Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Www.uni-klu.ac.at Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, 16.-17.4.2007, Salzburg Research 1 OCW Klagenfurt OpenCourseWare Klagenfurt: Ziele, Erfahrungen, Ausblicke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Www.uni-klu.ac.at Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, 16.-17.4.2007, Salzburg Research 1 OCW Klagenfurt OpenCourseWare Klagenfurt: Ziele, Erfahrungen, Ausblicke."—  Präsentation transkript:

1 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 1 OCW Klagenfurt OpenCourseWare Klagenfurt: Ziele, Erfahrungen, Ausblicke

2 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 2 OCW Klagenfurt Kontext der OCW-Initiative Ausschreibung des bm:bwk für Strategieprojekte (2005) Uni Klagenfurt: –klassische Präsenzlehre und Universitätslehrgänge –eLearning wenig verbreitet Notwendigkeit für institutionelle Strategie –Entwicklung von Infrastruktur und Support moodle + Stabsstelle –Entwicklung inhaltlicher Ziele OCW + ePortfolio

3 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 3 OCW Klagenfurt Ziele: Warum OCW? Materialbereitstellung als Grundfunktion von eLearning, v.a. in der Präsenzlehre Kurs als „literarische Form“, integriert Lernobjekte, Aktivitäten, etc. Publikation als Empowerment im Web digital divide in Nutzung und Produktion Publikation zur Verbesserung interner Komm. Vorbildwirkung, Koordination von Studiengängen Publikation zur Verbesserung der Außenwirkung Sichtbarkeit, Austausch, Kooperation

4 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 4 OCW Klagenfurt Erfahrung: EduCommons EduCommons –Plone-basiertes CMS, OpenSource –Speziell für MIT-OCW, gefördert von Hewlett Probleme –„Kathedrale“, zentralisierte Struktur –4-stufiger Publikationsprozess, Rollen –2nd storage außerhalb LMS (teuer!)

5 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 5 OCW Klagenfurt Erfahrung: Moodle LMS Moodle als Publikationsplattform –OCW-Kurse in Moodle –Nutzung des LMS > Nähe zur Alltagserfahrung Probleme –Offen/geschlossen als entweder/oder für den ganzen Kurs –Post-teaching Publikation

6 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 6 OCW Klagenfurt Ausblick: Entwicklungsbedarf Entwicklungsbedarf –Radikale Vereinfachung des Workflows –Integration von Lehren und Publizieren –Publikation als individuelle Entscheidung –Selektive Publikation von Elementen Mögliche Lösung: Semi-transparente Kurse im LMS

7 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 7 OCW Klagenfurt Ausblick: Semi-Transparenz Semi-transparente Kurse bieten offene und geschlossene Ansicht Offener TeilGeschlossener Teil Zielsetzung Kursstruktur Eigene Materialien Links etc. Login -- > > „Private“ Interaktion Unfertige Materialien Proprietäre Materialien Persönliche Daten etc.

8 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 8 OCW Klagenfurt Ausblick: OCW MetaMod Illustration der Funkionalität –OCW MetaMod für Moodle 1.6 Weitere Schritte –Upgrade von OCW MetaMod –Übertragung auf andere LMS –Verbindung zu OER Initiativen und Brokerage Plattformen (Harvesting?)

9 Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, , Salzburg Research 9 OCW Klagenfurt Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Www.uni-klu.ac.at Offene Bildung im/mit dem Web 2.0, 16.-17.4.2007, Salzburg Research 1 OCW Klagenfurt OpenCourseWare Klagenfurt: Ziele, Erfahrungen, Ausblicke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen