachs: getrieben von der Strömung des Hochmuts b.Im NT: i.Demas: Lust der Augen ii.Falsche Lehrer: Lust des Fleisches iii.Diotrephes: Hochmut 2.„Lachse“ – mit aller Kraft gegen die Strömung a.Im AT: i.Joseph gegen das Begehren des Fleisches ii.Abraham gegen den Augenschein iii.Barsillai gegen den Stolz des Lebens: 2.Sam.19:31 b.Im NT: i.Timotheus und Titus gegen die Strömung des Fleisches ii.Die Thessalonicher gegen die Strömung der Augen iii.Barnabas gegen den Stolz des Lebens

71 Plankton (πλαγκτόν,das Umherirrende‘) ist die Bezeichnung für Organismen, die im Wasser leben und deren Hauptmerkmal es ist, dass ihre Schwimmrichtung von den Wasserströmungen vorgegeben wird. „Umherirrend“, also ohne Orientierung, ohne Ziel, ohne Antriebskraft, passiv! PLANKTON Plankton lebt, obwohl man es ihm nicht ansieht!

72 PLANKTON im AT Lot: erliegt der Lust der Augen David: erliegt der Lust des Fleisches Korah: erliegt dem Stolz

73 Lachse Lachse kehren gegen die Strömung an ihren Ursprungsort zurück! auserwählt Eph 1:4 wie er uns auserwählt hat in ihm vor Grundlegung der Welt, dass wir heilig und tadellos seien vor ihm in Liebe… Unser Ursprungsort und unser Ziel: Der Himmel, Ort unserer Erwählung zur Heiligung!

74 Lachse im AT Abraham: besiegt die Lust der Augen Joseph: besiegt die Lust des Fleisches Barsillai: besiegt den Stolz Lachse – Schwimmer gegen den Strom

75 PLANKTON im AT

76 PLANKTON im AT LOT

77 PLANKTON im AT Und auch Lot, der mit Abram zog, hatte Kleinvieh und Rinder und Zelte. Und auch Lot, der mit Abram zog, hatte Kleinvieh und Rinder und Zelte. Und das Land ertrug es nicht, dass sie beisammen wohnten; denn ihre Habe war groß, und sie konnten nicht beisammen wohnen. …. Da sprach Abram zu Lot: Lass doch kein Gezänk sein zwischen mir und dir …. …. Da sprach Abram zu Lot: Lass doch kein Gezänk sein zwischen mir und dir …. denn wir sind Brüder! Ist nicht das ganze Land vor dir? Trenne dich doch von mir! denn wir sind Brüder! Ist nicht das ganze Land vor dir? Trenne dich doch von mir! Willst du zur Linken, so will ich mich zur Rechten wenden, Willst du zur Linken, so will ich mich zur Rechten wenden, und willst du zur Rechten, so will ich mich zur Linken wenden. und willst du zur Rechten, so will ich mich zur Linken wenden. Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene des Jordan, dass sie ganz bewässert war (bevor Jahwe Sodom des Jordan, dass sie ganz bewässert war (bevor Jahwe Sodom und Gomorra zerstört hatte) gleich dem Garten Jahwes, wie das Land Ägypten, bis nach Zoar hin. Und Lot erwählte sich die ganze Ebene des Jordan, und Lot zog ostwärts; ….Lot wohnte in den Städten der Ebene und schlug Zelte auf bis nach Sodom. Und die Leute von Sodom waren böse und große Sünder vor Jahwe. (Gen 13:5-13) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens!

78 ihre Habe war groß ihre Habe war groß Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene des Jordan, dass sie ganz bewässert war (bevor Jahwe Sodom und Gomorra zerstört hatte) gleich dem Garten Jahwes, wie das Land Ägypten, Und Lot erwählte sich die ganze Ebene des Jordan, und Lot zog ostwärts Lot wohnte in den Städten der Ebene und schlug Zelte auf bis nach Sodom. LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT

79 ihre Habe war groß ihre Habe war groß Habe ist eine Bedrohung für geistliche Agilität Deshalb nun, da wir eine so große Wolke von Zeugen jede Bürde um uns haben, lasst auch uns, indem wir jede Bürde und die leicht umstrickende Sünde ablegen, mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf, (Heb 12:1) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT Wenn wir aber Nahrung und Bedeckung haben, so wollen wir uns daran genügen lassen. (Der Wunsch genügt bereits!!) Die aber reich werden wollen (Der Wunsch genügt bereits!!), fallen in Versuchung und Fallstrick und in viele unvernünftige und schädliche Lüste, welche die Menschen versenken in Verderben und Untergang. (1Ti 6:8-9)

80 Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene des Jordan, dass sie ganz bewässert war (bevor Jahwe Sodom und Gomorra zerstört hatte) gleich dem Garten Jahwes, Die falsche Perspektive – der verhängnisvolle Blick! hinschauend auf Jesum, den Anfänger und Vollender des Glaubens, welcher, der Schande nicht achtend, für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes. Denn betrachtet den, der so großen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, auf dass ihr nicht ermüdet, indem ihr in euren Seelen ermattet. (Heb 12:2-3) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT

81 wie das Land Ägypten, Die falschen Vorbilder! Es entstand aber eine Hungersnot im Lande; und Abram zog nach Ägypten hinab, um sich daselbst aufzuhalten, denn die Hungersnot war schwer im Lande. (Gen 12:10) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT

82 Und Lot erwählte sich die ganze Ebene des Jordan, Die falsche Entscheidung! Und nun fürchet Jahwe und dienet ihm in Vollkommenheit und in Wahrheit; und tut die Götter hinweg, welchen eure Väter jenseit des Stromes und in Ägypten gedient haben, und dienet Jahwe. Und wenn es übel ist in euren Augen, Jahwe zu dienen, so erwählet euch heute, wem ihr dienen wollt, ob den Göttern, welchen eure Väter gedient haben, die jenseit des Stromes wohnten, oder den Göttern der Amoriter, in deren Land ihr wohnet. Ich aber und mein Haus, wir wollen Jahwe dienen! (Jos 24:14-15) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT

83 und Lot zog ostwärts Die falsche Richtung! Lots Frau aber hatte sich hinter seinem Rücken umgeschaut und war zu einer Salzsäule erstarrt. (Gen 19:26) Es geschah aber, als sich die Tage seiner Aufnahme erfüllten, dass er sein Angesicht feststellte, nach Jerusalem zu gehen. Und er sandte Boten vor seinem Angesicht her; und sie gingen hin und kamen in ein Dorf der Samariter, um für ihn zuzubereiten. Und sie nahmen ihn nicht auf, weil sein Angesicht nach Jerusalem hin gerichtet war. (Luk 9:51-53) LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT Ich bin entschieden zu folgen Jesus Ich bin entschieden zu folgen Jesus Ich bin entschieden zu folgen Jesus Niemals zurück, niemals zurück Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Niemals zurück, niemals zurück Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Ob niemand mit mir geht, ich folge Jesus Niemals zurück, niemals zurück Die Welt liegt hinter mir, das Kreuz liegt vor mir Die Welt liegt hinter mir, das Kreuz liegt vor mir Die Welt liegt hinter mir, das Kreuz liegt vor mir Niemals zurück, niemals zurück Ich bin entschieden zu folgen Jesus Ich bin entschieden zu folgen Jesus Ich bin entschieden zu folgen Jesus Niemals zurück, niemals zurück

84 Lot wohnte in den Städten der Ebene und schlug Zelte auf bis nach Sodom. Der falsche Freundeskreis! Glückselig der Mann, der nicht wandelt im Rate der Gottlosen, und nicht steht auf dem Wege der Sünder, und nicht sitzt auf dem Sitze der Spötter, (Psa 1:1) Mein Sohn, wenn Sünder dich locken, so willige nicht ein. (Pro 1:10) Mein Sohn, wandle nicht mit ihnen auf dem Wege, halte deinen Fuß zurück von ihrem Pfade; denn ihre Füße laufen dem Bösen zu, und sie eilen, Blut zu vergießen. (Pro 1:15-16) Seid nicht in einem ungleichen Joche mit Ungläubigen. Denn welche Genossenschaft hat Gerechtigkeit und Gesetzlosigkeit? Oder welche Gemeinschaft Licht mit Finsternis? und welche Übereinstimmung Christus mit Belial? Oder welches Teil ein Gläubiger mit einem Ungläubigen? Und welchen Zusammenhang der Tempel Gottes mit Götzenbildern? Denn ihr seid der Tempel des lebendigen Gottes, wie Gott gesagt hat: "Ich will unter ihnen wohnen und wandeln, und ich werde ihr Gott sein, und sie werden mein Volk sein". (2Co 6:14-16) LOT: PLANKTON im AT

85 ihre Habe war groß ihre Habe war groß Und Lot hob seine Augen auf und sah die ganze Ebene des Jordan, dass sie ganz bewässert war (bevor Jahwe Sodom und Gomorra zerstört hatte) gleich dem Garten Jahwes, wie das Land Ägypten, Und Lot erwählte sich die ganze Ebene des Jordan, und Lot zog ostwärts Lot wohnte in den Städten der Ebene und schlug Zelte auf bis nach Sodom. Habe ist eine Bedrohung für geistliche Agilität Die falsche Perspektive – der verhängnisvolle Blick! Die falschen Vorbilder! Die falsche Richtung! Der falsche Freundeskreis! Die falsche Entscheidung! LOT: getrieben von der Strömung der Augen, des Begehrens! PLANKTON im AT

86 Lachse im AT

87 Abraham

88 Lachse im AT ABRAHAM: Schwimmt gegen die Lust der Augen! Gen 13:8-10 Da sprach Abram zu Lot: Lass doch kein Gezänk sein zwischen mir und dir….; denn wir sind Brüder! Ist nicht das ganze Land vor dir? Trenne dich doch von mir! Willst du zur Linken, so will ich mich zur Rechten wenden, und willst du zur Rechten, so will ich mich zur Linken wenden. Und Lot hob seine Augen auf und sah….

89 Lachse im AT ABRAHAM lehrt uns Schauen! Weshalb auch ich, nachdem ich gehört habe von dem Glauben an den Herrn Jesus, der in euch ist, und von der Liebe, die ihr zu allen Heiligen habt, nicht aufhöre, für euch zu danken, [euer] erwähnend in meinen Gebeten, auf dass der Gott unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Herrlichkeit, euch gebe den Geist der Weisheit und Offenbarung in der Erkenntnis seiner selbst, damit ihr, erleuchtet an den Augen eures Herzens, wisset, welches die Hoffnung seiner Berufung ist, [und] welches der Reichtum der Herrlichkeit seines Erbes in den Heiligen, und welches die überschwängliche Größe seiner Kraft an uns, den Glaubenden, nach der Wirksamkeit der Macht seiner Stärke, in welcher er gewirkt hat in dem Christus, indem er ihn aus den Toten auferweckte (und er setzte ihn zu seiner Rechten in den himmlischen Örtern, über jedes Fürstentum und jede Gewalt und Kraft und Herrschaft und jeden Namen, der genannt wird, nicht allein in diesem Zeitalter, sondern auch in dem zukünftigen, und hat alles seinen Füßen unterworfen und ihn als Haupt über alles der Versammlung gegeben, welche sein Leib ist, die Fülle dessen, der alles in allem erfüllt); (Eph 1:15-23)

90 Lachse im AT Der Glaube aber ist eine Verwirklichung dessen, was man hofft, eine Überzeugung von Dingen, die man nicht sieht. denn Abraham erwartete die Stadt, welche Grundlagen hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist. Diese alle sind im Glauben gestorben und haben die Verheißungen nicht empfangen, sondern sahen sie von ferne und begrüßten sie und bekannten, dass sie Fremdlinge und ohne Bürgerschaft auf der Erde seien. indem Mose die Schmach des Christus für größeren Reichtum hielt als die Schätze Ägyptens; denn er schaute auf die Belohnung. ABRAHAM lehrt uns Schauen!

91 Lachse im AT Deshalb nun, da wir eine so große Wolke von Zeugen um uns haben, lasst auch uns, indem wir jede Bürde und die leicht umstrickende Sünde ablegen, mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf, hinschauend auf Jesum, den Anfänger und Vollender des Glaubens, welcher, der Schande nicht achtend, für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes. Denn betrachtet den, der so großen Widerspruch von den Sündern gegen sich erduldet hat, auf dass ihr nicht ermüdet, indem ihr in euren Seelen ermattet. (Heb 12:1-3) ABRAHAM lehrt uns Schauen!

92 Lachse im AT Wir sehen aber Jesum, der ein wenig unter die Engel wegen des Leidens des Todes erniedrigt war, mit Herrlichkeit und Ehre gekrönt - so dass er durch Gottes Gnade für alles den Tod schmeckte. (Heb 2:9) Daher, heilige Brüder, Genossen der himmlischen Berufung, betrachtet den Apostel und Hohenpriester unseres Bekenntnisses, Jesum, (Heb 3:1) Schauet aber, wie groß dieser war, welchem selbst Abraham, der Patriarch, den Zehnten von der Beute gab. (Heb 7:4) ABRAHAM lehrt uns Schauen!

93 PLANKTON im AT DAVID

94 PLANKTON im AT Und David zog aus, wohin immer Saul ihn sandte, und er hatte Gelingen; und Saul setzte ihn über die Kriegsleute; und er war in den Augen des ganzen Volkes und auch in den Augen der Knechte Sauls wohlgefällig. Und es geschah Und es geschah, als sie einzogen, als David vom Erschlagen des Philisters zurückkehrte, die Frauen da zogen die Frauen aus allen Städten Israels GesangReigen zu Gesang und Reigen dem König Saul entgegen, mit Tamburinen, mit Jubel und mit Triangeln mit Tamburinen, mit Jubel und mit Triangeln. die Frauenspielten, sangen und sprachen Und die Frauen, die da spielten, sangen und sprachen: Saul hat seine Tausende erschlagen, David seine Zehntausende und David seine Zehntausende. (1Sa 18:5-7) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! da machte David sich auf und zog hin, er und seine Männer, und erschlug unter den Philistern zweihundert Mann; … Und Saul gab ihm Michal seine Tochter Michal zur Frau. (1Sa 18:27) 1

95 PLANKTON im AT Und der Name des Mannes war Nabal, Abigail und der Name seiner Frau Abigail. Und die Frau war von guter Einsicht schön von Gestalt und schön von Gestalt; …. 1Sa 25:3 Und Abigail machte sich eilends auf und bestieg einen Esel, sie und ihre fünf Mägde, die ihrem Fuße folgten; und sie zog den Boten Davids nach, sie wurde seine Frau und sie wurde seine Frau. Achinoam von Jisreel Und David hatte auch Achinoam von Jisreel genommen; so wurden sie alle beide seine Weiber und so wurden sie alle beide seine Weiber. (1Sa 25:42-43) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 2&3

96 PLANKTON im AT Und es wurden dem David Söhne in Hebron geboren: Achinoam Sein Erstgeborener war Amnon, von Achinoam, der Jisreelitin; Abigail und sein zweiter Kileab, von Abigail, dem Weibe Nabals, des Karmeliters; Maakas und der dritte Absalom, der Sohn Maakas, der Tochter Talmais, des Königs von Gesur; Haggiths und der vierte Adonija, der Sohn Haggiths; Abitals und der fünfte Schephatja, der Sohn Abitals; Egla und der sechste Jithream, von Egla, dem Weibe Davids. Diese wurden dem David in Hebron geboren. (2Sa 3:2-5) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 4-7

97 PLANKTON im AT Und David nahm noch Nebenfrauen und Frauen aus Jerusalem, nachdem er von Hebron gekommen war; und es wurden David noch Söhne und Töchter geboren. (2Sa 5:13) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 8-?, dazu Nebenfrauen… es wird unübersichtlich!

98 PLANKTON im AT Und es geschah zur Abendzeit, als David von seinem Lager aufstand und auf dem Dache des Hauses des Königs wandelte, dass er von dem Dache herab eine Frau sich baden sah; und die Frau war sehr schön von Ansehen. Und David sandte hin und erkundigte sich nach der Frau; und man sprach: Ist das nicht Bathseba, die Tochter Eliams, die Frau Urijas, des Hethiters? (2Sa 11:2-3) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 8-?, Nebenfrauen… und nun noch eine Affäre!

99 PLANKTON im AT Und David kam nach seinem Hause, nach Jerusalem. Und der König nahm die zehn Nebenfrauen, die er zurückgelassen hatte, um das Haus zu bewahren, und tat sie in Gewahrsam und versorgte sie; er ging aber nicht zu ihnen ein; und sie waren eingeschlossen bis zum Tage ihres Todes, als Witwen lebend. (2Sa 20:3) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 8-?.....und (jetzt wissen wir es genau!) 10 Nebenfrauen!

100 PLANKTON im AT ein schönes Mädchen Und man suchte ein schönes Mädchen, in allen Grenzen Israels; Abischag, die Sunamitin und man fand Abischag, die Sunamitin, und brachte sie zu dem König. überaus schön Und das Mädchen war überaus schön, und sie wurde dem König eine Pflegerin und bediente ihn; aber der König erkannte sie nicht. (1Ki 1:3-4) DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! 8-?....., 10 Nebenfrauen und zum Schluss noch eine Frau zum Warmhalten!

101 PLANKTON im AT DAVID: getrieben von der Strömung des Fleisches! Deine Quelle sei gesegnet, und erfreue dich an der Frau deiner Jugend; (Spr 5:18) Ich sammelte mir auch …. die Wonnen der Menschenkinder: Frau und Frauen. ……. Und was irgend meine Augen begehrten, entzog ich ihnen nicht; ich versagte meinem Herzen keine Freude, denn mein Herz hatte Freude von all meiner Mühe, und das war mein Teil von all meiner Mühe. (Pred 2:8-10) Salomo‘s trauriges Fazit:

102 Lachse im AT JOSEPH

103 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches …Joseph war schön von Gestalt und schön von Angesicht. Und es geschah nach diesen Dingen, da warf das Weib seines Herrn ihre Augen auf Joseph und sprach: Liege bei mir! Er aber weigerte sich und sprach zu dem Weibe seines Herrn: Siehe, mein Herr kümmert sich um nichts bei mir im Hause; und alles, was er hat, hat er in meine Hand gegeben. Niemand ist größer in diesem Hause als ich, und er hat mir gar nichts vorenthalten als nur dich, indem du sein Weib bist; und wie sollte ich dieses große Übel tun und wider Gott sündigen? Und es geschah, als sie Joseph Tag für Tag ansprach und er nicht auf sie hörte, bei ihr zu liegen, bei ihr zu sein, da geschah es an einem solchen Tage, dass er ins Haus ging, um sein Geschäft zu besorgen, und kein Mensch von den Leuten des Hauses war daselbst im Hause; und sie ergriff ihn bei seinem Kleide und sprach: Liege bei mir! Er aber ließ sein Kleid in ihrer Hand und floh und lief hinaus. (Gen 39:6-12)

104 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches Er aber weigerte sich Josephs grundlegende Haltung: Verweigerung! Mein Sohn, wenn Sünder dich locken, so willige nicht ein. (Pro 1:10) Ich weiß, wo du wohnst, wo der Thron des Satans ist; und du hältst fest an meinem Namen und hast meinen Glauben nicht verleugnet, auch in den Tagen, in welchen Antipas mein treuer Zeuge war, der bei euch, wo der Satan wohnt, ermordet worden ist. (Rev 2:13)

105 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches Er aber weigerte sich Ich weiß, wo du wohnst, wo der Thron des Satans ist; und du hältst fest an meinem Namen und hast meinen Glauben nicht verleugnet, auch in den Tagen, in welchen Antipas mein treuer Zeuge war, der bei euch, wo der Satan wohnt, ermordet worden ist. (Rev 2:13) Um dem Herrn treu zu bleiben und der Welt zu widerstehen, muss man einen Blick dafür haben, dass diese Welt der Thronsaal Satans ist, in welchem er Huldigungen entgegennimmt! Antipas: „gegen alle(s)“; Antipas: „anstelle des Vaters“ Antipas repräsentiert in einer gefallenen Welt seinen himmlischen Vater, und deswegen ist er grundsätzlich gegen diese Welt, nicht aber gegen Menschen eingestellt!

106 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches Niemand ist größer in diesem Hause als ich, Joseph ist sich seiner Berufung und hohen Stellung bewusst! in welchem wir auch ein Erbteil erlangt haben, die wir zuvorbestimmt sind nach dem Vorsatz dessen, der alles wirkt nach dem Rate seines Willens, damit wir zum Preise seiner Herrlichkeit seien, die wir zuvor auf den Christus gehofft haben; (Eph 1:11-12) Ich ermahne euch nun, ich, der Gefangene im Herrn, dass ihr würdig wandelt der Berufung, mit welcher ihr berufen worden seid, (Eph 4:1)

107 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches und er hat mir gar nichts vorenthalten als nur dich, Joseph ist sich seiner Begrenzungen bewusst Gebote und Verbote beschreiben den Raum, innerhalb dessen wir leben und uns entfalten können! Das Gebot, das zum Leben gegeben, dasselbe erwies sich mir zum Tode. Denn die Sünde, durch das Gebot Anlass nehmend, täuschte mich und tötete mich durch dasselbe. So ist also das Gesetz heilig und das Gebot heilig und gerecht und gut. (Rom 7:10-12) Wenn ihr meine Gebote haltet, so werdet ihr in meiner Liebe bleiben, gleichwie ich die Gebote meines Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe. Dies habe ich zu euch geredet, auf dass meine Freude in euch sei und eure Freude völlig werde. (Joh 15:10-11)

108 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches und wie sollte ich dieses große Übel tun und wider Gott sündigen? Hinter jeder Versuchung sieht Joseph einen Angriff auf seine Treue Gott gegenüber! ALLES in unserem Leben geschieht vor dem Hintergrund unseres Verhältnisses zu Gott: jeder Gehorsam macht Gott groß; jede Sünde ist ein Übel vor und gegen Gott!

109 SÜNDE Der Hintergrund entscheidet! Wer nicht hinter allem Gott sieht, hat kein Gespür für die Tragweite von Gehorsam und Ungehorsam!

110 Lachse im AT JOSEPH: Schwimmt gegen die Lust des Fleisches und wie sollte ich dieses große Übel tun und wider Gott sündigen? Was ist es, dass du dir diese Tat in deinem Herzen vorgenommen hast? Nicht Menschen hast du belogen, sondern Gott. (Act 5:4) Und Mose sprach: ….Was sind wir? Nicht wider uns ist euer Murren, sondern wider Jahwe. (Exo 16:8) …nicht dich haben sie verworfen, sondern mich haben sie verworfen, dass ich nicht König über sie sein soll. (1Sa 8:7)

111 PLANKTON im AT KORAH & Co.

112 PLANKTON im AT DIE ROTTE KORAHS: getrieben von der Strömung des Hochmuts! Und Korah, der Sohn Jizhars, des Sohnes Kehaths, des Sohnes Levis, unternahm es, und mit ihm Dathan und Abiram, die Söhne Eliabs, und On, der Sohn Pelets, die Söhne Rubens, und sie standen auf gegen Mose, mit zweihundertfünfzig Männern von den Kindern Israel, Fürsten der Gemeinde, Berufene der Versammlung, Männer von Namen. Und sie versammelten sich wider Mose und wider Aaron und sprachen zu ihnen: Lasst es genug sein! Denn die ganze Gemeinde, sie allesamt, sind heilig, und Jahwe ist in ihrer Mitte! Und warum erhebet ihr euch über die Versammlung Jahwes? (Num 16:1-3) Ein Cousin von Mose und Aaron (2.Mo.6:16-21):

113 PLANKTON im AT DIE ROTTE KORAHS: getrieben von der Strömung des Hochmuts! Denn die ganze Gemeinde, sie allesamt, sind heilig, und Jahwe ist in ihrer Mitte! Und warum erhebet ihr euch über die Versammlung Jahwes? Die Maske des Hochmuts: „Demokratie“ „Fürsprecher“ für die armen Unterdrückten: Neid auf Stellung und Gaben anderer! Unzufriedenheit darüber, als Levit „nur“ zu dienen und nicht zu führen!

114 PLANKTON im AT DIE ROTTE KORAHS: getrieben von der Strömung des Hochmuts! Ist es euch zu wenig, dass der Gott Israels euch aus der Gemeinde Israel ausgesondert hat, um euch zu sich nahen zu lassen, damit ihr den Dienst der Wohnung Jahwes verrichtet, und vor der Gemeinde stehet, um sie zu bedienen? … Und ihr trachtet auch nach dem Priestertum! (Num 16:9-10) Darum rottet ihr euch zusammen, du und deine ganze Rotte, wider Jahwe! (Num 16:11) Das Motiv: Ein empfundenes Aufmerksamkeits- Defizit Das Problem: Rebellion gegen Gott!

115 Lachse im AT Barsillai

116 Lachse im AT BARSILLAI: Schwimmt gegen den Hochmut des Lebens Barsillai war aus Roglim in Gilead gekommen und mit dem König bis an den Jordan gegangen, um ihn dort zu verabschieden. Er war ein sehr reicher Mann und hatte den König versorgt, Er war ein sehr reicher Mann und hatte den König versorgt, als dieser sich in Mahanajim aufhielt. Mit seinen 80 Jahren war er aber schon sehr alt. Der König sagte zu ihm: "Geh mit mir hinüber und ich werde dich bei mir in Jerusalem versorgen!„ Doch Barsillai erwiderte: Doch Barsillai erwiderte: "Wie lange habe ich wohl noch zu leben, dass ich mit dem König nach Jerusalem hinaufziehen sollte? Ich bin heute schon 80 Jahre alt, da macht es keinen Unterschied mehr, ob etwas gut oder schlecht für mich ist. Kann dein Sklave denn noch schmecken, was er isst oder trinkt? Kann ich etwa noch auf die Stimmen der Sänger und Sängerinnen hören? Wozu sollte ich meinem Herrn und König noch zur Last fallen? Nur für kurze Zeit könnte dein Sklave mit dem König über den Jordan gehen. Nur für kurze Zeit könnte dein Sklave mit dem König über den Jordan gehen. Warum sollte der König mir das so reich vergelten? Lass mich umkehren und in meiner Stadt sterben, beim Grab meines Vaters und meiner Mutter! „ (2Sa 19:31-37)

117 Lachse im AT BARSILLAI: Schwimmt gegen den Hochmut des Lebens Barsillai - „eisernes Herz“ Sein Herz wurde nicht wankend, um sich gegen David zu wenden, als dieser verfolgt war. Sein Herz wurde nicht wankend, die „Gunst der Stunde“ zu nutzen, die „Gunst der Stunde“ zu nutzen, als er nach Jerusalem an den Hof geladen wurde. Was machte sein Herz so fest? Er hatte sich entschieden, in welcher Haltung der Tod ihn ereilen sollte!

118 PLANKTON im NT

119 PLANKTON im NT Demas: erliegt der Lust der Augen Irrlehrer: erliegen der Lust des Fleisches Diotrephes: erliegt dem Stolz

120 Lachse im NT

121 Die Thessalonicher: besiegen die Lust der Augen Timotheus und Titus: besiegen die Lust des Fleisches Barnabas: besiegt den Stolz Lachse – Schwimmer gegen den Strom

122 PLANKTON im NT DEMAS

123 PLANKTON im NT DEMAS: Die Lust der Augen Zur Zeit der römischen Gefangenschaft von Paulus, 62 n.Chr.: Kol 4:14 Es grüßt euch Lukas, der geliebte Arzt, und Demas… Zur Zeit der römischen Gefangenschaft von Paulus, 62 n.Chr.: Phm 1:24 Markus, Aristarchus, Demas, Lukas, meine Mitarbeiter. Zur Zeit der 2. römischen Gefangenschaft von Paulus, 65 n.Chr.: 2Ti 4:10 denn Demas hat mich verlassen, da er den jetzigen Zeitlauf liebgewonnen hat, und ist nach Thessalonich gegangen.

124 PLANKTON im NT DEMAS: Die Lust der Augen Was geschah mit Demas? Ein verlässlicher Mitarbeiter, der Paulus bei seiner ersten Gefangenschaft zur Seite steht, ihn dann aber mit vielen anderen am Ende verlässt! Bei meiner ersten Verantwortung stand mir niemand bei, sondern alle verließen mich; es werde ihnen nicht zugerechnet. Der Herr aber stand mir bei und stärkte mich, auf dass durch mich die Predigt vollbracht werde, und alle die aus den Nationen hören möchten; und ich bin gerettet worden aus dem Rachen des Löwen. (2Ti 4:16-17)

125 PLANKTON im NT DEMAS: Die Lust der Augen Der größte Feind für Treue: denn Demas hat mich verlassen, da er den jetzigen Zeitlauf liebgewonnen hat, und ist nach Thessalonich gegangen Liebe zum gegenwärtigen Zeitalter Die aktuelle Situation wurde für Demas dominant, nicht mehr die zukünftige Stadt!

126 PLANKTON im NT DEMAS: Die Lust der Augen Durch Glauben segnete Isaak, Durch Glauben segnete Isaak, in Bezug auf zukünftige Dinge, den Jakob und den Esau. (Heb 11:20) Darum hat auch Jesus, auf dass er durch sein eigenes Blut das Volk heiligte, außerhalb des Tores gelitten. Deshalb lasst uns zu ihm hinausgehen, außerhalb des Lagers, seine Schmach tragend. Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. (Heb 13:12-14)

127 PLANKTON im NT DEMAS: Die Lust der Augen Demas wollte offenbar die Gegenwart/Gesellschaft beeinflussen und merkte nicht, Demas wollte offenbar die Gegenwart/Gesellschaft beeinflussen und merkte nicht, wie er von ihr beeinflusst wurde. Die Treue zu Gottes Diener opferte er seinem Engagement für den jetzigen Zeitlauf. Transformationstheologie „Die Welt lieben“: Wer transformiert wen? Die Gemeinde die Welt, oder die Welt die Gemeinde? Wir bauen jetzt an der zukünftigen Welt! Die jetzigen Himmel aber und die Erde sind durch sein Wort aufbewahrt, für das Feuer behalten auf den Tag des Gerichts und des Verderbens der gottlosen Menschen. (2Pe 3:7)

128 Lachse im NT THESSALONICHER

129 Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen …. wie ihr euch von den Götzenbildern zu Gott bekehrt habt, dem lebendigen und wahren Gott zu dienen und seinen Sohn aus den Himmeln zu erwarten, den er aus den Toten auferweckt hat- Jesum, der uns errettet von dem kommenden Zorn. (1Th 1:9-10)

130 Lachse im NT Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen Und wie sie unverwandt gen Himmel schauten, als er auffuhr, siehe, da standen zwei Männer in weißem Kleide bei ihnen, welche auch sprachen: Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet hinauf gen Himmel? Dieser Jesus, der von euch weg in den Himmel aufgenommen worden ist, wird also kommen, wie ihr ihn habt hingehen sehen in den Himmel. (Act 1:10-11)

131 Lachse im NT Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen Und dann wird das Zeichen des Sohnes des Menschen in dem Himmel erscheinen; und dann werden wehklagen alle Stämme des Landes, und sie werden den Sohn des Menschen kommen sehen auf den Wolken des Himmels mit Macht und großer Herrlichkeit. (Mat 24:30) Siehe, er kommt mit den Wolken, und jedes Auge wird ihn sehen, …. (Rev 1:7)

132 Lachse im NT Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen Seid Christi Erhöhung bis zu Seiner Wiederkunft ist ein erhobener Blick das, was Gottes Volk ausmachen sollte!

133 Lachse im NT Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen Und Mose machte eine Schlange von Erz und tat sie auf die Stange; und es geschah, wenn eine Schlange jemand gebissen hatte, und er schaute auf zu der ehernen Schlange, so blieb er am Leben. (Num 21:9)

134 Lachse im NT Die Christen in THESSALONIKI: Schwimmen gegen die Lust der Augen Und gleichwie Moses in der Wüste die Schlange erhöhte, also muss der Sohn des Menschen erhöht werden, auf dass jeder, der an ihn glaubt, [nicht verloren gehe, sondern] ewiges Leben habe. (Joh 3:14-15)

135 PLANKTON im NT FALSCHE LEHRER

136 PLANKTON im NT Falsche Lehrer: Die Lust des Fleisches Es waren aber auch falsche Propheten unter dem Volke, wie auch unter euch falsche Lehrer sein werden, welche verderbliche Sekten nebeneinführen werden und den Gebieter verleugnen, der sie erkauft hat, und sich selbst schnelles Verderben zuziehen. Und viele werden ihren Ausschweifungen nachfolgen, um welcher willen der Weg der Wahrheit verlästert werden wird. (2Pe 2:1-2) und den gerechten Lot rettete, der von dem ausschweifenden Wandel der Ruchlosen gequält wurde; (denn der unter ihnen wohnende Gerechte quälte durch das, was er sah und hörte, Tag für Tag seine gerechte Seele mit ihren gesetzlosen Werken)... (2Pe 2:7-8)

137 PLANKTON im NT Falsche Lehrer: Die Lust des Fleisches Der Herr weiß die Gottseligen aus der Versuchung zu retten, die Ungerechten aber aufzubewahren auf den Tag des Gerichts, um bestraft zu werden; besonders aber die, welche in der Lust der Befleckung dem Fleische nachwandeln und die Herrschaft verachten, Verwegene, Eigenmächtige; sie erzittern nicht, Herrlichkeiten zu lästern, (2Pe 2:9-10)

138 PLANKTON im NT Falsche Lehrer: Die Lust des Fleisches Diese aber, wie unvernünftige, natürliche Tiere, geschaffen zum Fang und Verderben, lästernd über das, was sie nicht wissen, werden auch in ihrem eigenen Verderben umkommen, indem sie den Lohn der Ungerechtigkeit empfangen; welche eine eintägige Schwelgerei für Vergnügen achten, Flecken und Schandflecke, die in ihren eigenen Betrügereien schwelgen und Festessen mit euch halten; welche Augen voll Ehebruch haben und von der Sünde nicht ablassen, indem sie unbefestigte Seelen anlocken; die ein Herz haben, in Habsucht geübt, Kinder des Fluches, (2Pe 2:12-14)

139 PLANKTON im NT Falsche Lehrer: Die Lust des Fleisches Nicht nur, dass diese „Lehrer“ sich von ihrem eigenen Fleisch treiben lassen, sondern sie laden Christen zu „Festessen“ ein und verlocken gerade die unbefestigten Seelen!

140 PLANKTON im NT Falsche Lehrer: Die Lust des Fleisches „Lust des Fleisches“, praktiziert in Gottes Volk, greift immer auf andere über. Wehe aber euch, Schriftgelehrten und Pharisäer, Heuchler! Denn ihr verschließet das Reich der Himmel vor den Menschen; denn ihr gehet nicht hinein, noch lasst ihr die Hineingehenden eingehen. (Mat 23:13) Wer aber irgend eines dieser Kleinen, die an mich glauben, ärgern wird, dem wäre nütze, dass ein Mühlstein an seinen Hals gehängt, und er in die Tiefe des Meeres versenkt würde. Wehe der Welt der Ärgernisse wegen! Denn es ist notwendig, dass Ärgernisse kommen; doch wehe dem Menschen, durch welchen das Ärgernis kommt! (Mat 18:6-7) Wehe dem Menschen, durch den das Ärgernis kommt!

141 Lachse im NT TIMOTHEUSundTITUS

142 TIMOTHEUS und TITUS: Schwimmen gegen die Lust des Fleisches Die jugendlichen Lüste aber fliehe; strebe aber nach Gerechtigkeit, Glauben, Liebe, Frieden mit denen, die den Herrn anrufen aus reinem Herzen. (2Ti 2:22)

143 Lachse im NT Das Endziel des Gebotes aber ist: Liebe aus reinem Herzen und gutem Gewissen und ungeheucheltem Glauben, (1Ti 1:5) indem du den Glauben bewahrst und ein gutes Gewissen, welches etliche von sich gestoßen und so, was den Glauben betrifft, Schiffbruch gelitten haben; (1Ti 1:19) ---die das Geheimnis des Glaubens in reinem Gewissen bewahren. (1Ti 3:9) die in Heuchelei Lügen reden und betreffs des eigenen Gewissens wie mit einem Brenneisen gehärtet sind, (1Ti 4:2) Den Reinen ist alles rein; den Befleckten aber und Ungläubigen ist nichts rein, sondern befleckt ist sowohl ihre Gesinnung, als auch ihr Gewissen. (Tit 1:15) TIMOTHEUS und TITUS: Schwimmen gegen die Lust des Fleisches

144 Lachse im NT TIMOTHEUS und TITUS: Schwimmen gegen die Lust des Fleisches Das Gewissen: συνείδησις„Zusammen-sehen“, d.h. Dinge nicht partikular wahrnehmen, sondern ihre Bedeutung in einem großen Zusammenhang erkennen! Was bedeutet mein Tun angesichts dessen, dass ich einem heiligen Gott gehöre?

145 PLANKTON im NT DIOTREPHES

146 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut Ich schrieb etwas an die Versammlung, aber Diotrephes, der gern unter ihnen der erste sein will, nimmt uns nicht an. Deshalb, wenn ich komme, will ich seiner Werke gedenken, die er tut, indem er mit bösen Worten wider uns schwatzt; und sich hiermit nicht begnügend, nimmt er selbst die Brüder nicht an und wehrt auch denen, die es wollen, und stößt sie aus der Versammlung. (3Jn 1:9-10)

147 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut sucht den ersten Platz

148 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut nimmt andere nicht an, weil er andere nur als Konkurrenten für den ersten Platz wahrnimmt

149 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut gebraucht böse, unaufrichtige Worte, um Dritte gegen seine „Konkurrenten“ aufzubringen

150 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut Verweigert Gemeinschaft und Gastfreundschaft, oder wendet sie selektiv an

151 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut Stößt Unliebsame aus der Gemeinde, oft durch fragwürdige „Gemeindedisziplin“ „ausstoßen“, wörtlich: „hinauswerfen“, „austreiben“, gebräuchliches Verb, um Dämonenaustreibungen zu beschreiben Es geht um ein brutales, rücksichtsloses Vorgehen gegen Andersdenkende!

152 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut Muss bekämpft werden in der Gemeinde Jesu: will ich seiner Werke gedenken, die er tut Kritik muss begründet sein; Werke und Taten sind objektive Gründe

153 PLANKTON im NT Diotrephes:Hochmut Muss bekämpft werden in der Gemeinde Jesu: 3Jn 1:11 Geliebter, ahme nicht das Böse nach, sondern das Gute. Wer Gutes tut, ist aus Gott; wer Böses tut, hat Gott nicht gesehen. Doppelte Strategie: Zum Guten ermutigen; das Böse klar beim Namen nennen!

154 Lachse im NT BARNABAS

155 BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Joseph aber, der von den Aposteln Barnabas zubenamt wurde (was verdolmetscht heißt: Sohn des Trostes), ein Levit, ein Cyprier von Geburt, der einen Acker besaß, ein Levit, ein Cyprier von Geburt, der einen Acker besaß, verkaufte ihn, brachte das Geld und legte es nieder zu den Füßen der Apostel. (Act 4:36-37) Barnabas macht die Autorität der Apostel groß!

156 Lachse im NT BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Als Paulus aber nach Jerusalem gekommen war, versuchte er, sich den Jüngern anzuschließen; und alle fürchteten sich vor ihm, da sie nicht glaubten, dass er ein Jünger sei. Barnabas aber nahm ihn und brachte ihn zu den Aposteln ……. (Act 9:26-27) Barnabas macht Paulus vor den Aposteln groß!

157 Lachse im NT BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Barnabs zog aber aus nach Tarsus, um Saulus aufzusuchen; und als er ihn gefunden hatte, brachte er ihn nach Antiochien. (Act 11:25) Barnabas macht Paulus als Lehrer groß!

158 Lachse im NT BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Barnabas und Saulus (Act 12:25;13:2.7; 14:4 BuP zerreisen ihre Kleider; 15:12 BuP geben Zeugnis von Gottes Taten; 15:25) Paulus und Barnabas (Act 13: ; 14:20; 15: ) Barnabas liebt es, andere groß zu machen: die Autorität der Apostel, die Taten des Herrn, die Freundlichkeit von Geschwistern, Paulus als Führer

159 Lachse im NT BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Barnabas liebt es, andere groß zu machen. Sobald wie möglich tritt er selbst in den Hintergrund.

160 Lachse im NT BARNABAS: Schwimmt gegen den Stolz des Lebens Barnabas hat dieselbe Devise wie Johannes d.T.: auf dass ER offenbar werden möchte, deswegen bin ich gekommen…. (Joh 1:31)

161 Demas Irrlehrer Diotrephes Korah David Lot Bist Du ein Plankton-Schwimmer? Welchen Schwimmstil hast Du Dir angeeignet? hast Du Dir angeeignet? Oder bist Du ein Lachs-Schwimmer? Abraham Joseph Barsillai Die Thessalonicher Timotheus und Titus Barnabas

162 III. Der Halt in der Strömung

163 Gegen den Strom schwimmen III. Halt in der Strömung: Der Anker Hbr. 6.: Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Wie ergreifen wir sie? 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: das Wort und das Gewissen 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker

164 Der sichere Anker Unsere Hoffnung auf das Zuhause Das Wort und mein Gewissen Das Lebensboot – fest vertäut Das feste Ankerseil Der Hafen

165 Halt in der Strömung: der Anker Zwar ist es sowieso unmöglich, dass Gott lügen kann, doch hier wollte er sich in doppelter Weise festlegen -durch die Zusage und den Eid, die beide unumstößlich sind. Das ist für uns eine starke Ermutigung, denn wir haben ja unsere Zuflucht zu dieser angebotenen Hoffnung genommen und wollen alles daran setzen, sie zu ergreifen. In ihr haben wir einen sicheren und festen Anker, der uns mit dem Innersten des himmlischen Heiligtums verbindet. Dorthin ist Jesus bereits vorausgegangen, er, der unser ewiger Hoher Priester geworden ist, ein Hoher Priester nach der Art des Melchisedek. (Heb 6:18-20)

166 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Wie ergreifen wir sie?

167 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? dass ihr zu jener Zeit ohne Christum waret, entfremdet dem Bürgerrecht Israels, und Fremdlinge betreffs der Bündnisse der Verheißung, keine Hoffnung habend, keine Hoffnung habend, und ohne Gott in der Welt. (Eph 2:12) Hoffnungslos, weil ohne den Weg und Hirten, Hoffnungslos, weil ohne Bürgerrecht, Hoffnungslos, weil Ausländer, Hoffnungslos, weil alleine in der Welt Es geht um die Hoffnung auf ein Zuhause! Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubet an Gott, glaubet auch an mich. Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn es nicht so wäre, würde ich es euch gesagt haben; denn ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, auf dass, wo ich bin, auch ihr seiet. (Joh 14:1-3)

168 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubet an Gott, glaubet auch an mich. Im Hause meines Vaters sind viele Wohnungen; wenn es nicht so wäre, würde ich es euch gesagt haben; denn ich gehe hin, euch eine Stätte zu bereiten. Und wenn ich hingehe und euch eine Stätte bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen, auf dass, wo ich bin, auch ihr seiet. (Joh 14:1-3) Das Vaterhaus - οἰκία: ein materielles Haus; die menschliche Gemeinschaft, welche ein Haus bewohnt Mk 3:25 die menschliche Gemeinschaft, welche ein Haus bewohnt Mk 3:25 die (Groß-)Familie Mk 6:4; Lk 18:29; Jh 4:53 die (Groß-)Familie Mk 6:4; Lk 18:29; Jh 4:53 Die Wohnungen - : das Bleiben/der Aufenthalt „bleibet in mir…“; Die Wohnungen - μονή, von μένω, „bleiben“ : das Bleiben/der Aufenthalt „bleibet in mir…“; der Ort, an dem man sich aufhält, der Ort, an dem man sich aufhält, an dem man „bleibt“! an dem man „bleibt“! Die Stätte - : ein Platz, ein Fleck, Die Stätte - τόπος : ein Platz, ein Fleck, ein Lieblingsplatz (auf der Fensterbank, hinter dem Ofen) ein Lieblingsplatz (auf der Fensterbank, hinter dem Ofen) Das „Familiendomizil“ incl. Familientracht und Familienspeise!

169 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Euer Herz werde nicht bestürzt. Ihr glaubet an Gott, glaubet auch an mich. Da, wo meines Vaters Familie zuhause ist, gibt es viel Platz, wo Ihr für immer bleiben dürft; wenn es nicht so wäre, würde ich es euch gesagt haben; denn ich gehe hin, jedem von Euch ein Fleckchen, eine Ecke herzurichten. Und wenn ich hingehe und euch diese Fleckchen bereite, so komme ich wieder und werde euch zu mir nehmen; Dorthin werde ich mich mit Euch zurückziehen, ich mit Euch. (Joh 14:1-3)

170 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Unsere Hoffnung ist der Himmel, die Gemeinschaft mit unserem Vater, mit unserem Heiland und mit unseren Geschwistern. Jedem richtet Christus eine Ecke ein, einen Lieblingsplatz, und dort setzt sich Christus zu Dir und mir! Der Himmel, ewig geborgen bei Jesus. Einer aber von seinen Jüngern, den Jesus liebte, lag zu Tische in dem Schoße Jesu. (Joh 13:23) Niemand hat Gott jemals gesehen; der eingeborene Sohn, der in des Vaters Schoß ist… (Joh 1:18) Es geschah aber, dass der Arme starb und von den Engeln getragen wurde in den Schoß Abrahams. … (Luk 16:22) Unsere Hoffnung: Der Himmel ist Gottes Schoß, mein ewiges Zuhause!

171 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? wir, die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen Wörtlich: die Hoffnung, die vor uns ausgebreitet wurde (wie auf einem Präsentierteller) πρόκειμαι

172 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Deshalb nun, da wir eine so große Wolke von Zeugen um uns haben, lasst auch uns, indem wir jede Bürde und die leicht umstrickende Sünde ablegen, mit Ausharren laufen den vor uns liegenden Wettlauf, hinschauend auf Jesum, den Anfänger und Vollender des Glaubens, welcher, der Schande nicht achtend, für die vor ihm liegende Freude das Kreuz erduldete und sich gesetzt hat zur Rechten des Thrones Gottes. (Heb 12:1-2)

173 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Gott bietet so an, dass vor dem Erreichen des Angebotenen eine andere Erfahrung liegt! Es handelt sich um ein Angebot, welches ergriffen werden will! Willst Du teilnehmen am Wettlauf? Willst Du die Freude erleben? Willst Du die Hoffnung auf ein ewiges Zuhause im Schoß Gottes ergreifen? Du darfst, aber dazu lege Sünde und Bürde ab! Du darfst, aber dazu nimm das Kreuz auf Dich! Du darfst! Aber dazu löse Dich von der Liebe zur Welt! Gott bietet uns die wahre Hoffnung so an, dass wir sie nur ergreifen können, wenn wir falsche Hoffnungen loslassen!

174 Halt in der Strömung: der Anker 1.Wir ergreifen die dargebotene Hoffnung Welche Hoffnung? Wie wird sie dargeboten? Wie ergreifen wir sie? die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen κρατέω Mit aller Kraft etwas ergreifen und fest halten, um den Besitz abzusichern, weil das ergriffene Gut sich dem Griff entwinden will! denn Herodes hatte Johannes gegriffen, ihn gebunden und ins Gefängnis gesetzt….. (Mat 14:3) doch was ihr habt haltet fest, bis ich komme. (Rev 2:25) Und nach diesem sah ich vier Engel auf den vier Ecken der Erde stehen, welche die vier Winde der Erde festhielten, auf dass kein Wind wehe auf der Erde, noch auf dem Meere, noch über irgend einen Baum. (Rev 7:1)

175 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: das Wort und das Gewissen

176 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, und welche wir festhalten als einen sicheren und festen Anker der Seele, ἔχω – „haben“ über 700x im NT Festhalten als Besitz und gebrauchen; im Griechischen ein Alltagswort, welches einen selbstverständlichen Besitz und dessen selbstverständlichen Gebrauch beschreibt! Die Hoffnung können wir nur so besitzen, wie eine Fähigkeit: Beides bleibt uns nur erhalten, wenn wir es stets benutzen! Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten, (1Pe 1:3)

177 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, und welche wir festhalten als einen sicheren und festen Anker der Seele, Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten, (1Pe 1:3) Nur eine täglich angewandte Hoffnung auf unser himmlisches Zuhause bleibt eine lebendige Hoffnung, die uns auch morgen tragen kann! Wer heute nicht aus Hoffnung lebt, wird morgen hoffnungslos sein!

178 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: das Wort und das Gewissen

179 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, die wir unsere Zuflucht dazu nehmen, die dargebotene Hoffnung zu ergreifen, und welche wir festhalten als einen sicheren und festen Anker der Seele, Ein Anker bietet sicheren und festen Halt für unsere Seele Im Sturm bewegt sich die Oberfläche des Wassers, nicht aber das Wasser in der Tiefe, erst recht nicht der Meeresgrund! Wir haben unsere Hoffnung auf ein ewiges Zuhause immer in und bei uns, aber diese Hoffnung muss man in die Hand nehmen und auf festen Grund lassen!

180 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: unser Glaube, das Zusammenwirken von Wort und Gewissen Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus, der nach seiner großen Barmherzigkeit uns wiedergezeugt hat (der Anker) zu einer lebendigen Hoffnung (der Anker) durch die Auferstehung Jesu Christi aus den Toten, zu einem unverweslichen und unbefleckten und unverwelklichen Erbteil, welches in den Himmeln aufbewahrt ist für euch, (das Ankerseil) die ihr durch Gottes Macht durch Glauben (das Ankerseil) bewahrt werdet zur Errettung, die bereit ist, in der letzten Zeit geoffenbart zu werden; (1Pe 1:3-5)

181 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: unser Glaube, das Zusammenwirken von Wort und Gewissen indem du den Glauben bewahrst und ein gutes Gewissen, welches etliche von sich gestoßen und so, was den Glauben betrifft, Schiffbruch gelitten haben; (1Ti 1:19)

182 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: unser Glaube, das Zusammenwirken von Wort und Gewissen Wie soll das Ankerseil beschaffen sein? Das Endziel des Gebotes aber ist: Liebe aus reinem Herzen und gutem Gewissen und ungeheucheltem Glauben (1Ti 1:5) Ein aufrichtiger, reiner, ungeheuchelter Glaube

183 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: unser Glaube, das Zusammenwirken von Wort und Gewissen Wie soll das Ankerseil beschaffen sein? die das Geheimnis des Glaubens in reinem Gewissen bewahren. (1Ti 3:9) So, wie wir unsere Bibeln in Hüllen schützen, so will der Glaube in der Hülle eines reinen Gewissens bewahrt sein!

184 Halt in der Strömung: der Anker 2. Wir halten die Hoffnung fest als Anker Wie hält man fest? Was ist ein Anker? Das Ankerseil: unser Glaube, das Zusammenwirken von Wort und Gewissen Wie soll das Ankerseil beschaffen sein? Den Reinen ist alles rein; den Befleckten aber und Ungläubigen ist nichts rein, sondern befleckt ist sowohl ihre Gesinnung, als auch ihr Gewissen. (Tit 1:15) Ein kleiner Fleck Tomatensoße macht ein großes weißes Hemd unrein. Jedes Seil beginnt zu reißen, wenn einer der unzählbaren Fäden zu reißen beginnt! Gewissen und Gesinnung beeinflussen einander.

185 Halt in der Strömung: der Anker Der Anker der Seele „Seele“ – „Psyche“ψυχή Woher kommen die psychischen Probleme unserer Gesellschaft? Der Schöpfer der menschlichen Psyche hat sie so geschaffen, dass sie außerhalb ihrer selbst verankert sein muss. Eine menschliche Psyche, die nicht in Christus verankert ist, ist Treibgut, fremdgesteuert von der jeweils vorherrschenden gesellschaftlichen Strömung!

186 Halt in der Strömung: der Anker 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Der Fels, in dem sich der Anker fest verhakt hat!

187 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker Und David redete zu Jahwe die Worte dieses Liedes an dem Tage, da Jahwe ihn aus der Hand aller seiner Feinde und aus der Hand Sauls errettet hatte; und er sprach: Jahwe ist mein Fels und meine Burg und mein Erretter. Gott ist mein Fels, auf ihn werde ich trauen, mein Schild und das Horn meines Heils, meine hohe Feste und meine Zuflucht. Mein Retter, von Gewalttat wirst du mich retten! (2Sa 22:1-3)

188 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker Jahwe lebt, und gepriesen sei mein Fels! Und erhoben werde der Gott, der Fels meines Heils! (2Sa 22:47)

189 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Feste; ich werde nicht viel wanken. Nur er ist mein Fels und meine Rettung, meine hohe Feste; ich werde nicht wanken. Auf Gott ruht mein Heil und meine Herrlichkeit; der Fels meiner Stärke, meine Zuflucht, ist in Gott. (Psa 62:2-6-7)

190 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker Der Fels aber war der Christus. (1Co 10:5)

191 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker In dieser Hoffnung haben wir einen sicheren und festen Anker, der uns mit dem Innersten des himmlischen Heiligtums verbindet. Dorthin ist Jesus bereits vorausgegangen, er, der unser ewiger Hoher Priester geworden ist, ein Hoher Priester nach der Art des Melchisedek. (Heb 6:19-20)

192 3. Der Anker hinter dem Vorhang Was verbirgt sich hinter dem Vorhang? Halt in der Strömung: der Anker Wir haben einen Hohen Priester, der sich auf den höchsten Ehrenplatz an der rechten Seite der göttlichen Majestät im Himmel gesetzt hat (Heb 8:1)

193 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker wohin Jesus als Vorläufer für uns eingegangen ist, welcher Hoherpriester geworden in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks. (Heb 6:20) Was hat es mit der Ordnung Melchisedeks auf sich?

194 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker wohin Jesus als Vorläufer für uns eingegangen ist, welcher Hoherpriester geworden in Ewigkeit nach der Ordnung Melchisedeks. (Heb 6:20) Melchisedek – nur 2x erwähnt im AT: Gen 14 und Ps 110; im NT nur in Hbr erwähnt!

195 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker Wer ist der geheimnisvolle Melchisedek? Die jüdische Gemeinschaft von Qumran erwartete einen „Melchisedek“, der dem Erzengel Michael gleichrangig sein soll und die Endzeit einläuten soll! Krone Nimm das Silber und Gold und lass daraus eine Krone anfertigen. Hohen Priester Setze sie dem Hohen Priester Jeschua Ben-Jozadak auf und sage zu ihm: 'So spricht Jahwe, der allmächtige Gott: Es wird ein Mann kommen, der Spross heißt, denn wo er steht, wird es sprossen. Tempel Er wird den Tempel Jahwes bauen. Ja, er wird ihn wieder aufbauen. königlichen Schmuck Er wird königlichen Schmuck tragen, Thronherrschen auf seinem Thron sitzen und herrschen, Priester aber zugleich wird er auch Priester sein. Und auf dem Thron wird ein friedliches Einvernehmen bestehen. (Zec 6:11-13)

196 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker König Denn dieser Melchisedek, König von Salem, Priester Priester Gottes, des Höchsten, der Abraham….segnete….; König der erstlich verdolmetscht König der Gerechtigkeit heißt, KönigKönig sodann aber auch König von Salem, das ist König des Friedens, ohne Vater, ohne Mutter, ohne Geschlechtsregister, weder Anfang der Tage noch Ende des Lebens habend, aber dem Sohne Gottes verglichen, Priester bleibt Priester auf immerdar. (Heb 7:1-3)

197 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Der König hat alles im Griff, auch den Anker Und Melchisedek, König von Salem, brachte Brot und Wein heraus; und er war Priester Gottes, des Höchsten. Und er segnete ihn und sprach: Gesegnet sei Abram von Gott, dem Höchsten, der Himmel und Erde besitzt! Und gepriesen sei Gott, der Höchste, der deine Feinde in deine Hand geliefert hat! -Und Abram gab ihm den Zehnten von allem. (Gen 14:18-20)

198 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Da wir nun einen großen Hohenpriester haben, der durch die Himmel gegangen ist, Jesum, den Sohn Gottes, so laßt uns das Bekenntnis festhalten; denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht Mitleid zu haben vermag mit unseren Schwachheiten, sondern der in allem versucht worden ist in gleicher Weise wie wir, ausgenommen die Sünde ausgenommen die Sünde. Lasst uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zu dem Thron der Gnade, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zur rechtzeitigen Hilfe. (Heb 4:14-16) Der Priester Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung

199 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Da wir nun einen großen Hohenpriester haben, der durch die Himmel gegangen ist, Jesum, den Sohn Gottes, so laßt uns das Bekenntnis festhalten; denn wir haben nicht einen Hohenpriester, der nicht Mitleid zu haben vermag mit unseren Schwachheiten, sondern der in allem versucht worden ist in gleicher Weise wie wir, ausgenommen die Sünde ausgenommen die Sünde. Lasst uns nun mit Freimütigkeit hinzutreten zu dem Thron der Gnade, auf dass wir Barmherzigkeit empfangen und Gnade finden zur rechtzeitigen Hilfe. (Heb 4:14-16) Der Priester Der Priester kennt Macht und Gefahr der Strömung Jesus – permanent umgeben von Frauen, ja sogar von Prostituierten! Jesus – permanent umgeben von Korruption! Jesus – permanent umgeben von Menschen, die Ihn hassen! Jesus – ausgestattet mit Allmacht! Jesus – ausgestattet mit Allwissenheit! Jesus – vollkommen sündlos! Jesus – vollkommenes Verständnis für unseren Kampf und für unsere Niederlagen!

200 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Horche auf die Stimme meines Schreiens, mein König und mein Gott! Denn zu dir bete ich. (Psa 5:2) Der König Der König hat die Macht, den Anker fest zu halten Jahwe, rette! Der König erhöre uns am Tage unseres Rufens! (Psa 20:9) Wer ist dieser König der Herrlichkeit? Jahwe, stark und mächtig! Jahwe, mächtig im Kampf! (Psa 24:8) Du selbst bist mein König, o Gott; gebiete die Rettungen Jakobs! (Psa 44:4) Denn Jahwe, der Höchste, ist furchtbar, ein großer König über die ganze Erde. Er unterwarf uns die Völker, und die Völkerschaften unter unsere Füße. Er erwählte für uns unser Erbteil, den Stolz Jakobs, den er geliebt hat. (Sela.) (Psa 47:2-4)

201 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Der König Der König hat die Macht, den Anker fest zu halten Jesus hält den Anker meiner Hoffnung! Jesus zieht mich gegen die Strömung heim in den himmlischen Hafen, in den Schoß meines Vaters!

202 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Dem, der uns liebt und uns von unseren Sünden gewaschen hat in seinem Blute, und uns gemacht hat zu einem Königtum, zu Priestern seinem Gott und Vater: Ihm sei die Herrlichkeit und die Macht von Ewigkeit zu Ewigkeit! Amen. (Rev 1:5-6) Gottes Plan: in Seinem Volk Priestertum (Empfang und Vermittlung von Gnade) und Königtum (Inanspruchnahme und Ausübung von Vollmacht) zu verbinden!

203 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Ihr aber seid ein auserwähltes Geschlecht, ein königliches Priestertum, eine heilige Nation, ein Volk zum Besitztum, damit ihr die Tugenden dessen verkündigt, der euch berufen hat aus der Finsternis zu seinem wunderbaren Licht; (1Pe 2:9) Gottes Plan: in Seinem Volk Priestertum (Empfang und Vermittlung von Gnade) und Königtum (Inanspruchnahme und Ausübung von Vollmacht) zu verbinden!

204 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Und nun, wenn ihr fleißig auf meine Stimme hören und meinen Bund halten werdet, so sollt ihr mein Eigentum sein aus allen Völkern; denn die ganze Erde ist mein; und ihr sollt mir ein Königreich von Priestern und eine heilige Nation sein. (Exo 19:5-6) Gottes Plan: in Seinem Volk Priestertum (Empfang und Vermittlung von Gnade) und Königtum (Inanspruchnahme und Ausübung von Vollmacht) zu verbinden!

205 Halt in der Strömung: der Anker 4. …nach der Ordnung Melchisedeks Berufen, aus Gnade und Vollmacht zu leben: gnädig gehalten vom Anker, mächtig der Strömung trotzend Gottes Plan: in Seinem Volk Priestertum (Empfang und Vermittlung von Gnade) und Königtum (Inanspruchnahme und Ausübung von Vollmacht) zu verbinden!

206 Das Ende einer mühsamen Reise ….endlich sicher angekommen….. Die Welt vergeht und ihre Lust; wer aber den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit!

207


Herunterladen ppt "Gegen den Strom schwimmen. I. Der Strom II. Das Schwimmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen